ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. [offtopic] diverse Jobs mit Hauptbereich "Autofahren"? - Bitte um Hilfe!

[offtopic] diverse Jobs mit Hauptbereich "Autofahren"? - Bitte um Hilfe!

Themenstarteram 7. Febuar 2008 um 14:31

Hi liebe Community,

es mag im ersten Moment total banal klingen, aber ich suche allen ernstes einen Beruf, in dem man sehr viel selbst Auto fährt. Da ich momentan leider noch auf eine Person von der örtlichen Arbeitsagentur warte, zwecks Urlaub, wollte ich mich mal an euch wenden. Ich bitte euch somit behandelt dieses Thema genauso, als ob auch ihr ein Informationsdefizit in diese Richtung habt, ich wär euch dankbar.

Ich beende diesen Sommer meine Ausbildung als Mediengestalter und möchte mich neu orientieren, da dieser Beruf (trotz meiner kreativen Ader) nichts für mich ist. Mir hat es der Motorsport angetan, aber da ich mir bewusst bin, dass man da mit Träumen; viel Geld bzw einem Nachnamen; nicht arg weit kommen kann (oder doch?) möchte ich sehr gerne Autofahren in meinen späteren, festen Beruf mit einbinden.

Habt ihr denn, da ihr einen kleinen Einblick von meinem Berufsleben bekommen habt, mir vielleicht ein paar Tipps wie ich gut durchstarten könnte? Ich suche unbedingt einen Job der mir in erster Linie Spaß macht, das Geld stimmt (was eigentlich ganz von alleine kommt, keine Frage) und karrieretechnisch möglicherweise Aufstiegschancen bietet. Ein simpler Paket-Zustelldienst wär es somit nicht :-)

Zu meiner Selbst: ich bin 21, verfüge über die mittlere Reife und bin nicht abgeneigt einen höheren Bildungsabschluss noch nachzuholen.

 

Ich bin euch für jede Antwort dankbar. Mit freundlichen Grüßen!

Ähnliche Themen
14 Antworten

Aber Auto fahren wird doch auch irgendwann mal langweilig, oder nich?

Die meisten die beruflich Auto/Lkw fahren sind nicht so glücklich mit ihrem Verdienst. Wenn dann sollte man schon in das Cockpit eines Passagierfliegers, daaa gibts Kohle für! Aber auf der Straße... Höhere Jobs in denen man fahren kann, sind glaube ich sehr selten zu finden. An Motorsport würd ich auch nicht denken, das ist so wie wenn ein 13-Jähriger davon träumt Popstar zu werden, weil das wollen halt verdammt viele. Man sollte damit schon früh anfangen.

Du könntest bspw. Testfahrer werden, allerdings wird dabei immer ein technischer Background vorausgesetzt, meistens sogar eine Ingenieursausbildung. Und auch da fährt man nicht immer nur.

Oder Redakteur bei einer Autozeitschrift, der die neuen Autos testen darf. Aber das wollen viele...

Wirst Du Deine Ausbildung im Sommer abschließen oder nur abbrechen? Weil letzteres würde ich keinesfalls tun.

Gruß

Berni

nur mal so am Rande: jeder "Aussendienstler" muss Auto fahren ;)

Zitat:

Original geschrieben von Han_Omag F45

nur mal so am Rande: jeder "Aussendienstler" muss Auto fahren ;)

... leider solche ollen 100-Vertreter-Diesel-PS ... :D

Themenstarteram 7. Febuar 2008 um 18:51

ganz bescheiden an Testfahrer hab ich ebenfalls mal gedacht und da käm Abi + Studium ja immer noch gut. Bin ich halt bisschen älter wenn ich fertig bin, aber Fahrzeug-Bau/Technik-Ingenieur wär z.B. einer der Berufe in denen man glaub ich Testfahren muss. Klar, Rennen fahren wird nur als Hobby weiterbetrieben.

Ausbildung abbrechen? Nein, niemals - bin doch fast fertig! Nur meinen Job werd ich nicht groß weitermachen. Vielleicht neben dem Kolleg oder Abendschule, aber sich nicht mehr hauptberuflich. Das macht einfach nur den Rücken kaputt, schlechte Laune 24/7, die Bezahlung nicht so top ist, kaum Aufstiegsmöglichkeiten gibt und du bist einfach nur der Arsch wenn es um Kunden geht.

 

Mfg. Danke schonmal für die ersten Antworten! Vielleicht weiß ja einer etwas mehr? Wäre super!

Ein Kumpel von mir hatte nen coolen Job bei Eurocar oder Europcar.. (gibt beide).

Auf alle Faelle ne Autovermietung mit Haendler etc.

Er musste da 2-3 Tage normale Bueroarbeit machen und 2x pro Woche dann ein Auto holen.

Also mim Zug 500 km weit fahren, dann Nachverhandlung mim Verkaeufer wenn neue Schaeden entdeckt werden die nicht vorher angegeben wurden, Geld bar bezahlen, Auto mit roten Nummern heimfahren.

Jede Woche eine andere Strecke und ein andere Autos.

War sehr interessant was er immer erzaehlt hat und er war auch sehr begeistert von dem Job.

Von 2,8 Tonnen Lieferwagen mit 90 km/h Hoechstgeschwindigkeit ohne Radio bis Audi A8 Langversion Vollausstattung alles dabei. Meistens um die 7.000 - 10.000 Euro Kaufpreis.

Also in der Frueh mit 8.000 Euro bar + Spesen (alles bezahlt) und den roten Kennzeichen im Zug zum Auto und dann Vollgas heimbrettern. Sprit etc. wird alles gezahlt.

Ich will Dir ja nicht die Hoffnung rauben, aber diese Testfahrer-Sache ist ungefähr so wahrscheinlich, wie Rennfahrer.

 

Um  in der Entwicklungsabteilung eines Fahrzeugherstellers als Versuchsingenieur unterzukommen, solltest Du alles an Qualifikation mitbringen, was denkbar ist und dann möglichst nicht älter als 28 sein. Natürlich am besten mit Auslands- und Berufserfahrung und einem Haufen Praktika, die Du während Deines (mit Auszeichnung abgeschlossenen) Studiums gemacht hast.

Natürlich hast Du auch Deine Diplomarbeit bereits bei dem favorisierten Hersteller geschrieben und die richtigen Leute kennengelernt.

:D

 

Abgesehen davon haben die meisten Autobauer in den letzten Jahren mächtig Stellen abgebaut und überlegen sich dreimal, ob und wen sie so einstellen.

Dafür haben sie in der Regel Bewerberpools, also Leute, die sie schon kennen (s.o.) und die bevorzugt genommen werden.

Ich würd mir was anderes aussuchen...

PS:

Aktuelles Beispiel gefällig:

Anforderungen

* Erfolgreich abgeschlossenes Studium des Maschinenbaus mit Schwerpunkt Fahrzeugtechnik

* Mindestens 3 Jahre Berufserfahrung in den Bereichen Fahrwerksentwicklung, Bauteilversuch und Erprobung

* Erfahrung im Umgang mit den Qualitätsmethoden im Produktentstehungsprozess

* Gute Kenntnisse in Versuchs- und Prüfmethodik, Betriebsfestigkeit sowie Messtechnik

* Gute Kenntnisse von Werkstoffen und Fertigungsverfahren

* Sichere Fahrzeugbeherrschung und gutes Fahrzeugbeurteilungsvermögen

* Sicherer Umgang mit MS Office

* Gute Englischkenntnisse

* Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit

 

Was die wollen und was sie am Ende bekommen werden, sind ja immernoch zweierlei Paar Schuh.

Man sollte sich in jedem Fall im Studium bereits um die entsprechenden Praktikas bemühen und sein Praxissemester nicht verplempern (diese bieten die meisten Hersteller auch zahlreich an)

Und die Noten sollten natürlich passen... aber dafür ist man selbst verantwortlich, wenn man mit 3er und 4er daher kommt.

Das von Dir gepostete Profil ist schon seeehr speziell. War das nu Daimler oder Porsche? :D

Gruß

Berni

Hallo Berni,

ja, das stimmt. Das Profil ist sehr speziell. Aber das sind die Jobs ja auch...

"Schnelle Autos fahren und dafür Geld bekommen" scheint mir da als Motivation zu wenig zu sein.

 

Deine Vermutung war übrigens gut!

Das Profil stammt vom schnelleren der beiden:D.

(o.T. Ist ganz interessant, da in die Angebote zu schauen: Wenn man da nach "Hybrid" sucht, weiß man, wo der Hase in Zukunft hinlaufen wird...;))

 

Gruß

Hafi

Zitat:

Original geschrieben von bmw318ti

Zitat:

Original geschrieben von Han_Omag F45

nur mal so am Rande: jeder "Aussendienstler" muss Auto fahren ;)

... leider solche ollen 100-Vertreter-Diesel-PS ... :D

120 Diesel-PS bitte schön :D

warum soll ich mit 180 Sachen mit heulendem Motor und einem Verbrauch von 10-12 Litern über die Bahn brettern, wenn ich das gleiche Tempo auch mit ohrenschonenden Drehzahlen und unter 7 Litern haben kann?

aber das bestimmt bei uns jeder selbst, was er fährt. Deshalb gibts bei unseren Mitarbeitern durchaus auch ein paar Porsche und nen Maserati. Wir fahren nur mit leichtem Gepäck :D

Die Porsche bzw. der Maserati gehören aber keinen Aussendienstlern, oder? ;)

Ich denke da eher an die Chef-Ebene.

Zitat:

Original geschrieben von Hafi545

Hallo Berni,

ja, das stimmt. Das Profil ist sehr speziell. Aber das sind die Jobs ja auch...

"Schnelle Autos fahren und dafür Geld bekommen" scheint mir da als Motivation zu wenig zu sein.

Deine Vermutung war übrigens gut!

Das Profil stammt vom schnelleren der beiden:D.

(o.T. Ist ganz interessant, da in die Angebote zu schauen: Wenn man da nach "Hybrid" sucht, weiß man, wo der Hase in Zukunft hinlaufen wird...;))

Gruß

Hafi

*lol* also doch, wie klein die Welt doch ist.

Zum Hybrid... ich hoffe das bleibt den Dickschiffen vorbehalten und wird nie den Weg in den 911 finden.

Oh ich glaube auf deren Bewerberstuhl hätt ich nun schon versagt, mit so viel Mut zur Innovation! :D

 

Zitat:

Original geschrieben von Han_Omag F45

 

aber das bestimmt bei uns jeder selbst, was er fährt. Deshalb gibts bei unseren Mitarbeitern durchaus auch ein paar Porsche und nen Maserati. Wir fahren nur mit leichtem Gepäck :D

:cool: wo kann ich mich bewerben? ;)

Gruß

Berni

Zitat:

Original geschrieben von morf

Die Porsche bzw. der Maserati gehören aber keinen Aussendienstlern, oder? ;)

Ich denke da eher an die Chef-Ebene.

Eher mittlere Führungsebene - und auch die fahren noch raus, damit sie es nicht verlernen - und, weil es ihnen Spass macht - für die Kohle wäre es nicht zwingend nötig.

Ist auch kein reiner Aussendienst, sondern ein Mix aus Aussen- und Innendienst. Erstkontakt draussen - Abschluss im Büro.

Zitat:

Original geschrieben von bmw318ti

Zitat:

Original geschrieben von Han_Omag F45

 

aber das bestimmt bei uns jeder selbst, was er fährt. Deshalb gibts bei unseren Mitarbeitern durchaus auch ein paar Porsche und nen Maserati. Wir fahren nur mit leichtem Gepäck :D

:cool: wo kann ich mich bewerben? ;)

Gruß

Berni

Ruf mich an! :D

Geh Studieren (am besten was, was Dich interessiert, dann wird das auch was; bloß nicht von den "Marktchancen" kirre machen lassen) und such Dir anschließend eine Stelle in einem internationalen Konzern mit Kundenkontakt. Fachrichtung ist dabei wurscht, dann kommst Du schon ordentlich zum fahren.

Wobei das als Motivation zur Berufswahl eigentlich sekundär bis irrelevnt sein sollte.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. [offtopic] diverse Jobs mit Hauptbereich "Autofahren"? - Bitte um Hilfe!