ForumVolkswagen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. "Serviceaktion": Caddy, Passat, Touran Ecofuel Modelle (Rückruf?)

"Serviceaktion": Caddy, Passat, Touran Ecofuel Modelle (Rückruf?)

VW
Themenstarteram 24. Juli 2016 um 1:44

Im Netz ist zu lesen, dass VW angeblich bei den Ecofuel Modellen von Caddy, Passat und Touran die Erdgastanks im Rahmen der "Serviceaktion 20X4" auf Rost prüft und bei Beanstandungen die betroffenen Tanks tauscht, nicht nur in Deutschland.

Beim wem (Modell, BJ) wurde die Aktion schon durchgeführt und was wurde getauscht?

Das Problem ist bei VW nicht so neu. Tourans (MJ 2006- 2009) wurden ja bereits 2012 und im Juni 2016 nun erneut wegen rostender Tanks zurückgerufen. Hier war das KBA involviert. Diesmal darf VW das wohl selbst klären, ohne offiziellen Rückruf. Klünglei? :confused:

Ähnliche Themen
18 Antworten

Die Tanks werden übrigens nicht auf Rost geprüft, es wird geprüft welche Tanks verbaut sind.

Sind es alte Tanks die anfällig für Rost sind werden sie getauscht.

Wenn man jetzt nur auf Rost prüfen würde wären die die jetzt noch nicht rosten ja blöd dran wenn der Rost dann in nen paar Jahren vor kommt ;).

Daran würde ich gern glauben... Bin gespannt wie lange unsre 2013 getauschten Tanks halten. Es scheinen laut Aktion ja Tanks bis Anfang 2014 betroffen zu sein.

Zitat:

@VVW schrieb am 24. Juli 2016 um 01:44:00 Uhr:

Im Netz ist zu lesen, dass VW angeblich bei den Ecofuel Modellen von Caddy, Passat und Touran die Erdgastanks im Rahmen der "Serviceaktion 20X4" auf Rost prüft und bei Beanstandungen die betroffenen Tanks tauscht, nicht nur in Deutschland.

Beim wem (Modell, BJ) wurde die Aktion schon durchgeführt und was wurde getauscht?

Das Problem ist bei VW nicht so neu. Tourans (MJ 2006- 2009) wurden ja bereits 2012 und im Juni 2016 nun erneut wegen rostender Tanks zurückgerufen. Hier war das KBA involviert. Diesmal darf VW das wohl selbst klären, ohne offiziellen Rückruf. Klünglei? :confused:

Hallo,

wie wäre es mal mit Recherche bevor man irgendwelchen falschen Dingen in die Welt setzt ?

Ich fahre einen Volkswagen Touran Ecofuel. Bei mir werden die Flaschen, so heißen sie nämlich und nicht Tanks, getauscht . Dies kam durch einen Rückruf von Volkswagen an das Tageslicht. Und dieser Rückruf ist der selbe wie Im Juni und kein weiterer wie ebenfalls falsch von Ihnen behauptet .

Also erstmal Recherche und dann schreiben wie es sich gehört .

Sind hier nicht bei Focus oder Bild Zeitung.

Schönen Tag.

Themenstarteram 26. Juli 2016 um 0:03

Zitat:

wie wäre es mal mit Recherche bevor man irgendwelchen falschen Dingen in die Welt setzt ?

Hab ich getan. Telefonat mit der VW Kundenbetreuung im Juni und nun erneut. Dazu mehrere Gespräche mit dem lokalen VW Zentrum und Schriftverkehr mit dem KBA.

Zitat:

Bei mir werden die Flaschen, so heißen sie nämlich und nicht Tanks, getausch.Dies kam durch einen Rückruf von Volkswagen an das Tageslicht. Und dieser Rückruf ist der selbe wie Im Juni und kein weiterer wie ebenfalls falsch von Ihnen behauptet . Also erstmal Recherche und dann schreiben wie es sich gehört .

Sind hier nicht bei Focus oder Bild Zeitung.

.

Ach, dann sind Tanks keine Behälter zum Mitführen von Kraftstoffen? Dann ist das Deutsch in Ihrer Gegend eine anderes. Wenn Sie richtig recherchiert hätten, wäre Ihnen klar, dass es zwischen dem Rückruf (KBA Ref. Nr. 6139) für den Touran Ecofuel 2006-2009 und der VW "Serviceaktion" 20X4 sehr wohl einen Unterschied gibt. Diese erstreckt sich nämlich auch auf andere Modelle, nicht nur den Touran 1T1/1T2 (2006-2009) und ist bisher eine freiwillige Aktion. Der Rückruf ist verpflichtend.

Also bitte ersteinmal selbst recherchieren :D

 

Schönen Tag auch

Ich habe vorhin meinen Freundlichen Angerufen, der hat noch nix gehört von der Serviceaktion 20X4.

Aber sie könnten gerne prüfen ob die Tanks rosten. Das es generell Probleme mit rostenden Tanks gibt haben sie auch noch nicht gehört. Und jetzt? Soll ich lieber zu einem anderen Freundlichen gehen?

Lass die Tanks doch prüfen.

 

Von wann ist dein caddy überhaupt?

VW hat die "Serviceaktion" nun ausgeweitet. Jetzt werden auch Passat, Caddy und Touran bis einschliesslich MJ 2010 zurückgerufen.

Fahre einen Caddy Bj 2006

Am 23.09.2016 kam ein Schreiben vom KBA

"Mangelbeschreibung: Korrosionsschäden an CNG-Hochdruckzylindern können zum Bersten der Zylinder führen."

Am 24.09.2016 kam dann ein Schreiben von VW

Hier wird von "infolge von unzureichend durchgeführter Überprüfungen der Gasanlage Korrosionstellen bei den Gastanks nicht entdeckt wurden." gesprochen.

Also die Techniker reden von CNG-Hochdruckzylindern und die Marketingexperten reden von Gastanks.

Nur die Werkstatt die die "Gastanks" "schon" am 22.09.2016 geprüft hat spricht von Lackmängeln.

Allerdings auch davon "VW kann keinen Liefertemin für die "Tanks" nennen."

Also CNG-Hochdruckzylinder oder Gastank ist mir ziemlich egal.

Aber bei einer täglichen Fahrleistung von 160km sind das Mehrkosten von mindestens 133€ monatlich.

Mal davon abgesehen bei Benzinnotbetrieb zweimal täglich tanken gegenüber einmal alle 3 oder 3,5 Tage bei reinem Gasbetrieb.

Reservekanister mitführen ist keine Option. Der Caddy hat keinen abgeschlossenen Kofferraum um den Benzingestank draussen zu halten. 2 Stunden täglich am Benzinkanister schnüffeln ist definitiv keine Option.

Ein Anruf bei der VW-Servicenummer hat bis jetzt nichts gebracht.

Meine Beschwerde werde an die zuständige Abteilung weitergeleitet und ich würde "zeitnah" kontaktiert.

Übrigens die "Feldmaßnahme 20X4 A-Gastanks" von der VW spricht läuft seit dem 01.07.2016.

"http://www.volkswagen.de/.../abfrage_feldmassnahmen.html"

Vom 01.07.2016 bis 22.09.2016 sind wieviel Tage???

Ein gewaltiges Armutszeugnis für einen Weltkonzern.

Naja die Tanks sind ja nur in Europa explodiert und nicht in den USA.

Zitat:

@VVW schrieb am 2. September 2016 um 13:39:48 Uhr:

VW hat die "Serviceaktion" nun ausgeweitet. Jetzt werden auch Passat, Caddy und Touran bis einschliesslich MJ 2010 zurückgerufen.

Hallo Liebe User

Ich hoffe das sich hier irgendwer mit Rückerstattung von Rechnungen auskennt .

Es geht um die Rückrufaktion der Erdgasfahzeuge 20x4 .

Habe Anfang 2015 eine Rechnung über 10.000 erhalten !!!! es ging um den Austausch der korriedierten Erdgastanks , VW gab einigen Kunden 100 Prozent Kulanz und mir nur 75 Prozent .

Ich musste somit 2.00 Euro zahlen , und jetzt ziehensie alle Autos zurück und man erhält die Erneuerung Gratis .

Ich sehe es überhaupt nicht ein das ich die 2.000 zahlen musste und jetzt kriegen es alle umsonst .

Wer kennt sich aus ? kann ich das Geld zurückfordern ?

Und das schlimmste ist das ich nur noch 100m weit fahren kann mit dem Benzin tank .HIIILLLFFEEE

Wer hat noch so nervige Probleme?

Man müsste doch einen Leihwagen erhalten oder ?

Schlimmer Service

gerne auch persönliche Antwort an prozac83@hotmail.de

lg kollegen

Wieso fragst du uns das ?

Wende dich an deinen VW Partner der kann bei VW anfragen ob du das Geld zurückbekommst.

Junge geh woanders Nerven !

Ich habe bei VW längst die Rechnung zur Kundenbetreuung geschickt und warte seit 2 wochen auf Antwort .

Jetzt möchte ich in Richtung Wahrscheinlichkeit und Chance etwas von Menschen mit <erfahrung von diesbezüglichen Problemen hören .

Aber nicht deine blöde Antwort , das kann ja jeder Schreiben .

LG an die helfenden und auch an die Nixnützen

#

Na dann brauchste ja meine Hilfe nicht mehr.

Nach dieser großkotzigen Antwort kommt hoffentlich auch keine Hilfe mehr von anderen Usern.

Leihwagen sollte kein Problem sein. Allerdings nur wärend des Austausches der "Gastanks".

Fahre seit 04.10.2016 mit einem Leihwagen den VW bezahlt. Seitdem steht mein Caddy beim "Freundlichen". Sollte maximal 2,5 Tage dauern. Allerdings sind auch die Befestigungsbänder korrodiert und die sind nicht lieferbar. Sollen eventuell am 14.10.2016 geliefert werden. Bis dahin halt Leihwagen den VW zahlt.

Mein "Freundlicher" hat zwar 20 "Gastanks" in der Werkstatt aber kann an 3 Caddys die "Gastanks" nicht tauschen da immer eine Kleinigkeit (zB. Dichtring) fehlt.

Erdgastanks müssen 20 Jahre halten erst dann kann der Fahrzeugproduzent einen Austausch verlangen.

Nur ein Rechtsanwalt kann dich ordentlich beraten.

Eventuell die Verbraucherschützer.

Bei 2000€ sollte sich das lohnen. (80%Kulanz?)

Was hast Du damals genau bezahlt und welche einzelnen Posten waren das?

MfG

Zitat:

@kongomat schrieb am 9. Oktober 2016 um 17:23:00 Uhr:

Hallo Liebe User

Ich hoffe das sich hier irgendwer mit Rückerstattung von Rechnungen auskennt .

Es geht um die Rückrufaktion der Erdgasfahzeuge 20x4 .

Habe Anfang 2015 eine Rechnung über 10.000 erhalten !!!! es ging um den Austausch der korriedierten Erdgastanks , VW gab einigen Kunden 100 Prozent Kulanz und mir nur 75 Prozent .

Ich musste somit 2.00 Euro zahlen , und jetzt ziehensie alle Autos zurück und man erhält die Erneuerung Gratis .

Ich sehe es überhaupt nicht ein das ich die 2.000 zahlen musste und jetzt kriegen es alle umsonst .

Wer kennt sich aus ? kann ich das Geld zurückfordern ?

Und das schlimmste ist das ich nur noch 100m weit fahren kann mit dem Benzin tank .HIIILLLFFEEE

Wer hat noch so nervige Probleme?

Man müsste doch einen Leihwagen erhalten oder ?

Schlimmer Service

gerne auch persönliche Antwort an prozac83@hotmail.de

lg kollegen

@Audijunge

deine Hilfe ? Wieso sollte ich die brauchen ,du hast ja bisher nicht viel geholfen ......

Also bei mir wurden 4 Tanks gewechselt und die Aufsätze für die Flaschen getauscht .

Zudem diverse kleinteile ,aber da müsste ich in die Rechnung schauen .

Lg

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. "Serviceaktion": Caddy, Passat, Touran Ecofuel Modelle (Rückruf?)