• Online: 3.048

Sir Firekahn

Cat Superlight & Bodo

04.01.2020 23:20    |    Sir Firekahn    |    Kommentare (17)    |   Stichworte: 3er, BMW, E30

 

Frohes neues Jahr Allerseits.

 

Wie versprochen haben wir keine Zeit verloren und uns an die Arbeit gemacht.

 

1.) Folgendes ist an den Nebenkriegsschauplätzen passiert:

 

Lady Cat Superlight Mein Caterham Superlight R400:

 

StripperinStripperinWurde gestrippt und für die Lackierung vorbereitet. Dabei sollen einfach die Sünden vieler Jahre Rennstrecke verschwinden :). Beginn der Arbeiten aber nicht vor Mitte Februar. So steht sie nun also aufgebockt in der Garage. Diverse Carbonteile gereinigt und poliert. Mit schwarzer Lackpolitur kein Problem :).

 

 

 

 

 

Shinkansen Mein 2018er Mazda 6:

 

Hat nach etwa 39.000 km und zwei Jahren nun seinen zweiten Fehler. Der erste war ein spontan verlangter Ölservice, welcher sich als Softwarefehler herausstellte. Jetzt geht der Fahrerspiegel nicht mehr automatisch bis in den Endanschlag, wenn man das Auto abschließt. Werde ich im Frühjahr bei der Inspektion auf Garantie machen lassen.

 

Fister Mein 2015er Fiesta ST:

 

Ist verkauft. Er geht wieder nach Hause. Und zwar nach Südfankreich mit einer Freundin, die ihn da sicher besser brauchen kann. Mach's gut, kleine Spaßgranate. :( :)

Insgesamt ein ehrliches, superspaßiges, günstiges und einigermaßen zuverlässiges Auto. Klarer Kauftip!

 

Der Bruiser Mein 1991er BMW 318i:

 

Zuallererst möchte ich einem Freund, Alex, danken. Ohne seine stundenlange Hilfe und geduldige Fachexpertise wäre ich nicht mal im ANSATZ so weit wie wir gekommen sind. Und das für eine Cola, etwas Beef Jerky und Frühstück. Sowas ist selten!

 

2.) Der Hergang der Arbeiten

 

Bei der fachlichen Durchsicht meines Neuerwerbs kamen einige baulichen Sünden der vergangenen 29 Jahre und 5 Besitzer zu Tage. Nichts katastrophales, aber eben viele kleine Dinge, die durch jahrelanges Gebastel, 239.000km und harten Einsatz entstanden sind.

Zentral war Rost an den sogenannten Produktionsaufnahmen, zweier viereckiger "Fächer" nahe der Vorderachse sowie an einer Stelle der hinteren Kotflügel. Mein BMW wurde zwar mit Wachs geradezu geflutet, aber diese Stellen rosten bei einem E30 generell IMMER. Sie sind nur fest, wenn sie bereits gemacht wurden.

Da ich solche Schweißarbeiten nicht selber machen kann, habe ich einen Fachbetrieb beauftragt, der so freundlich war und uns das Zerlegen und den Wiederzusammenbau des Wagens auf dem Werksgelände machen ließ, wodurch alles deutlich günstiger und einfacher wurde :).

 

3.) Der Ausbau

Da die Produktionsaufnahmen unter dem Innenraumteppich sind und eine fachgerechte Reperatur auf jeden Fall viele Schweißarbeiten bedeutet, musste also der Teppich heraus.

Dies ist bei einem E30 kein großer Akt:

Gähnende LeereGähnende Leere-Sitze demontieren (Vier Schrauben je Sitz)

-Die untere Schraube an der Gurtschiene bei den Sitzen lösen

-Die Plastikeinstiegsleisten vorsichtig abziehen...

-... mindestens eine kaputt machen...

-...Fluchen...

-...Eine neue bestellen

-...Die Falsche...

-...Mehr Fluchen...

-...Die Richtige bestellen

 

-Die Mittelkonsole von hinten beginnend abbauen (Schrauben sind in den Ablagefächern)

-Schaltknauf nach oben abziehen

-Vorderen Teil der Mittelkonsole abbauen (Schrauben sind über dem Aschenbecher)

-Die Clips unten im Fußraum abbauen (Rechts und Links am Teil der Mittelkonsole, der im Fußraum verschwindet)

-Das Gaspedal aushängen

-Den Anschlag des Gaspedals abschrauben (Vorsicht! Die Mutter nicht verstellen!)

-Die beiden Lautsprecherblenden ausbauen

-Die Motorhaubenentrieglung lose schrauben

-Den Teppich vorsichtig von vorne beginnend abziehen.

Und das war es. Profis brauchen dafür eine halbe Stunde, wir etwa zwei :).

 

Das ElendDas ElendSofort kam der Altmeister und haut doch glatt triumphierend ein Loch in mein Auto :D :rolleyes:

 

 

 

 

 

 

 

 

Nachdem ich dann den Anruf bekam, dass alles wieder zusammen ist (Natürlich wurde alles noch mit Rostschutz - Unterbodenschutz und Lackaufbau nachbereitet! :)) ging das Weiterbasteln los. Da der Teppich nun einmal raus war, hatte ich mich entschlossen, gleich alle Arbeiten durchzuführen, für die dieser raus muss. Das erleichtert alle zukünftigen Projekte enorm!

Handwerk vom FachHandwerk vom FachOrdentlichOrdentlich

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

4.) Die Upgrades und Reperaturen

 

Also haben wir:

Zwei Chinch- ein Remote und vier Lautsprecherkabel vom Kofferraum zum Radio bzw den Lautsprecheraufnahmen verlegt, alles natürlich in ordentlicher Qualität. Diese werden dann später genutzt, wenn eine dezente Anlage in das Auto kommt.

Das Batteriekabel wird sauber verlegtDas Batteriekabel wird sauber verlegtUnd die AudiokabelUnd die Audiokabel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Batterie mittels eines Kits von BMW in den Kofferraum verlegt. Jeder BMW E30 hat dafür eine vorgestanzte Stelle hinter der Batterie, jedoch wurden nur die Sechszylinder mit Batterien im Kofferraum ausgestattet. Um Platz für den kolossalen M30 Sechszylinder aus einem Fünfer zu schaffen, der in meiner Garage liegt muss im Motorraum aber einges weichen. Die Batterie ist eine dieser Sachen.

Die Stanzung für das KabelDie Stanzung für das KabelZum Einbau nur Mut und mit dem Hammer vorsichtig klopfen, dann bricht die besagte Stelle heraus. Dann hinter den Schwarzen gummiartigen Abdeckungen unter dem Teppich im Schweller weiter und hinter der Rückbank rechts durch. Wir haben dazu ein kleines Loch in die Kofferraumverkleidung geschnitten.

Da mein "Batteriekit" von Ebay ein nutzloses falsches Blech beinhielt habe ich mich auf die Suche gemacht und das Originale bei Leebmann24 günstiger gefunden als bei Ebay :rolleyes: Vorsicht: Es gibt zwei Versionen! Bei meinem 318i passten die vorgestanzten Bohrungen nur bei der Ersatzteilnummer 51711953889.

Dann noch einen sauberen Massepunkt in den Kofferraum geschweißt und die 60Ah Batterie durch eine 77Ah ersetzt, da nur diese oder eine mit >100Ah in die originalen Halterungen passt. Den Kofferraumteppich dann gekürzt und die originale Verkleidung mit drei Schrauben eingesetzt. Jetzt muss ich mir nur noch was wegen der Batterieentlüftung einfallen lassen, dann finde ich, ist das eine sehr ansehnliche und bombenfeste Lösung. Vorne muss die Batterie natürlich heraus, das Ziergitter unter der Frontscheibe ab und dann das Batterieterminal hinter der Gummiabdeckung verschraubt werden. Hier kommen die + Pole des Batteriekabels und Autos dann zusammen. Da die Dichtung für die scharfkantige Aussparung nicht mehr lieferbar ist, haben wir eine aus Dichtknete gebaut.

Das BatteriefachDas BatteriefachDer AdapterDer Adapter

Willkommen im neuen ZuhauseWillkommen im neuen ZuhauseWie OriginalWie Original

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Nebelscheinwerfer eingerüstet. Dazu muss man den Nebelschlußleuchtentaster der simplen Version (Ein Knopf) von hinten herausdrücken und dann durch den mit zwei Knöpfen (NSW/NSL) ersetzen. Geht sehr viel besser, wenn die Verkleidung sowieso weg ist. Dann ein Relais "Doppelschließer schwarz" in die Position K8 sowie zwei 7.5A Flachsicherungen in 29 und 30 einsetzen. Zuletzt die schwarzen Blenden abschrauben und an deren Stelle die Nebelscheinwerfer einsetzen. Die Kabel dafür hat jeder E30 bereits drüber an einem Kabelbinder hängen...

"Applaus""Applaus"... Dann merken, dass die Ebay Scheinwerfer aus Chinesium sind und weder die Bohrungen passen noch die billige Dichtung...

... Nacharbeiten...

... Dann merken dass diese Grauvögel die Öffnung zum Wechsel der Lampe verklebt und den Sockel des Steckers auf spiegelverkehrt gegossen haben.

... Wegwerfen...

... Originalteil bei Ebay kaufen...

... Glücklich werden...

 

Wahrscheinlich wäre mir der Wagen mit den Scheinwerferplagiaten aus China am Ende noch abgebrannt und ein E Prüfzeichen hatten die auch nicht :rolleyes:

Ebay die Dritte - ChinesiumEbay die Dritte - ChinesiumOriginal NeblerOriginal Nebler

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Viele SündenViele Sünden

 

Unendlich viele kleine Schäden repariert: Gebrochenes Plastik mit Spezialklebern verklebt, lockere Elemente wurden angepasst, die Konsolen der Sitze vom hässlichen Flugrost befreit, Risse und Löcher verschlossen.

 

 

 

 

 

Alles wieder an seinem PlatzAlles wieder an seinem Platz

Zudem alle Leuchtmittel erneuert, die Wasserabläufe im Wagenboden wieder abgedichtet, diverse Elektroniksünden wie offene Kabelenden beseitigt, die kaputten Clips der Türverkleidung sowie den abgerissenen Dichtgummi der Scheibe ersetzt und und und.

Am Ende ist jetzt ALLES im Innenraum fest und da wo es hingehört, vor allem die Fußmatten, die nun mit Clips befestigt sind nicht unter die Pedale rutschen :rolleyes:.

 

 

"Putzi""Putzi"Den Innenraumteppich mit "Putzi" einem Spezialsauger mal so richtig sauber gemacht. Klar ging nicht alles raus, aber das Resultat sieht sehr ordentlich aus.

 

Alles wieder zusammengebaut und dafür neue Spreiznieten, Muttern, Schrauben usw. genommen, alle Flugroststellen mit Rostumwandler, Keramikspray usw. behandelt. Kurz: Wir haben uns Zeit genommen und es so richtig gemacht, wie wir es konnten.

 

 

 

 

Neues HitzeschutzblechNeues HitzeschutzblechIm Anschluß haben wir noch die Zeit genutzt und diverse Sünden am Unterboden beseitigt:

Die Benzinleitung hing bei der Hinterachse lose hervor, die Verkleidung fehlte und ein unglücklicher Ast/Stein/etc. hätte ein Desaster auslösen können. Also neue Benzinleitung, die korrekte (gebrauchte) Verkleidung besorgt und verbaut. Alle uns aufgefallenen Flugroststellen wurden abgeschliffen und versiegelt.

Zu guter Letzt wurden noch das fehlende Hitzeschutzblech sowie die Radhausschalen verbaut und etwas Rost über der Abschleppöse im Kofferraum beseitigt. Danke an @Tobner, der mich auf diese Stelle hinwies. Hier fanden wir Spachtel... Es war also schonmal jemand dran gewesen :rolleyes:

Die anderen Stellen, die Tobner erwähnte, blieben aber unauffällig.

 

Alles in Allem sind wir VIEL weiter gekommen, als geplant. Wow :).

 

5.) Was steht nun an:

 

1. Das gekaufte BMW Bavaria Reverse C III Originalradio zu Radiopiraten.de senden und dort aufrüsten lassen.

2. Die Batterieentlüftung anbringen.

3. Herausfinden warum das linke Rücklicht und die Birne des rechten Blinkers im Kombiinstrument seit eben erst nicht mehr wollen.

4. Dafür sorgen, dass der Blinker beim links Blinken wieder von selbst herausspringt, wenn man die Lenkung einschlägt.

5. Die korrekte Version der fehlenden Radhausluftführung finden und verbauen.

6. Das linke Fernlicht austauschen (Streuscheibe hat eine Roststelle)

7. Alle Lichter aufpolieren.

8. Den Grund für die nur einseitig wirkende Handbremse orten und beseitigen.

 

Jeah BabyJeah BabyDann dürfte der Wagen wirklich gut dastehen und den TÜV im Juni mit fliegenden Fahnen bestehen :).

 

PHEW. Das war ein echter Ritt von zwei Wochenenden.

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich wollte noch erwähnt haben, dass Ebay per se eine feine Sache ist, nur muss man eben sehr aufpassen. Ich kaufe hier sehr gerne und meistens auch zufrieden ein. Was nervt, ist das man teilweise nicht vorher sieht, dass ein Produkt aus Fernost versandt wird :rolleyes:

 

Zuallerletzt möchte ich hier noch etwas neues Probieren und die Kosten des Projektes offenlegen.

 

6.) Die Kosten

Bislang hat mich der Bruiser folgendes gekostet:

Auto €6000

Arbeitsleistungen €1268

Ersatzteile €2700,24

Gesamt: €9968,24

 

Dies beinhaltet auch den M30B35.

 

PS: Das hier hat jetzt mindestens so lange gedauert wie das Schrauben :D

Hat Dir der Artikel gefallen? 5 von 5 fanden den Artikel lesenswert.

05.01.2020 12:46    |    PIPD black

Frohes Neues.:)

 

Das sieht doch alles schon richtig aus......und bereitet mir ein schlechtes Gewissen, denn ich muss mein Projekt S51 Neuaufbau auch wieder aufnehmen.:o

 

Ich wünsche euch weiterhin viel Elan und Spaß an der Sache und gutes Gelingen. Ihr seid auf nem guten Weg.....glaub ich.:p


05.01.2020 15:13    |    ToledoDriver82

Hut ab,da habt ihr ne Menge geschafft...und noch ein paar Punkte vor euch,aber bis jetzt ein tolles Ergebnis.

 

Beim schlechten Gewissen bin ich dabei,ich müsste auch mal weiter machen :D


05.01.2020 21:15    |    Sir Firekahn

So, die Rückleuchte geht wieder. Ich Idiot habe dauernd die falsche Birne überprüft und nicht geschnallt, dass diese einwandfrei Funktionierte. Jetzt passt wieder alles... Man sollte es nicht glauben, aber es gibt noch Tankstellen, die Ersatzteile verkaufen. :)

 

Was haltet ihr hiervon?

https://www.ebay.de/.../273304166292?...


06.01.2020 09:35    |    Tobner

Saubere Arbeit, gefällt mir. Mich würden die Preise der Karosseriearbeiten mal interessieren. Hintergrund: Ich arbeite viel an meinen Autos, auch viel an Karosserien und ich hätte gerne einen groben "Gegenwert" meiner Arbeit. Gern auch via PN. Vorallem interessiert mich, was die Karosserieklempner so an Stundenlohn nehmen.

 

Wie sieht das mit der Durchführung des Batteriekabels am Batteriekasten vorne aus? Ich brauche noch die Gummitülle, die ist aber nicht mehr lieferbar. Hast du da Ersatz?


06.01.2020 12:12    |    Sir Firekahn

Hey Tobner,

 

Inclusive der neuen Benzinleitung, diversen kleineren Schweißarbeiten und aller Kleinteile die ich dem Betrieb zum Zusammenbau abgenommen habe, kostete mich das Ausschneiden der alten Bleche, Spengeln der neuen, Einschweißen, Verspachteln, Schleifen, Lackaufbau, Rostschutz und der neuen Dämmmatten an beiden Produktionsaufnahmen und dem Heckblech €1100.

 

Stundenlohn kann ich dir leider aus Gründen nicht sagen ;)

 

Die Dichtung gibt's wirklich nirgends mehr, ich habe dann eine aus Dichtknete geformt, Hauptsache die Leitungen scheuern nicht an dem scharfkantigen Blech :).


06.01.2020 13:49    |    Tobner

Das ist doch mal ein Wort. Abzüglich der Teile schätze ich da die Blecharbeiten auf 800-900€. Ich sollte mich vielleicht auf Karosseriebau spezialisieren :D

 

Danke für die Antwort :)


06.01.2020 14:48    |    ToledoDriver82

Oh oh...das wird teuer für mich :p:D


06.01.2020 15:07    |    Tobner

Alles gut, wir kommen schon zueinander :D


06.01.2020 18:37    |    bronx.1965

Frohes Neues auch von mir. :)

 

Das geht doch sehr gut voran!:cool:

Möge dir der Elan auch 2020 erhalten bleiben.

 

Schön auch das die Lady eine "Auffrischung" erfährt, ich mag das Ding. :D


06.01.2020 22:22    |    Sir Firekahn

Jau, das könnte durchaus hinkommen. Aber ich vertrete das Credo, dass gute Arbeit kosten darf :).

 

Zugegebenermaßen muss ich mich sehr zusammenreißen, um das mir selbst gesetzte monatliche Budget nicht total zu sprengen. Im Januar hat das durch die Aktion schonmal nicht geklappt :D :rolleyes:

 

@bronx.1965

Meinst du den Caterham? Irgendwie nenn ich immer alles "Lady" und merke gerade, dass das nicht sehr hilfreich ist :D

 

Hm ist der BMW nun weiblich oder männlich?


06.01.2020 22:27    |    bronx.1965

Zitat:

Meinst du den Caterham?

Ich meine den Cat, klar! ;)

 

Zitat:

Hm ist der BMW nun weiblich oder männlich?

Eher maskulin, oder? :p


08.01.2020 18:06    |    Sir Firekahn

So, das Scheinwerferproblem hat sich auch erledigt. Das Hella Fernlicht, dass mir als Nachfacelift Variante angepriesen wurde, hat sich als vFl entpuppt. Ein paar Anrufe später stand ich bei einem Bekannten eines Freundes in der Garage zwischen einem aktuellen M5, einem 340i, einem E36 328i Ringtool, einem E30 M30 und diversen Motorrädern und hielt eine ganzen Satz Repro Scheinwerfer in der Hand. Nach etwas Handeln habe ich den Satz für gerade mal €100 ergaunert.

 

Ja Repro, diesesmal aber mit E Kennzeichen und den Originalen fast absolut gleich. Also das einzig Vernünftige getan und die Nachts noch in den Wagen gebastelt. Siehe da, alles passt wie angegossen. Nur die Einstellung der Leuchtweite war vielleicht noch nicht ganz Ideal :D. Naja hier gibt's aber auch ein paar feine Baumkronen :D.

 

Das haben wir heute morgen auch auch noch mit einem Leuchttester geschafft. Zudem hab ich die Nebler mit einem Scheinwerferreinigungsset abgeschliffen, was etwas Besserung brachte... Natürlich aber auch keine Wunder ;)

 

Jetzt sind die Scheinwerfer wieder glasklar und rostfrei :)


Bilder

08.01.2020 18:15    |    bronx.1965

Top! :cool:


08.01.2020 18:18    |    ToledoDriver82

Schaut gut aus, auch schön das die original Optik beibehalten wird.


14.01.2020 10:10    |    beamerfan

Zum Thema Kabeldurchführung... Ein ähnliches Problem hatte ich beim Basteln an einem alten Moped. Da ich beim Elektronikversender mit dem großen C arbeite bin ich dort hin und hab mir dort eine passende Durchführung besorgt... Ist zwar nicht für KFZ / Moped gedacht - aber ob Industrieanlage oder KFZ - Kabeldurchführung ist Kabeldurchführung... :-D Hält jetzt seit 15 Jahren... Guter Pfusch eben.

 

Mein E46 Coupé bräuchte auch mal eine ordentliche Rostbeseitigung... (Heckklappe, Radhauskanten hinten, Fahrertür, usw. ) Aber einen guten Pfuscher zu finden der dir nicht das Fell über die Ohren zieht ist echt wie ein Sechser im Lotto... Und den hatte ich noch nicht.

 

Übrigens hast du da echt schönes Stück. Schon allein die Farbe ist echt was feines. Behalte das Schätzchen in Ehren. und bau es sorgfältig auf.


15.01.2020 07:12    |    Sir Firekahn

Servus Beamerfan

Erstmal danke für das Kompliment! Mir gefällt das Calypsorot auch super.

Meine Anforderung an den E30 waren klar: Wenig Rost, Zweitürer und Rot, Blau oder Grün :).

Die Buchhalteraustattung rüste ich peu à peu auf, was mir inzwischen sogar Spaß macht.

Mit den Blecharbeiten:

Zu einem Autoprojekt braucht man IMHO immer Zwei der Drei: Kenntnis, Zeit oder Geld. Was aber auch immer hilft, sind gute Connections :D.


15.01.2020 09:28    |    beamerfan

Beim E30 kann man einiges nachrüsten das ist richtig. Hier wünsche ich dir bei der Teilebeschaffung immer ein glückliches Händchen. Beim E46 sieht es da schon etwas komplizierter aus... Gut das ich in Punkto Ausstattung eig. nicht meckern kann. Meiner hat zum Glück fast alles was in meinen Augen wichtig ist an Bord.

Das einzige was ein nice to have wäre, wäre statt des M54 B22 ein M54 B25 oder noch besser ein M54 B30 unter der Haube. Aber das ist nur eine Gedankenspinnerei. Den der M54 B22 ist auch ein feines Motörchen welches mir immer wieder ein grinsen in´s Gesicht zaubert.

 

Ich gebe dir Recht was die drei Punkte angeht, man braucht immer zwei der drei. Am besten sogar drei von drei. Aber aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen das ohne Connections auch die drei Punkte zusammen nicht ausreichen.

 

Denn was bringt es wenn ich wegen Türkante, Heckklappe und dem Heckblech zwischen Heckklappe und Stoßstange (bekanntes Problem beim E46 und E39) zu einem renomierten Profibetrieb fahre, das Auto 14 Tage "behandelt" wird, ich dafür rd. 1200,-€ löhne. Und nach 3 Jahren (ohne Winterfahrten) die gleichen Stellen wieder fröhlich blühen... Und wir reden hier von Roststellen die max. so Groß wie ein 2ct Stück waren...


Deine Antwort auf "Einer reifen Dame etwas Gutes tun - Projekt 2020"

Blogautor(en)

Sir Firekahn Sir Firekahn

sweet automobile sin

Mazda

 

Banner Widget

Besucher

  • anonym
  • ADehn90
  • Sir Firekahn

Letzte Kommentare