ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Ab März endlich 18, dann soll ein Wagen her. Wie läuft das mit den Kosten für Versicherung etc.?

Ab März endlich 18, dann soll ein Wagen her. Wie läuft das mit den Kosten für Versicherung etc.?

Themenstarteram 11. Januar 2009 um 17:07

Hallo,

ich bin zwar noch ganz neu hier, finde dieses forum aber sehr klasse (deshalb habe ich mich ja auch angemeldet :D )

So, ich bin zurzeit noch 17, werde im März aber 18.

Ich möchte mir dann einen PKW Kaufen, der als Anfängerwagen dienen soll. Ich muss hier klar sagen, dass ein Auto für mich ein Gebrauchsgegenstand ist und ich somit kein Tuning-Zeugs oder so haben will, auch Kratzer oder so (sind sie nicht alzu ausgeprägt) stören mich nicht.

Ich hatte an einen Opel Corsa, Ford Crown Victoria (kann an einen relativ günstig rankommen) oder was anderes gedacht.

Ich habe mir mal Infos eingeholt und im Internet geschaut, somit weiß ich, dass die Steuern wohl noch das günstigste wären...damit kann ich ja dann so um die 200-350€ im Jahr rechnen denke ich.

Die Versicherung wird es aber in sich haben denke ich, obwohl ich freunde habe die als Anfänger so um die 60€ im Monat zahlen, ist das normal?

Wie viel wird mich ein Wagen (so um die 70PS) kosten wenn wir ihn als zweitwagen angemeldet haben?

Ich könnte ja auch den Wagen meiner Eltern benutzen könnten jetzt welche sagen, nur ist der erst versichert wenn der Fahrer mind. 23 Jahre alt ist, ausserdem ist mir der zu "nobel" :D

Gibt es Möglichkeiten auch als Fahranfänger geld einzusparen, z.B. den Wagen bei der Oma als Zweitwagen anmelden um mit weniger Prozenten einzusteigen? (wenn so etwas geht, kenne mich damit nicht aus).

Bin um Vorschläge sehr dankbar.

Ähnliche Themen
7 Antworten

Moin moin!

Na, erstmal macht es Sinn, sich ein Wagen zuzulegen, welches keine besonders hohen Versicherungsbeiträge auslöst...

Bedenke: je größer, kräftiger, teurer und älter umso teurer auch die Versicherung

Ein gutes Beispiel kann ich hier nennen:

Mein alter Wagen war ein 1991 zugelassener Volvo 960 Kombi. 204ps, 3.0l Hubraum, Klima, Leder usw. Kostete 1991 neu um die 70t DM (lächerlicher Preis heutzutage).

Die Versicherung kostete mich PRO MONAT ohne Teilkasko oder Vollkasko 101 EUR. Wohl gemerkt: PRO MONAT

Ein Kumpel hat fast den selben Wagen, jedoch mit 131ps, 2,3l Hubraum, Schaltgetriebe und noch ein paar andere Elemente. Auch 1991 zugelassen. Er zahlt im Monat ohne Teilkasko oder Vollkasko "nur" 80 EUR.

Beide Versicherungen laufen/liefen über die Eltern. Als Fahranfänger wären diese Kosten noch höher. Jeweils beide mit ca. 80% im Schadensfreiheitrabatt.

Bei 200% oder höher (normal für Fahranfänger) kannst du dir die MONATLICHEN Kosten ja ausrechnen.

Somit müsstest du zuerst ein Wagen kaufen, welches günstig in der Versicherungseinstufung ist. Golf würde ich meiden. Die Gölfe kosten so oder so immer mehr als andere gleichwertige Fahrzeuge.

Weiter bleibt zu überlegen, wie und wo du den Wagen versichern lassen möchtest. Bei den Eltern oder Großeltern macht immer nur dann Sinn, wenn diese dein Wagen als 2. Wagen versichern können. Ab m.E. 3 Fahrzeugen kann man bei der Allianz eine Flottenversicherung einrichten. Hier gibt es dann (so fern vereinbart) einen einheitlichen %-Satz in der Versicherung.

Außerdem würde ich dann überlegen, wie viele Kilometer du fährst bzw. fahren wirst. Je mehr, umso teurer. Es gibt bestimmte Versicherungs Kilometerstufen wie die Kilometer sich staffeln. 12, 17, 20 (tkm) oder so...

Noch wichtig bleibt die Frage: benötigt das neue Fahrzeug eine Kaskoversicherung oder reicht nur Haftpflicht? Wie bei jeder Dienstleistung bleibt zu bedenken: mehr kostet mehr (mehr Leistungen erfordern einen höheren Beitrag).

Ich kann ja mal sagen was ich zahle:

Mein 2007er Volvo C30 2.0 kostet mich im Monat bzw. Quartal 180 EUR inkl. Teil- und Vollkasko ohne Selbstbeteiligung sowie ungebrenzte Kilometerfahrleistung. Dabei bleibt zu erwähnen, dass mein Wagen bei mir in der Familie als Flottenfahrzeug läuft. Wir haben 3 Autos (bald 4) und somit erübrigt sich das.

Würde ich den Wagen in meinem Namen zulassen, würden die Kosten pro Monat bei 102,20 EUR liegen. Okay, klingt günstig, aber das ist ohne Vollkasko oder überhaupt Kasko (Teil/Voll).

Wenn ich dich wäre, den Crown Victoria kannste dir in die Scheune stellen und mit Kurzzeitkennzeichen (5 Tage) fahren. Günstig sollen Fiesta Mk 3/4, Corsa, Escort, Kadett sein. VWs tragen fast immer ein "Jugendruf" mit sich herum. Je mehr Fahrzeuge es davon in Jugendhand gibt, umso höher wird der Beitrag sein.

Also: Fahrzeug suchen, welches fast überwiegend in Rentnerhand gefahren wird (C-Klasse, 190er Benz, Vectra, ...) und denn dann mit 12tkm (so fern es ausreicht) und ohne Kasko (sofern du Schäden aus deiner eigenen Tasche gut zahlen kannst) entweder als Flottenfahrzeug oder bei den Eltern/Großeltern zulassen.

einfach mal mit Versicherungsscout24.de ein wenig spielen

Anfänger in der Regel 230%

Zweitwagen auf die Eltern ca. 140% bis gar nur 30%, je nach deren Stand und Vertrag

Themenstarteram 11. Januar 2009 um 17:56

Danke für eure ausführlichen Antworten.

Das mit dem Ford crown victoria ist natürlich schade, der Wagen gefällt mir nämlich sehr.

Aber gottseidank gibt es die von daemel genannten Autos auch noch zu humanen Preisen, da lässt sich bestimmt was gutes finden.

Also die Versicherung ist dann natürlich sehr teuer, einen Wagen brauche ich ja eigentlich auch nicht immer sondern nur ab und zu, aber dennoch, für eine Ausbildung in diesem Jahr ist es schon besser denke ich...

Ich werde dann nochmal schauen und mich informieren wie es bei uns aussieht, wenn wir den als zweitwagen anmelden.

Ein Opel Corsa würde mir persönlich mehr gefallen, der fährt sich gut.

Danke schonmal :)

Themenstarteram 20. Januar 2009 um 15:12

Hallo nochmal,

ich habe mit der Versicherung gesprochen und bin sehr glücklich im moment....der Wagen (wohl ein Ford Escort, 5 türig oder ein Mitsubishi lancer GLX) wird nur unter meinem Namen versichert, also kein Zweitfahrzeug, und das bei 80% Einstieg!

Obwohl ich totaler Anfänger bin komme ich mit 80% in die Versicherung, da, nach meiner Frage warum, meine Eltern so gute Kunden bei unserer Versicherung sind :)

Zitat:

Original geschrieben von DasSpezielle

Hallo nochmal,

ich habe mit der Versicherung gesprochen und bin sehr glücklich im moment....der Wagen (wohl ein Ford Escort, 5 türig oder ein Mitsubishi lancer GLX) wird nur unter meinem Namen versichert, also kein Zweitfahrzeug, und das bei 80% Einstieg!

Obwohl ich totaler Anfänger bin komme ich mit 80% in die Versicherung, da, nach meiner Frage warum, meine Eltern so gute Kunden bei unserer Versicherung sind :)

Hallo,

achte hier aber unbedingt darauf, warum du einen Beitragssatz von 80% kriegst! Das scheint mir eine Sondereinstufung aufgrund der Fahrzeuge deiner Eltern zu sein. Solltest du die Versicherung wechseln, ist es dann gut möglich, dass du zurück auf deinen "tatsächlich" erfahrenen SFR fällst, weil der Grund der besseren Einstufung entfällt. Kann auch passieren, wenn deine Eltern wechseln und du bei der Versicherung bleibst.

Aber für den Moment ist das ganz klar die günstigste Lösung. Wie es in der Zukunft aussehen wird, kann nur die Zukunft zeigen.

Schöne Grüße und allzeit gute Fahrt

Wolffilein

Entscheidend ist in dem Zusammenhang die "Schadenfreiheitsklasse" (SF), denn die ist es, die du nachher bei der anderen Vers. übernehmen kannst.

80% könnte SF2 oder 3 sein. Wenn du also direkt mit SF2 eingestuft wirst, gibt es da keine Probleme.

Wirst du aber als z.B. SF0 oder SF1/2 eingestuft mit "Spezial-Rabatt" auf 80%, wärst du bei einer anderen Versicherung dann ggf. plötzlich zwei Stufen teurer.

Aber das ist ja nur graue Theorie und noch längst nicht aktuell -

Also für's Erste: Einfach versichern, fahren, fröhlich sein! ;)

Themenstarteram 25. Januar 2009 um 13:56

Hi nochmal,

danke für die Infos :)

Allerdings habe ich nicht vor meine Versicherung in den nächsten 10 Jahren zu wechseln...von daher brauche ich mir da noch keine Sorgen drum machen.

Leider fehlt jetzt noch das Auto was auf sich warten lässt, aber naja...da kommt noch was.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Ab März endlich 18, dann soll ein Wagen her. Wie läuft das mit den Kosten für Versicherung etc.?