• Online: 1.732

Kaufberatung Volvo S80 II & V70 III

Kaufberatungen aktueller Volvo Modelle sowie Checklisten und technische Infos. Soll Euch Hilfestellung bei der Gebrauchtvolvosuche geben.

21.03.2015 19:53    |    Roadrunner_1970    |    Kommentare (12)    |   Stichworte: Schwachstellen Kauf XC90 I, XC60

Volvo XC90 I

Letzte Änderung: 12.11.2016

Wichtig: bei allen genannten Bauzeiträumen ist immer das Produktionsdatum gemeint und nicht das Datum der EZ, welches teilweise erheblich abweichen kann. Das Modelljahr (MJ) bei Volvo läuft immer von KW20 bis KW19 des Folgejahres, bspw. KW 20/2004 bis KW 19/2005 = MJ 2005!

 

Grds. ist die gesamte Baureihe empfehlenswert, sie steht noch auf der älteren P26 Plattform des V70 II. Die Faceliftmodelle gelten insgesamt als etwas solider, aber auch ein Vor-FL Modell ist empfehlenswert. Checken sollte man hauptsächlich den AWD, speziell vor MJ 2007 sowie die gesamte VA und die Bremsen.

Finger weg vom T6, Vorsicht bei frühen V8 sowie frühen D5 mit DPF ab Werk., s.u. Ansonsten kann man einen gepflegten XC90 fast blind kaufen. Meiden sollte man auch grds. häufig als Zugfahrzeug genutzte XC90, unabhängig vom Baujahr. Diese sind aber i.Vgl. zu Touareg, ML und X5 wegen der vergleichsweise niedrigen Anhängelast von nur bis zu 2,2 to eher seltener.

 

Gepflegte Vor-FL T5 starten bei etwa 7.5k €, ein brauchbarer gepflegter D5 mit nachgerüstetem DPF und weniger als 200t km ist für rund 10t € zu haben. FL XC 90 mit dem D5 Diesel und um die 100t km ab etwa 17t €, Tendenz bedingt durch den vor der Tür stehenden XC90 II fallend. Der XC90 ist gesucht, gute Exemplare stehen nicht lange. Da sich die T6 Problematik herumspricht, sind diese Autos fast unverkäuflich.

 

Wartung:

Die 5, 6 und 8 Zylinder müssen alle 30t km oder nach 12 Monate zum Service. Wegen der erforderlichen Softwareupdates ist zumindest sporadischer Service bei Volvo empfehlenswert. Den Zahnriemen IMMER inkl. Wasserpumpe und Rollen tauschen lassen, perfekterweise den Kurbelwellendichtring mitwechseln lassen. Bei den 5-Zyl. Dieseln sicherheitshalber bei jeder 2.Wartung Nebenaggregatsriemen und Spanner tauschen lassen.

 

Elektrik und Nebenaggregate

- defekte Dieselzuheizer (nur beim Diesel), diese können durch Freischaltung zu einer Standheizung aufgerüstet werden, dies kann jede Volvo Werkstatt vornehmen (Tipp: in den Niederlanden deutlich günstiger als in D)

- undichte Servopumpen

- Batterien halten selten länger als 6 - 7 Jahre, Defekte nach bereits 2 Jahren kommen auch vor

- defekte Audio-/ Navisteuergeräte, das Audio-/ Navi-System fällt zunächst sporadisch, dann komplett aus. Ursache sind meist kalte Lötstellen, Volvo tauscht immer komplett aus, Kosten mind. 700 €

 

Lenkung und Fahrwerk:

- bei hoher Laufleistung ausgeschlagene Gelenke, Spurstangeköpfe (speziell vorne aussen), Koppelstangen, Traggelenke und Fahrwerksbuchsen, zu großes Lenkungsspiel (keine spezifische Volvo Schwäche), obere Motorlager

- VA Spur neigt zum verstellen, Reifen auf ungleichmässige Abnutzung prüfen

 

Getriebe:

Grds. sehr haltbar, kaum Auffälligkeiten - mit Ausnahme der T6 Automatik von GM. Darauf komme ich weiter unten zu sprechen. Die 6-Gang GT ab Facelift 06/2006 gilt als solidestes Automatikgetriebe im XC90, die ältere 5-Gang GT gilt ebenfalls als haltbar.

Der AWD Antrieb gilt seit Haldex 3 als zuverlässig und mängelfrei. Schäden am Verteilergetriebe treten im XC90 bis einschliesslich MJ 2006 auf, wurden aber mit Einsatz der verstärkten Verbindungshülse weit seltener, kommen vereinzelt bei hoher Fahrzeugbeanspruchung auch danach und bei Haldex Gen III vor.

Vor-FL (Facelift):

ab MJ 2003 Gen II,

ab MJ 2005 Gen III Inkl. Instant Traction im V8 ab Einführung 04/2005

ab MJ 2006 verstärkte Verbindungshülse vom Getriebe zum Winkelgetriebe

Defekte Verbindungshülsen und Winkelgetriebe: betroffen sind meist stärker beanspruchte und/oder leistungsstarke Fahrzeuge (T6, V8) bis MJ 2006, Schäden danach bis zum FL 2007 bereits weitaus seltener, ab FL gibt es nur noch Einzelfälle.

Bauteile: das Winkelgetriebe verteilt die Kraft auf die vorderen Antriebs- und die Kardanwelle. Es ist mittels der o.g. verzahnten Verbindungshülse mit dem Getriebe verbunden.

Fehlerbild: Diese Verzahnung kann sich bei starker Beanspruchung abnutzen und somit die Kraft nicht mehr auf die Kardanwelle verteilen. 1.Folge: das AWD fällt zumeist unbemerkt aus. Wird die Hülse danach nicht gewechselt (ca. 400 €), schleift sie mit der Zeit auch die (Gegen-)Verzahnung im Winkelgetriebes ab, welches hierdurch irreparabel beschädigt wird. Folge 2: neben AWD auch Winkelgetriebe defekt. Wird dann immer noch nicht repariert (ca. 2.400 €), kann das Gleiche auch noch getriebeseitig passieren. Folge 3: Getriebeschaden (Kosten inkl. Winkelgetriebe ca. 9.000 €). Spätestens ein defektes Winkelgetriebe macht durch Klopf- und Mahlgeräusche akustisch auf sich aufmerksam.

Test: mit Hebebühne - anheben, Gang einlegen, Standgas, alle Räder müssen sich drehen, jene auf der HA dürfen sich nicht durch Handauflegen auf die Reifenlauffläche stoppen lassen.

Ohne Bühne - DSC deaktivieren, auf Schotter, Gras oder im Winter Schnee stark beschleunigen, es müssen alle Räder durchdrehen. Drehen nur die Vorderreifen durch, liegt ein Schaden vor.

Man kann natürlich auch prophylaktisch bei einem Vor-FL XC90 die Verbindungshülse tauschen lassen, Kostenpunkt rd. 400 €. Idealerweise aber wurde diese oder auch das Winkelgetriebe beim Wunschfahrzeug bereits erneuert.

Haldexkupplung und HA Umlenkgetriebe sind unauffällig, seltener aber werden auch Kardanwellen getauscht (alle Generationen Haldex).

FL (Facelift) - erkennbar an der Front und an den Blinkern in den Aussenspiegelgehäusen:

ab MJ 2007 nach dem V8 auch alle anderen Motoren Gen III

ab MJ 2010 Gen IV

- die 5-Gang (Vor-FL) und 6-Gang Geartronic (FL) von Aisin-Warner (Toyota Gruppe) sollte ab etwa 120t km oder bei ruckenden Gangwechseln einmal gespült und neu befüllt werden, Fahrzeuge mit häufigem Hängerbetrieb oder sonstiger hoher Belastung alle 60t km. Bei der GM Automatik im T6 (Vor-FL) ist Spülen überlebenswichtig und sollte etwa alle 50 - 60t km vorgenommen werden.

- die Kupplung der Schaltgetriebe ist der Beanspruchung im Hängerbetrieb oder im Gelände nicht immer gewachsen und verschleisst vorzeitig

 

Motoren:

Sehr solide, erreichen hohe bis sehr hohe Laufleistungen. Wenige Motorschäden, die zumeist überschaubaren Probleme liegen meist in der Peripherie der Triebwerke.

 

2.5T Benziner: Vor-VL, Volvo 5-Zyl. Motor mit Turbolader aus der Volvo Modular Engine Family, welche auf den 850 zurück geht. Immer mit AWD, gebaut bis 05/2006, auch neben der Aisin 5-Gang GT mit 5-Gang Schaltgetriebe erhältlich. Zahnriemenwechsel nach 8, spätestens nach 10 Jahren oder 160 bzw. 180t km. Nur bedingt für LPG Umbau wegen nichtgehärteter Ventilsitze geeignet, ansonsten extrem haltbar.

- abgerutschte Turboschläuche (Rauchentwicklung, Leistungsmangel – kann den Turbolader zerstören)

- undichte Kurbelgehäusedichtungen

- Drosselklappenproblem Magneti Marelli gilt nicht für die Baureihe, zum Einsatz kamen nur Bosch Teile

- defekte Luftmassenmesser

 

3.2 l 6-Zyl. Benziner: FL ab 05/2006, stammt von Ford, SI6 Baureihe, entwickelt jedoch von Volvo auf Basis der Modular Engine Family. Reihen 6-Zylinder, zunächst mit 238 PS, später (ab 04/2010) in einer reibungsmininimierten Version 243 PS. Gilt als rau und durstig, jedoch auch als sehr haltbar. Der 238 PS 3.2 l Motor gilt als deutlich durstiger und rauer als die 243 PS Variante. Ansonsten sehr langlebig, gut auch für einen LPG Umbau geeignet. Keine spezifischen Schwachstellen. Nur als AWD Variante mit Aisin 6-Gang Geartronic erhältlich, im XC90 weniger beliebt. Eingestellt 04/2012.

- frühe Baujahre seltener mit leichtem Ölverlust am Getriebe,

- verdrehte Kühlschläuche.

 

T6 Benziner: Vor-FL Modell bis 05/2006 mit 272PS 6-Zylinder Reihenmotor mit Bi-Turboaufladung., ausschliesslich mit 4-Gang GM Automatik erhältlich. Der Motor wurde von Porsche mitentwickelt. Dennoch das erste Volvomodell, vor dem ich hier in meinem Blog ausdrücklich warne! Der Grund hierfür ist allerdings nicht der (phantastische) Motor, sondern das 4-Gang Automatikgetriebe von GM. Dieses hat eine zu geringe Ölfüllung, welche sich bei starker Beanspruchung stark erhitzt, dadurch seine ausreichende Schmierfähigkeit einbüsst. So kommt es sehr häufig zu mechanischen Schäden am Getriebe und aus diesem Grund sind auch kaum gebrauchte funktionsfähige AT Getriebe zu finden. Die Schäden sind und waren sehr häufig bei diesem Getriebetyp, deshalb gibt es den T6 auch extrem günstig am Markt i.Vgl. zu den anderen Motoren. WENN es unbedingt ein T6 sein soll, DANN nur ein Fahrzeug aus seriösem Vorbesitz, welches moderat bewegt wurde und keine Anhänger ziehen musste. Auch Fahrzeuge aus bergigen Regionen sollte man meiden. Der T6 taugt leider nur zum Autobahncruisen mit mittlerem Tempo - also ein Fahrprofil ähnlich jenem in den USA, für die der Motor auch eigentlich prmär entwickelt wurde. Daher mein Rat: Finger weg und nach einem V8 suchen, es sei denn, ihr kennt Vorbesitzer und Fahrprofil.

 

V8 Benziner: vor und nach dem FL ab 12/2004 bis 12/2010. Entwickelt von Yamaha, immer mit AWD und Automatikgetriebe. Für einen V8 relativ sparsam, leistungstechnisch recht dicht am T6. Technisch hochinteressant. Besonders kompakte Bauform - nur 754 mm lang und 635 mm breit, sehr leicht, 190 kg schwer. Die Zylinderbänke liegen versetzt zueinander, Ventiltrieb mittels Steuerkette. Durch eine spezielle Abgasreinigungstechnik erreichen die Katalysatoren sehr schnell Betriebstemperatur. Darüber hinaus für einen 8-Zylinder relativ sparsam, der Verbrauch liegt auf ähnlichem Niveau, wie beim schwächeren T6. Sehr haltbar, standfest, ermöglicht souveräne Fahrleistungen. Nur bedingt für LPG Umbau geeignet, die Prins Black List warnt vor Problemen mit der Gemischaufbereitung bei diesem Motor.

- selten eingelaufene Nockenwellen

- die ganz frühen V8 hatten Probleme mit dem Lager der Ausgleichwelle bzw. mit der Ausgleichswelle.

Durch einen Konstruktions-/Konzeptionsfehler konnte sich im Lagerbereich Wasser sammeln, aber von dort nicht mehr abfließen. Kann man sich wie einen nur von oben zugänglichen Hohlraum vorstellen.

Als Folge rosteten die Lager und konnten fressen bzw. auseinanderfallen, was eine Kettenreaktion zur Folge hatte. Lager fest -> Welle fest -> Steuerkette kurzzeitig fest -> Riss -> Motorschaden. Betrifft ausschließlich Baujahr 2004, 2005 und frühe 2006 V8 Motoren. Danach wurde die Fehlerbehebung ab Werk umgesetzt und ein Ablaufloch vorgesehen. In Amerika ist der V8 sehr beliebt, dort kam es auch zu einer Häufung der Schäden. In Europa is er recht selten, die Probleme bestehen aber eben leider auch hier. Wasser sammelte sich meist nur dann in nennenswerten Mengen an, wenn der Wagen eine Motorwäsche erhielt.

 

D5 ohne DPF: Vor-FL Ausführung, Volvo 2.4l Diesel, 163PS gebaut bis 05/2005. Sehr haltbar und mit Aisin 5-Gang-Geartronic oder 5-Gang Handschaltung erhältlich. Erreicht ohne DPF nur die Gelbe Plakette, Nachrüst-DPF Umrüstung inkl. Oxi-Kat kostet rd. 1.000 €. ZR ist nach 160t km oder nach 8 Jahren fällig. Kann bei guter Pflege 400t km und deutlich mehr problemlos abspulen, in einem anderen Forum läuft ein XC90 D5 und zuletzt 750t km auf dem Wecker - als Zugfahrzeug für zwei Haflinger!

- auf Zustand und rechtzeitigen Wechsel des Nebenaggregatsriemens und seines Spanners achten, reisst dieser, können Reste in den Zahnriementrieb gelangen und diesen zum Reissen bringen. Folge: mindestens ein neuer Zylinderkopf wird fällig oder wenn es ungünstig läuft der ganze Motor. Idealerweise bei jedem 2. Service wechseln lassen.

- seltener zugesetzte Injektoren

- verölter Ladeluftschlauch durch lockere Schlauchschelle

 

D5 mit DPF: Motor vor und nach FL, Volvo 2.4l Diesel, 185PS mit Wirbelklappensteuerung, gebaut 06/2005 bis 10/2010. Sehr haltbar und mit Aisin 6-Gang-Geartronic oder 6-Gang Handschaltung erhältlich. DPF wartungsfrei, ZR ist nach 180t km oder nach 8 bzw. 10 Jahren fällig. Die Vor-FL Modelle mit diesem Motors zeigten noch diverse Kinderkrankheiten, danach spätestens ab MJ 2008, d.h. BJ ab Mitte 2007 sehr solide und empfehlenswert

- im MJ 2006 gab es noch selten Probleme mit dem Ladeluftkühler und dem RP-Filter. Manchmal kam es auch zu Stegrissen und Motorschäden.

- auf Zustand und rechtzeitigen Wechsel des Nebenaggregatsriemens und seines Spanners achten, reisst dieser, können Reste in den Zahnriementrieb gelangen und diesen zum Reissen bringen. Folge: mindestens ein neuer Zylinderkopf wird fällig oder wenn es ungünstig läuft der ganze Motor. Idealerweise bei jedem 2. Service wechseln lassen.

- Hydrostösselführungshülse ausgeschlagen - kann im schlimmsten Fall den Tausch des Zylinderkopfes bedeuten, auf "Fischkutterartige" Klopfgeräusche bei laufendem Motor achten. Siehe auch folgendes Video: https://m.youtube.com/watch?feature=youtu.be&v=QHLyubTrIQ8. Test: bei laufendem Motor Öleinfülldeckel öffnen. Leichte Klopfgeräusche sind normal, lautere deuten auf ein Vakuumleck hin, harte "Fischkuttergeräusche" auf die ausgeschlagenen Hülse. Sicherheit schafft die abgezogenen Unterdruckleitung wie im Video gezeigt.

- vereinzelt abgerissene Halterungen des Alu-Resonatorladedruckrohrs (rd. 600 €)

- Probleme mit brechender Wirbelklappenverstellung (problematisch vor allem bis MJ 2007, danach bis MJ 2009 weitaus seltener, kommt bei höheren Laufleistungen dennoch vor). Hier im Bild eine defekter, ausgehängter Verstellhebel: http://www.motor-talk.de/.../dsc-0407-i207761099.html. Kostenpunkt für die Sanierung zwischen 100 € bei Fixierung des Hebels mit einem Splint und 900 € bei Komplettaustausch inkl. Montage neuer Dichtungen.

- seltener auch zugesetzte Injektoren

- frühe Modelle mit Ölverdünnung (einige Turbolader- und Motorschäden in Folge sind bekannt) durch mangelhafte DPF Regeneration, wird durch Softwareupdate behoben, eine jüngere Volvowartung sollte daher im Checkheft zu finden sein

- verölter Ladeluftschlauch durch lockere Schlauchschelle

 

D3 / D4: Volvo 2.4l Diesel, 163 PS, immer mit FWD. Eingeführt 04/2010, 04/2012 in D4 umbenannt. Ausschliesslich mit Aisin 6-Gang-Geartronic erhältlich. Basiert auf dem 205PS Bi-Turbo D5, aus dem V70 hat aber nur einen Turbolader. Entfall der anfälligen Wirbelklappensteuerung, Einsatz von Piezoinjektoren. Bei dieser Variante wurde zudem das max. Drehmoment deutlich erhöht, was diese Variante leistungstechnisch dicht an den alten D5 heran brachte – bei geringerem Verbrauch. DPF wartungsfrei, ZR ist nach 180t km oder nach 8, spätestens aber nach 10 Jahren fällig.

- auf Zustand und den rechtzeitigen Wechsel des Nebenaggregatsriemens und seines Spanners achten, reisst dieser, können Reste in den Zahnriementrieb gelangen und diesen zum Reissen bringen. Folge: mindestens ein neuer Zylinderkopf wird fällig oder wenn es ungünstig läuft der ganze Motor. Idealerweise bei jedem 2. Service wechseln lassen.

Der ZR ist nach 180t km oder nach 8 - 10 Jahren fällig.

 

D5: Volvo Diesel, 200 PS ab 10/2010, parallel zum D3 (technische Änderungen s. dort) weiterentwickelte und überarbeitete Variante mit elektrischen Piezoinjektoren. Entfall der anfälligen Wirbelklappenverstellung. Zahnriemenwechsel wie D3 / D4. Nur als AWD Variante mit Automatikgetriebe erhältlich.

- Probleme analog D3 / D4

- undichte Ladeluftrohre bzw. -schläuche

 

Problem Kühlmittelverlust, gerissenener Zylinderkopf und defekte Zylinderlaufbuchsen bei den 5 Zylindern Dieseln der MJ 2010-2012 tritt im XC90 NICHT auf.

 

Innenraum:

- manchmal defekte Heizelemente der Sitzheizung (testen!), tritt auf, wenn man sich häufiger auf den Sitz kniet

- die Qualität des Standardleders war in allen Modelljahrn nicht die beste. Falls es nicht penibelst gepflegt wurde, wird es sehr schnell faltig und brüchig. Dies gilt besonders für das beige Leder, aber auch das anthrazitfarbene ist kaum besser. Zwar nur ein Schönheitsfehler, aber ein ärgerlicher. Das Leder in den Executive und Inscription Modellen ist deutlich besser.

 

Karosserie & Rost:

- unbekannt

Hat Dir der Artikel gefallen? 35 von 35 fanden den Artikel lesenswert.

23.03.2015 22:48    |    Trackback

Kommentiert auf: Volvo S60, S80 I, V70/XC70 II, XC90 I:

 

Ölleck am Motor Volvo XC90 3,2 6Zylinder

 

[...] Link s.u. aufgenommen. Der 3.2 ist im XC90 schon recht selten, aber eine Rarität ist der nicht gerade.

 

http://www.motor-talk.de/.../...chstellen-und-checkliste-t5245366.html

 

Berichte bitte mal, was genau die Ursache war, bzw. wo das Öl herkam, ich würde das gerne in der Kaufberatung [...]

 

Artikel lesen ...


24.03.2015 21:23    |    grizzlyadams

Hier mal einen Gebrauchtwagentest eines 10 jährigen XC90 als Video:

https://www.youtube.com/watch?v=qp8pIIQbs9w


04.02.2017 20:54    |    Trackback

Kommentiert auf: Volvo S60, S80 I, V70/XC70 II, XC90 I:

 

Volvo XC90 V8 MY2006 Kaufberatung

 

[...] das AWD System testen?

 

Diesen Artikel habe ich schon gelesen, da steht wenig negatives über den V8:

 

http://www.motor-talk.de/.../...chstellen-und-checkliste-t5245366.html

 

Muss man beim V8 auf was achten? Wie lange halten die Ketten? Gibts sonst Schwachstellen?

 

Bin für [...]

 

Artikel lesen ...


26.07.2017 01:00    |    Duftbaumdeuter46175

Hi erstmal herzlichen dank für deinen beitrag und den ganzen Tipps!????

 

Ich habe vor einen XC90 (D5 mit DPF) vom werk aus Heico motorsteuergerät optimiert auf 211ps zu kaufen.

Hast du da auch eine info ob es bei den optimierten auch probleme gibt?

 

Ich habe den part mit "ZR ist nach 180t km oder nach 8 bzw. 10 Jahren fällig" nicht verstanden was meinst du mit ZR wofür steht die Abkürzung?

Sry bin noch ein Anfänger in der Branche ??..

 

Wäre Cool von dir wenn du dich vielleicht Privat bei mir melden kannst(ec-1989@hotmail.de) möchte keinen fehlkauf machen habe lange für das Auto gespart bzw geackert ??..

 

Beste grüße

Eddie


02.08.2017 12:44    |    Hoelfenmaschine

ZR = Zahnriemen


21.02.2018 23:50    |    Antriebswelle47421

Moinsen wir fahren 2 modelle T6 einen 2006 und einen 2005 , der 2006 hat Motortuning von plus 90 KW und Getriebeverstärkung sowie Ölkühler er ist offen und umprogramiert und hat V MAx 282 Km /h , beide Autos bekommen immer alle 10000 neue Filter und Getriebespülung Autos werden immer extrem gepflegt und werden technisch neuwertig gehalten !!! Die Motoren laufen mit Gas und hatten mit Laufleistungen von 170000 und 275000 km keine Ausfälle somit sagen wir die Pflege und das sogenannte leisten können ein solches Auto zu pflegen ist das entscheidene ! die Autos wurden alle direkt in Schweden als Jahreswagen gekauft und hatten bei Übernahme 9000 km auf dem Tacho es ist toll solche spröden Autos zu modifizieren um daraus den Wolf im Schafspelz zu machen ....Markoni aus Estland


23.05.2018 17:25    |    Trackback

Kommentiert auf: Volvo S60, S80, V70 2, XC70, XC90:

 

Kaufberatung XC90 (1. Generation), Benziner?

 

[...] Kaufberatung zum XC90 I:

https://www.motor-talk.de/.../...hstellen-und-checkliste-t5245366.html

[...]

 

Artikel lesen ...


16.07.2018 22:29    |    Yamalvoda

Danke für diesen Beitrag!

Als alter Volvo Hecktriebler Fahrer (122 S, 145, 244, 345, 360, 940) hab ich mich fast ein bisschen in den XC verschaut.

Deine Tips werden bei einem etwaigen Ankauf berücksichtigt werden.


16.03.2019 22:36    |    Trackback

Kommentiert auf: Volvo S60, S80, V70 2, XC70, XC90:

 

Info D5 200ps Wirbelklappensteuerung ?

 

[...] eingentlich ziehmlich professionell an !!

Hier ist mal der Link dort hin wenn es dich interessiert !!!

https://www.motor-talk.de/.../...hstellen-und-checkliste-t5245366.html

[...]

 

Artikel lesen ...


10.04.2020 12:45    |    Jkang

Hallo Roadrunner, erstmal danke für den ausführlichen Bericht. Kannst du vielleicht noch sagen , was ein Nebenaggregateriemen ist? - bzw. gibt es einen anderen Begriff dafür?

 

Grüße


10.04.2020 14:45    |    Yamalvoda

Er meint wohl den Microbelt, also quasi den Keilriemen mit den V-förmugen Längsrillen.


14.09.2020 18:28    |    b6000

moin, suche auch grade einen guten XC90 I mit unter 100TKM. Ist das eigentlich ein Problem wenn dort steht Zulassung USA und Papiere aus einem anderen EU Land ? Weil die Kisten sind dann gleich deutlich günstiger - das macht etwas misstrauisch....

Ansonsten schau ich mir grade einen Volvo XC90 D4 Aut. Summum mit ca 70 TKM an von 2014...kann man den nehmen ? Lieben Dank!


Deine Antwort auf "Volvo XC90 I - Kaufberatung, Schwachstellen und Checkliste"

Blogautor(en)

Roadrunner_1970 Roadrunner_1970

Graf Yoster

Volvo

Oldschool Petrolhead und Neu-Stromer, Hobby-Do It Yourself-Braumeister und Armbanduhrennerd mit einer Schwäche für automobile Nischenmarken und Youngtimer.

Besucher

  • anonym
  • eierreier
  • benutzer10
  • dummefrage
  • Underground75
  • hansebremen
  • ChrisPBacon99
  • JENSeits92
  • wamic
  • duenner

Blogleser (47)

Meine Bilder