ForumSuzuki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. 6. Gang macht Geräusche

6. Gang macht Geräusche

Suzuki GS 400
Themenstarteram 17. März 2013 um 0:39

Der 6. Gang bei meiner GS 400 L macht leichte "singende" Geräusche. Ist das ein Zeichen für fortgeschrittenen Verschleiss und kann man normal so damit weiterfahren oder ist eine Überholung ratsam? Ich schätze der 6. ist am häufigsten benutzt worden oder kann das einen anderen Grund haben? Funktionieren tut sonst alles einwandfrei. Sie hat jetzt 45tkm drauf.

Ähnliche Themen
16 Antworten

Ich würde sagen, dass sich hier ein Lager beginnt zu verabschieden. Sicher kannst Du so weiter fahren, das macht das Problem aber nicht besser und die Kosten günstiger.

 

Derzeit ist vielleicht nur ein Lager defekt. Wenn es Dir auf Grund Ignoranz beim Fahren aber festklemmt oder zerbröselt wird ein neues Getriebe fällig.

 

cu..Marcus

Themenstarteram 17. März 2013 um 14:08

Ach so, ich dachte die Zahnräder könnten verschlissen sein. Das ist nach der Laufleistung eher unwahrscheinlich, oder? Wenn es ein Lager ist, sollte man natürlich bald was machen.

Könnte auch ein abgelaufenes 6 Gang Ritzel sein,verschleißt gerne wenn man viel Höchst Geschwindigkeit fährt.

Würde ich aber gut beobachten,wenn es sich fest frisst,dann gute Nacht.

Bock das Moped mal auf und lege den 6 Gang ein und höre bei ganz niedriger Drehzahl (2500) wie es sich anhört.

Im zweifel den 6 nicht mehr benutzen.

Themenstarteram 17. März 2013 um 21:25

Das Ding ist so kurz übersetzt, dass man bei gemäßigter Fahrweise schon ab ca. 60 km/h eigentlich nur noch im 6. fährt. Ich vermute deshalb, dass dieser fortgeschrittenen Verschleiß aufweist, während die anderen meist nur kurz zum Hochbeschleunigen benutzt wurden.

Das Geräusch ist eigentlich mehr oder wenig konstant unabhängig von der Drehzahl und man muss schon genau hinhören, dass es einem während der Fahrt auffällt.

Aufbocken,6 gang rein und hören.....(niedrige drehzahl)

Während der Fahrt mit Helm hörste nur die hälfte.

Schreib mal wie es sich dann an hört!!!

Themenstarteram 18. März 2013 um 0:21

Zitat:

Original geschrieben von Gsxr1100bw

Aufbocken,6 gang rein und hören.....(niedrige drehzahl)

Während der Fahrt mit Helm hörste nur die hälfte.

Schreib mal wie es sich dann an hört!!!

Kann ich machen sobald ich sie aus dem Winterschlaf hole, was noch eine Weile dauern kann. Was erwartest du von diesem Test?

Wenn du fährst jault der 6 ....aber im Stand wenn du daneben sitzt könnte es sich ganz anders anhören.

Schmirgel,kratzen,fieses reiben...... und dann sollte man sich wirklich überlegen ob man den 6 noch benutzt oder das Risiko eingeht das er sich festfrisst...

Aber komisch ist das du sagst es ist Drehzahl unabhängig ist......das würde dem aber wiedersprechen.?

Themenstarteram 18. März 2013 um 21:37

Man hört es bis ca. 80 km/h, dann wird das Windgeräusch zu laut. Bis dahin bleibt es relativ konstant. Ich vermute, dass es aufgebockt kaum zu hören sein wird, da die Last fehlt.

Ohhh,da täusche dich ma nicht,wenn du aufgebockt bei 1500 oder so im 6 gang etwas Gas gibst hast du genug Belastung auf dem Zahnrad für den 6 Gang.

Du wirst dich wunder was du da hören wirst!! bzw höffentlich nicht besonderes.

Wie du es machen sollst ist ja klar?

Anschmeißen,Kupplung ziehen,6 Gang rein ,Kupplung lösen ,Gas nach Bedarf(wenig)

Da sie etwas rückeln wird aufpassen das sie nicht vom Bock/Heber fällt und einen Satz nach vorne macht.:-(

Das ganze kniehend auf der rechten Seite neben dem Motor,mit der linkem Hand kannst nach Bedarf immer etwas auf die Bremse drücken.

Themenstarteram 20. März 2013 um 8:33

Ok, wird noch ne Weile dauern, bis ich nen passenden Ständer habe, denn auf dem Zentralständer ist mir das zu heikel, aber ich werde mich dann rückmelden. Danke schonmal.

oki..............liegt eh noch Schnee(in Hamburg)

´Wenn du einen Mittelständer hast würde es wohl auch gehen....

Themenstarteram 5. April 2013 um 9:18

Also, ich bin beim Lesen eines Dauertests einer 2008er Kawasaki Z1000 auf etwas interessantes gestoßen. Da trat nämlich genau dasselbe Problem auf: Heulende Geräusche im 6. Gang. Es wurden verschiedene Reparaturen erfolglos probiert, bis sie daraufgekommen sind, dass es ein Phänomen ist, das keine Fehlfunktion darstellt, sondern konstruktionsbedingt auftritt. Es hieß schließlich, man müsste das entsprechende Gangradpaar gegen das eines überarbeiteten Modells austauschen um das Geräusch wegzubekommen, oder man lebt einfach damit, denn funktionsbeeinträchtigend ist es nicht.

Ich übertrage das Ganze einfach mal pauschal auf mein Modell, denn eine aufwändige Getriebeinspektion und -reparatur würde sich bei dem sehr günstigen Kaufpreis eh nicht rentieren. Ich nehme an, die Vorbesitzer fahren auch schon eine ganze Weile so damit herum und wahrscheinlich ist es bisher gar keinem aufgefallen.

Themenstarteram 5. April 2013 um 11:36

Zu dem Grund, warum gerade der letzte Gang heult: Kann es nicht sein, dass gerade dieses Gangradpaar besonders haltbar dimensioniert ist weil es am häufigsten benutzt wird und deshalb etwas lauter ist?

Trotzdem aufbocken und im stand hochschalten und hören.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. 6. Gang macht Geräusche