• Online: 3.444

Race it, Break it, Fix it - Repeat!

Alles rund um privaten Motorsport und Reperaturen am Auto.

21.06.2016 14:30    |    Paul121    |    Kommentare (69)    |   Stichworte: 3er, BMW, E36

Nachdem die Sucht immer größer, die Runden schneller (für Interessierte zum Beispiel hier auf meinem Youtube Channel) und der TT in Richtung Limit ging, wurde der Wunsch nach einem besser geeigneten KFZ groß.

 

Von Anfang an standen entweder E30 oder E36 im Raum. Günstige Ersatzteile, leicht zu reparieren und eine gute Basis waren hier die Hauptkriterien. Die ersten Überlegungen gingen in Richtung selbst aufbauen - also ein älteres Auto kaufen, Aussehen quasi egal, nur die Technik musste stimmen und der Rost sich in Grenzen halten.

 

Nach längerem suchen bestätigte sich die verbreitete Meinung unter den Youngstern, die mich immer teils mehr teils weniger qualifiziert berieten, dass Preis/Leisung beim E36 wesentlich besser sind und die Teile noch ein Stück günstiger. Nach langem hin und her fiel dann auch die Entscheidung, lieber ein fertig aufgebautes Ringtool zu kaufen - schont Kontostand und Nerven, Eintragungen in Hessen im Motorsport-Bereich sind sowieso fast unmöglich. :rolleyes:

 

 

 

Einige Zeit später hatte ich zwar einige E36 Ringtools gefunden, die meisten waren aber entweder:

 

  • Nicht Fertig
  • Überteuert
  • Eintragungen nicht gemacht
  • "Schlecht" aufgebaut bzw. nicht vertrauenswürdig

 

Als ich dann auf einen E36 325i, aufgebaut von Boes Motorsport zu einem annehmbaren Preis stieß, war die Freude groß, ich denk das Gefühl kennt jeder hier :D

 

Also direkt angerufen beim Verkäufer, ganz nettes Gespräch gehabt, er hat viel erzählt über das Auto und dass er ihn aus Zeitmangel und Lust auf was schnelleres verkaufen will. Als er dann erwähnte, dass am Preis absolut nichts zu machen ist und sich für das kommende Wochenende jemand angekündigt hat, der ihn mitnehmen will, war die Freude zunächst aus Trotz schnell wieder verflogen. Dass jemand sagt er nimmt das Auto mit und es dann auch tut ist zwar sehr unwahrscheinlich, aber ein Auto kaufen, ohne auch nur einen € zu handeln? Geht doch nicht! :mad:.

 

Als die Anzeige am nächsten Tag dann auch schon verschwunden war, hatte ich mit dem Auto schon abgeschlossen (und es bereut :rolleyes:), fand es aber ein paar Tage später wieder im Netz :eek:! Daraufhin habe ich direkt einen Termin ausgemacht und fuhr in Begleitung meines Vaters ein paar Tage später nach Kempenich zu Boes Motorsport. Der Verkäufer war nicht anwesend, d.h. wir konnten in aller Ruhe Probe fahren, es auf der Hebebühne ansehen und ein wenig mit dem Chef quatschen.

 

 

 

Das Auto stand ~2014 fertig für eine Lackierung bei Boes. Es wurde von ihnen dann für einen Kunden (meinen Verkäufer) im Winter 2014/2015 komplett neu aufgebaut. Unter anderem mit folgenden Sachen:

 

 

  • Cobra Schalensitze
  • Schroth 6-Punkt Gurte
  • Oreca Käfig
  • Geschüsseltes Lenkrad
  • Hawk HT-14/HT-10 Bremsbeläge
  • Dunlop Direzza
  • Gruppe A Schalthebel mit Verkürzung
  • Kennfeldoptimierung
  • Calypso Rote Lackierung
  • Neue Querlenker
  • Diverse neue Lager/Buchsen
  • ...

 

 

 

Seitdem wurde es nach jedem Tag auf der Strecke bei Boes gewartet und alles nötige direkt ersetzt. Nach 2 längeren Probefahrten ging es wieder Richtung Heimat. Auf der Fahrt diskutierten wir noch länger und kamen zum Schluss, dass das Auto möglicherweise etwas zu teuer ist (was ich mittlerweile nicht mehr glaube), aber ich sehr sicher sein kann, dass es keine versteckten Mängel hat. Außerdem kann es sehr praktisch sein, eine kompetente Werkstatt in Ring Nähe zu haben, die auch Sonntags immer da sind.

 

Die Entscheidung fiel dann nach "einmal drüber schlafen" sehr leicht: Der wird gekauft! Also Termin ausgemacht und mit meinem Bruder (danke an ihn! :p) abgeholt. Ich nutzte die Nähe zum Ring, um noch eine Runde mit unserem Golf drüber zu fahren und es ging nach einer kleinen Stärkung nach Hause.

Wie die ersten Runden waren und wie sich Auto/Fahrer geschlagen folgt.

 

Paul

Hat Dir der Artikel gefallen? 8 von 9 fanden den Artikel lesenswert.

23.06.2016 12:34    |    Paul121

Ich dachte der Caprice is so unglaublich schnell, fahr doch mal mit dem? :p

 

Bei J-H liegts nur am Fahrer, da is aber auch deutliche Besserung zu sehen!


23.06.2016 12:39    |    Dynamix

Kann es sein das Ihr alle so langsam anfangt an Paranoia zu leiden? :D


23.06.2016 13:05    |    Dynamix

Aber geil das der hier schon ne 8:43 packt :D

 

http://fastestlaps.com/models/chevrolet-hhr-ss


23.06.2016 13:48    |    Paul121

Laut der Seite schafft es mein TT mit 40PS weniger ja sogar ne Sekunde schneller (weiß zwar net wie, aber okay) :D

 

Chevrolet: http://fastestlaps.com/tests/svgs3hc9evbj

TT: http://fastestlaps.com/tests/g0ue5eg3tcjn


23.06.2016 13:51    |    HalbesHaehnchen

Ich kann nur immer wieder das Video hier verlinken https://www.youtube.com/watch?v=EvToQblt29Y

 

Ein gammeliger MX-5 mit 90 PS bei dem lediglich Fahrwerk und Reifen geändert wurden fährt ne 8:39 BTG. ;)


23.06.2016 13:52    |    Paul121

Wahnsinniger Fahrer mit leichtem Auto und den richtigen Änderungen - top Ergebnis :D


23.06.2016 13:59    |    flo-95

"Nur" Fahrwerk und Reifen.. Das sind aber die Sachen, die die meiste Zeit bringen. Fahrwerk und Reifen bringen je nach Auto ca. 30 Sekunden oder sogar mehr, wenn man die richtigen Teile nimmt.


23.06.2016 14:06    |    Dynamix

Ich glaube der TT ist von der Veranlagung auch ein bisschen besser ;) Der HHR dürfte einen deutlich höheren Schwerpunkt haben und mehr Speck mit sich herumtragen.


23.06.2016 14:09    |    Schlawiner98

Wahnsinniger Fahrer, das trifft's wohl... Ich bin auf der Playstation mit dem Modell und modifiziertem Fahrwerk sowie Semislicks 9:09 gefahren (ganze Runde). Das kam mir schon verdammt schnell vor :D Und mein Leben/meine Gesundheit hing nicht am seidenen Faden...


23.06.2016 14:12    |    Paul121

Ja, ganze 30kg hat der HHR wohl mehr und auch der Schwerpunkt dürfte etwas höher sein.


23.06.2016 14:12    |    Dynamix

Auf der Playstation....... :D

 

Da bin ich mit meinem Peugeot auch schon 7er und 8er Zeiten gefahren. In der Realität dürften es eher was um die 11 Minuten gewesen sein ;)


23.06.2016 14:18    |    Paul121

Auf Playstation/PC versage ich immer gnadenlos, vor allem @greentea868 fährt einem da immer davon :rolleyes:

Dafür bin ich in echt schneller :D Brauch halt mein Popometer etc. :D


23.06.2016 14:27    |    HalbesHaehnchen

Richtig Flo. Trotzdem hat das Ding nur 90 PS, 11 Sek von 0-100^^

Da finde ich 8:39 schon sehr sehr respektabel :D

 

Und ja, der Fahrer ist echt wahnsinnig :D :D


23.06.2016 14:28    |    Dynamix

Also auf der Playstation ziehe ich Robb locker ab :D

 

An der Konsole bin ich bei Bedarf auch Meisterschütze, Abenteurer oder alternativ auch Überlebender in einer apokalyptischen postnuklearen Welt. Hat nur nichts mit der Realität zu tun. Nicht mal der beste Simulator kann dir die echten Gefühle bieten. Kein Computer kann dir das Gefühl einer echten Waffe oder eines echten Autos vermitteln.


23.06.2016 14:47    |    Abarth1368

Etwas bleibt schon hängen - zumindest bei mir. Aber das beruht auf Gegenseitigkeit, seit ich den einen oder anderen Fahrkurs absolviert habe, wurde ich auch auf der Konsole immer wieder schneller. Aktuell bin auf der PS4 mit Project Cars und Fanatec-Lenkrad unterwegs, bald mit Assetto Corsa (wenn das nicht schon wieder verschoben wird :D). Vor allem die Linienwahl und Ausdauer kann man auf der Konsole üben.


23.06.2016 14:52    |    Paul121

Meine Linie aufm PC (assetto corsa) ist immer recht grottig, auch weil mir einfach das Gefühl total fehlt - entweder viel zu schnell oder zu langsam. In echt läuft es dafür (mMn) immer ziemlich gut :D


23.06.2016 15:05    |    Abarth1368

Klar, das ganze ist in der Sim deutlich schwieriger, vor allem auch den Kopf bei längeren Rennen beieinander zu behalten ist recht schwierig :)


23.06.2016 15:30    |    flo-95

Paul, da geht es mir genauso. Am PC in Assetto Corsa habe ich trotz gutem Lenkrad kein wirkliches Gefühl für das Auto, vor allem, wenn es anfängt zu rutschen. In der Realität habe ich dafür damit überhaupt kein Problem.

 

Timo: Natürlich ist der mit der RingBanana respektabel unterwegs, das streite ich auch gar nicht ab. Ich persönlich muss sagen, ich bin noch nicht auf dem Niveau, dass ich so am absoluten Limit fahren könnte, wie er. Dennoch ist es eben so, dass die "nur" 2 Modifikationen genau die sind, die die meiste Zeit raus holen können - mal abgesehen von einem anderen Motor.


23.06.2016 15:31    |    Paul121

"Geisteskrank" fährst du auf der Nos auch so schon Flo, näher am Limit muss net sein :D


23.06.2016 15:33    |    Dynamix

Lass ihn doch :)


23.06.2016 15:34    |    flo-95

Sehe ich ganz genauso. Hätte ich ein reines Ringtool, das nicht auch noch mein Alltagsauto ist, könnte ich nochmal ein bisschen schneller sein. Klingt jetzt zwar blöd, aber wenn man nicht auf das Auto angewiesen ist, kann man auch etwas höheres Risiko gehen, wenn man sich keine Gedanken machen muss, wie man am nächsten Tag auf die Arbeit kommt.


23.06.2016 15:40    |    Paul121

:confused::confused::confused: Habt ihr falsch verstanden: Ich finde dass Flo schon sehr gut unterwegs ist und nicht wie er gesagt hat "..nicht auf dem Niveau" ist. Deswegen brauchts net noch mehr Risiko bzw Richtung Limit gehen...


23.06.2016 15:42    |    Abarth1368

Das ist so - dieses Jahr bin ich in Balocco ganz anders gefahren als letztes Jahr - letztes Jahr eher vorsichtig, dieses Jahr so nahe am Limit, wie es nur ging :cool:.


23.06.2016 15:55    |    flo-95

Doch Paul, ich hab immer noch Spielraum und könnte dir aus dem Stegreif ein paar Stellen sagen, an denen ich mit Absicht langsamer fahre, da mir sonst das Risiko zu hoch ist.

 

Ich werde jetzt am Wochenende endlich mal wieder die ein oder andere Runde alleine fahren und bin mal gespannt, was für eine Rundenzeit ich da schaffe.

Bisher waren es ja konstant ca. 9:39 Minuten mit 1-2 Beifahrern und gut Verkehr. Wenn ich am Wochenende alleine fahre und freie Runden erwische, könnte es in Richtung 9:20 gehen. Das absolute Limit des Autos im Serienzustand sind aber ziemlich genau glatte 9 Minuten. Und eben diese geschätzt 20 Sekunden sind der Puffer, den ich nicht unterschreiten möchte, da mir einfach das Risiko zu hoch ist.


23.06.2016 16:01    |    Paul121

Sicherheitspuffer ist für mich was anderes als "...noch nicht auf dem Niveau...", dann haben wir uns da falsch verstanden :)

 

Bin mal gespannt wie es läuft, ich hoffe ich komm auch wieder Richtung 9 mit dem BMW :D


23.06.2016 16:05    |    flo-95

Ich hab mich auch etwas falsch ausgedrückt. :)

 

Was ich aber auch sagen muss: ich erwische nicht jede Kurve konstant ideal. 2-3 Kurven gibt es, die ich manchmal nicht gut treffen, was dann zwar nicht kritisch ist, aber Zeit kostet (zum Beispiel Bergwerk).

 

Klar packst du die 9 mit dem BMW. Das sollte relativ locker machbar sein, wenn du dich mehr an das Auto gewöhnst, die richtigen Bremspunkte findest und merkst und das Vertrauen zum Auto reicht.


23.06.2016 16:10    |    Paul121

Kommt mit der Übung, Berwerg hab ich z.B. eine Art Fixpunkt (nutze ich sonst eigentlich nie), können wir ja am Wochenende mal zsm fahren :)

 

Die 9 fallen mit richtigem Vertrauen ganz locker, dafür fehlt mir nur das richtige Bremsen und runterschalten :D


23.06.2016 16:15    |    flo-95

Den Punkt habe ich eigentlich auch, trotzdem will es nicht immer so klappen. Dann passt zwar der Einlenkpunkt, ich komme aber trotzdem nicht ganz sauber raus. Aber können wir gerne am Wochenende nochmal zusammen schauen.

 

Beim Bremsen musst du dich eben langsam ran tasten zum Limit, sonst endest du schnell so wie Bremsplatten-Flo. :D


23.06.2016 16:27    |    Paul121

:D Platten ufm Reifen hab ich nur 2-3 mal vorm Karussell verursacht, da hat es irgendwie beim einkuppeln nicht gepasst :eek::D


23.06.2016 16:31    |    flo-95

Spoiler doch nicht so sehr. :D


Deine Antwort auf "Mein Ringtool: E36 325i Coupe"

Willkommen auf meinem Blog!

Ich möchte euch hier getreu meinem Motto "Race it, Break it, Fix it - Repeat" alles rund um meine Autos, Trackdays, Touristenfahrten, Reparaturen, Umbauten und was sonst so anfällt berichten.

 

Für Kritik, Fragen, Verbesserungsvorschläge bin ich immer gerne offen!

 

Paul

Blog Ticker

Verirrte MT'ler

  • anonym
  • hanserl22
  • Signo-tt
  • DeutzDavid
  • naak
  • David_TT
  • James120
  • christoph3838
  • dfolger
  • MBenzvsBMW