• Online: 3.995

SQ5-313

17.12.2016 17:31    |    SQ5-313    |    Kommentare (23)    |   Stichworte: Mitsubishi, Pajero, V80

Seit einigen Tagen ist auch der bestellte Pajero in meinem Fuhrpark angekommen. Er wird mittelfristig einen Volkswagen Caddy 2K ersetzen.

Ursprünglich sollte der Pajero ein Sondermodell "SUV Star" werden. Allerdings ist in dieser Ausstattungsvariante leider kein vollwertiges Navi dabei. Aufgrund des sehr guten Angebotes meines Händlers habe ich mich daher für die all-in Variante namens Top entschieden. Im Innenraum bringt diese feine Ledersitze mit etwas wenig Seitenhalt, dafür starker Sitzheizung und sehr gutem Komfort mit. Zusätzlich verziert ein Wurzelholz-Aluminium Dekor den Innenraum. Einigen mag das altmodisch erscheinen, in Natura sieht es aber edel und dezent aus. Erstaunlich gut ist die Verarbeitung. Selbst auf schlechten Strecken klappert und knarzt nichts, auch die Spaltmaße sind genau gearbeitet. Chapeau! Das kann mancher Mercedes nicht so gut! Variabel ist die kurze Version ebenfalls. Bei umgeklappter Rücksitzbank ist der Kofferraum für meine Zwecke mehr als groß genug. Einzig das MMCS - Navigationssystem ist nicht ganz perfekt. Es wirkt teils ein wenig unstrukturiert, arbeitet aber schnell und belohnt mit einer hohen Auflösung. Der exzellente Klang des Mitsubishi-Power-Sound-Systems ist ebenfalls lobend zu erwähnen. Nach einigen Tagen kommt man mit dem Infotainment gut zurecht, etwas ablenkend ist aber nach wie vor die Bedienung via Touchscreen. Dies war mir schon im Touareg und anderen Fahrzeugen aufgefallen. Das Navi an sich ist sehr gut, Routenführungen werden schnell ausgeführt, die Ansagen sind präzise und selbst kleinere, eher unbekannte Straßen sind im Kartenmaterial verzeichnet. Auch die Rückfahrkamera, welche im Reserveradhalter montiert ist, ist sehr empfehlenswert. Ein klares Bild mit Sicherheitslinien erlaubt sehr genaues einparken. Sonst ist der Pajero aufgrund seiner Bauweise sehr übersichtlich. Bleiben wir kurz beim Exterieur. Bestellt wurde der Pajero im Effektlack "Grönlandweiß" und strahlt damit tatsächlich so schön wie die alten Audis im Perlmuttweiß. In der Ausstattungsvariante TOP fügen sich diverse Chrom- und Edelstahlzierelemente sehr schön in das Erscheinungsbild ein. Viele davon besitzen auch eine Funktion, beispielsweise lassen sich die Chrom-Türgriffschalen bei Bedarf schnell austauschen und verhindern effektiv ein Verkratzen des Lackes im Türgriffbereich. Zusätzlich zu den werksseitig montierten 18 Zoll Rädern habe ich einen Winterradsatz im selben Design mit Nokian Reifen versorgt. Diese laufen erstaunlich ruhig und bieten sowohl im Schnee, im Gelände und auch auf der Straße viel Grip.

 

Soweit zum Aussehen - wie fährt sich aber das Urgestein?

Kurz Vorglühen, es sind immerhin -5°C und starten. Der 3.2 DI-D nagelt vernehmlich, aber weitgehend vibrationsfrei vor sich hin. Die ersten Kilometer spule ich entspannt ab, die Automatik schaltet ruhig und ruckfrei, aber dennoch zügig. Der Pajero entschleunigt auch ein wenig, man hat nicht das Gefühl, besonders schnell ans Ziel kommen zu müssen. Jetzt hat er schon einige Kilometer hinter sich und ist spürbar leiser geworden, selbst beim Kaltstart nagelt er nun nicht mehr so laut. Nach einigen Kilometern wird er im Innenraum wirklich sehr leise, kein Vergleich zu den alten 2.8 Turbodieseln im Pajero V20 oder dem etwas rau laufenden 3.2 DI-D im Vorgänger V60. Mein V80 beschleunigt souverän. Die Leistung von 190 PS ist für das Fahrzeug vollkommen ausreichend, man hat wie gesagt sowieso nie das Gefühl, besonders schnell fahren zu müssen. Eine Autobahn wird er sowieso nur in den seltensten Fällen zu Gesicht bekommen. Das komfortable, aber keinesfalls schwammige Fahrwerk passt bestens zum Fahrwerk. Auch den famosen Allradantrieb konnte ich bereits testen. Auf einer Straße, die eher einem Feldweg gleicht und zudem mit einer starken Steigung ausgestattet war, hatte sich etwas Schnee und einiges Eis gehalten und für ungünstige Bedingungen gesorgt. Ein Sorento und ein X3 mussten bereits wieder rückwärts den Berg hinunter, wo schon andere PKW warteten. Mit dem Super Select auf 4HLC fuhr der Pajero gemütlich den vereisten Berg hinauf. Durchdrehende Räder werden im Fahrerinformationssystem angezeigt (man erkennt daher genau, wo das Fahrzeug Grip aufbauen kann und welche Räder keine Haftung haben) angezeigt. Der Pajero macht definitiv Spaß! Auch sonst kennt der Pajero keine Traktionsprobleme. Der Caddy hatte oftmals mit verschneiten Straßen & Steigungen heftig zu kämpfen bzw. kam gar nicht vorwärts. Beim Pajero kann man darüber nur schmunzeln - es geht immer weiter! Das Allradsystem ist sogar noch etwas ausgereifter als bei meinem Dakar von 1999. Die Bedienung ist aber beinahe identisch. Etwas sollte noch Erwähnung finden: Das Xenon-Licht. Selten habe ich eine so gute, homogene Ausleuchtung erlebt. Das Fernlicht ist ebenfalls Spitzenklasse!

 

Das wäre es fürs Erste vom Pajero!

Ich bin gespannt, wie er sich in der nächsten Zeit schlagen wird.

Hat Dir der Artikel gefallen? 8 von 10 fanden den Artikel lesenswert.

17.12.2016 17:47    |    Spannungsprüfer51428

Cooler Wagen! Viele Pajeros sieht man ja nicht mehr auf der Straße, auch der Händler dürfte von diesem Modell nicht allzu viele Neuzulassungen verzeichnen :D

 

Glückwunsch zum Japaner und allzeit gute Fahrt! Werde mal Ausschau halten, ob ich in erspähe wenn ich mal wieder durchs Gebirge gondel :D

 

Ach ja: ein paar Bilder vom Innenraum wären nett ;)

17.12.2016 17:56    |    SQ5-313

Vielen Dank!

Ganz so selten ist der Pajero bei uns gar nicht. Mein Händler betreut aktuell 4 lange Pajero V80 und drei kurze. Sonst sieht man das Modell wirklich sehr selten, das stimmt leider.

 

Ich habe die Bilder nochmal aktualisiert, habe versehentlich die falschen eingefügt. Ein Bild vom Innenraum ist auch dabei, weitere muss ich morgen machen.

17.12.2016 18:15    |    Spannungsprüfer51428

Danke für die Bilder - er macht schon eine gute Figur.

 

Für das Gebirge ein tolles Auto - ich wohne ja nur ca. 30km nordwestlich von dir, und mir ist hier genau ein einziger Pajero-Fahrer bekannt :D

17.12.2016 18:21    |    SQ5-313

Ich parke sogar beinahe jeden Tag neben einem langen Pajero, allein bei uns im Ort sind es schon 4 Pajeros. Zwei lange, zwei kurze :D. Bekannte von mir aus Zwickau und Chemnitz haben hingegen laut eigener Aussage noch keinen Pajero in freier Wildbahn gesehen.

 

Wenn es nächste Woche passt, werde ich zusammen mit anderen Pajeros mal Fotos machen.

17.12.2016 19:14    |    apfelgruener

Ein schönes Auto :)

17.12.2016 20:25    |    emil2267

einer unsrer zulieferer hat so ein teil im fuhrpark,seiner is allerdings länger :D

 

ich bin absolut kein SUV freund,aber autos wie der pajero machen da eine ausnahme

 

zum einen bieten die autos den nutzwert,den sie optisch schon vermitteln & zum anderen sind sie alles andere,als irgendeine lifestyleidee

 

oben genanntes fahrzeug macht zwar meistens schon ordentlich eindruck,oft genug sieht man das ding aber auch mit einem grossen anhänger mit ordentlich material drauf,der wagen is auch ein arbeitsgerät

 

 

in unsrem persönlichen umfeld gab es auch zwei pajeros

 

meine mutter hatte ein gute freundin,dessen mann mit einem strassenzugelassenen cabrio auch schon an mehreren internationale rallyes teil nahm

 

das auto war im alltag sogar noch als viersitzer nutzbar

 

ein sehr guter bundeswehrkolleg fuhr anno 2001 einen pinin,das ding sah schon wie so ein kleiner wichser auf vier rädern aus :D

17.12.2016 21:14    |    Eric E.

tolles Auto! Ich hätte ihn in grün genommen ;)

 

Weidmannsheil aus Annaberg-B.

17.12.2016 23:26    |    Schlawiner98

Wow, ein absolut geiles Gefährt! Ich wünsche dir viel Freude mit dem edlen Mitsubishi. In weis habe ich tatsächlich noch keinen gesehen, wirkt aber gut ;)

18.12.2016 21:16    |    Audilette

Drücke Dir die Daumen!

Mitsus sieht man mittlerweile fast überhaupt nicht mehr. Ich fand den 3,2 DID eher als Wanderdüne, fürs Gelände aber top. Einzig das Innendesign empfand ich als schwierig. Hier denkt man noch an die Anfang 1990er Jahre zurück.

 

Viel Spaß damit!

18.12.2016 22:42    |    der_Derk

Dass noch jemand 'nen kurzen Pajero kauft... Glückwunsch, schöner Wagen ;).

19.12.2016 10:19    |    ottogustav

@ SQ5-313

Kann ich nur bestätigen; habe mir auch am 3.10.2016 einen kurzen TOP gekauft (eigentlich als Winterauto gedacht) .

Fahre jetzt am Liebsten mit dem - knuffig kompakt, sattes Drehmoment, richtiger Geländewagen, reichhaltige Ausstattung. Mir fehlt nur das schlüssellose Öffnen und Starten. Bin mir sicher, dass dieses Urgestein bei mir alt werden wird....

19.12.2016 10:38    |    schall-und-rauch

Glückwunsch, schönes Fahrzeug.

 

Ich habe auch ein gestörtes Verhältnis zu Boulevard-SUVs, aber Kaliber wie der Pajero haben ihre Berechtigung, wenn sie denn auch mal artgerecht bewegt werden... ;)

 

Was diese Fahrzeuge leisten können, glauben ja die wenigsten - ich habe mal in Abu Dhabi an einem Dune Bashing teilgenommen. Da staunt man, was so Pajeros, Landcruiser und Co, die hier bei uns für den Supermarkteinkauf "missbraucht" werden, zu leisten imstande sind. Die kommen wirklich überall hoch, durch und drüber... :eek:

 

Da hätte ich mal einen X3/X5 sehen wollen. :D

19.12.2016 10:45    |    knolfi

Zitat:

ich bin absolut kein SUV freund,aber autos wie der pajero machen da eine ausnahme

Das ist kein SUV, sondern ein waschechter Offroader. ;) M. W. besitzt der Pajero noch einen Leiterrahmen.

 

Viel Spaß mit dem Kraxler, ich pers. hätte ihn nicht so luxuriös ausgestattet, sondern etwas rustikaler...passt besser zum Wesen des Japaners.

 

Warum man aber ein Navi braucht, wenn man damit eh keine weiten Strecken fährt, erschließt sich mir nicht ganz. Kann das Navi eigentlich Online-Navigation oder nur TMC?

 

Bei uns im Dorf hatte mal der Chef eines ambulanten Pflegediensts einen solchen Pajero. Der ist aber dann auf VW-Touareg gewechselt. :D

19.12.2016 13:00    |    brainstormer

Der hat schon lange keinen Leiterrahmen mehr.

23.12.2016 14:44    |    XC70D5

Sympathisches Auto! Kann mich da dem_Derk nur anschließen, einen kurzen Pachero habe ich lange nicht gesehen :cool:

23.12.2016 15:29    |    SQ5-313

Vielen Dank!

Die kurzen Pajeros werden laut Mitsubishi auch wesentlich seltener verkauft. Die Langversion ist ja auch nicht viel teurer.

 

@knolfi : Der Pajero wird auch häufig im Lieferdienst eingesetzt. Meine Fahrer haben auch nicht alle Adressen im Kopf und greifen daher auf das Navi zurück. Dies funktioniert auch sehr gut, hat aber leider keinen Onlinezugang. Die Basisvariante bringt leider keine Hinterachssperre mit, auch das Ambiente im Cockpit ist dann wesentlich kühler. Daher habe ich den Top ausgewählt.

23.12.2016 15:38    |    knolfi

@SQ5-313 das ist nachvollziehbar.

 

BTW offroad: habe gerade mein Bike von der Inspektion abgeholt und wollte nicht durch die verstopfte Innenstadt zurück nach Hause fahren. So bin ich "querfeldein" mit dem Amarok gefahren, quasi den direkten Weg. Dazu gehörte auch ein Stichweg für Holzerntemaschinen bzw. Traktoren. Der Amarok kam den verschlammten und sehr steilen Weg nur mit Hinterradantrieb trotzdem hoch. Mein Nachbar traut sich das mit seinem Q5 nicht. :D

23.12.2016 15:44    |    SQ5-313

Schafft der Q5 problemlos, habe ich selbst mehrfach, teils unfreiwillig, getestet :D

So einen Weg haben wir quasi vor der Haustür, er diente mir als "geheime" Ausweichstrecke während der Straßenbauarbeiten an der üblichen Strecke.

Der Pajero hat sich heute auch auf einer stark vereisten Strecke mit deftigen Steigungen bewährt. Ich habe noch einen Touareg den letzten Berg hochgezogen. Die abgefahrenen Winterreifen am Touareg waren nicht die beste Wahl. :D

23.12.2016 16:00    |    knolfi

Ich würde das einem Q5 auch zutrauen, aber mein Nachbar nicht. :D

 

Zitat:

So einen Weg haben wir quasi vor der Haustür, er diente mir als "geheime" Ausweichstrecke während der Straßenbauarbeiten an der üblichen Strecke.

Genau dafür ist dieser Weg für mich ebenfalls gedacht.

24.12.2016 08:19    |    Schlawiner98

Ihr seid vielleicht Nachbarn :eek: :D

26.12.2016 11:38    |    Spannungsprüfer51428

Im Mülsengrund bei Zwickau habe ich vorhin auch einen weißen 3-Türer gesichtet ;)

Deine Antwort auf "Das Raubein stellt sich vor: Mitsubishi Pajero Top"

Blogautor(en)

SQ5-313 SQ5-313

VCDS-User

Land Rover

 

Blogleser (120)

Besucher

  • anonym
  • Mehdi151
  • Audis

Blog Artikel Teaser

Countdown

Der SQ7 wurde ausgeliefert!