ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Alpha-Fahrzeugteile

Alpha-Fahrzeugteile

Themenstarteram 13. Juli 2011 um 22:18

Hat jemand schon Erfahrung mit denen? Habe bei Alpha-Fahrzeugteile einen gebrauchten Daimler Motor gekauft. Dieser war laut Alpha generalüberholt und voll funktionsfähig. Als ich den Motor dann zu meiner Werkstatt gebracht habe: Zylinderkopfdichtungen defekt! 300 EUR Zusatzkosten! Bei Alpha keiner zu erreichen, keiner Zuständig, bis heute kein Ersatz, keine Entschuldigung. Große Scheiße!!!

Beste Antwort im Thema

Hallo Leidensgenossen,

habe bei der Fa. Alpha im Sept. einen A4 Motor 1,9l AVF Motor gekauft. Angebote nur per E-MAIL und vor kauf prompte Antworten und Freundlich. Zitat Angebot: " der Motor ist Funktions u. Sichtgeprüft"

Dann wurde der Motor per Nachnahme geliefert, eingeschweißt in Folie. (Spediteur haftet ja nur für unbeschädigte Verpackung). Spediteur weg - Geld weg. Motor ausgepackt: Kurbelwellenriemenscheibe gebrochen und Ölwanne eingedrückt. (Unfallschaden lässt grüßen) Und das beste: AWX Motor statt AVF!!

Sofort reklamiert per mail. Wie meine Vorredner schon schreiben, telefonisch KEINER zu erreichen!

Dann wurde mir gesagt der Motor würde wieder abgeholt und ich würde das Geld zurück überwiesen bekommen. Nach Rücksprache mit dem Anwalt habe ich der Fa. Alpha mitgeteilt das ich den Motor nur abgebe wenn ich mein Geld auch in Bar zurück erhalte. Tags Später kommt ein Spediteur, OHNE GELD! -Motor einbehalten.

Wieder E-MAils- lange Antwortzeiten mit Mitteilung ich müsste selber sehen wie der Motor zurückkommt. Nochmals Rücksprache mit Anwalt.

Ein Tag Urlaub, Mit Motor im Kofferraum zur Fa. Alpha nach Regensburg. 700km Autobahn und vor Ort Motor gegen Geld getauscht.(was ich mir vorher habe schriftlich bestätigen lassen)

Absoluter Chaosladen, unaufgeräumt und unfreundlich.

Erfahrung fürs Leben.

Ich hoffe diesen und die vorigen Artikel lesen genügend Leute........

 

edit by Johnes

42 weitere Antworten
42 Antworten

Hallo Gemeinde...

dann gibt's jetzt mal ein bisschen Wissen von einem Insider ...

Vorab ist zu sagen das die Alfa GmbH vor geraumer Zeit Insolvenz beantragt hat > die mangels Masse abgelehnt wurde. Mittlerweile agiert die Firma unter dem Namen Lehner wieder (der Familienname des Inhabers). Sollte gegen diese weshalb auch immer vorgegangen werden so wird dies wahrscheinlich nichts an den Machenschaften des Unternehmens bzw. dessen Inhaber ändern. Neuer Name und wieder von vorne... Wer von euch etwas tiefer in die Materie eindringt wird sicherlich darauf stoßen dass auch das ehemalige Autohaus Bieber (Chrsyler Regensburg) zu dem Unternehmensgeflecht gehört hatte. Jedoch ist auch dieses besagte Chryler Autohaus abgewickelt worden und der ehemalige Geschäftsführer dabei unter die "Räder" gekommen. (selbstverständlich ist auch hier der Großteil der Masse verschwunden).

Ein kleiner Auszug aus den Machenschaften:

- Fahrzeug (Typ wird mal nicht angegeben) aus einem Brandschaden (mit Brandschaden meine ich wirklich Brandschaden - absolut nichts mehr zu gebrauchen) wird Motor ausgebaut, gereinigt, verbrannter Kunststoff entfernt und dann als voll funktionsfähig verkauft. }> Motor wurde vom Käufer logischer Weise zurückgeschickt, dieser dürfte noch heute auf die Rückzahlung warten.

Zum Ablauf:

Fahrzeuge werden größtenteils aus sogenannten Restwertbörsen der Versicherer aufgekauft (hier wird die Firma bereits das erste mal darüber informiert dass bsp. der Motor defekt ist) was aber nicht großartig stört - da es eh auf einen Rechtsstreit hinauslaufen wird.

KLEINER TIPP an die Geschädigten > Im Regelfall kann ein Motor über die Motornummer (nicht Kennbuchstabe) dem jeweiligen Fahrzeug zugeordnet werden - hier könnte mit etwas detektivischem Geschick der abwickelnde Versicherer aufgefunden werden, und der Kilometerstand geprüft werden und schon hat man den BETRUG nachgewiesen (in 99% der Fällen wird dieser um min. 40% vermindert angegeben).

Zum Punkto alle Mitarbeiter :-) :-) Maximal sind im Unternehmen 2 Mitarbeiter mit dem Verkauf betraut (Der Inhaber und ein- sagen wir mal- Lakei dazu). Der Lakei geht einmal mit dem einen Namen das nächste mal mit einem anderen ans Telefon. Auf Anrufe ohne Nummer geht keiner ans Telefon > Mit Rufnummer werden "nervende" Kunden gespeichert und es geht wieder keiner ans Telefon. (Also am besten die Rufnummer eines Freundes verwenden wenn man jemanden erreichen will). Das beste ist - persönlich vorbeifahren und Druck machen. Gerichtspost, Anwaltsbriefe werden in diesem Unternehmen einfach ignoriert.... Selbst die Gerichtvollzieher können nichts bzw. nur sehr wenig holen.

Wenn man eines sagen kann > das Geflecht dieses Unternehmens ist durchdacht. Ansonsten wäre das Areal (das wirklich groß ist) bereits unterm Hammer !

Zitat:

Original geschrieben von JohannPapp

Hallo liebe Geprellten!!!

Wer schlechte Erfahrungen mit der genannten Fa. gemacht hat, kann sich gerne mit mir in Verbindung setzen. Ich habe dort mal gearbeitet, kenne die unfairen Methoden die dort angewandt werden und kann gerne weiter helfen…….

Beim nächsten Mal vielleicht mal checken, ob die 8 Treffer in der Suchfunktion nicht alle auf den selben Thread verweisen.

Acht mal (!) direkt hintereinander den selben Beitrag schreiben hilft wirklich keinem weiter, glaub's mir.

Ich war mal so frei, ein wenig aufzuräumen.

Gruß

Ralle (Moderator)

Hallo,

auch ich habe vor längerer Zeit bei der @GmbH, vermittelt über eine offizielle Anfrage bei Autoverwerter.de ein Ersatzteil gekauft und - wenn ich es mit den Erfahrungen der anderen User hier vergleiche - insofern Glück gehabt, dass das gelieferte Teil (eine Einspritzpumpe) funktioniert hat. Allerdings wurde keine Rechnung mitgeliefert und deren Ausstellung während einer freundlichen telefonischen Nachfrage sogar mit den absurdesten und hanebüchensten Argumenten zunächst verweigert, da es sich ja um einen Privatkauf handele ....u.ä... (ich habe es bis dahin für unmöglich gehalten, dass es möglich sein könnte, dass sich jemand, der für eine in Deutschland als GmbH organisierte Firma, die deutschem Steuerrecht unterliegt bei einem belegbar offiziellen Kauf, der zudem noch über eine große Grauchtteilplattform erfolgte, so dreist entgegen der Kauf- und steuerrechtlichen Vorschriften einlassen könnte) Nach Aufforderung mit anwaltlichem Schreiben wurde die Rechnung dann schließlich ausgestellten übersendet. Ärger und sinnloser Aufwand ohne Grund. Man hätte, auch wenn die dahingehenden Hemmungen natürlich besonders gross sind, eigentlich die zuständige Steuerbehörde einschalten müssen ....

Durch Zufall habe ich unlängst mitbekommen, dass Autoverwerter.de zwischenzeitlich nach jeder Ersatzteilanfrage vor Kaufabschlüssen u.a. mit dieser Firma warnt.

Gruß,

Sonaro

Achtung, diese Firma aus Alteglofsheim ist das unseröseste,was man sich vorstellen kann. Sie firmiert auch als Fa. Lehner. Ich bin als Gewerbetreibender auch auf die Nase gefallen. SUPERWARNHINWEIS!!!

Selbst in der Gemeindeverwaltung Alteglofsheim gab man mir den Tip; "Werfen sie schlechtem Geld kein gutes hinterher!" also, liebe Leute, schreibt euer Geld in den Wind und warnt alle im Forum vor dieser Firma Lehner, Inh.:

Maria Lehner,Alteglofsheim!!!

Hallo ich muss zugeben wo ich das Zeug hier gelesen hatte, dachte ich scheiße Han bei den bestellten Geld bezahlt umd jetzt dass. Aber ich hab mein Motor was ich bestellt habem bekommen und Bon zufrieden. Muss auch sagen sehr netter Kontakt. Würde wieder bei den bestellen und vor allem auch günstig wen ich überlege mercedes Motor mit 130000 mit lieferkosten 350 unschlagbar.

Hallo habe bei autoschrott-regensburg.de H.Andreas Lehner ein Polo 9n Getriebe mit 70000Km gekauft was auf ebay kleinanzeigen eingestellt war.Kurzer kontakt per mail und Preis incl Versand war dann OK. Getriebe geliefert bekommen um 14 Uhr , wollte die Gänge gleich durchprobieren und siehe da, der 2 Gang geht per Hand pardu nicht rein. Ich alles versucht aber keine Chace den 2 reinzubekommen. Für de Getriebearretierung war der Stift abgebrochen also keine Arretierung möglich um den Schaltzug genau einzustellen, die Lagerstelle für die Auf und Ab Bewegung war komplett fest , es lies sich nur mit enormer Kraft im Leerlauf die auf/ab Bewegung machen.

Habe dann sofort versucht tel Kontakt aufzunehmen aber ohne Erfolg habe mails geschrieben, über 1,5 Wochen tel Konatkt aufzunehmen keine Reaktion erst per Whatsap wurde mal geantwortet das das Getriebe nicht geprüft wurde.

Aber dann kam keine Antwort auf meine mails Whatsups und telefonate zurück. Einfach zum Kotzen diese Betr.....

Er hat ein defektes Getriebe geliefert, dann soll er mein Geld zurückerstatten und dann abholen seinen Schrott .

Ich werde bei der Rücksendung nicht in Vorleistung gehen oder. Habe mir schon überlegt, eine Anzeige wegen Betrug zu machen, da solchen Typen das Handwerk gelegt werden sollte.Also Finger weg von Autoschrott-Regensburg H. Lehner Andreas.

Ablauf ist wie schon meine Vorredner schreiben immer der gleiche. Nur der Kunde der sein Geld los hat ist der Dumme.

MJFG

Ich habe vor ca. 4 Wochen über die Internetseite "schrauberregal.de" ein gebrauchtes Getrag F25 Getriebe bei der Firma Autoschrott Regensburg Andreas Lehner in Alteglofsheim gekauft.

Heute habe ich das alte Getriebe ausgebaut und wollte das von Lehner gelieferte installieren. Nachdem ich es aus der Transportverpackung genommen hatte habe ich festgestellt das die Schaltwelle verbogen ist, und sich somit die Gänge nicht einlegen lassen (siehe Foto).

Ich habe Andreas Lehner Fotos vom Schaden geschickt und ihm eine Frist von 14 Tagen gesetzt um mir das Geld zurück zu überweisen.

Natürlich habe ich auch in google nach dem Laden gesucht, und dabei unter anderem diesen Forumsbeitrag hier gefunden.

Auch "positive" google Bewertungen gibt es einige, wenn man in google "Autoschrott Regensburg" eingibt.

Ich muss ja vom Gesetz her zunächst eine Frist setzen und diese auch abwarten, also hat er jetzt erst mal 14 Tage Zeit.

Dem zufolge was man in Google liest ist die Chance wohl nicht sehr groß das von Andreas Lehner noch irgendwas kommt sobald er das Geld mal hat.

Aufgrund der Vielzahl der Fälle scheint da wohl einiges an krimineller Energie dahinter zu stecken.

Sollte (wie zu befürchten) keine Reaktion erfolgen dann werde ich ihn wegen Betrug anzeigen. Ich habe bereits Erfahrung mit solchen Leuten, und auch mit Gerichtsverfahren.

Eine einzelne Anzeige wegen 350€ Schaden wie in meinem Fall wird von Polizei und Staatsanwaltschaft kaum verfolgt. Bei diesem Typen gibt es aber schon allein so viel Material im Internet, das es der Sache einigen Nachdruck verleiht wenn man das ausdruckt und zur Anzeige mitbringt.

Noch besser ist es wenn andere Geschädigte ebenfalls Anzeige erstatten, und untereinander die Aktenzeichen austauschen, um die Polizeidienststelle im eigenen Wohnort bei der Anzeige gleich auf weitere Fälle hinweisen zu können.

Bei 3 oder 4 Anzeigen von ganz unterschiedlichen Personen bleibt der Staatsanwaltschaft nichts anderes übrig als gegen den Burschen vorzugehen.

Die Anzeige an sich geht übrigens ganz einfach und kostet keinen Cent:

Kaufvertrag/Rechnung, E-Mail Verkehr, Fotos vom Defekt ausdrucken, zur Polizei gehen und sagen man möchte Andreas Lehner wegen Betrug anzeigen. Am besten ist es wenn man den genauen Vorgang mit Datumsangaben schon aufgeschrieben hat und mitbringt, dann haben die weniger Arbeit. Eine mündliche Aussage geht aber genau so, ein Beamter schreibt das dann nieder, man liest es sich durch, unterschreibt es, und unterschreibt das man Strafantrag stellen will. Dann ermittelt die Staatsanwaltschaft.

Zur Info: durch die Anzeige bekommt man sein Geld nicht zurück. Dabei gehts nur um die strafrechtlichen Konsequenzen (Betrug ist ein Verbrechen), um die Kohle zurück zu bekommen müsste man Lehner zivilrechtlich verklagen. Das macht wirtschaftlich keinen Sinn, da man dafür einen Anwalt bezahlen muss.

Aus Erfahrung kann ich aber sagen das es ein verdammt gutes Gefühl ist wenn jemand, der einem ein Auto mit defekter Zylinderkopfdichtung verkauft hat, zu 90 Tagessätzen á 50€ verurteilt wird ;-)

Und es hilft das sowas in Zukunft anderen nicht mehr passiert.

Zivilrechtlich wird wohl kaum jemand gegen Lehner vorgehen, da der Schaden meist im Bereich von 300 bis 500€ zu liegen scheint wie in meinem Fall.

So stehts in einer der Google-Bewertungen: "Anwaltskosten wären für mich x-mal teurer als das eigentliche (unvollständige und somit für mich unbrauchbares) Ersatzteil. Wahrscheinlich leben die genau davon, weil es sich nicht lohnt, dagegen vorzugehen."

Genau so scheint es zu sein. Das heißt aber nicht das man gegen den Kerl nichts unternehmen kann, besonders wenn schon über so viele Fälle im Internet berichtet wird.

Ich werde berichten ob eine Reaktion von ihm kommt.

Gleichzeitig bitte ich weitere Geschädigte sich zu melden. Wenn wie gesagt nur 3 oder 4 Leute Anzeige erstatten gehts ihm eventuell schon an den Kragen.

 

Schaltwelle-verbogen-getriebe-autoschrott-regensburg

Hallo Gemeinde,

auch ich bin im Oktober 2017 auf die Fa. Autoschrott Regensburg "reingefallen".

Leider war er der einzigste, der einen Lancia Delta Turbomotor hatte. Angeblich mit 105.000km.

Da es keine Auswahl gab und der Herr sehr schnell, allerdings etwas unfreundlich antwortet, habe ich mich für 600 Euro entschlossen, den Motor zu kaufen.

Der Versand war sehr sehr schnell und ich ließ den Motor bei meiner Mutter (von mir 30km entfernt) anliefern. Am Wochenende fuhr ich zu ihr um eine Bestandsaufnahme vom Motor zu machen. Folie weg - toll ! Motor falsch !

Es wurde ein Renault 1.9 dCi geliefert. Ich also ans Handy und über Kleinanzeigen dem Herrn geschrieben. Es kam auch eine Antwort, dass seine "idioten" wohl die Versandunterlagen vertauscht haben - das wars dann aber schon mit dem Kontakt.

Leider kam keine Reaktion mehr. Es war sehr viel recherche nötig um herauszufinden, wer denn meinen Motor bekommen hat. Zum Glück nur 250km entfernt lag meinen Lancia-Motor.

Nachdem ich dort angerufen hatte, war der Herr sehr verwundert da er nicht geglaubt hatte, seinen Renault-Motor noch zu bekommen (3 Wochen ist nichts passiert). Also lud ich den Motor ein und wir haben uns auf halber Strecke getroffen und die Motoren auf dem Parkplatz getauscht.

Ich glaube zwar den KM-Stand nicht, da er mir auch nicht die Beweise geliefert hat wie besprochen aber der Motor war bei anlieferung trocken (sah nicht aus wie gereinigt). Er hat keinen Ölverbrauch, gute Kompression und vollen Öldruck.

Verraten hatte sich der gute Mann leider nur, da er noch einen Turbolader für dieses Fahrzeug auf einer anderen Seite angeboten hatte mit 87tkm. Da es so einen Motor bzw. Turbolader nur sehr sehr selten gibt, wäre es ein großer Zufall, wenn er zwei solcher Fahrzeuge verschrottet hat.

Leider war der Lader laut Ihm nicht mehr da und bereits verkauft. Doch plötzlich tauchte der Lader wieder vor 14 Tagen bei eBay-Kleinanzeigen auf. Unter falschem Namen erfragte ich den Kilometerstand - Antwort: "Keine Ahnung"

Auch die massig negativen Bewertungen auf Google sind nicht mehr zu finden.

Ich hatte quasi Glück im Umglück aber wenn ich einen defekten Motor gekauft hätte, hätte er den Motor in seinem.....suchen können.

Grüße

Simon

Eigentlich merkwürdig, dass solche unlauteren Geschäftemacher immer noch Leute über den Tisch ziehen dürfen. Also sollte jeder, der unliebsame "Erscheinungen" mit solchen Typen hatte, hier seine Erkenntnisse darstellen. Anders kann man sich nicht schützen

Deine Antwort