• Online: 2.337

22.03.2020 19:59    |    Sp3kul4tiuS    |    Kommentare (36)

edit 24.04. extra Bilder... Sticker Flut & Lüfterabdeckungen... Staubfilter fehlen noch

 

edit 07.04.

Stromverbrauch mehr oder weniger gemessen, Holzdicke 10mm + zusätzliche Bilder

 

edit 24.03.

Kosten aktualisiert + Bilder

 

Dieser Gedanke wanderte mehr als ein Jahr in meinem Kopf umher.

Letztes Jahr habe ich etwa 3 Monate daran gesessen. Das lackieren mit der Farbrolle hat mit Schleifen glaube ich mehr als 2 Wochen gedauert. Zwischen Kind und Haushalt Nachmittags immer mal für 30 Minuten in die Garage. Mehr Zeit war meist nicht. :p Es war schon Winter :rolleyes: :D

 

 

Spiele habe ich extra wenige drauf. Man kann bis zu mehreren tausend drauf spielen, aber was soll das??? Wenn es nicht unbedingt Arcade Klassiker sein sollen, müssen die schon etwas zum bedienen mit dem Joystick geeignet sein. Spielt sich dann einfach besser. Hier läuft fast alles von Playstation 1 abwärts.

Zusatz Habe vor einiger Zeit die Software überreden können einen SSH verbindung über das Wlan zuzulassen. Vorher mussten spiele und optionale Dateien für Hintergründe Musik per USB Stick verschoben werden. Jetzt ist der Automat im WLan über WINscp erreichbar.

 

Der Bausatz

Zur Umgehung handwerklicher Defizite habe ich einen mdf Bausatz aus dem Ausland gekauft.

War im Vergleich mit hiesigen Angeboten immens billiger aber das Holz leider auch dünner.

Etwa 10mm hat es. Ein paar mm mehr sind jedenfalls empfehlenswert.

War ärgerlich! Der Ärger ist schon verflogen.

Nach dem Zusammenbau war ich beim Glaser und habe mir eine Glasplatte 4mm schneiden und polieren lassen. War nicht teurer als Plexiglas und ist diesem vorzuziehen.

Oberteil als Bartop hält mit Möbelstiften und ist abnehmbar. Unten kam noch ein Rest Kofferaum Antirutschmatte drauf.

 

Marquee

Mein Gesicht ist von irgendeiner Handyapp und ja es ist mir sehr ähnlich. Habe ich dann Transparent gemacht und als Gif gespeichert. Das Gesamte Logo habe ich mit dem kostenlosen Photoshop cs2 in ~20-30 Versionen als png erstellt und dann bei einer Posterseite auf eine Backlitfolie drucken lassen. Dann zwei Plexiglasplatten zugeschnitten und die Folie dazwischen gepackt.

Das Ganze habe ich dann sehr Amateurhaft mit Kantenschutzleisten oben befestigt. Für die Beleuchtung nahm ich übrige weiße 12v LED leisten. Dahinter kam Alufolie auf Karton geklebt.

Wird so einigermaßen gut ausgeleuchtet.

 

Technik

Die originalen Lautsprecher von meinem Subwoofer eigneten sich nicht für den Einbau in das Gehäuse. Diese sind noch von meinem allerersten PC, genau wie das Neonband. Von Amazon habe ich diese viel zu starken Visatron gekauft und dort angelötet.

Verbunden mit Klinke an den Pi.

Der PC Monitor wurde mit HDMI angeschlossen und ist schon ein älterer Samsung ~22,6" (ca. 15 Jahre alt)

Die ganzen Tasten und knüppel sind Marke billig. Ein USB Treiberboard ist mir schon über den Jordan gegangen. genau das was eher selten benutzt wird?!? Ich bin mir nicht sicher ob es vom Münzprüfer kommt. Die Tasten müssen nur verkabelt werden und sind Plug und Play via extra USB Board.

In einem Verteilerkasten habe ich Schalter für alles, was mit 12v Läuft angebracht z.B. zwei 8x8 Lüfter für die ich extra Große Löcher gebohrt habe, Neonband, Logo, und LED leiste vor den Boxen.

 

Raspberry Pi

Ich habe diese Software schon sehr lange am Fernseher über einen weiteren Pi3 laufen und kenne mich ein bisschen damit aus. Da ich aber nicht zu sehr einsteigen wollte habe ich glücklicherweise ein fertiges und vorkonfiguriertes SD Image gefunden. Es sind Boxarts und Vorschauvideos enthalten.

Selber habe ich auch schon Videos und Bilder für neue Spiele hinzugefügt. Das dauert aber etwas länger das zu erklären.

Der Pi benötigt zwingend ein starkes USB Netzteil.

 

Laufschrift

Eine Arduino Lautschrift. Nicht ganz Plug&Play da die einzelnen Module nicht die gleiche Laufrichtung haben. Meine Python Programmiererfahrung beschränkt sich auf Google und man musste dort schon einige Tricks anwenden damit der text sich richtig bewegt.

 

Der Münzprüfer

Im Prinzip volle Funktion mit echten oder unechten Münzen. Nur entweder stimmt da etwas nicht am Prüfer, oder an dem USB Board, wo ich die losen Kabel von dort angeschlossen habe. Manchmal ging es eine Weile, dann kam kein Signal und dann beim testen war wieder alles gut mit dem Multimeter. Die beiden Kabel machen nichts anderes als einen Kontakt zu schließen, was als Tastendruck erkannt wird. Habe ein USB Board irgendwann nachbestellt weil das nicht oder selten benutze rummuckte. Wer weiß wann es kommt.

 

Software

Retropie https://retropie.org.uk/

Hier aber als vorkonfiguriertes Image. Nicht so wie ich es am Fernseher habe einfach nur das Betriebssystem fast ohne alles. Ein Link zu solches Dateien geht rechtlich aber nicht. Sind zwar meist alles alte Kamellen die dort schon drauf sind aber naja ist so. https://retropie.org.uk/ bietet natürlich nur das Betriebssystem um sich Spiele anzeigen und einstellen zu lassen.

Gerade MAME und Arcade Spiele sind sehr sehr wählerisch. Darum habe ich nach etwas fertigem gesucht.

 

Stromverbrauch

Alles an im Hauptmenü.

66-67 Watt

davon:

Laufschrift ~1watt

Lautsprecher leise 3 watt! ?? Netzteil blieb aber eingesteckt

LCD 44-45 Watt

 

Folgendes an einem 12v 5A Netzteil über Eigenbau Verteiler

Rosa led ~3watt

Neon+Logo Led 6 watt

2x Lüfter 1,5watt

 

 

Was man so ausgeben kann (nach oben weit offen!):

Bei mir eher noch low Budget

 

Monitor ca. 21-23" (war vorhanden) € gebraucht ?

Ein kleiner PC hier ein Pi 3 (war vorhanden) 35-40€

Glas 20-25€

SD Karte z.b. 64gb je schneller desto besser (pi3) 10-20€

Einbauboxen hier Visatron 22€

Lautsprecherbdeckungen ~10€

Kleinteile ~15-25€

Leisten zum Abdecken der Mängel :D ~10€ +/-

Arcade Tasten 30-60+€

PC Subwoofer (War vorhanden) €?

USB KFZ Anschluss ~ ein paar Euro

Lack (war aus einem Sonderpostenbaumarkt) ?

+ Grundierung

Bausatz ~110€ aus Spanien - Holz für sowas grenzwertig dünn gewesen (10mm)

LED Leisten (War vorhanden) ~10€

Plexiglas für das Marquee (War vorhanden) ~20€

Münzprüfer ~10€

Metalltür für Münzprüfer ~10€

Marquee ~ca. 20-30€ je nach Größe

 

 

 

 

 

 

Hat Dir der Artikel gefallen? 7 von 7 fanden den Artikel lesenswert.

23.03.2020 22:42    |    tomato

Wie geil ist das denn?

Da fällt mir ein, dass mein Raspi 3 auch gerade etwas beschäftigungslos in der Ecke liegt. ;)

 

Blendet die rosa Neonröhre nicht auf dem Monitor?


24.03.2020 08:29    |    dk_1102

Top! Richtig gut geworden


24.03.2020 10:56    |    joewes

Sieht klasse aus


24.03.2020 14:38    |    Sp3kul4tiuS

@tomato

 

Ist ein LED Streifen den ich auch in eine übrig gebliebenen Leiste mit Milchglas/Plastik geschoben habe.

Beim Spielen ist die aus.

Man kann beim Glaser aber auch die Scheibe entspiegeln lassen! Kostet dann eben mehr.

Die Scheibe dort passend einzubauen brauchte aber etwas Zeit Messen und herumfriemeln mit solchen Möbelecken.

Einen Pi4 könnte man auch nehmen aber für die Spiele die auch auf sowas hin konzipiert sind reicht der 3er locker.

 

Es gibt zwischen den ganzen Ordnern für Konsolen und Systemen auch einen Musik Ordner.

Zuerst hatte ich 80iger Lieder laufen mittlerweile aber eher Synthwave. Der kleine PC Subwoofer muss schon sein.

Wenn es (sehr) kompliziert sein soll, könnte man statt PC sub einen Verstärker nehmen und für die Visatron Lautsprechergehäuse irgendwie integrieren damit die auch eine Art Bass erzeugen. Habe aber probiert vieles einfach zu halten. Pläne für Holzgehäuse gibt es im Netz. Nur ob das dann ohne weiteres passt!? Naja war zu viel für mich.

 

Habe noch etwas ergänzt.


24.03.2020 21:13    |    Sp3kul4tiuS

Mir fällt noch ein, dass mein ursprünglicher Gedanke war, von meinem PC 5.1 System zwei Lautsprecher samt deren Gehäuse in den oberen Teil zu verbauen. Klanglich wären die Teufelboxen deutlich besser als die gehäuselosen Visatron.

Aber eigentlich auch nicht so ultimativ wichtig.


24.03.2020 21:52    |    Legowelt

Champions League

 

 

Das wäre auch ein super Projekt für eine offene Werkstatt gewesen.

Bin selbst Gründungsmitglied einer im Südwesten.

Nur ein solch bequemes Sofa haben wir nicht;-)


25.03.2020 20:54    |    FrankW1969

Wo hast du den Bausatz denn bestellt ?


25.03.2020 21:08    |    Sp3kul4tiuS

@FrankW1969

 

der kam aus Spanien (Ebay). Enthalten waren Schrauben, Halter und alles war vorgebohrt.

Es gab zwei Varianten. Nur der Bartop und mit Podest.

 

Aber wie ich erwähnte müsste das MDF eigentlich Minimum 1-2mm Dicker sein. Es ging auch so, musste es ja, weil ich ja nicht über 200+++€ nur für in Form gebrachtes Holz ausgeben wollte. Alternativ wäre halt selber sägen und schleifen eine Option. Aber da wäre ich für Werkzeuge wieder über dem gesetzten Limit gewesen ohne zu wissen ob ich das Vernünftig mache.


26.03.2020 18:50    |    wellental

Ach geil, noch ein Retropie-Wahnsinniger :D

 

Hab mir zwar noch keinen so coolen Arcade-Automaten (Alle Daumen hoch!) wie Du gebaut, aber an jedem der 3 Fernseher in meiner Hütte hängt ein Raspi3b+ mit retropie und kodi, einer RiiMini i25 Funkfernbedienung (ich hasse IR-Fernbedienungen und wollte ausserdem unbedingt eine Tastatur hinten drauf), jeweils zwei 8bitdo-Bluetooth SNES-Controllern und zwei originalen PS3 Controllern (ebenfalls über Bluetooth), das ganze dann gespeist von 2 Synology NAS (2x8TB+2x4TB) und einem Odroid C2 mit TVHeadend und 2 DVBSky SAT-Adaptern dran.

 

Angefangen hat das ganze mit einem Raspi3B+ zu meinem 40. Geburtstag, auf den ich als erste Aktion gleich mal Retropie installierte und mit so ziemlich allen ROMs befüllte, die es für NES, SNES, SEGA MasterSystem, SEGA Megadrive, SEGA 32x gab. Das ganze noch garniert mit einigen ausgewählten Klassikern von der Playstation 1. (Da sind die Images so groß...musste also ein bisserl sparsam werden) Alles sauber gescraped, sortiert und getaggt, natürlich. So im Lauf der letzten Jahre hat sich das ganze dann zur Medienzentrale gemausert, die nach erfolgreichem Beta-Testing durch meine 2 Jungs und meine Frau so ziemlich alles andere an elektronischer Unterhaltungs-Hardware obsolet werden ließ...

 

Fazit: Ein Fernseher ohne Raspi, Kodi und Retropie kann nur eine nutzlose Notlösung sein ;)

 

Echt sehr cool, was da heute für sehr schmalen Taler geht - sowohl Hard- als auch Softwaremäßig. Ich wart jetz mal noch ein paar Monate, dann werd ich auf den Raspi4 umstellen, zwecks Gb-Ethernet und h265-Hardware-Decoding. Ausserdem sollten dann die N64-Spiele auch besser laufen. Das ist echt der einzige wirkliche Makel, den ich momentan habe, dass der 3B+ da einfach zu schwach ist...

 

Was hast da eigentlich für 'ne Oberfläche drauf? Ist das AttractMode? Oder nur ein anderer Skin für Emulationstation?


26.03.2020 19:24    |    Sp3kul4tiuS

@wellental

 

update bei den Bildern und ein Video der Oberfläche im frühen Stadium.

 

es müsste eine Oberfläche sein. Ich meine aber man kann in den Attract Modus gehen. Habe mich aber nicht weiter damit beschäftigt.

Momentan eher am Spielen als am Basteln. (Bis auf den Münzprüfer)

Der Pi läuft da drin mit 35°. Ist gut belüftet im Video nur mit einem Passivkühler nachher mit drei.... Mit Sekundenkleber befestigt haha.

 

Ich hege meine alten Sachen noch. Originales eigenes SNES (Sicherung getauscht), NES (nicht eigenes) und der Pi3 im Mini NES Gehäuse zieren das Fernsehboard.

Auf dem Pi3 sind auch mehr Spiele alles mit Abklatsch Nintendo IBuffalo Kontrollern. Aber mit Kabel.

Meinen alten Gameboy habe ich erweitert mit einem Gebrauchten den ich dann zerpflückt mit neuem Gehäuse+ Echtglasscheibe und mit einer Hintergrundbeleuchtung für den Originalen LCD ausgerüstet habe. Ein Bivertchip für extremen Kontrast habe ich auch eingelötet.

Meine Mutter spielt gerne Tetris. Ihrer hat dann auch das volle Programm bekommen. Mein Originaler wird aber nicht angefasst ;)

 

Habe keinen Smart TV. Da wird nur mal der Chromestick benutzt obwohl Kodi müsste ich auch mal wieder draufmachen da der TV nicht alle meine Videoformate kennt.

 

Ein ultra lahmer Pi Zero steckt jetzt in einem alten kaputten Bose Küchenradio laufen.

Das ding und auch die Software ärgern mich immer ein bisschen. Mache schon keine Updates mehr da jedesmal der LCD nicht mehr geht und sich die IP ändert. Ich krampfe mir damit richtig einen ab.

Heute letztes Update gemacht weil das Youtube Plugin auch nach einem Update keinen Code mehr generiert hat. https://www.youtube.com/watch?v=lX3mT0yAGe0

Aber naja ist kostenlos ;)


26.03.2020 19:40    |    wellental

Hehe, geil! So ein Webradio steht bei mir auch auf der TODO-Liste demnächst. Meine Frau hätt gern eins, mit dem sie aber zugleich auf die MP3-Sammlung auf dem NAS zugreifen kann. Da wird wohl wieder ein wenig Bastelaufwand fällig - aber was solls: Aus dem Haus darf ich ja eh nicht die nächste Zeit :D


26.03.2020 19:43    |    wellental

Wie hast Du bei Dir die Spiele gescraped, dass da die Videos dabei sind? Ich hab das mit dem Scraper von Steven Selph probiert, der beim RetroPie-Setup dabei ist, bzw. nachinstalliert werden kann und der das angeblich unterstützt, aber ich krieg keine Teaser-Videos für meine ROMS :(


26.03.2020 19:56    |    Sp3kul4tiuS

@wellental

also wie gesagt das Image des Automaten hatte es schon eingerichtet.

Selber habe ich natürlich auch Videos und Bilder hinzugefügt.

 

Es reicht eigentlich wenn du eine XML Datei, die im Rom Ordner ist, bearbeitest.

Dort sind für jedes spiel Pfade mit Video und Hintergrund angelegt.

Ich mache das für jedes zusätzliche Spiel manuell mit Notepad++!!

 

im Rom Ordner

boxart = Hintergrundbild

snap = Video

Es gibt übrigens Videosammlungen extra für sowas in einem Format was auch abgespielt wird.

 

Ich meine das mein TV Pi auch Videos abgespeilt hat als ich mal den USB Stick nicht bereinigt habe. Also geht es auf Anhieb.

Du könntest die XML so abschreiben oder ich schicke dir eine.

 

Screenshots im Anhang.


Bilder

26.03.2020 20:45    |    wellental

Ja, wie ich das manuell mache, weiss ich schon - trotzdem Danke. Da ich aber um die 2000 ROMs draufhab, würd ich das gern automatisiert machen, was eigentlich im großen und ganzen mit dem Scraper von Steven Selph auch gut funktioniert (Der arbeitet mit MD5-Hashes der ROMs, was mir eine geniale Trefferquote vpn über 99% bescherte, den Rest machte ich per Hand). Nur eben Videos liefert mir dieser nicht, obwohl die Option aktiviert ist. Werd ich wohl mal durch-debuggen müssen :(

 

Welhes Image hast Du verwendet? Ein normales von retropie.org.uk, oder ein spezielles von woanders her? Ich mein nur weil Du oben was von "vorkonfiguriert" schriebst? Also bei mir war das Standard-Image von Retropie schon so konfiguriert, dass Emulationstation sofort funktionierte und auch die wichtigsten Retroarch-Configs und -Emulatoren waren schon da. Nur noch ROMs in den Zielordner schmeissen und ab die Post. Das hat mich damals echt überrascht, weil meine letzten Linux-Spielereien noch zu RedHat 5 Zeiten waren (verdiene mein Geld normalerweise mit dem MS-Stack) und ich mir dachte: "Oh Gott...das wird jetz wieder ein Gefrickel werden, bis das läuft" - Aber sieh da, ging alles sofort.

 

Wie kommst Du beim Zocken mit dem doch spürbaren Lag der Controller zurecht? Dürfte bei Dir zwar besser sein, als bei mir, weil Du mit Kabel arbeitest, aber selbst mit Kabel hatte ich im direkten Vergleich SNES-Hardware vs. SNES-Emulator schon so gefühlsweise um die 10ms (+/-) Lag drauf, was grad bei so schnellen und/oder Bullet-Hell Titeln wie SuperContra (oder auch MetalSlug auf der PS1), R-Type etc. teilweise...hm...nun ja eben nciht mehr so schön spielbar ist, wie im auf der Original Hardware. (Möglicherweise mag ich mir aber auch einfach nicht eingestehen, dass ich schlecht und lahmarschig im Vergleich zu meiner Jugendzeit geworden bin :D)


26.03.2020 21:07    |    Sp3kul4tiuS

Achsooo. Da bin ich selber ein Unwissender.

 

Es ist ein fertiges Image von einer speziellen Arcade Seite. Sieht man beim Booten wie es heißt. Gibt da Leute die sowas fertig zusammenbauen mit Spielen.

Hab mir ein passendes gesucht und meine Lieblingsspiele die fehlten hinzugefügt und den Unsinn (für den Automaten) gelöscht. Bei Mame muss man manchmal die Spiele selber noch einstellen und sehr viele Bios Files kopieren. Das war dort alles fertig. Also alles das was Retropie.org.uk nicht darf.

Den TV Pi habe ich aber mit einem Standart Image laufen ohne alles.

 

Zum Lag

Es gibt Spiele wo es mehr auffällt und bei anderen eher weniger. Ich meine das es bei NES Titeln besonders zu merken war. Bei einem Jump and Run hatte ich Probleme den Sprungpunkt zu treffen und beim Nächsten hab ich kaum was gemerkt.

 

Bei den meisten Arcade Spielen ist das völlig zweitrangig, zumindest die ich jetzt spiele.

Abends mache ich mir meist etwas langsameres an ;)

 

Die beiden Original Konsolen stehe ja auch angeschlossen bereit. Wenn man kein Lag merkt, dann spätestens wenn man das Original spielt.

 

 

 

Ganz ehrlich... Linux mit diesem Kommandozeilen Blödsinn hasse ich :D sehr

Manche mögen das ja. Wenn ich da dran sitze und meine das Linux braucht jetzt Programm xy.... dann suche ich und finde nur eine Anleitung von 5-20 Befehlen die einzugeben sind, was manchmal schon einige Minuten dauert und dann der Scheiß am Ende nicht funktioniert wenn man diese Installation 30 Minuten lang immer wieder mit anderen befehlen wiederholt... oh man wie ich Linux hasse (für das was ich damit mache)

Mein wissen darüber kommt nicht aus Interesse, deswegen behalte ich auch nichts.


26.03.2020 21:20    |    wellental

Ja, bei SMB1 ists mir krass aufgefallen. Früher immer mit gedrückter B-Taste durch die Levels gerannt und gesprungen und heute - oberpeinlich. Liegt sicher am Lag :D

 

:D:D:D Naja, das mit der Kommando-Zeile würd mich ja nicht stören, wenn man damit vernünftig arbeiten könnte - die basher (sic!) werden mich dafür steinigen - aber wie man vollkommen unterschiedliche Konfigurationsformate und Ausgabeformate der einzelnen Tools (die, jedes für sich echt stark sind!) argumentatorisch zum Vorteil erheben kann...da muss man schon stark ideologisch verblendet sein. Aber was solls - iss halt so und mit der Zeit gewöhnt man sich an alles irgendwie. Da ich mich auch im Microsoft-Umfeld immer mehr damit beschäftigen muss (ist im Cloud-Bereich mittlerweile unumgänglich) kann ich da immerhin schön neu erlerntes KnowHow aus der Arbeit an die heimischen Raspis und umgekehrt transferrieren.

 

Aber ich versteh Dich voll. Kommandozeile hat in bestimmten Anwendungsfällen eklatante Vorteile, aber wenn man ALLES damit machen MUSS ists echt räudig...

 

Btw.: Hast Du mal an eine Backup-Lösung für Dein System gedacht? Weil, die Raspis töten gern SD-Karten ;) Ich hab da ewig rumgesucht. Das Zeug, das es unter Windows gibt taugt da irgendwie alles nix. Hab mir dann ein ~10-zeiliges bash-script geschrieben, das das ganze erledigt. Die erzeugte Datei kann dann mit Win32DiskImager, Rufus, Etcher oder weiß der Teufel was "normal" auf eine SD-Karte zurückgeschrieben werden. Solltest Du das mal brauchen, kann ichs hier einstellen.


26.03.2020 21:30    |    Sp3kul4tiuS

Ja ich bin nur normaler Anwender :-P

 

Hab den Automat mit Win32DiskImager gesichert. Also komplett alles. Was du da mit Batch schreibst da verstehe ich nur Bahnhof ;)

Seit meiner ersten kaputten Festplatte in meiner Jungend habe ich immer alles gesichert.

Jetzt sogar auf 2 (3) verschiedenen Datenträgern von unterschiedlichen Herstellern. Hatte auch mal eine Festplatte mit einem konstruktionsfehler.

Eine Davon wird nur zur Datensicherung eingebaut. Eine dritte ausrangierte Festplatte beherbergt wichtige Dateien und liegt weit weg in einer antistatischen Tüte :D


26.03.2020 21:34    |    wellental

Musst aufpassen mit dem Win32DiskImager...Bei mir war das immer so, dass da anschließend das Image immer leicht zu groß für die selbe SD-Karten-Größe war. (Die Toleranzen schließe ich aus, weil ich echt viele verschiedene probiert hab) Somit kam ich von einer 8GB zu einer 16GB und bei der 32GB hats mir dann gereicht und ich hab das Script gebaut. Also unbedingt auch mal versuchen, nach einem Backup das Ding auf eine andere SD zurückzuspielen und das dann im Raspi zu booten.


26.03.2020 21:38    |    Sp3kul4tiuS

ok das wäre blöd.


01.04.2020 18:58    |    Mars_gib_Gas

Heißer scheiß!

Gefällt mir richtig gut.

 

Bräuchte ich auch für unser neues Haus, aber dafür hab ich definitiv eine linke Hand zu viel und absolut keine Geduld.


01.04.2020 19:06    |    Sp3kul4tiuS

ja von eventueller Ungeduld muss ich mich vorher befreien. Ich wusste das es dauern wird und habe immer nur Stück für Stück gemacht. Zum Schluss war es aber schon so das die Einzelteile endlich mal weg sollten.

Nach dem Lackieren wanderte vieles in Wohnzimmer und dann ins Büro.

Hatte nicht so viel Lust in der Garage bei Notlicht rum zu tüfteln.


02.04.2020 10:26    |    Daemonarch

So einen wollte ich mir schon seit Jahren selber bauen, aus Zeit und Platznot ist es dann aber ein alter C16 mit Raspberry drin geworden.

 

Da guckt der Besuch auch ziemlich erschrocken aus der Wäsche, wenn man den einschaltet, und dann kommt ein HD-Game-Menu


02.04.2020 17:15    |    Sp3kul4tiuS

Wegen Platz habe ich mir vorher gar keine Gedanken gemacht :D Will haben.... machen und dann sehen wohin :P

Steht jetzt im Büro. Die Diskussion ob der ins Wohnzimmer kommt, habe ich nicht gewonnen.

Einen Pi hatte ich schon am TV in so einem Mini NES Gehäuse. Also nicht das offizielle von Nintendo.

 

@Daemonarch

C16 habe ich mal gegoogelt. Kannte ich gar nicht. Das älteste mit dem ich in Kontakt kam war ein 386 Anfang der 90iger.

 

Ist die Tastatur am c16 daran angeschlossen?


05.04.2020 09:09    |    Hellhound1979

Sehr coole Sache! Gefällt mir! Bin auch so ein Elektroschrott Sammler, habe hier neben Gameboy und SNES noch einen funktionstüchtigen C64 und Amiga 500 stehen

Im Wohnzimmer am TV hängt bei mir auch ein RasPi3 mit Kodi und RetroPi. Kodi habe ich zusätzlich auf jedem Rechner installiert und einen zweiten RasPi mit zentraler Datenbank und PiHole laufen.

 

@wellental

Zitat:

Hab mir zwar noch keinen so coolen Arcade-Automaten (Alle Daumen hoch!) wie Du gebaut, aber an jedem der 3 Fernseher in meiner Hütte hängt ein Raspi3b+ mit retropie und kodi, einer RiiMini i25 Funkfernbedienung

Mein LG TV unterstützt Smart Sync und der Pi egenfalls, d.h. ich kann Kodi mit der original Fernbedienung steuern, das ist praktisch.


05.04.2020 12:38    |    wellental

@Hellhound1979 Ja, das kann mein LG auch. (Der Philips und der Panasonic haben das nicht) Aber die originale ist eine IR-Fernbedienung. Die mag ich nicht. Viel zu langsam und zu richtungsabhängig. Ausserdem find ich die originalen Fernbedienungen immer viel zu überladen mit Knöpfen, die keine Sau braucht. Und Tastatur hat sie auch keine auf der Rückseite, was effizientes Suchen mit der Kodi Global-Search schwierig macht. Eine On-Screen-Tastatur mit IR-Fernbedienung bedienen fühlt sich für mich irgendwie "nicht richtig" an :D


05.04.2020 19:11    |    Daemonarch

@Sp3kul4tiuS

 

Ja, die Tastatur des C16 ist angeschlossen und funktioniert. Da gibt es ein Modul namens Keyrah V2


05.04.2020 20:27    |    Sp3kul4tiuS

ja das ist cool.

Fand es damals etwas blöd als der c64 mini mit Tastaturblende kam.

Dann hätte der auch ein paar Euro teurer sein können.

 

Der Hesteller wollte aber wohl nur günstig die 0815 Emulatorhardware verbauen.


06.04.2020 20:58    |    Kasperl 145

echt geil!

respekt was du da gezaubert hast:eek::eek:

die himbeere ist schon lecker:cool:


06.04.2020 21:29    |    Kasperl 145

würde da auch der funworld photoplay funktionieren unter der voraussetzung eines touchscreen???


06.04.2020 21:37    |    Sp3kul4tiuS

@Kasperl 145

 

kannte das nicht aber nach kurzer Suche habe ich etwas in der Richtung gefunden.

Dort steht das es unter Windows mit Toch funktioniert.

 

Verlinken kann ich das wohl eher weniger. PN geht aber wohl.

 

IGO8 Photoplay, ONE of these versions is for any ELOTOUCH (serial) version – or at least thats what it has been tested with, and the windows version which you should be able to throw at any touchscreen (dependant on dependencies installed)

 

Es ist ja kein Problem anstatt eines Pi einen (günstigen gebrauchten) PC einzubauen. Man muss nur mit dem Platz etwas anders umgehen oder den Rechner unter den Monitor bauen. Der PC muss ja fast nix können :D


06.04.2020 22:04    |    wellental

Da gibts heute schon recht geile Lösungen mit AMD Ryzen CPUs (auch mit Intel, aber momentan würd ich eher AMD bevorzugen), die ebenfalls als Raspberry-Like Mini-Board-mit-All-In daherkommen. Die laufen mit vollem Windows drauf. Leider kosten die Dinger immer noch 3-stellig (so zwischen 100 und 200), aber günstiger als ein Komplett-PC isses alle mal, Leistung reicht dicke, schön handlich vom Form-Faktor ist es, Neben-Geräusche machts keine nervigen und weniger Strom brauchts auch.


07.04.2020 15:38    |    Sp3kul4tiuS

ja stimmt diese kleinen Boards hab ich ganz vergessen. Ich verwurste immer alles was ich liegen hab.

Bin da nicht so Spendierfreudig :D

 

Ich messe heute mal den Stromverbrauch von dem Ding.


07.04.2020 20:25    |    Sp3kul4tiuS

So ein paar Bilder zusätzlich und was man mit so einem Haushalts Wattmeter misst.

 

 

Alles an im Hauptmenü.

 

66-67 Watt

 

davon:

 

Laufschrift ~1watt

 

Lautsprecher leise 3 watt! ?? Netzteil blieb aber eingesteckt

 

LCD 44-45 Watt

 

 

 

alles an einem 12v 5A Netzteil über eigenbau Verteiler

 

Rosa led ~3watt

 

Neon+Logo Led 6 watt

 

2x Lüfter 1,5watt



07.04.2020 21:13    |    wellental

da ist dein netzteil aber arg am limit mit 60W...


08.04.2020 14:33    |    Sp3kul4tiuS

Es sind nur die darunter genannten Dinge an 12v. Alles andere hat eigenes Netzteile oder ist direkt in der Steckerleiste wie der Monitor.

 

Das 12v Netzteil befindet sich Innen.


Bilder

02.05.2020 19:44    |    Sp3kul4tiuS

ich werde jetzt um vom unbekannten Image wegzukommen alle Config dateien für die Emulatoren sichern, ein frisches original Retropie 4.6 laden und hoffen das alles genauso funktioniert wie vorher.


Deine Antwort auf "Arcade Automat für zuhause in 3 Monaten"

Blogautor(en)

Sp3kul4tiuS Sp3kul4tiuS

Subaru

 

Letzte Kommentare