ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. (junger) Gebrauchtwagen für maximal ca. 25.000€

(junger) Gebrauchtwagen für maximal ca. 25.000€

Themenstarteram 16. Oktober 2021 um 22:10

Hallo!

Wir sind auf der Suche nach einem Gebrauchtwagen.

Zur Situation:

Unser Leasingauto haben wir letzte Woche zurück gegeben (Seat Tarraco 190PS 4drive), kein gutes Erlebnis: Über 10000€ kosten für 2 Jahre Nutzung.

Wir haben auch noch als "Zweitauto "unseren treuen VW Passat 3c (BJ 2009), mittlerweile über 210.000km gefahren. Weil da schon Beulen drin sind, möchte meine Frau den alten lieber zur Arbeit fahren.

Mein Fahrprofil:

- max 12500 km im Jahr

- 2 kleine Kinder (bitte nicht nocheinmal einen hohen Einstieg wie beim Tarraco SUV!), gedrehte Babyschalde, Kinderwagen etc im Kofferraum

- Vermutlich viel Kurzstrecke (15km einfache Strecke und dann noch Kindergarten), keine Autobahn.

- Hängerbetrieb

Meine Wünsche:

- Wandlerautomatik (Schon 1 Kupplung beim Passat verbraucht)

- kein VW Konzern Auto, kein Opel

- Preis ca. 25.000, max 27000, aber weniger wäre super.

- Viel Platz

- Optisch nicht zu übel

- Gemütliches fahren aber genug Power für Anhänger mit 1,3 Tonnen.

- Anhängerkupplung bzw günstig zum Nachrüsten

- Diesel bevorzugt weil günstiger in Anschaffung und Verbrauch? (Und unser 170PS Diesel hatte mehr "wums" als unser 190PS Benziner)

Wichtig wäre für mich ein geringer Wertverlust über unsere Nutzungsdauer von max. 5 Jahre. (Verkauf nach 5 Jahren). Unser Passat musste nach 7-8 Jahren zum ersten Mal ungeplant in die Werkstatt, das erwarten wir auch vom "neuen" Auto.

Vom Wertverlust schlägt Mercedes/BMW viele Mitbewerber, vor allem mit den "Vertreterautos".

Würde ich mit einem Mercedes C Klasse Kombi W205 Modellpflege (BJ 2019), 160 PS DIESEL mit Anhängerkupplung etwas falsch machen?

Wie viele Kilometer sollte das Auto maximal haben? Beim W205 gibt es immer welche um die 60t km und einmal um die 100t km (viel Ausstattung).

Gibt es Alternativen? Am Allerliebsten würde ich unter 20000€ bleiben. Aber der Markt ist gerade echt teuer.

Ähnliche Themen
19 Antworten

Hi,

wie sich der Markt für Verbrenner und vor allem auch Diesel in 5 Jahren entwickelt kann keiner sagen. Da ist alles möglich vom massiven Preisverfall, Preissteigerung oder eine normale weitere Entwicklung.

Daher würde ich an deiner Stelle auch so wenig Geld wie möglich ausgeben.

Diesel ist bei vielen Kurzstrecken nicht empfehlenswert.

C Klasse wäre mir mit Nachwuchs fast etwas zu klein. Würde ich vorher probieren ob die Kindersitze gut passen.

Du hast Opel ausgeschlossen, vom Preis Leistungsverhältnis sind die aber sehr Attraktiv. Ein Opel Astra Kombi bietet ähnlich viel Platz wie eine C Klasse. Ein Insignia wäre deutlich größer und ist ein richtig gutes Auto fürs Geld.

Ich an deiner stelle würde vll doch nochmal über den Insignia nachdenken. Ansonsten gäbe es noch den Ford Mondeo.

Von den ersten Ford Focus MK4 würde ich die Finger lassen. Da gibts ein ellenlanges Thema über Probleme mit allem möglichen.

Ein 320D F30/31 könnte auch noch passen.

Themenstarteram 16. Oktober 2021 um 22:48

Zitat:

@Turbotobi28 schrieb am 16. Oktober 2021 um 22:41:29 Uhr:

Du hast Opel ausgeschlossen,

Du hast Recht. C-Klasse ist toll und hübsch, aber jetzt wo du es sagst, stimmt es schon: Es fehlt der Platz. Echt schade.

Wegen dem Opel: Opel war unser erstes Auto, musste Abgeschleppt usw werden. Meine Frau als Verdiener (Oberärztin) sagt, das ihr das nicht mehr ins Haus kommt.

Gibt es noch andere zuverlässige Optionen? Irgendwelche Vans vielleicht? Oder andere Kombis?

Vielen Dank schonmal für den Ausschluss der C-Klasse, wenn auch schade.

Und ja, ich wollte eigentlich nur 10000€ ausgeben, aber anscheinend kaufen alle Leute gerade Autos für den Preis, mobile.de ist da fast leer gefegt bzw überteuert. Deswegen also die Budgeterhöhung, aber im Prinzip stimme ich deiner Aussage mit der unsicheren Entwicklung absolut zu und würde lieber weniger als mehr ausgeben.

Ok, wenn die Dame den Opel nicht will sieht es schlecht aus :D

Ansonsten Mondeo

Peugeot 508

Toyota Avensis ist noch groß

Der 3er BMW ist halt ähnlich vom Platz wie die C Klasse also mehr Schein als sein.

Mehr fällt mir grad nicht ein um die Uhrzeit :)

 

Du / ihr sucht aber gerade zur falschen Zeit.

Gebrauchte sind sehr teuer und es kommt absolut nichts nach wegen dem ganzen chipmangel.

Honda CRV?

Guck Dich mal nach einem BMW 520d um.. Der hat mehr Platz, 190 PS, Wandlerautomatik, unter 100.000 km, relativ günstiger Unterhalt da nur alle 2 Jahre zur Wartung und sparsamer Motor. Da wirst Du bestimmt fündig. Auch ideal für Anhänger und ziemlich Wertstabil.

Oder BMW Active bzw GranTourer

Dazu solltest unbedingt einen Benziner neen, die Diesel mögen keine Kurzstrecke. In unserer Nachbarschaft mussen einige Kurzstrecken Dieselfahrer regelmäßig zur Regenerationsfahrt auf die Autobahn....

Ich würde bei gefragten Brot und Butter Autos bleiben wie Ford Mondeo oder Focus, Opel Astra oder Insignia, Hyundai i30, Toyota Avensis, usw.

Gruß, der.bazi

Zitat:

@romgen schrieb am 16. Oktober 2021 um 22:48:54 Uhr:

Wegen dem Opel: Opel war unser erstes Auto, musste Abgeschleppt usw werden.

-

Warum denn ?

Und wie lange ist das her ?

Das mit dem mehr Wums beim Diesel ist nur eine Täuschung.Wenn man Datenblätter von gleichstarken Diesel und Benziner vergleicht,kommt meist ein Remis zu Stande.Ich fahre einen uralten Volvo Turbobenziner mit jetzt 307t Km auf der Uhr.Der braucht sich noch immer nicht vor einem Vertreterdiesel verstecken.Ich würde mal bei der Autosuche über den deutschen Tellerand schauen.Volvo oder Peugeot bauen auch schöne Autos mit ordentlichen Wandlerautomaten.

Zitat:

@romgen schrieb am 16. Oktober 2021 um 22:10:09 Uhr:

- Vermutlich viel Kurzstrecke (15km einfache Strecke und dann noch Kindergarten), keine Autobahn.

Ein moderner Diesel ist bei dem Fahrprofil der größte Fehler den du machen kannst, da sind teure Probleme garantiert. Außerdem höherer Wertverlust.

Du brauchst unbedingt einen Benziner.

Peugeot 308 SW Kombi und Ford Focus Turnier Kombi haben viel Platz und eine Wandlerautomatik.

Mazda 6 wäre zuverlässiger als die beiden, aber zum Hänger ziehen ist bei dem der teure 2.5er besser als die 2.0er (sind Saugmotoren) und ob die Beinfreiheit hinten für die Kindersitze reicht müsstest du ausprobieren.

15 km ist in dem Sinne keine Kurzstrecke, daß ein Diesel daran kaputt geht.. Das ist Quatsch in meinen Augen. Da wird der Motor ausreichend warm. Dadurch entsteht kein Schaden, garantiert. Ständig unter 10 km könnte es kritisch werden. Wenn der Motor die Betriebstemperatur erreicht ist alles im Lot.. Und bei 15 km ist das der Fall.

Außerdem kann man z.B. Ultimate tanken und Ölwechsel-Intervalle verkürzen..

Themenstarteram 17. Oktober 2021 um 13:26

Zitat:

@bmw1. schrieb am 17. Oktober 2021 um 08:32:19 Uhr:

Oder BMW Active bzw GranTourer

Den Grand Tourer hatten wir tatsächlich mal im Blick, aber dann verworfen, weil der ja eingestellt wird. Vielleicht zu unrecht?

Den Peugeot 308 SW finde ich zumindest auch vom Design ganz gut gelungen. Aber der Platz auf der Rückbank ist auch etwas eng. Jedenfalls, wenn man diese rückwärts fahrenden Babyschalen dort parken will.

Wegen Benziner vs Diesel:

Für einen Benziner muss ich auf dem Gebrauchtwagenmarkt über 1000€ mehr zahlen, dazu haben die noch den doppelten Verbrauch, wenn man so bei 170-200PS ist. Jedenfalls haben wir unseren Seat Benziner selten unter 9 Liter bewegen können, den Passat Diesel bei gleichen NM aber um die 5,5 Liter.

Wegen dem "wums"/ Leistung: Unser 190 PS Benziner (Seat Taraccp 2.0 TSI 4 drive) hatte genauso viel NM, wie unser 170PS Diesel Passat (2.0 TDI), deswegen glaube ich nicht nur an "Täuschung" :-)

Vielleicht finde ich ja einen günstigen Benziner, aber die Angebote auf mobile sind alles Diesel - egal welche Marke.

Zitat:

@Deluxe34tr schrieb am 17. Oktober 2021 um 13:17:27 Uhr:

15 km ist in dem Sinne keine Kurzstrecke, daß ein Diesel daran kaputt geht.. Das ist Quatsch in meinen Augen. Da wird der Motor ausreichend warm. . . . . .

-

Bei meinem Mokka ist nach 15km im Winter grade mal das Wasserthermometer im mittleren Bereich.

Im Sommer so nach ca. 10km.

Rate mal, warum ich keinen Diesel mehr habe ? ;)

-

Mit dem Diesel musste ich Extrarunden drehen, damit der seine angefangene DPF-Reinigung beendet.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. (junger) Gebrauchtwagen für maximal ca. 25.000€