• Online: 4.984

29.09.2020 15:53    |    Xaroc    |    Kommentare (0)    |   Stichworte: 79, Anfängerschrauben, Aspen, Dodge, Erfahrung, ersteigert, Motor, Oldtimer, Spaß, startet, TÜV, Wagon

Grüße meine Leser,

 

ja der letzte Blog ist nun über ein Jahr her... ohje...

viele haben schon nach gefragt und geschrieben:

"Ja was ist denn nun?!", "Na Projekt schon aufgegeben?", "Hab ich, es dir doch gesagt!"

 

 

Es war zugegebener maßen tatsächlich echt viel Arbeit!

Als ich im Juli/August 2019 angefangen hab das Auto zu zerlegen, sind mir in den A, B und vor allem C Säulen viele Roststellen entgegen gekommen.

Zwar nichts durchgerostetes aber einfach so lassen war mir dann echt zu heiß!

Weshalb ich mich dann dazu entschlossen habe, komplett alles aus zu bauen!

Um anschließend alles mit Rostumwandler und Epoxy zu behandeln.

(1 Jahr Später habe ich noch mal nach gesehen, der Rost hat sich bis dato nicht weiter entwickelt)

 

Das Video dazu hier:

https://youtu.be/er9jfUsQnSQ

 

September 2019

Leider war das Differential gebrochen...

Scheinbar ging dies Kaputt als der Spediteur das Fahrzeug aufgeladen hat -.-

Zum aufladen hat es noch gereicht, auf meinen Hof fahren ging dann nicht mehr!

Weshalb ich das Differential reparieren mussten. anfangs dachte ich ja es sei die Steckachse.

Allerdings waren das die Spidergears im Differential selber

Ohne Hebebühne echt ein Spaß gewesen...

Das Video dazu hier: https://youtu.be/-AtSRL-txyg

 

Als nächstes hab ich sämtliche Vergaser Verschleißteile und Dichtungen ausgetauscht.

Auch die Zündanlage wurde gewartet, neue Kabel, Kerzen und Verteiler.

Video hier: https://youtu.be/EmsFyi1UxQE

 

Natürlich bekam der Wagen auch neues Motoröl, Getriebeöl, Bremsflüssigkeit und Kühlflüssigkeit.

Das Video dazu hier: https://youtu.be/egDfZ3MYpfo

 

November 2019

Nun galt es auch den Motor/Vergaser/Zündung einzustellen.

Der Sprang nämlich nicht wirklich ohne Hilfe an...

Das war für mich auch gar nicht so einfach.

Ich hab niemanden gefunden der sich das mal anschaut

oder mir mal zeigt wie man den einstellt.

 

Da dies mein erster Vergaser ist, musste ich mir alles selbst bei bringen mit Videos und Handbüchern.

Dazu hab ich mir dann auch noch passendes Werkzeug gekauft.

Nen Drezahlmessgerät, im Dashboard ist ja keins.

Ein Zündzeitpistole und noch bissal kleinkram.

Nach vielen Stunden studieren, verstehen und rumprobieren hab ich es für meinen Gefühl,

halb Wegs richtig gemacht.

 

Video zur Zündung einstellen hier:

https://youtu.be/lb5qpuNLPf4

 

Getriebeölwechsel hier:

https://youtu.be/8cb9Brgf5D8

 

Erster Soundcheck hier:

https://youtu.be/J735EoNbiB0

https://youtu.be/0PZ3gTTuU2k

 

Das erste mal das Fahrzeug "fahren" war dann echt ein irres Gefühl, bis dahin bin ich nur "neue" Autos gefahren. Leider ist meiner Frau dann der Schlüssel abgebrochen... und ich musste dann um die 3 Wochen auf die Rohlinge warten...

Das Video dazu hier: https://youtu.be/xjB_fdcUgDM

 

 

So der Wagen lief im Januar 2020 dann endlich für mich "unerfahrenen" recht gut,

also auf zum TÜV und schauen was passiert!

Da bin ich dann endlich das erste mal mit dem Kahn auf einer öffentliche Straße gefahren.

Ein mal Tanken gewesen und direkt von 2 Personen angesprochen geworden =)

Einfach cool!

 

Auch die Fußgänger haben nahezu alle nach dem Auto geschaut,

mit der Holzfolierung ist er halt auch echt auffällig!

 

Natürlich musste das Licht umgebaut werden und die Bremsleitungen sowie paar Kleinigkeiten.

Das Video dazu hier: https://youtu.be/zr2zM6vIdak

 

Danach ging es im Februar 2020 wieder zum TÜV und er hat dann sein H Kennzeichen erhalten!

Wow war ich Stolz! Mein erster Oldtimer, selber hergerichtet und dann noch H Kennzeichen bekommen. Der Wagen lief nicht und war für viele Schrottreif...

Viele haben daran gezweifelt das er je H Kennzeichen bekommt

und einige waren sogar der Meinung, das der wird nie auf der Straße fahren wird!

 

Ich hab mich nicht unterkriegen lassen und "hab" nun ein einzigartigen Wagen!

 

 

März 2020, war ich dann auch bei einer USCar Werkstatt.

(Kubicks Motors, kennt man vllt. von DMax) =)

Ich wusste ja nicht wirklich, ob alles korrekt eingestellt ist.

Weshalb ich es bevor ich weite strecken damit fahre, überprüfen lassen wollte ob alles passt.

Ich hab dann tatsächlich Lob vom Chriss erhalten und gesagt bekommen das sowohl die Zündung, Zündzeitpunkt und Vergaser passen und ich das gut gemacht hab.

Da war ich dann doch echt richtig Stolz!

 

Bis Juni 2020

Ich bin nun einige KM mit dem Auto gefahren, eigentlich bei jedem Schönem Wetter!

Ich hab jede menge Möbel und Dinge mit dem Kahn transportiert.

War auf treffen, was noch so möglich war wegen Corona...

Hab Verwandte und Freunde rum kutschiert usw usw.

Ich hab nur Positive dinge mit dem Auto erlebt!

 

 

Tja... und am 10 Juni bin ich dann Vater geworden...

Plötzlich ändern sich viele Dinge und man baut sich ein "Nest".

Der Station Wagon an sich ist sehr Familien tauglich, es passt viel rein, er ist mit 12 Litern "sparsam", macht Spaß, einfache Technik und Robust.

Allerdings macht der Wagen, im Winter nicht so viel Spaß!

Lange Vorwärmphasen, kein ABS oder ESP und bei Schnee/Salz eh ne Schande....

 

Also hab ich mich entschlossen ihn zu verkaufen...

Ich hab ihn Just for Fun einfach mal für 14k rein gesetzt.

Hat sich natürlich keiner gemeldet, aber hatte ja nix zu verlieren.

Verschenken wollt ich ihn nicht.

 

War sogar bei "Wir kaufen dein Auto" die ham mir 4.500 geboten!

Ja da fahr ich ihn lieber selber schrott XD

 

Also wieder mit genommen.

Irgend wann Wochen später, wie aus dem Nichts, hat sich einer gemeldet, der das Auto bei "Wir kaufen dein Auto" gesehen hat.

Er bot mir eine Summe an wo ich gedacht habe hmm naja bisschen mehr dann vllt.

Und wir sind uns am Ende einig geworden.

 

Ich hab zwar meine ganze Investierte Arbeit nicht bezahlt bekommen, aber darum ging es mir im Grunde ja a nit. Aber ich hab meine investierten Kosten und den Kaufpreis wieder bekommen.

 

Somit war es für mich "ok"

 

Da wir aber kein anderes großes Auto haben,

hab ich mir von dem Geld ein "neueres" Familien Auto gekauft.

Das Video dazu hier: https://youtu.be/SMyWaFHRuQs

 

 

In allem war das eine interessante Erfahrung, ich hab viel gelernt

und ich weis das nächstes mal besser Bescheid.

Ich weiß besser worauf ich das nächstes mal mehr achten sollte.

Und wie "teuer" das ganze werden kann.

 

Im Frühjahr 2021 will ich mir dann ein Coupe Oldtimer holen =)

Da kann ich das neu gelernte, gleich besser anwenden!

War eigentlich eh immer der Plan gewesen, aber wegen dem Baby hab ich

"praktischer" gedacht.

 

Also weiterhin verfolgen 2021 ist schneller da als man denkt =)

Traurig bin ich dennoch da dieses Projekt eben das "erste mal ist"

 

Ich hoffe ihr hattet Spaß beim lesen =)

Hat Dir der Artikel gefallen?

Deine Antwort auf "Was ist nun mit dem Ebay Oldtimer?!"

Blogautor(en)

Xaroc Xaroc

Dodge