ForumDacia
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Dacia
  5. 1.5dci stellt sich von selbst ab

1.5dci stellt sich von selbst ab

Dacia Logan
Themenstarteram 11. Mai 2013 um 13:57

Hi Leute!

Wer hat bzw kennt dieses problem.Mein Dacia Logan Bj.15.05.2012 Motor 1.5dci stellt sich an Kreuzungen selbst ab.Habe dieses Problem ab km 2500 erkannt jetzt habe ich zehn Monate später und 25000km am Tacho und unzählige Werkstatt besuche hinter mir.Neue software,einspritzpumpe und noch weitere Teile sind Neu.Aber das Problem ist schon wieder aufgetretten.

Also bitte wer kennt das Problem und was kann ich bzw meine Werstätte dagegen tun?

mit besten Grüßen Loverl

Ähnliche Themen
26 Antworten

Hallo,

Bei einem älteren Auto würde ich sagen, Luftansaugrohr hinter dem Luftfilter reinigen, aber hier würde es wohl kaum zutreffen.

Ich bin kein Rechtsanwalt, aber es doch wohl so (oder so ähnlich), dass bei einem Problem an einem Neuwagen, welches von der Markenwerkstatt trotz mehrerer Versuche nicht behoben werden kann, Du ein neues Auto fordern kannst.

Themenstarteram 12. Mai 2013 um 10:37

Hallo

Ja danke das habe ich auch schon in bezug genommen wegen des anwalts.Neuer ansaugschlauch ist auch schon dran.

Montag fahre ich wieder zu meinen Freunden nach Graz und bin echt gespannt was sie dazu sagen wenn ich ihnen sage das mein problem nach der letzten reperatur noch immer nicht behoben ist.(materialwert letzter reparatur €2700.-

Das eigenartige ist das keine einzigen aufzeichnungen gespeichert wurden vom fehler.

Zum Glück ist es auch in der werkstätte aufgetretten und starten lies er sich auch nicht mehr.

Als einziges kommt nur noch ein neues steuergerät in frage das ich schon bei meinen ersten besuch(vor 10 monaten) bei der werkstatt sagte,dass das defekt sein könnte.jetzt bin ich mal gespannt ob sie das auch noch tauschen und der fehler dann behoben ist.

Gruß Loverl

Hallo,

ich drücke Dir die Daumen, dass das Problem endlich gelöst wird. Es wäre schön, wenn Du im Forum berichten würdest, wie es dann gelaufen ist.

Viele Grüße

mzj

Themenstarteram 18. Mai 2013 um 11:19

Zitat:

Original geschrieben von MZJ

Hallo,

ich drücke Dir die Daumen, dass das Problem endlich gelöst wird. Es wäre schön, wenn Du im Forum berichten würdest, wie es dann gelaufen ist.

Viele Grüße

mzj

Hallo,

So nun sollte das problem geloest sein.Das zuendschloss hatte den

Fehler ausgeloest.

Jetzt sind alle gespannt ob der fehler wirklich vergangenheit

st.

Gruss Loverl

Hallo,

danke für Deine Rückmeldung, ich drücke Dir und Deinem Auto die Daumen!

Gruss

mzj

Themenstarteram 23. Mai 2013 um 8:25

Danke gruss

am 27. Mai 2013 um 14:28

Zitat:

Original geschrieben von loverl

...jetzt habe ich zehn Monate später und 25000km am Tacho und unzählige Werkstatt besuche hinter mir....

...

Also bitte wer kennt das Problem und was kann ich bzw meine Werstätte dagegen tun?

Immer dokumentieren lassen, schriftlich. Nach 3 erfolglosen Reparaturversuchen = Wandlung; d.h. Geld zurück.

Ich pers. würde den 1,5 dCi niemals anschaffen, auch wenn er mit 5 Liter Diesel auskommt. Allein ein Turboschaden kostet paar Tausender. Nach der Garantiezeit hat man dann die Wahl: 1. Reparatur f. 5.000 euro oder 2. Entsorgen lassen und Neukauf ?

 

Zitat:

Original geschrieben von ImmobilienHaeneke

Zitat:

Original geschrieben von loverl

...jetzt habe ich zehn Monate später und 25000km am Tacho und unzählige Werkstatt besuche hinter mir....

...

Also bitte wer kennt das Problem und was kann ich bzw meine Werstätte dagegen tun?

Immer dokumentieren lassen, schriftlich. Nach 3 erfolglosen Reparaturversuchen = Wandlung; d.h. Geld zurück.

Ich pers. würde den 1,5 dCi niemals anschaffen, auch wenn er mit 5 Liter Diesel auskommt. Allein ein Turboschaden kostet paar Tausender. Nach der Garantiezeit hat man dann die Wahl: 1. Reparatur f. 5.000 euro oder 2. Entsorgen lassen und Neukauf ?

Ich musste glücklicherweise noch nie einen Turbolader tauschen, dennoch kommen mir - speziell im Fall Dacia - die hier angegebenen 5.000 Euro ziemlich übertrieben vor....?

am 27. Mai 2013 um 19:38

Zitat:

Original geschrieben von MZJ

Ich musste glücklicherweise noch nie einen Turbolader tauschen, dennoch kommen mir - speziell im Fall Dacia - die hier angegebenen 5.000 Euro ziemlich übertrieben vor....?

dann frag mal nach? Der dCi Turbolader kostet roh rund 1700 euro ( excl. oder inc. tax? )

Dazu noch die ganze Arbeit + Dichtsatz dazu? Der Tce-Lader kostet runde 700 euro; ist analog günstiger.

Der Partikelfilterpreis noch aussen vor? :)

Ob der Lader noch in der Garantiezeit unverbindlich ersetzt wird ( + Garantieerweiterung ) ist auch so eine Sache,

da Dacia keine genaueren Angaben dazu macht; auch die Zentrale nicht. Ist halt dann Lotterie oder Glücksache?

Nach 6 Jahren ist der Dokker, Lodgy kaum noch was wert. Wenn dann ein massiver Schaden = teuer, bzw. fast ein

wirtschaftlicher Totalschaden? Weil wenn 5000 euro Restwert + 4 - 5.000 für Reparatur? - ?, ob noch rentabel?

Ein Kollege in einer Renault-Werkstatt würde sich den dci nicht anschaffen; haben wohl öfters Probleme? Der fährt einen

normalen Renault-Benziner und einen Tce.

 

ps. der Lader für einen Golf 6 / Variant/ Caddy TDI kostet lt. Liste 970 euro - nur so nebenbei.

Zitat:

Original geschrieben von ImmobilienHaeneke

dann frag mal nach? Der dCi Turbolader kostet roh rund 1700 euro ( excl. oder inc. tax? )

Dazu noch die ganze Arbeit + Dichtsatz dazu? Der Tce-Lader kostet runde 700 euro; ist analog günstiger.

Der Partikelfilterpreis noch aussen vor? :)

Ob der Lader noch in der Garantiezeit unverbindlich ersetzt wird ( + Garantieerweiterung ) ist auch so eine Sache,

da Dacia keine genaueren Angaben dazu macht; auch die Zentrale nicht. Ist halt dann Lotterie oder Glücksache?

Nach 6 Jahren ist der Dokker, Lodgy kaum noch was wert. Wenn dann ein massiver Schaden = teuer, bzw. fast ein

wirtschaftlicher Totalschaden? Weil wenn 5000 euro Restwert + 4 - 5.000 für Reparatur? - ?, ob noch rentabel?

Ein Kollege in einer Renault-Werkstatt würde sich den dci nicht anschaffen; haben wohl öfters Probleme? Der fährt einen

normalen Renault-Benziner und einen Tce.

 

ps. der Lader für einen Golf 6 / Variant/ Caddy TDI kostet lt. Liste 970 euro - nur so nebenbei.

Wenn der Turbolader 1.700 Euro kostet, bleiben noch 3.300 Euro für den Austausch, der mit Sicherheit nicht so teuer ist. Da sind wir noch nicht bei den 5.000. Oder muss der Partikelfilter auch immer mit getauscht werden???

Ausserdem gehst Du vom worst case aus. Und auch dann, wenn du den Restwert des Autos (fast) komplett abschreibst (für das Auto mit kaputtem Turbolader bekommst Du auch noch etwas Geld), ist der gesamte Wertverlust geringer, als bei den meisten anderen Autos (vergleichbaren Typs).

Wenn es den Turbo nicht in Späne zerlegt, ist der Preis von 5.000 auf jeden Fall viel zu hoch angesiedelt. Da kommen ja nicht mal die Premiumhersteller mit.

Sicherlich ist die meiste Arbeit nicht im einfachen Wechsel des Laders zu suchen, sondern eher in der Tatsache, dass alles was am Turbo hängt, extra ausgebaut und gereinigt werden muss.

Deshalb sollte man den Turbo nicht bis zum endgültigen Tod laufen lassen, sondern ein bisschen eher in die Tasche greifen.

Einen Wagen mit defektem Turbo, würde ich nicht so leichtfertig aus o.g. Gründen kaufen. Da kauft man schnell die Katze im Sack und hat das Nachsehen.

Ich würde mir wenn es sich vermeiden lässt, auch nie einen Turbo kaufen, da es immer ein Verschleißteil darstellt. Manch einer wird jetzt sagen: Wenn man ihn richtig fährt, hält der ewig" Das mag sein, dennoch weiss man erst wenn er lange hält, dass man richtig gefahren ist und Fakt ist, früher oder später macht er ja doch die Frecke.

Ich verstehe nicht, warum sich niemand mal darum kümmert, die Dinger Haltbarer oder zumidest wartungsfreundlicher macht.

Wenn man sich überlegt, wie viele Wagen momentan nur noch mit Turbo verkauft werden, wird einen Himmel Angst, wenn man drann denkt, was in 10 Jahren für Zustände auf dem Gebrauchtwagenmarkt herrschen. Da muss man als Grundsatz am besten immer gleich Kauf + Turboschaden ein berechnen.

Heute wird gefragt, ob der Zahnriemen getauscht wurde und in ein paar Jahren, ob der Turbo schon getauscht wurde.

Geht halt nix über die guten alten Comprexlader oder ein solides Rootsgebläse. :rolleyes:

Die Abgasturbos haben mir von Anfang an nicht wirklich gefallen, weil sie schwierig im Umgang sind.

Also ich arbeite ja bei besagter Firma und wenn ich bedenke in welchen Massen der Motor verbaut ist und wie selten mal ein Turbo kaputt geht. Und wenn ich jetzt noch Paketschubser rausrechne würde sich sagen das die Ausfallquote in den letzten 10 Jahren im Promillebereich zu suchen ist. ;-) Vernüftiges Öl reglmässiger Ölwechsel und etwas Hirn im Umgang mit dem Turbo und einem sehr langen leben steht nichts im Weg. Oder wieviel K9K Fahrer hier im Forum haben schon einen neuen gebraucht?

Und für 5000 Euro bekommst du schon fast einen Tauschmotor da ist dann auch ein neuer Turbo dran!

Gehe ich recht in der Annahme, dass die meisten Turbos durch Verkokung an den Lagern aufgrund zu schnellen Abstellens nach schneller Fahrt sterben?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Dacia
  5. 1.5dci stellt sich von selbst ab