ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. 7-Sitzer gesucht ~35.000 €, Tiguan Allspace oder Tarraco

7-Sitzer gesucht ~35.000 €, Tiguan Allspace oder Tarraco

Themenstarteram 21. Februar 2021 um 20:39

Hallo,

ich bin auf der Suche nach einen schnittigen/sportlich aussehenden 7-Sitzer für meine 4-köpfige Familie mit 2 Kinder, eines davon sitzt im Kindersitz. Einen 7-Sitzer wäre super, weil wir gerne die Großeltern der Kinder mitnehmen wollen und sie wollen das Auto abgeben, da sie nicht mehr fahren wollen.

Das Auto benötigen wir. für kurze Ausflüge, Einkäufe, evtl. auch mal Inland Urlaub in andere Bundesländer und natürlich pendeln (Kurzstrecke) in die Arbeit. Ebenso werde ich sehr wahrscheinlich das Auto min. 10 Jahre lang halten wollen.

Ein KO-Kriterium für den 7-Sitzer ist, es soll nicht aussehen wie ein klassischer Familien Van, wie der Ford Galaxy oder Familien Kastenwagen. Der BMW 2er Gran Tourer hat zwar sportliche Züge, sieht aber für mich immer noch wie ein Familien Van aus.

Ich habe etwas mit den Filtern auf willhaben.at / autoscout24.at gespielt,

- Erstzulassung ab 2017, um die 35.000 €, Automatik, 7-Sitzer

Dabei stechen mir folgende Modelle besonders heraus, VW Tiguan Allspace und Seat Tarraco.

Beim durchscrollen, fällt mir folgendes auf:

- der Tiguan Allspace mit Diesel gibt es ab 29.990 €, mit viel Angebot

- der Tiguan Allspace mit Benzin gibt es für 34.000 € einen einzigen privaten Anbieter

- der Tiguan Allspace mit Benzin gibt es ab 54.000 € nur als R-Line beim Händler, mit sehr wenig Angebot

- der Tarraco mit Benzin gibt es ab 34.900 €

- der Tarraco mit Diesel gibt es ab 32.400 €

Im Prinzip gefallen mir beide Autos, aber derzeit ich tendiere zu VW. Allein wegen der Marke, Image und Status. Mit der Marke Seat kann ich bisher nicht viel anfangen, aber der Seat Tarraco sieht meiner Meinung nach sehr gut aus. Deshalb kam er bei mir in die engere Auswahl.

Bei Diesel und Benzin bin ich noch etwas unschlüssig. Wie es mit der Situation von Diesel sich weiter entwickeln wird. Generell in der EU, bzw. in Österreich.

Für welches Auto und für Diesel oder Benzin soll ich mich entscheiden? Was macht langfristig mehr Sinn?

Abwarten, evtl. auf den Facelift für den Tiguan Allspace, vl. kommen dann mehr Tiguan Allspace Benziner mit besseren Preis im gebraucht Markt?

Vielen Dank!

Ähnliche Themen
46 Antworten

Sollen die Großeltern in der dritten Reihe sitzen oder wie soll das funktionieren?

Wir haben einmal einen Trip mit 6 Personen in meinem 7-Sitzer gemacht, da musste zwei Kinder (einer davon sehr groß) in der dritten Reihe sitzen, das ging für die paar Kilometer gut, eine Dauerlösung (öftere Fahrten) wäre das nicht gewesen.

Der Kindersitz kann nicht in die dritte Reihe. Wenn der mittlere Sitz der zweiten Reihe keinen Dreipunktgurt hat, würde ich da niemanden hinsetzen.

Ich würde nach einem Mercedes V-Klasse, VW T5/T6, Hyundai H1 oder den Vierlingen Toyota, Opel, Peugeot oder Citroen o.ä. suchen.

Würde ich gern mal sehen,wie Oma und Opa sich auf die Notsitze quetschen.

Also Notlösung nach ner Party.. geht's vielleicht noch.

Wenn die Großeltern öfter mit auf Tour sollen, kommt man an den über mir genannten nicht umhin

Die 3. Reihe ist bei beiden eher nutzlos, die Großeltern werden sich dort kaum reinquetschen wollen. Peugeot 5008 ist auch einen Blick wert, bei dem ist die 3. Reihe laut Tests zumindest minimal besser nutzbar.

Such besser nur nach Benzinern. Ein moderner Diesel ist beim beschriebenen Fahrprofil ein Fehlkauf. Der DPF kann nicht regenerieren, das Auto wird mit vollem DPF stillgelegt, Ölverdünnung, erhöhter Verschleiß,...

Zitat:

@d4v1ds3n schrieb am 21. Februar 2021 um 20:39:19 Uhr:

Im Prinzip gefallen mir beide Autos, aber derzeit ich tendiere zu VW. Allein wegen der Marke, Image und Status.

VW - Image? Status? ... Noch dazu in Ö wo VW überhaupt nicht produziert.

Wir haben einen Toyota Sienna als LPG-Variante, daher sehr wirtschaftlich bezüglich Treibstoff.

In der 3. Reihe ist für Erwachsene sehr viel Platz.

2. und 3. Reihe haben Isofix.

Die Frage ist nur, ob dir die Optik gefällt und du dir einen Exoten zutraust?...

Seat gehört ja zum VW Konzern daher ist die Technik der genannten Modelle weitgehend gleich.

Leider ist es wie fast immer die "stylischen" SUV haben deutlich weniger Platz als vergleichbare Vans. Wobei es ja kaum noch anständige Vans am Markt gibt.

Ich weiß nicht wie die Preise in Österreich liegen aber schaut euch doch mal den neuen Kia Sorento an. Ebenfalls ein SUV aber soweit ich weiß ein bisschen größer als die Konkurrenz von VW. Außerdem als moderner Hybrid Lieferbar.

Hast du dir den Highlander Hybrid angeschaut?

Habe gutausgestattete 2017er Modelle gefunden, die dank Hybrid auch relativ sparsam sind und natürlich zuverlässig und robust.

Grösser als die von dir genannten Modelle sollte er auch sein.

Themenstarteram 22. Februar 2021 um 0:10

Nun ja, wir fahren sehr wahrscheinlich keine Strecken die länger dauern als 1,5 Stunde. Ich habe gedacht, dass die Kinder ganz hinten sitzen und die Großeltern in der 2. Reihe. Der Vorteil ist, die Großeltern haben keine große Körpergröße.

Der neue KIA Sorenta sieht zwar sehr schick aus, aber der Preis von 55.000 als Benzin/Hybrid schreckt mich etwas ab. Ich habe mir auch den Toyota Highlander kurz angeschaut, wegen den Preis und da es neu ist. Habe ich dann nach Alternativen geschaut.

Taugt der Peugeot generell etwas, bzgl. Verlässlichkeit, usw.? Der Peugeot 5008 als Benziner könnte preislich eine gute Alternative sein, man bekommt ihn quasi Neuwagen 32.000.

Also generell gilt, da ich quasi fast nur in Wien fahr und mittelbarer Umgebung, soll eher auf Benzin setzen. Ist notiert.

Highlander gibt es 2017/18er Modelle unter 40k als Hybrid, aber dies müssen US-Importe sein. Sonst würde es wohl am besten passen.

Oder unter 30k ohne Hybrid als 3.5 V6.

Sorento als Hybrid sollte ab 35k inkl. Händlerrabatt möglich sein in der Einstiegsausstattung und für 40k im Spirit.

Was ist denn mit dem Dritten im Bunde, dem Kodiaq?

Innenraumqualität etwas besser als der Terraco und optisch seit dem Facelift und mit Sportpaket nicht ganz so langweilig wie der Tiguan.

Anbei ein Beispiel.

Ob es vergleichbare Angebote es in Ö gibt, muss man schauen.

https://m.mobile.de/.../313193433.html

Wie oft nehmt ihr denn die Großeltern mit, ggf. ist es besser für.den Urlaubstripp einen Multvan zu mieten und für den Alltag doch nur einen 5 Sitzer

Wenn ihr regelmäßig mit mehr als 4 Personen fahrt sind solche Notsitze überhaupt nichts. Kindersitze kannst du anscheinend nicht befestigen. Die Großeltern werden auch nicht beweglicher, wenn sie hinten jetzt noch einsteigen können. Ich würde z.B. Kastenwagen lang mit 3. Sitzreihe und Schiebetüren empfehlen. Oder was aus dem Transporterbereich als Personentransporter. Mit den Notsitzen machst du dir auf Dauer keinen Gefallen.

Themenstarteram 22. Februar 2021 um 9:49

Importe möchte ich am besten direkt vermeiden, da ich mir diesen Stress nicht gerne antun möchte. Ein Import aus USA klingt für mich etwas nach viel Arbeit, d.h., Steuer, Gebühr, NoVA, Transport, was weiß ich was noch dazu kommen könnte.

Der Skoda Kodiaq habe ich ausgegrenzt, da ich etwas ein Markenbewusster Mensch bin. In mein Hinterkopf hat sich der Skoda als Billigmarke eingebrannt. Es ist mir bewusst, dass der VW Konzern die Marke mit baugleiche Teile eines VW qualitativ aufgebessert hat. Vielleicht kann jemand mich überzeugen, dass Skoda doch gute Autos sind und keine Billigmarke. Aber generell gefällt mir der Skoda Kodiaq nicht wirklich.

Also die Großeltern werden sehr wahrscheinlich nicht zum Urlaub mitfahren und fahren auch nicht regelmäßig mit mehr als 4 Personen. Vielleicht 1x im Monat zum Kurzausflug in der städtischen Umgebung.

Ich denke ich werde mir beim VW Großhändler vor Ort direkt mal den Tiguan Allspace, Tarraco und gleich den Kodiaq genauer anschauen. Evtl., auch den KIA Sorento, vl. gibt es den bald etwas günstiger.

Zitat:

@d4v1ds3n schrieb am 22. Februar 2021 um 09:49:42 Uhr:

Der Skoda Kodiaq habe ich ausgegrenzt, da ich etwas ein Markenbewusster Mensch bin. In mein Hinterkopf hat sich der Skoda als Billigmarke eingebrannt. Es ist mir bewusst, dass der VW Konzern die Marke mit baugleiche Teile eines VW qualitativ aufgebessert hat. Vielleicht kann jemand mich überzeugen, dass Skoda doch gute Autos sind und keine Billigmarke. Aber generell gefällt mir der Skoda Kodiaq nicht wirklich.

Ich mag' VAG nicht wirklich und ich würde mir auch nie einen anschaffen. Allerdings kenne ich einen 2008er Skoda Superb II eines Freundes. Das Ding ist fein verarbeitet, super ausgestattet und hat sich als äußerst haltbar erwiesen (hat inzwischen über 350.000km drauf). Selbst nach 13 Jahren sieht der Wagen innen immer noch super aus. Vor dem Hintergrund sind die Skoda wirklich ein Preis/Leistungshammer.

Aber wenn dir der Kodiaq nicht gefällt, dann ist das auch ok.

Ist das gleiche wie mit den Handy's. Die einen brauchen ein iPhone für >1000€, andere sind mit einem Huawei um 300€ zufrieden. Können tun beide das gleiche und halten ebenso lange. BTW, gebaut werden beide in China...

Grüße,

Zeph

Zitat:

@d4v1ds3n schrieb am 22. Februar 2021 um 09:49:42 Uhr:

 

Der Skoda Kodiaq habe ich ausgegrenzt, da ich etwas ein Markenbewusster Mensch bin. In mein Hinterkopf hat sich der Skoda als Billigmarke eingebrannt. Es ist mir bewusst, dass der VW Konzern die Marke mit baugleiche Teile eines VW qualitativ aufgebessert hat. Vielleicht kann jemand mich überzeugen, dass Skoda doch gute Autos sind und keine Billigmarke.

Dann muss man Seat auch ausschließen, da dies die "Billigmarke" von VAG ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. 7-Sitzer gesucht ~35.000 €, Tiguan Allspace oder Tarraco