• Online: 1.205

vida´s kynismus seite

der volvo ist keinem gewachsen

13.07.2009 00:08    |    vidaman    |    Kommentare (123)    |   Stichworte: Krankes, Laymon, Lesen

Richard Laymon

 

Wer sich ausführlicher mit dem Werk Laymons beschäftigen möchte, dem mag die folgende Auflistung der deutschen Ausgaben, sortiert nach der Veröffentlichung der Originalausgaben, hilfreich sein:

 

1. Haus der Schrecken (The Cellar 1980)

2. Der Wald (Tread Softly 1987), erscheint im September 2011

3. Parasit (Flesh 1987), Neuauflage 2010

4. Das Grab (Resurrection Dreams 1988)

5. Jahrmarkt des Grauens (Funland 1989), leider z.Zt. nur antiquarisch

6. Der Pfahl (The Stake 1990)

7. Der Regen (One Rainy Night 1991)

8. Die Insel (Island 1991)

9. Das Treffen (Blood Games 1992)

10. Die Jagd (Endless Night 1993)

11. Der Ripper (Savage 1994), erschien auch unter "Im Zeichen des Bösen"

12. Das Spiel (In the Dark 1994)

13. Das Inferno (Quake 1995)

14. Vampirjäger (Bite 1996), Neuauflage 2010

15. Furien (Fiends 1997), Sammlung

16. Nacht (After Midnight 1997)

17. Rache (Come Out Tonight 1999)

18. Die Show (The Travelling Vampire Show 2000)

19. Finster (Night in the Lonesome October 2001)

20. Der Käfig (Amara bzw To Wake the Dead 2003)

 

+ der Keller

 

___________________

Nicht gelesen

Gelesen

am lesen

___________________

 

 

:cool:

 

Richard Laymon

 

Richard Carl Laymon wurde am 14. Januar 1947 in Chicago, Illinois, geboren, wo er auch aufwuchs. Ein Studium in Englischer Literatur begann er an der Willamette University, Oregon, und schloss es mit einem Magistertitel an der Loyola University, Los Angeles, ab. Anschließend arbeitete Laymon u. a. als Schullehrer, Bibliothekar sowie Rechercheur für eine Anwaltskanzlei.

Als Schriftsteller debütierte Laymon 1980 mit den Psychothrillern „Your Secret Admirer“ und „The Cellar“ (dt. „Haus der Schrecken“). In den folgenden beiden Jahrzehnten veröffentlichte er mehr als 60 Romane und zahlreiche Kurzgeschichten. Dabei beschränkte er sich nicht auf die Genres Horror und Thriller, sondern schrieb auch Romanzen oder Westernromane. Laymons Erfolg hielt sich in den USA lange in Grenzen; seine eigentliche Fangemeinde hielt ihm in Europa die Treue. Dafür dürften seine ungeschminkt derben und an blutigen Effekten nicht sparenden, die puritanische Sexfurcht der US-Gesellschaft ignorierenden und anklagenden Geschichten verantwortlich sein. Dennoch wurden Laymon-Werke mehrfach für renommierte Buchpreise nominiert. Im Jahre 2000 wurde „The Travelling Vampire Show“ mit dem „Bram Stoker Award“ für den besten Horrorroman des Jahres ausgezeichnet. Den Preis konnte Richard Laymon nicht mehr selbst in Empfang nehmen. Er starb völlig überraschend am 14. Februar 2001 an einem Herzanfall.  


Ergänzung von vidaman am 12.09.2010 00:55

INFERNO,

ist das vorerst letzte buch von Laymon ............. , was ich zur zeit zwischen leben, fam. und arbeit lese :D

 

...Stanlay hob den Brocken.

Als er überlegte, ein weiteres Mal zuzuschlagen, sank ihr Kopf nach vorn. Langsam rutschte sie vor. Ihre Brille fiel auf ihren Rock und zog ein kleines Tal zwischen ihre Schenkel. ......

 

ER ist (war) einfach Krank :D

 

LG

Vidaman

wie könnte man jemanden sonst em nennen :o

Ergänzung von vidaman am 14.04.2011 21:01

So, für den Urlaub habe ich heute "Der Käfig" erworben. Der Käfig ist zur Zeit das letzte in Deutschland erschienene von Laymon.

 

Inhaltlich geht es um Laymons Interpretation des Mumien-Themas. Der Sammler Robert Callahan verliert die Kontrolle über die mumifizierten Reste einer ägyptischen Prinzessin und beschert seinem Ziehson Imad sowie der Kuratorin Susan und deren Freund Tag erhebliche Probleme.

Parallel dazu entwickelt Laymon zwei weitere Erzählstränge: Der Teenager Ed findet sich nach einem nächtlichen Überfall in einem Käfig wieder. Hier muß er zusammen mit seinen Mitgefangenen die perversen Gelüste seiner Kerkermeister befriedigen, um am Leben zu bleiben.

Im dritten Hauptstrang fliehen die Schwestern Grace und Pix vor den Nachstellungen des brutalen Freundes ihrer Mutter. Zusammen mit Graces Freund Cody treffen sie auf allerhand schräges Gesindel.

14.07.2009 15:34    |    XC70D5

Ich auch, aber nicht Bücher, nur Blogs :cool: :p ;)

 

 

Gruß

 

Martin


14.07.2009 23:29    |    vidaman

pssssst,

 

hab zur zeit kein neues buch.

 

LG

Vidaman

ist ja nicht um sonst so oft hier bei MT:cool:


19.07.2009 22:07    |    SpyGe

'Das Spiel' bin ich gerade am lesen, und zwar an der Stelle, wo sich ein paar Frauen selber aufessen - das ist ja abartig. :p

 

Das Buch ist aber gut, keine Frage.


19.07.2009 22:21    |    vidaman

"Das Spiel" habe ich 08 gelesen;)

essen sich da die frauen auf:confused::p

 

 

Zitat:

Zitat von amazon :

Das Buch beginnt gleich zu Beginn in die Vollen zu gehen, wobei dann auch die Hauptdarstellerin im weiteren Verlauf erst richtig vorgestellt wird. Eigentlich eine ganz nette Idee.

Das Buch ist absolut spannend und ohne jegliche Längen geschrieben, es baut eine wahnsinnig gute Atmosphäre auf und schwankt immer wieder zwischen Thriller und blankem Horror.

Und genau da liegt auch ein kleiner Schwachpunkt. Zum einen werden viel zu viele Fragen unbeantwortet gelassen und zum anderen kann man einige Handlungsweisen der Hauptfigur absolut nicht nachvollziehen.

dem kann ich nur zustimmen. aber gut ist es, keine frage.

 

LG

Vidaman


19.07.2009 23:19    |    SpyGe

Die 2. Aufgabe, die mit dem Ausritt um Mitternacht, konnte Jane übrigens nur mit Hilfe von Brace Paxton lösen.

 

Da gibt es jetzt mehrere Möglichkeiten: Entweder Laymon war in seiner Denke oberflächlich, was ich nicht hoffe, denn das wäre schwach und würde im Nachhinein das ganze Buch verhunzen, oder MOG hat Brace Paxton mit einkalkuliert, oder Brace Paxton ist MOG - oder zumindest ein Helfer von ihm.

 

Ich lasse mich überraschen.

 

Grüße,

Spy


19.07.2009 23:28    |    vidaman

werde mich in deine überaschung nicht einmischen :D

 

das finale und MOG´s erscheinen sind aber kirchlich:p

 

 

LG

Vidaman

der bei "Das Treffen" gerne im pool gewesen ist:cool:


19.07.2009 23:36    |    SpyGe

Danke, dass du dich da nicht einmischen würdest hatte ich gehofft! :D

 

Viele Grüße,

Spy


20.07.2009 23:36    |    vidaman

hehehe,

berichte von deinem nächsten besuch in einer kirche, nach ende deines buches. :D du wirst die schauplätze suchen.

(so bei mir, bei der hochzeit eines freundes)

 

LG

Vidaman

der nicht die tiefe eines taufbeckens kannte :p


02.08.2009 20:39    |    SpyGe

Netter Showdown, mit MOG in der Kirche. 'Kirchlich' im eigentlichen Sinne ist das aber nicht gerade! :D

 

Schönen Urlaub und viele Grüße,

SP(Y)OG


11.08.2009 21:33    |    vidaman

@ SP(Y)OG

 

ich fands fürs finale sehr kirchlich :D

hast scho das nächste laymon buch ;)

lese mal die insel, dann kannst du sehen/lesen das Layman wirklich ein kranker war :cool:

 

LG

Vidaman


11.08.2009 21:45    |    SpyGe

Yes, Sir, danke für den Tipp. Momentan 'quäle' ich mich noch durch die 'Qual' v. Stephen King.

 

Viele Grüße,

Spy


11.08.2009 22:23    |    vidaman

Zitat:

Ein großer Coup soll den geistig zurückgebliebenen Blaze aller Sorgen entledigen. Er entführt das Baby einer reichen Familie. Was wird er dem Kleinen antun? Während alle Welt ihn jagt, um den Horror zu beenden, geht in Blaze eine Verwandlung vor. Das Lösegeld interessiert ihn längst nicht mehr …

Die Kindheit des jungen Blaze ist schrecklich: Die Mutter ist gestorben, und sein Vater, ein Trinker, verprügelt ihn ständig und wirft ihn so oft die Treppe hinunter, bis das Kind einen bleibenden Schaden davonträgt. Der leicht behinderte Junge kommt in ein Kinderheim, wo sich die kommenden Jahre jedoch erst recht qualvoll gestalten. Als Jugendlicher begeht er mit seinem Kumpel George harmlose Straftaten, bis dieser bei einer Stecherei umkommt. Aber George meldet sich aus dem Totenreich und flüstert Blaze ein, einen größeren Coup zu starten. Um an wirklich viel Geld zu kommen, entführt Blaze schließlich das Baby einer reichen Familie. Allein mit dem kleinen Bündel Leben, erwacht in ihm eine ungeahnte Fürsorge. Die Flucht vor dem gigantischen Polizeiaufgebot führt in eine Katastrophe …

king ist aber nicht krank oder schreibt krankes ;)

wobei die "Qual" von vom king für mich eine zwischenmahlzeit war :D

 

LG

Vidaman

der zur zeit "Alexandra Sokoloff - Die Inschrift" als urlaubslektüre unter der sonnenliege hatte.


11.08.2009 22:40    |    SpyGe

Huch, noch ein Tipp... Alexandra Sokoloff kenne ich (bisher) nicht. So viele Tipps. Du machst mich krank! :D

 

Viele Grüße,

SP(Y)OG

 

PS: Kennst du eigentlich Olga? Die gehört aber dann in den Mucke-Artikel.


11.08.2009 23:47    |    [Emkay]

Da empfehle ich doch mal was "klassisches" ...Edgar Alan Poe :eek: *dem man nachsagt er habe einigs so nicht schreiben können hätte er es nicht selber getan .. 3x :eek:

 

Wer sich etwas "bilden" will, dem seien "der Untergang des Hauses Usher" und "Ein Fass Amontillado" empfohlen .....

 

der eMkay - hat vor Jahren in Frankreich eine fast 80 Jahre alte ledergebundene Ausgabe mit Kupferstichen auf einem Flohmarkt für ein paar Kröten *Franc hieß das damnals noch* erstanden ...

 

Nachtrag : wres musikalisch mag - dem sei die Alan Parsons LP / CD "The tales of mystery and imagination of Edgar Alan Poe" sehr empfohlen - vertonte Literatur quasi !


12.08.2009 09:33    |    XC70D5

"Thus quoth the raven, nevermore" :cool:

 

 

Gruß

 

Martin


12.08.2009 13:15    |    Emmet Br0wn

Das ist doch mal ein guter Tipp, diesen Autor hatte ich gar nicht auf dem Radar.

 

Zitat:

Im Jahre 2000 wurde „The Travelling Vampire Show“ mit dem „Bram Stoker Award“ für den besten Horrorroman des Jahres ausgezeichnet.

Heir werden allerdings teilweise Schriftsteller ausgezeichnet, die imho wie ein 4.Klässler schreiben...


12.08.2009 21:58    |    vidaman

wer und was ist olga :confused: (kenne nur XC70D5 spam olga:D)

 

Emkay´s link vom EAP geht bei mir nicht auf. kann mich noch gut an eine verfilmung erinnern. glaube das pendel des todes.

 

LG

Vidaman


12.08.2009 22:23    |    SpyGe

Zu Olga geht's --> da.

 

Grüße,

Spy


12.08.2009 22:33    |    vidaman

Zitat:

12.08.2009 13:15 | Emmet Br0wn Emmet Br0wn

Das ist doch mal ein guter Tipp, diesen Autor hatte ich gar nicht auf dem Radar.

 

Zitat:

Im Jahre 2000 wurde „The Travelling Vampire Show“ mit dem „Bram Stoker Award“ für den besten Horrorroman des Jahres ausgezeichnet.

Heir werden allerdings teilweise Schriftsteller ausgezeichnet, die imho wie ein 4.Klässler schreiben...

:D du müsstest mal die geschichten meiner tochter lesen :p und die kommt gerade mal in die zweite.

 

LG

Vidaman

der "die show" noch nicht gelesen/erworben hat;)


12.08.2009 22:37    |    vidaman

Zitat:

12.08.2009 22:23 | SpyGe SpyGe

Zu Olga geht's --> da.

 

Grüße,

Spy

kannst du das mal in meinem "0:30Uhr / mach mal pause" einstellen.

 

LG und danke

Vidaman


12.08.2009 22:41    |    SpyGe

Ja klar, gerne. Nur nicht gleich jetzt.

 

Grüße,

Spy


13.08.2009 08:27    |    Emmet Br0wn

Habe mir gestern einfach mal "die Insel" bestellt...

 

Bin mal gespannt und auf alles gefasst... :D


15.08.2009 20:18    |    SpyGe

Hab' mir heute auch mal 'Die Insel' gekauft, mit dem Lesen wird es aber noch etwas dauern.

 

Stephen King: "Es wäre ein Fehler, Richard Laymon nicht zu lesen!"

 

Dean Koontz: "Richard Laymon hat einen Pakt mit dem Teufel geschlossen. So schreiben kann niemand!"

 

SpyGe: "Wir werden sehen, 'Das Spiel' war ja schon mal ganz gut - bis auf eine Kleinigkeit, die kann ich aber verzeihen!" :)

 

Viele Grüße,

Spy


15.08.2009 22:15    |    vidaman

@ Emmet Brüwn und SpyGe

 

sollte euch das buch nach zweidrittel zuwider werden - lest weiter :cool:

 

LG

Vidaman

der keine haftung auf nebenwirkungen beim lesen von laymon büchern übernimmt:D


15.08.2009 22:30    |    SpyGe

Von wegen 'keine Haftung' und so - aus der Nummer kommst du nicht mehr raus! :D

 

Grüße ;)


15.08.2009 23:23    |    vidaman

.... Seite 309 :D

 

Außerdem machen sie alles mit ...

 

... Seite 366

 

Im Bauch der Leiche war noch immer eine ganze Menge Ballast. Anstatt die Steine alle einzeln herauszuklauben, ging ich in die Hocke, packte die Tote am linken Oberarm und der linken Hüfte und drehte sie um, sodass die restlichen Steine aus ihrem Bauch herausfielen.

Sofort fing sie an, nach oben zu steigen.

 

:o

 

LG

Vidaman

ohne haftung und zuendlesgarantie:D


17.08.2009 13:59    |    XC70D5

Steine im Bauch? Der Wolf und die 7 Geißlein? :cool: :p

 

 

Gruß

 

Martin


17.08.2009 16:59    |    Emmet Br0wn

War das nicht son oller Song vom Grönemeyer?


17.08.2009 21:21    |    vidaman

Zitat:

Steine im Bauch?Der Wolf und die 7 Geißlein :cool::p

käfige mit kindern drinn kommen vor, ja :eek: und gesungen wird auch :D

 

 

LG

Vidaman


18.08.2009 11:36    |    XC70D5

Was von kranken Menschen lesen?

 

Wie wäre es mit den Parteiprogrammen der Linken/REPS/anderen extremen Parteien?

 

 

Gruß

 

Martin


18.08.2009 23:14    |    vidaman

gute idee, aber völlig an laymon vorbei.

 

LG

Vidaman

der einen co autor sucht :o


23.08.2009 22:17    |    vidaman

und, sind die bücher angekommen :confused::cool:

 

LG

Vidaman

der keine klagen möchte und auf jeden fall eure meinung wissen will :D


23.08.2009 22:52    |    SpyGe

Huch... ich habe nicht mal angefangen mit dem Buch, das kann noch dauern. Auf jeden Fall gibt es dann aber ein Feedback.

 

Grüße,

Spy


23.08.2009 23:20    |    vidaman

hoffe ich doch ;)


23.08.2009 23:25    |    SpyGe

Klaus Kinski war übrigens auch ziemlich krank. Oder doch nicht? Wer weiß das schon so genau. :p

 

Grüße ;)


24.08.2009 09:33    |    Emmet Br0wn

Doch, der war auch im engeren Sinne krank ;)


24.08.2009 16:59    |    SpyGe

Schon möglich. Das hätte ich ihm aber nicht so gerne --> ins Gesicht gesagt. :D


24.08.2009 21:25    |    vidaman

einfach genialer kranker :cool: er typ

 

zu deiner angst:

 

Zitat:

Das hätte ich ihm aber nicht so gerne --> ins Gesicht gesagt.

du nicht, aber seine letzte krankenbetreung hat es bestimmt gemacht

Debora Caprioglio - seine letzte Ehefrau - WOW


24.08.2009 21:36    |    SpyGe

Nicht schlecht, Herr Specht. Mittlerweile wird an ihr aber auch der Zahn der Zeit genagt haben. Leider.


Deine Antwort auf "vida ließt gerne was von kranken menschen"

Blogautor

vidaman vidaman

Volvo Knecht

Volvo

 

Zyniker Überwachung (13)

noch mehr zyniker/leser

  • anonym
  • Olli the Driver
  • georgejones
  • ProfiAmateur
  • Blade 1.8
  • UHU1979
  • Haegar60
  • SpyGe
  • Dynamix
  • Gelöscht1040

Blog Favoriten

tatsachen, geistliche worte ....

DEIN LETZTER WAGEN IST IMMER EIN KOMBI!

 

DIE WAHRHEIT, ÜBER DIE SCHÖPFUNG !!!!!!!!

Am Anfang war nichts außer Gott.

Eines Tages bekam er eine Gemüsekiste voller Erbsen.

Er fragte sich, woher sie kommen könnte , denn er kannte ja außer sich, niemanden.

Er traute der Sache erstmal nicht und ließ die Kiste einfach in der Kellerwolke stehen, oder besser schweben :rolleyes::D

Nach sieben Tagen :o, zerplatzten die Hülsen und die Erbsenkugeln schossen mit einem Knall und großer Gewalt ins Nichts :eek:

Oft blieben die Erbsen, die zusammen in einer Hülse gewesen waren, zusammen. Sie umkreisten sich gegenseitig :o

Sie begannen sogar zu wachsen und zu leuchten. :cool:

So wurde aber aus dem Nichts das Weltall.;)

Gott wunderte sich sehr darüber. Auf einer der Erbsen entwickelten sich später alle möglichen Lebewesen.

Darunter auch Menschen, die ihn kannten :eek::rolleyes::D und auch die Art von Mensch, die einen Volvo fuhr.

Fast alle zusammen, schrieben ihm die Erschaffung des Weltalls zu, und verehrten ihn dafür.

Gott wehrte sich Natürlich nicht dagegen.

Er grübelt nur bis heute darüber nach, wer zum Teufel, ihm die Kiste mit den Erbsen geschickt haben könnte. :confused:

(Vidaman baut keine Erbsen an:D)

Lieblingszitate

"Humor ist der Knopf ,

der verhindert,dass uns

der Kragen platzt"

J. Ringelnatz, 1883 - 1934

 

der "TopTipp" 27/03/2011