ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 60 Liter auf 300 klmter??????

60 Liter auf 300 klmter??????

Themenstarteram 20. Januar 2002 um 22:19

Hallo,

Ich brauche mal einen Rat von euch Profies :)

Ich habe einen 320i BJ 90 6zilinder.

Der verbraucht eine ganze menge 60 Lieter komme ich nur 300 Kielometer das kann doch nicht sein oder .

Was kann ich tuhen HIEFE.

Ähnliche Themen
22 Antworten

Hi,

ich habe ebenfalls dieses Problem. Ich habe auch einen 320er Baujahr 87, 6 Zylinder. Meiner verbraucht 14 Liter auf 100 km. In anderen Foren hies es das sei viel zu viel, ich solle mal den Motor checken lassen, normalerweise sollte der Verbrauch nicht groß über 10 Liter steigen.

Aber bist du sicher das du dich nicht verschrieben hast ? Laut deinen Angaben würde deiner 20 !!!:eek: Liter verbrauchen und das wäre schon extrem viel. Und außerdem wie meinste das mit den 60 Litern ? In den Tank passen nur 55 Liter. Haste 2 mal getankt oder so ?

So ich würd nun auch gern mal die Meinung der Profis mal hören:)

@NRT

Ich weiß gar nicht was du hast, 14 Liter sind doch OK. Solltest dein Auto mal nicht so tretten, dann bringst du es sicherlich auf 12 Liter runter. Aber mehr wird wohl nicht gehen. Aber 14 Liter sind schon noch im grünen Bereich.

@M&T

Also 20 Liter find ich schon ordentlich, schon mal drauf geachtet, ob dein Auto sprit verliert? Guck mal auf den Boden (sobalds halt wieder trocken ist!) und guck mal in den Motorraum.

Kann es vielleicht auch sein, das dein Auspuff kaputt ist? Oder das du da vielleicht Löcher reingebort hast oder gar den Auspuff ausgeräumt hast? Das ist nämlich auch nicht gerade gut für den Benzinverbrauch.

wie 14 lietr sollen ok sein? verbrauchen die echt soviel die e30 mit ihren 129 ps.

auf 14 liter komme ich mit meinen 328 mit automatik nicht mal in der stadt wenn ich nur heize.

auch egal,aber es bringt dirnichts wenn du auf den boden guckst da benzin sofort verschwindet wenn es auf die erde getropft ist.

laß den motor lauf und las jemanden gas geben,dabei schaust du dir mal die leitungen an.

ich hatte mal einen da war der benzinschlauch zum spritfilter vergammelt,und dort kam dann sprit ab und zu raus.ich weis ja nicht ob der e30 nen spritfilter hat.

mfg

du fährst 'nen 328er ? wie ist der so ? wollte mir nämlich später auch so einen zulegen mit normalem Schaltgetriebe. Naja eigentlich möglichst schnell weil der billiger ist im Unterhalt als mein jetziger E30, und mehr Spass macht er bestimmt auch könnt ich mir vorstellen:D

is nen echt super auto.als schalter geht der ja noch nen bischen besser,aber ich habs gern bequem.

sehr kräftige maschine vor allen in den oberen drehzahlen gibts noch mal ab 4000 nen richtigen schub.ich weiß ja nicht ob es auch 328 ohne asc gibt.bin mal mit nem 325 192ps gefahren bei nassem wetter mit winterreifen,der hat bei 90 noch di reifen leihern lassen.also in kurve beim runterschalten bei diesem wetter is nen bissel riskant.da kann man aber mal die kraft des wagens sehen.

ansonsten kein klappern und rasseln.

aber der unterhalt ist trotzdem recht happig.aber so lange wies kein m3 ist,den musste ich wegen des versicherungsunterhalts wieder weggeben.dagegen is der 328 schon sparsam:D

mfg

cool.:cool: da bin ich ja mal gespannt. mit dem unterhalt hab ich keine probleme(noch nicht:D) denn billiger als mein jetziger E30 ist er allemal(vom anschaffungspreis mal abgesehen) und hat nebenbei noch ein paar ps mehr. freu mich schon drauf wenns soweit ist:D

Themenstarteram 21. Januar 2002 um 20:40

Hallo,

Schprit verliert er nicht Auspuf ist auch ok.

60 Liter pasen rein und ich komme nur 300 km, kann das sein das die lambda Sonde kaput ist?

Wiefiel km müßte ich denn kommen ?

also bei der lamdasonde würde der motor total unruhig laufen,das kanns nich sein.

also mehr als 12 liter würd ich als unnormal bei diesem motor bezeichnen.

mfg

Themenstarteram 21. Januar 2002 um 21:12

Ja der Motor leuft unrüg im lerlauf, ligt bei 800Um,ist mal ok mal rugelig

Ja, die Lambdasonde könnte schon mal ein Anhaltspunkt sein.

Weisst Du, ob die CO² Wert stimmt?

Kann man bei dem Modell per Schraube am Luftfiltergehäuse einstellen (lassen !).

Lass mal AU machen. (Aber nicht beim TÜV, sonst kann es sein, daß die Dich gar nicht mehr fahren lassen).

Wie sieht der Luftfilter aus?

Zündkerzen?

Wie sieht es mit den Ventilen aus?

Der Motor hat keine Hydrostößel, vielleicht mal einstellen.

Klappert der Motor im kalten oder im warmem Zustand? Oder beides?

Würde auch erklären, warum das Ding unruhig läuft.

Das einstellen in einer Werkstatt (BMW muss nicht sein) kostet nicht viel mehr als 50€.

Wenn Du einigermaßen geschickt bist, kannst das aber auch selber machen.

Mit ein wenig Übung bekommt man das eigentlich ganz gut hin.

Welches Öl benutzt Du und wann wurde es zuletzt gewechselt?

Wie sieht es mit dem Krümmer aus?

Hat der evtl. ein Loch?

Auf jeden Fall wirst Du nicht die volle Leistung haben.

Wie verhält sich der Motor wenn Du im Leerlauf ganz schnell Vollgas gibst und sofort wieder loslässt.

Verschluckt der sich ?

 

Naja, einige Anhaltpunkte, versuch mal was,

Björn P.

Also 12 Liter ist eindeutig zu wenig! Das verbraucht vielleicht ein E36 3.20i. Mein 3.16i verbraucht im Winter auch gute 11l, das ist für den Verkehr im Winter relativ normal.

Die E30 brauchen alle im Winter mehr Sprit. Deshalb erscheinen mir 14 Liter im Winter als Normal. Im Sommer sollte der Verbrauch dann auch meiner Meinung nach bei 11-12l liegen. Jedoch sind die E30 sehr gierig auf Sprit im Stadtverkehr. Auf der Autobahn oder auf Landstraßen kommt der gute dann auch mit wesentlich weniger Sprit aus.

Ist auch eine Frage des Fahrens. Mich für meinen Teil interessiert minimal mehr Spritverbrauch weniger, wenn ich dafür Froide am Fahren habe. Soll heißen ich fahre die Gänge eigentlich alle bis ca. 5000 Umdrehungen, das man auf diese Weise natürlich mehr Sprit verbrät ist klar. Aber meinen alten 3.20i hab ich schon mit 8l fahren können, hab aber auch schon gute 15 dafür gebraucht.

Mit den Unterhaltskosten für einen E30, nun die sind nicht gerade die Welt. Ein E30 mit Kat kostet ca. 700 bis 1000 DM Versicherung im Jahr. Also eigentlich nicht wirklich viel. (Teilkasko!)

Gut ich bekomme wegen einem Flottenvertrag noch ein paar Prozente auf alle Autos, also dürfte das ganze max. 100-150 DM höher liegen. Wobei ich die 1000 flocken für nen 5.25i zahle. Versichert sind alle Autos mit 55%.

--------------

Zu den Tipps:

Die Idee von m3ar mit dem Leitungen kontrollieren halte ich für eine sehr gute Idee, da es bei den E30 des öfteren vorkommt, das sich die Halterungen der Schläuche lockern. Das diese Schläuche verschimmeln, ist eher ein Sonderfall, risse bekommen sie auch selten, wenn dies aber der Fall sein sollte könnte es teuer werden. Diese Vorgeformten Hartschläuche kosten leider einen haufen Kohle. Aber im Normalfall dürfe es mit Nachziehen der Schrauben getan sein.

Wenn es drausen mal wieder trocken ist das Auto im Leerlauf laufen lassen (im Standgas!!!) und den Boden beobachten. Sowohl hinten wie vorne.

-------------

@M&T:

Ich bin mit meinem 3.20i gute 500-550 km gekommen.

also wenn ich deine Prozente hätte *neidischsei*:)

ich bin leider noch bei 85%(Haftpflicht) und zudem noch bei einer der teuersten Versicherungen, mich kosten mein E30 320i gute 3000 DM im Jahr dazu kommt noch die Steuer. Zum Vergleich: ein 328er würde mich ca. 450 DM weniger kosten weils den est ab Bj. 95 gibt. Steuer ist vielleicht sogar günstiger wegen neuerer Abgasnorm die er hat(glaube ich, weiss nicht genau) und Spritverbtauch dürfte sich auch nicht groß unterscheiden.

Nur der Anschaffungspreis ist ne ganz schöne Hürde:D

Aber bedenke das du wohl oder über bei einem 3.28 keine Haftpflicht alleine Abschließen kannst. Da muss Vollkasko schon sein. Damit dürftest du da wohl auch ein paar Mark mehr bezahlen.

Denn viel Spaß wenn du so ein Schiff zum lackieren bringen musst. Oder wenn du halt mal nen Unfall hast, gerade wegen dem hohen Anschaffungspreis ist bei dem 3.28i die Vollkasko nicht gerade niedrig.

Haftpflicht hast du recht, aber erkundige dich mal, was dich das Auto Vollkasko kosten würde.

Dem Preis nach bist du bei der Axa Kolonia, ich würde dir (jetzt ist es zu spät! Aber gleich zu beginn nächsten Jahres!) einen Versicherungswechsel empfehlen. Geh am besten zur Quelle Versicherung soll jetzt nicht groß Werbung sein (auch wenn ich für nen Tocherfirma der Quelle arbeite). Aber die sind wirklich wesentlich billiger! Und vor allem sie zahlen wenns drauf ankommt. Da kann man ja mit kleineren Unternehmen tierisch pech haben für ein paar Mark weniger im Monat!

Themenstarteram 22. Januar 2002 um 14:45

Also dir Ventiele habe ich neu machen lasen alle beide.

Muß der wagen dann neu eingestelt werden?

Aber ich werde die Pungte von dir Durschgehen

Mfg

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 60 Liter auf 300 klmter??????