ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. 2. Wagen - Kleinwagen bis 4000 Euro - für Arbeitsstrecke

2. Wagen - Kleinwagen bis 4000 Euro - für Arbeitsstrecke

Themenstarteram 5. Oktober 2020 um 21:44

Hallo liebe Motor Talk Freunde,

 

Wir suchen einen 2. Wagen für unseren Alltag zur Arbeit,Kita und Einkaufen.

Es werden ca 10.000 km im Jahr damit zurücklegen somit kommt nur ein Benziner in Frage.

Aktuell fahren wir einen Opel Astra H Caravan von 2010 als 1. Wagen und einen Opel Astra G aus 2000 Limosine als 2. Wagen. Der Astra G soll ersetzt werden da einige Reperaturen anliegen wie Reifen,Bremsen komplett ,ÖL und Filter Wechsel , TÜV.

Nun suchen wir einen Nachfolger und haben uns auf den Audi A2 1.4 ausgesucht. Wir haben nur gutes gelesen über dieses Auto, warum so viele ihn nicht gut finden kann ich nicht verstehen. Es wäre unser erster Audi bei meiner Autogeschichte.

Wir haben 2 Anzeigen hier bei uns in der Nähe gefunden.

Audi A2 1.4 - silber - Motorkennbuchstabe BBY

EZ 06 / 2002

3. Hand

106.000 km

Schaltung manuell

TÜV 10/2022

Serviceheft bis 2016 lückenlos geführt bis 68000 km , danach Privatservice vom KFZ Meister.

(Zahnriemen+Wasserpumpe Spannrollen + ÖL Service bei 100.000km gemacht)

Extras: Klima,Radio Concert ,PDC, Winter + Sommerreifen

Preis : 3900 Euro VHB von privat

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Audi A2 1.4 - rot

EZ 06 / 2005

2. Hand

116.000 km

Schaltung manuell

TÜV 10/2022

Serviceheft vorhanden jedoch nicht lückenlos

(Zahnriemen+Wasserpumpe Spannrollen + ÖL Service bei 108.000km gemacht)

Extras: Klima,Radio Chorsus - Kassete ,Recardo Sitze, nur Sommerreifen

Preis : 3200 Euro vom Händler

So nun sind eure Meinungen gefragt, sind das geeignete Fahrzeuge ?

Danke für eure Unterstützung und Meinung.

Beste Antwort im Thema

Ich käme nicht auf die Idee einen Altwagen welchen ich kenne gegen einen Altwagen welchen ich nicht kenne zu tauschen. Wenn, dann was Neue(re)s.

 

Den Astra für 500 € reparieren und weiterfahren, dann weißt Du was Du hast. Rost sollte an dem auch kein Thema sein.

13 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13 Antworten

Bei 15- oder 18-jährigen Autos musst Du ebenfalls mit hohen Ausgaben rechnen.

Entweder Budget erhöhen oder den Astra weiterfahren.

Sehe keinen Vorteil zum Astra. Sofern bei dem nur die genannten Verschleissreparaturen gemacht werden müssen, würde ich ihn behalten und nicht ein zwanzigjähriges Fahrzeug mit bekannten Mängeln gegen ein zwanzigjähriges Fahrzeug mit unbe/nichterkannten Mängeln eintauschen. Ist letztendlich bis auf die Karosse auch nur ein Mix aus Polo 6n, 9n und Golf 4.

Themenstarteram 6. Oktober 2020 um 6:50

Moin danke für eure Einschätzung.

Wir haben noch 3 weitere Fahrzeuge rausgesucht die kleiner und jünger sind.

Mitsubishi Colt cleartec 1.1 in weiss

04/2011

75 PS

1 Hand

118000 km

3 türig

Scheckheft gepflegt

Klima, Radio CD

Allwetterreifen

Preis von Privat 3400 Euro

 

-----------------------------------------

Chevrolet aveo 1.2 in blau

10/2011

86 ps

108000km

1 hand

3 Türig

Scheckheftgepflegt

Klima Tempomat, Radio cd

Preis von Händler 4000 Euro

---------------------------------------------

Toyota aygo 1.0 cool in Silber

11/2010

68 ps

2 hand

129000 km

5 Türig

Scheftgepflegt

Allwetterreifen

Klima

 

Preis von Händler 3000 Euro

Audi A2 mit dem 75 PS Benziner kann ich nur empfehlen. Unser hat EZ 11/2005, wurde in 06/2005 gebaut und machte bis dato keine Probleme. Er wird allerdings nur selten gefahren und hat es so erst auf nich nicht einmal 51.000 km gebracht.

Ich hatte bewusst nach einem ohne Panoramadach gesucht, denn die können recht kostspielig werden, wenn sie defekt sind. Der Motor aus dem letzten Modelljahr hat verbesserte Kolbenringe - die davor haben bisweilen höhere Ölverbräuche.

Ich finde den A2 noch immer toll und sehr wertstabil.

Gruß aus’m Ländle

Ulrich

... einen A2-Club mit gutem Forum gibt es auch. Ich hänge mal ein paar Bilder an. Clubtreffen in Neckarsulm am Audi-Forum und mal als Farbtupfer in der grauschwarzen Masse ...

A
A
A

Was gibt es da noch zu unterstützen?

"Der Astra G soll ersetzt werden da einige Reparaturen anliegen wie Reifen,Bremsen komplett ,ÖL und Filter Wechsel , TÜV." Für meinen Geschmack sind das keine Reparaturen. Sondern Regelwartung (Öl, Filter), Regelinspektionen wie die HU, und Reifen und Bremsen sind Verschleißteile. Diese Punkte hast du am "neuen" alten genau so, nur vielleicht gerade an einem anderen Punkt im jeweiligen Zyklus. Dann kommt da eben ein Zahnriemen oder

Nur andere Punkte dafür vielleicht ein bisschen weniger wahrscheinlich (z.B. Rost an tragenden Teilen oder Fahrwerkverschleiß, oder Kupferwurm in der Elektrik, oder halt ringsrum NVH-Schwächen, wenn es klappert und vibriert), wenn der 10 Jahre jünger wird. Naja, und sparsamer kann das neue Auto werden, z.B. ein Aygo 1.0 R3 Benziner als der Astra.

Und sonst: du findest doch deine Autos, die du interessant findest, sie passen gut zu deinen Vorstellungen. Irgendwelchen Beratungsbedarf sehe ich wenn überhaupt, dann modellspezifisch. Und das gehört hier eher in die Fachforen zu den Modellen.

Ob A2, Colt, Aygo, Aveo - naja, alle sind bisschen anders, auch in der Größe und Motorgestaltung, aber am Ende ist das mehr Geschmacksfrage als wirkliche Sachargumentation. Go for what you like.

Aber mach auch Probefahrten: ein Aygo als Kleinstwagen spart einfach mal deutlich an Dämmung und Verkleidungen. Das Maß an bescheidenem Komfort oder Ruhe, das in einem Astra G erreichbar war (zumindest als er neu war), wirst du so in einem Kleinwagen oder Kleinstwagen vielleicht nicht gleich wieder finden. Dafür ist er jünger und vielleicht ist mancher Klapperatismus noch nicht so ausgeprägt, weil z.B. die Clipse noch nicht so bröselig geworden sind. Oder die Dichtungen noch besser anliegen.

Manche von den Kleinstwagen sind aber auch mit spitzem Bleistift zusammengebaut. Ein Aygo z.B. profitiert dann davon, wenn eine Unterbodenkonservierung gemacht wird, da das im Werk kaum vorgesehen ist. Immer hast du mit der Anschaffung auch Folgekosten. Aber wer das Auto wechseln will, naja, der soll wechseln. :-)

Ich käme nicht auf die Idee einen Altwagen welchen ich kenne gegen einen Altwagen welchen ich nicht kenne zu tauschen. Wenn, dann was Neue(re)s.

 

Den Astra für 500 € reparieren und weiterfahren, dann weißt Du was Du hast. Rost sollte an dem auch kein Thema sein.

Themenstarteram 6. Oktober 2020 um 15:31

Ich denke ich sollte euch dazu sagen das mein Astra G im Novemer 2018 vom Autohaus gekauft habe und ca 15 tsd KM gefahren habe.

 

Bei dem Auto habe ich 2018 folgende Sachen machen müssen:

 

Zahnriemen inkl Thermostad

ÖL und Filter Wechsel

Endschaldämpfer Auspuff

TÜV

 

Leider verliert er auch ein wenig öl, ich mußte knapp 1L ÖL in den letzten 6 Monaten nachkippen.

 

Ich weiß nicht ob er TÜV bekommen würde da er sehr verölt unten ist und ob nicht noch was anfällt. Dann wird er laut Anzeige nur 80 Grad warm, typische Krankheit beim Auto.

Ich habe schon 1000 Euro begeboten bekommen von einen Freund der ein Winterauto sucht.

Wenn dir 1l Öl nachkippen in 6 Monaten zu viel ist, solltest du keinen VW kaufen ;)

Themenstarteram 6. Oktober 2020 um 20:39

Zitat:

@A_Benz schrieb am 6. Oktober 2020 um 16:22:03 Uhr:

Wenn dir 1l Öl nachkippen in 6 Monaten zu viel ist, solltest du keinen VW kaufen ;)

Mein Golf V - 1.4 75 PS von 2004 , brauchte in 11 Jahren keinen Tropfen ÖL nachkippen. Außer beim Service alle 2 Jahre oder 30.000km ;)

@sucks07

 

Es gibt immer positive ausraster bzw Leute die was dafür tun das die Motoren keine Ölfresser sind bzw werden!

 

 

Aber allgemein VW hat aufgrund gewisser technischer Entscheidungen relativ viele bekannte ölfresser im Portfolio!

 

Die Golf 4 1,4/1,6/2,0 fressen alle gerne mal ordentlich Öl!

Zitat:

@sucks07 schrieb am 5. Oktober 2020 um 21:44:15 Uhr:

... Opel Astra G aus 2000 ... soll ersetzt werden da einige Reperaturen anliegen wie Reifen,Bremsen komplett ,ÖL und Filter Wechsel , TÜV.

dass sind keine "Reparaturen", sondern Wartungsarbeiten, die bei JEDEM Ü15-Auto einzukalkulieren sind

--> DESWEGEN das Auto zu wechseln ist Unsinn

 

WENN Du unanhängig davon Bock auf einen A2 hast - ist ja durchaus ein besonderes Auto! - dann ...

Zitat:

@Olli_E60 schrieb am 5. Oktober 2020 um 21:47:40 Uhr:

Bei 15- oder 18-jährigen Autos musst Du ebenfalls mit hohen Ausgaben rechnen.

Entweder Budget erhöhen oder den Astra weiterfahren.

... dann hilft Budget erhöhen nix - der A2 wurde nur bis 2005 gebaut ;)

(jüngere gibt es also nicht!)

Olli bezieht das mit dem höheren Budget nicht auf den Audi A2, sondern allgemein.

Beim A2 ist es inzwischen so, das gute Exemplare weniger werden. Als ich in 2008 auf der Suche war, gab es zwar viele unverbrauchte A2, doch nur einen einzigen unter 25.000 km aus dem letzten Produktionsjahr als Sondermodell Color Storm in gelb / schwarz. Hingefahren und gleich gekauft. Die Kaufgelegenheit für ein solches Exemplar hatte sich nicht mehr wiederholt.

Die Preise für gute A2 mit einigermaßen guter Ausstattung und wenig Laufleistung haben in den letzten Jahren angezogen. Wenn man einen guten gefunden hat, muss man gleich zuschlagen können .... die werden manchmal nur wenige Stunden angeboten. Mit hohen Laufleistungen gibt es noch viele, da muss man auch genauer hinschauen.

Mit mehr Budget findet man auf jeden Fall schneller einen guten A2.

Gruß aus’m Ländle

Ulrich

Auch ein Auto von 2010/ 2011 ist auch schon ein altes Auto. Je nach Vorbesitzer kannst du mit denen erheblich mehr Probleme bekommen als mit dem Astra. Du hast alles Kleinwagen raus gesucht. Der Fahrkomfort im Astra ist da sicherlich deutlich besser. Deinen Astra kennst du. Das meiste ist einfach nur Wartungsstau bzw. normaler Verschleiß. Einzig bei dem Ölverlust kann man schauen, wo das weg läuft.

Für die meisten Sachen muss man nicht zum Markenhändler. Da gibt es genügend freie Werkstätten und gute Ersatzteile ohne (teures) Markenlogo.

me3

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. 2. Wagen - Kleinwagen bis 4000 Euro - für Arbeitsstrecke