ForumOmega & Senator
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Abschied nehmen oder investieren???

Abschied nehmen oder investieren???

Opel
Themenstarteram 19. Januar 2012 um 18:38

Hallo Opel Gemeinde,

bin jetzt 6 Jahre glücklicher Omega Fahrer gewesen und nun ist er tot krank. Problem: Er braucht mehr Wasser als Sprit und das will schon was heissen:D. Sprich Zylinderkopfdichtung ist im A.... Er hat jetzt 221 Tkm auf der Uhr und bin am überlegen ob ich diese Reparatur noch machen soll??? Werkzeug wäre alles vorhanden aber die Zeit nicht zumal der Zahnriemen auch dran wäre. Was würdet Ihr tun: Neues Auto(eventuell Vectra) oder neuer Motor oder alten Motor reparieren.

Was meint Ihr????????

Ähnliche Themen
18 Antworten

Moin,

kommt auf dem Allgemeinzustand an.

Wenn sonst guter Zustand dann ab ans Werkzeug !

Viel Glück

Moin

Wenn der Gesamtzustand noch gut ist und du ihn noch 10 Jahre fahren willst kann man einen "neuen" oder generalüberholten Motor kaufen, dann weiss man das wenigstens der Motor frisch ist.

Wenns aber nur um die nächsten 1 oder 2 oder 3 Jahre geht und man eh schon mit einem neueren Wagen liebäugelt das denke ich sollte man den jetzigen Motor, wenn der bisher einwandfrei lief reparieren, einmal zum weiterfahren bis der "neue" da ist und auch zum weiterverkaufen oder Inzahlunggabe.

Ein "anderer alter" Motor kann auch nach Einbau direkt nach WASSER und ÖL schreien und klappern wie verrückt und und...der Riemen ist auch fällig..wer weiss, es wird verkäuferseitig nirgends mehr gelogen als bei alten Motoren.

Dann wärst du da wo du nun bist ,etwas ärmer und baust schon wieder um ..

Gruss Willy

Naja wenn er dir nicht gerade wegrostet und du ansonsten Zufrieden mit dem Auto bist dann würde ich es machen.

Das du keine Zeit hast dich mal ein paar Stunden hinzustellen und das zu wechseln - glaube ich nicht.

Du wirst ja irgendwann mal ein paar Stunden Freizeit haben... die Kosten sind auch recht Überschaubar... so ein Dichtsatz wo du so ziemlich alles am Motor neu abdichtest kostet um die 150€ + ca 80€ der Zahnriemen mit Spannrolle + ca 35€ Wasserpumpe... 265€ und ein paar Stunden Freizeit und er ist wieder fit... kannst ja bei der Gelegenheit gleich noch alles Reinigen... sprich Ansaugtrakt etc...

Das nimmst du jetzt alles mal zwei, dann kommst du evtl. grade so eben auf realistische Werte.;)

 

Er hat nämlich einen V6,....:p

 

 

Uuuuups, das hab ich ja mal komplett Übersehen. :D

Naja aber trozdem, wenn er noch gut in Schuss ist und du das selbst machen kannst... dann weisst du halt auch was du an dem Motor hast...

Themenstarteram 20. Januar 2012 um 18:10

Hallo,

war heute mal beim Teilehändler und der sagte mir der ZKD Kit kommt um die 230€ dazu Zahnriemenkit 200€ + Wasserpumpe 70€ +ZKD Schrauben 40€ bin ich bei 550€ + unvorhersehbares!!!

Habe mich mal auf den Gebrauchtwagenmarkt umgesehen und bin einfach überfordert. schade das opel kein Hecktriebler mehr baut und wenn ich jetzt wieder einen Omega kaufe, werde ich in zwei bis drei Jahren die selben Probleme haben. Technisch ist top und sonst ein super Auto. (naja ein paar Roststellen hat er schon aber kann man alles noch mit Schleifpapier richten)

Also kurz gesagt ich überlege noch in alle Richtungen...

Danke für eure Antworten

Versteh deine Frage nicht....:confused:

Wegen so einer kleinigkeit direkt ans trennen denken. Wer gibt dir den die Gewissheit das ein austauschmotor nicht in 3 monaten das selbe Problem bekommt und wenn du einen generallüberholten willst wo fast alles gemacht ist bist du locker nen tauender los. Von nem neuen wagen wollen wir mal garnicht anfangen(Rep.stau).

Lange Rede kurzer Unsinn.... 600 Pappen in die Hand, nen Tag Arbeit, 2 Käste Bier und dann sollte das funzen----

mfg:D

Ein vergleichbares Auto für 550€ + Arbeitslohn , wenn du nicht selbst schraubst , wirst du wohl kaum finden .

Ach Quatsch für 550 gibts gar kein Auto , vielleicht ne überdachte Zündkerze , aber kein Auto:D:D

Da muß ich wiedersprechen :D

Meine omi in der signatur hat 150€ gekostet und mit allen reparaturen die ich machen mußte fürn tüv bin ich sogar noch unter 500€ ;)

Ok ist kein V6 sondern nur ein 2l aber es ist an ansehbares Auto :)

Hi,

hätte da ein ähnliches problem...hab ja den 2.2er mit AT...tolle ausstattung und design...nur müssten bei mir auch etliche dinge repariert werden...

beide Querlenker vorn

Auspuff komplett

Flexrohr

Krümmer abdichten

Zahnriemen

Motorhaube und Stoßstange vorn(wegen Unfall)

ZKD

Zündkerzen

Automatikgetriebe hat ständig Störungen...

und noch ein paar kleinigkeiten....

bin die ganze zeit am überlegen ob sich das noch lohnt oder ob ich mir nen anderen Omi oder Seni mit 6 Töpfen zulegen soll, da meiner mittlerweile 218Tkm runter hat und ich nicht ganz so zufrieden mit kombination aus vier zylinder und automatikgetriebe bin...

oder kann ich damit rechnen das da wieder etwas leistungszuwachs kommt wenn alles wieder neu abgedichtet und ordentlich gereinigt ist?

Fühlt sich halt im moment an als hätte er nur 100ps oder so...

Vielen dank schon im voraus...

Gruß onlyomi

Jap da kann du mehr Leistung erwarten... ZKD, Störungen im Getriebe, Defekte am Krümmer und Auspuff...das kostet alles Leistung...

Alles abdichten und Reinigen... macht einiges aus...

Der ging mal 235 laut tacho .... und im moment kann ich froh sein wenn die nadel bergab 185 erreicht...

Der Tacho im Omega den du hast geht nur bis 220. ;-)

230;)!!! Ist richtig.

Gruß H

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Abschied nehmen oder investieren???