• Online: 12.908

Goify's Blog

Mobilität heute und andere Absurditäten

Sun Apr 08 09:27:40 CEST 2018    |    Goify    |    Kommentare (78)

Werte Lesende,

 

w204-1w204-1manche wissen es bereits, bei mir gibt es einen neuen Wagen und zwar eine Mercedes C-Klasse vom Typ W204.

 

Doch wie kam es dazu?

Mein bisheriger S202 (das ist das T-Modell vom 202) nervte mich lange Zeit mit Vibrationen aus dem Antriebsstrang, welche ich mit sehr viel Geld und Zeit behoben habe. Jedoch blieb ein gravierender Nachteil: Im Alltag ist ein Schaltgetriebe für mich keine Option. Es ist auch einfach erklärt, warum ich mir diesen trotzdem kaufte: Weil er nicht mein Alltagsauto war, sondern ein Zweitwagen neben dem Skoda Superb. Der ist seit Ende Dezember wieder beim Händler (vorzeitiges Leasingende weil ich beruflich gekündigt habe und jetzt wieder selbständig bin) und so brauchte ich was für den beruflichen Alltag.

Der S202 war ja komplett durchrepariert und endlich nahezu ohne Rost und fuhr sich auch wieder gut, aber eben ohne Automatik.

Lange Zeit wusste ich überhaupt nicht, was es werden soll. Ich schwankte zwischen Gebraucht-Mercedes und neuem Subaru Impreza. Nach einer ernüchternden Probefahrt mit der CVT war klar, es muss ein Mercedes sein und ich setzte mir ein Budget von 10.000 € netto (weil Firmenwagen). Nach wochenlanger Suche fand ich nichts brauchbares, bis ich einfach mal spontan einige Kiesplatzhändler abklapperte und da stand sie dann einfach so rum: Eben diese W204-Limo in Vertreter-Silber und wenig Extras, dafür aber mit Automatik.

 

Kurze Beschreibung

Es ist eine erstaunlich gut gepflegte 2007er C-Klasse Limousine mit dem 2,15 Liter Motor und 170 PS als Diesel (OM 646 EVO), ja richtig, ein Euro 4 Diesel mit DPF. Die sind aktuell sehr günstig. :)

Ansonsten hat er schon 176.000 km auf der Uhr, wobei alle belegbar sind und das Serviceheft vollständig geführt wurde. Für den Sommer sind noch 17 " Alus dabei (nicht auf den Fotos enthalten) und die genaue Ausstattung findet ihr am Ende des Artikels.

Bei der Probefahrt bin ich mit dem Wagen kurz heim, um ihn auf meiner Hebebühne auch mal von unten betrachten zu können und war erstaunt, dass man erst mal nichts sieht, weil alles verkleidet ist und nimmt man diese ab, sieht man nahezu keinen Rost, nur an ein paar kleinen Kanten, was kein Problem darstellt, wenn man sich darum kümmert. Mercedes hat aus der Vergangenheit gelernt...

Das Fahrwerk ich recht straff, aber schluckfreudig und im Vergleich zum Skoda Superb sogar noch besser, obwohl dieser DCC hatte. Der Skoda war zwar im Comfort-Modus weicher, hatte aber deshalb keinen besseren Abrollkomfort und neigte zu Karosseriezittern und starkem Nachschwingen. Stellte man ihn auf Normal oder Sport, wurde er nur härter, war aber noch immer leicht schaukelig. Das sieht man, dass die bei Mercedes mit den serienmäßigen Adaptiv-Dämpfern (ohne externe Verstellmöglichkeit) ein etwas besseres Händchen hatten.

Das Cockpit ist an Schlichtheit kaum zu übertreffen und genau das mag ich an ihm. Der Mopf hat dann das sehr hohe Armaturenbrett mit Hutze für das Navi, was ich eher als unschön empfinde. Bei mir bleibt der Deckel meist zu, da alles über das Lenkrad und den Bordcomputer zu steuern ist. Auch reicht das Basis-Radio völlig aus: guter Klang, Aux-In und Bluetooth-Freisprecheinrichtung. Ich werde noch Audio-Streaming freischalten lassen, weil dies ab Werk nicht geht. Da werde ich mal hier im Forum jemanden mit Xentry suchen müssen.

 

Der Kauf mit Hindernissen

Da bei mir alles etwas dramatischer ist, lief das dann so:

Auto gekauft und bezahlt (8.000 €), dann mit den Papieren heim zur Zulassungsstelle und festgestellt, dass das nicht geht, wenn die HU zwei Tage vorher abgelaufen ist, also wieder zum Händler, rote Nummern ausgeliehen, zur Werkstatt, die gerade einen TÜVer da hatte, HU ohne Mängel bestanden, Auto zugelassen und dann das Auto mit den eigenen Nummern heimgeholt. Das liest sich atemlos und so war es auch, da alles arschknapp war, da die Zulassungsstelle 15:30 Uhr zu machte und ich um 14:30 erst zum TÜV fuhr.

 

Fazit

Bin ich zufrieden oder gibt es Mängel? Ja und ja. Er läuft sehr schön und ich bereue den Kauf nicht. Es gibt aber natürlich auch ein paar Sachen, die dringend abgestellt werden müssen: Es gibt eine sporadische ESP-Fehlermeldung, die bisher ein mal auftrat und der Nockenwellensensor hat ein Problem, sagte mir mein Handy, was ich per OBD verbunden hatte. Fehler erst mal gelöscht und beobachten. Und dann hat er noch zwei verschlissene Motorstützlager, die sich durch stärkere Vibrationen, vornehmlich im Stand und starkem Beschleunigen bemerkbar machen. Ersatz kostet von Lemförder 60 € pro Stück. Original bei Mercedes exakt das doppelte.

Ich hoffe einfach mal, dass der auch 450.000 km läuft wie der W204 von der AutoBild in deren Dauertest. ;)

 

Ausstattungscodes:

775U IRIDIUM-SILBER - METALLICLACK

000A STOFF (hellgrau)

220 PARKTRONIC-SYSTEM (PTS)

280 LEDERLENKRAD UND LEDERSCHALTHEBEL

287 DURCHLADEMOEGLICHKEIT

294 KNIEBAG

345 REGENSENSOR

386 UNIVERSAL-TELEFONIE-PAKET (Bluetooth)

423 GETRIEBE AUTOMATISCH 5-GANG

440 TEMPOMAT

442 MULTIFUNKTIONSLENKRAD (12 TASTEN)

474 DIESELPARTIKELFILTER

477 REIFENDRUCKVERLUSTWARNER

523 RADIO AUDIO 20 (inkl. Aux-In)

580 KLIMAANLAGE (Klimaautomatik)

584 FENSTERHEBER ELEKTRISCH (rundum)

873 SITZHEIZUNG FAHRERSITZ LINKS UND RECHTS

953 CLASSIC/SERIENAUSSTATTUNG

H80 ZIERTEILE - KUNSTSTOFF

M002 MOTOREN MIT ABGASTURBOLADER MIT LADELUFTKUEHLUNG

M010 EVO/ATTRAKTIVIERUNGS-MOTOREN

M646 R4-DIESELMOTOR OM646

P80 DYNAMIK-PAKET INTERIEUR

R75 LM-RAD 7-SPEICHEN DESIGN 16" MIT BREITREIFEN

U01 FONDGURTSTATUSANZEIGE

 

Listenpreis: 40.618,30 € inkl. MwSt.

w204-1 W204 1

Hat Dir der Artikel gefallen? 5 von 5 fanden den Artikel lesenswert.

Sun Apr 08 09:39:32 CEST 2018    |    nick_rs

„16 Zoll mit Breitreifen“ :D

Auch hier nochmal Glückwunsch zum neuen Auto und willkommen bei den 204 Fahrern. Deine Beschreibung des Fahrwerks trifft genau das, was ich im Diner mal versucht habe zu erklären. Hart ist nicht gleich unkomfortabel und umgekehrt.

Auf das er dir viel Freude bereitet ;)


Sun Apr 08 10:04:11 CEST 2018    |    PIPD black

Da hast du dir den optisch ansprechendsten Benz der Neuzeit in meinen Augen angeschafft. Ich finde weder den Vorgänger, noch den Nachfolger, noch seine Geschwister in Form von E- oder S-Klasse ansehnlich. Innen mag das anders aussehen. Aber erstmal sieht man ein Auto immer erst von außen.;)


Sun Apr 08 10:21:57 CEST 2018    |    Turboschlumpf6

Glückwunsch! Every time a good drive ;)

 

Der 204 entspricht wahrscheinlich noch am besten Deinen Vorstellungen.


Sun Apr 08 10:34:11 CEST 2018    |    Dynamix

Wenn ich mir die Ausstattung so ansehe entspricht der ja wirklich dem Klischee des Rentnerautos ;)

 

Mal nebenbei: Was sind "Attraktivierungs-Motoren"? Ist das ne Art Hilfe falls Opa keinen mehr........... :D :D :D :D :D :D :D


Sun Apr 08 10:36:52 CEST 2018    |    Goify

Es sind einfach die EVO-Motoren, spricht die überarbeiteten OM 646: https://de.wikipedia.org/.../OM_648#OM_646_EVO

Also noch nicht die mit den Piezo-Injektoren, die ja so viele Probleme machten.

Und ja, meine Injektoren und Glühkerzen sind noch alle dicht. Es droht demnach nicht "der schwarze Tod".


Sun Apr 08 10:39:21 CEST 2018    |    Dynamix

Klingt trotzdem bescheuert. Und ich dachte so mancher Option Code bei GM wäre bescheuert beschrieben aber scheinbar können wir Deutschen das auch ;)


Sun Apr 08 10:40:27 CEST 2018    |    Goify

Da gab es noch mehr Codes, aber die habe ich hier nicht mit aufgeführt. Da standen noch so Sachen wie "Hinterachshälfte links." :D


Sun Apr 08 11:27:49 CEST 2018    |    deni196496

Ich denke mir würden Xenon und Hochtöner in den Türen fehlen, aber das ist Gewohnheitssache.

Wirklich ein schöner Kauf, gratuliere auch meinerseits. :)


Sun Apr 08 11:31:50 CEST 2018    |    Turboschlumpf6

Was war denn mit den Fehlercodes? Hast Du die beseitigt?


Sun Apr 08 11:36:41 CEST 2018    |    PIPD black

Gelöscht und fertig.

 

Weiterfahren und beobachten.;)


Sun Apr 08 12:14:33 CEST 2018    |    h0rnet

Glückwunsch zum Benz. Der 204er gefällt mir optisch wirklich gut. Als der 204er neu war, hatte eine Bekannte diesen mit 5 Gang Automatik. Ich war schockiert wie das Ding geschaltet hat. Leider war das dann der einzige Kontakt den ich mit dem Fahrzeug hatte. :(

 

Wünsche dir viel Spaß mit dem Auto.


Sun Apr 08 12:23:25 CEST 2018    |    Goify

Die Fehlercodes habe ich einfach gelöscht und ich werde in ein paar Tagen nochmal auslesen. Wenn was wieder da ist, muss ich den Fehler beheben.

 

Die Automatik schaltet wie schon im W202 mit 5 Gängen. Da fehlen definitiv mind. 2 Gänge, aber man kommt damit klar. Die Spreizung ist halt enorm groß, da es ein Diesel ist, der nur wenig drehen kann aber 227 Vmax läuft. Da ist jeder Gangwechsel ein sehr großer Drehzahlsprung.


Sun Apr 08 14:30:51 CEST 2018    |    HelldriverNRW

Lustig, dass ich diesen recht nackten, 11 Jahre alten Benz in Langweilfarbe für "schlappe" 8 Mille als begehrenswerter empfinde, als den gut ausgestatteten, nagelneuen Superb meines Kollegen für 40k (Modell wie dein "Ex") :D.

 

Und schön, dass es noch Leute gibt, welche keine generelle Angst vor Kiesplätzen entwickelt haben - da gibt's mit etwas Ahnung wirklich schöne Teile, an die man sonst gar nicht herankäme (Inzahlungnahmen der grossen Häuser, etc.).

 

Vielleicht habe ich es überlesen, aber hast du den S202 verkauft?


Sun Apr 08 14:37:27 CEST 2018    |    Goify

Ich habe lange darauf gewartet, bis einer nach dem S202 fragt.

Aktuell steht er bei mobile.de für einen ambitionierten Preis. Geht er für das Geld weg, bin ich nicht traurig. Nähern wir uns den 3.000 €, behalte ich ihn. Aktuell habe ich das Platzproblem klären können und es gibt vielleicht doch eine Lösung, ihn als Privatwagen aufzuheben, sodass der hier besprochene W204 reines Firmenfahrzeug wird (was das Führen des Fahrtenbuchs stark vereinfacht).

 

Ich empfinde den W204 in so fast jeder Hinsicht als besser als den Superb. Keine Ahnung, warum ich mir damals geleast hatte (wohlgemerkt anfangs auf mein eigenes Büro). Ich hätte damals einfach einen W204 kaufen sollen. Und noch unverständlicher werden Vergleichstests zwischen Superb und W212, wo dann beide gleichauf sind (unabhängig vom Kostenkapitel). Das halte ich für groben Blödsinn.


Sun Apr 08 15:00:16 CEST 2018    |    Schlawiner98

Herzlichen Glückwunsch zum Beamten-Benz und viel Spaß mit den hellgrauen Stoffsitzen :D Zum Glück hat mein Saab Leder, das verdreckt nicht so schnell...


Sun Apr 08 17:09:12 CEST 2018    |    British_Engineering

Glückwunsch zum neuen Auto. Ist bestimmt für dich ein prima Firmenwagen. Rein von der Optik her finde ich den W203 gelungener, aber du wirst ja beruflich sicherlich manchen Kilometer fahren und das ist das neuere Fahrzeug die bessere Option. Und so vom Preis-Leistungs-Verhältnis sieht die ganze Sache in meinen Augen auch ziemlich gut aus, da ja Euro 4-Diesel momentan nicht so angesagt sind.

 

Also, allzeit knitterfreie Fahrt. Wenn ich noch eine Anmerkung machen darf: Ich würde den S202 wenn irgendwie möglich aufheben. Viel Geld bekommst du nicht mehr für das Auto, du hast aber einiges investiert und doch eine auf jeden Fall positive Bindung an den Wagen. Es war doch nicht zufällig, dass du den Skoda wieder zurückgegeben hast und den alten Daimler Kombi behalten hast.


Mon Apr 09 07:50:41 CEST 2018    |    astra33

Mehr Auto braucht man(n) nicht....


Mon Apr 09 08:43:09 CEST 2018    |    pico24229

Der W204 gefällt mir sehr gut, W202 auch ,die anderen C-Klassen deutlich weniger. Also alles richtig gemacht :D


Mon Apr 09 09:07:18 CEST 2018    |    Goify

Na Gott sei Dank. :D

Ich habe mir da auch lang Gedanken gemacht, was ins Budget passt und was auch gut aussieht. Der W211 ist in meinen Augen schöner, der W212 eher weniger, weil zu kantig und beim C ist es eher so, dass mit der 204er besser als der 203er gefällt. Der ist mir zu filigran und weich gezeichnet. Der W205 ist schon eher etwas protzig.

 

Mein W204 jetzt hat fast kein Chrom und wirkt dadurch sehr schlicht. Einzig der Kühler samt Stern AUF der Haube sind das Zugeständnis an die alte Zeit. Und Mercedes ohne Stern auf der Haube ist auch nur irgend ein Auto. Frage Nick dazu und er wird es bestätigen, weil er seinen sogar deshalb umgebaut hat.


Mon Apr 09 09:47:20 CEST 2018    |    Turboschlumpf6

Dein Feedback zur 5-Gang-Automatik kann ich nachvollziehen. Ich habe ja die 7-Gang-Automatik. Die ist schon super. Habe auch mal einen aktuellen W213 mit der 9-Gang-Automatik gefahren. Die ist noch genialer.


Mon Apr 09 10:00:28 CEST 2018    |    Goify

Durch die nur fünf Gänge dreht er manchmal sehr hoch, bis dann der nächste Gang überhaupt eingelegt werden kann. Das ist sicherlich nicht sonderlich sparsam.

 

Gestern habe ich meine Eltern zum Essen eingeladen und sie waren von dem Wagen hellauf begeistert. Besonders mein Vater hat sich kaum mehr eingekriegt und das obwohl er seit 15 Jahren nur neue Ford Mondeos fährt.


Mon Apr 09 10:05:30 CEST 2018    |    pico24229

Von den neueren Mercedes gefällt mir der W212 Mopf am Besten, gerade wegen der kantigen Form :)


Mon Apr 09 10:34:15 CEST 2018    |    nick_rs

Aktuell bin ich ja ohne Stern unterwegs. Kam nach dem Diebstahl noch nicht dazu einen neuen zu kaufen und der Zentralstern ist mal eine Abwechslung. Aber ich vermisse den Haubenstern schon, ja.

Ich schwanke beim 212er immer zwischen Mopf und VorMopf. Der Mopf sieht innen und hinten deutlich besser aus, die rundliche Front will aber immer nicht so richtig zum kantigen Auto passen. Als hätte man ihm mit Gewalt das Markengesicht aufgezwungen.


Bild

Mon Apr 09 11:17:01 CEST 2018    |    Turboschlumpf6

@pico24229

Dann habe ich ja alles richtig gemacht. ;)

 

@nick_rs

Sehe ich auch so. Innen super, hinten super, vorne naja.

Trotzdem: Der S/W212 ist ein super Auto. Vor allem fährt er sich extrem gut. Bin immer mehr überzeigt von dem Modell.

 

Neulich bin ich mal einen aktuellen E 220 Diesel (S213) gefahren. Gefühlt ist der noch besser! Vor allem ist er nochmals spürbar leiser. An die Optik kann ich mich allerdings noch nicht so recht gewöhnen.


Mon Apr 09 11:23:23 CEST 2018    |    nick_rs

Da muss ich ich dir recht geben. Der Innenraum ist klasse beim 213, aber an das unproportionale äußere, wie schon bei der W205 und vorallem an die „schielenden“ Scheinwerfer kann ich mich nicht gewöhnen.


Mon Apr 09 11:28:57 CEST 2018    |    pico24229

Die neue Optik ist auch nicht mein Fall, wobei man sich wahrscheinlich noch dran gewöhnen wird. Die Eklasse finde ich aber auch bei den aktuellen Modellen am schönsten.


Mon Apr 09 11:30:45 CEST 2018    |    Goify

Mir sind W213 und W205 optisch auch zu nah beieinander. Mit dem 210er fing es an, diesen von den anderen Modellen (C und S) deutlich abzuheben und seit dem 213 sind wieder alle sehr ähnlich.

Dass der kleinste und der größte gut zusammen passen, finde ich gut und fing schon mit dem W201 an, der dem 126er in vielen Details ähnelte. Beim W203 war es am stärksten, wenn man ihn von hinten mit dem W220 verglich.


Mon Apr 09 13:19:55 CEST 2018    |    Dynomyte

Der Wagen sieht sehr gepflegt aus und den richtigen Diesel hast du auch gewählt :)

 

Den W204 finde ich auch den schönsten Benz seit dem W202, allerdings auch nur als Vormopf. Die Modellpflege ist bei W212 und W204 aus meiner Sicht daneben gegangen. Ich mag bei einem Mercedes lieber diese schmucklose Sachlichkeit, die der W201 eingeführt hat. Wir sind ja nicht zum Spaß hier! :D

 

Ich lese ja nur noch selten im Mercedes- Forum, jedoch würde ich bei einem W204 die Bremsleitungen ordentlich inspizieren, da diese bei manchen Fahrzeugen schon durchgerostet sind. Außerdem die schwarze Kofferraumverkleidung (außen) abschrauben und darunter sauber machen.


Mon Apr 09 13:25:10 CEST 2018    |    Goify

Hallo Dynomyte, danke für deine Tipps. Das Bremsleitungsthema ist mir bekannt und wenn ich in den nächsten Wochen Zeit finde, werde ich da mal alles in Ruhe inspizieren und eine komplette Hohlraum- und Unterbodenwachsaktion vornehmen. Das habe ich bisher bei jedem meiner Fahrzeuge gemacht und war auch dringend notwendig.

 

Aktuell fehlt mir nur ne WIS-DVD für alle anstehenden Arbeiten, denn ohne Anleitung will ich nichts dran machen.


Mon Apr 09 15:19:45 CEST 2018    |    Turboschlumpf6

Wäre mal auf Fotos vom Unterboden gespannt. Soweit ich weiß, trägt Mercedes keinen Unterbodenschutz auf. Dafür ist der Unterboden mit Kunststoff verkleidet.


Mon Apr 09 15:29:32 CEST 2018    |    Goify

So ist es. Wird wohl so aussehen wie bei deinem.


Mon Apr 09 16:09:22 CEST 2018    |    nick_rs

Ich lag gestern erst unter unsererer C und ja, es ist alles verkleidet. Selbst der Querlenker ist eingepackt :D. Aber das alleine schützt ja nicht vor Korrosion


Mon Apr 09 16:46:43 CEST 2018    |    Turboschlumpf6

Ich habe mich noch nicht getraut, die Verkleidung meines Mercedes' abzunehmen. :D


Mon Apr 09 16:59:51 CEST 2018    |    nick_rs

Bis auf ein bisschen Oxidation am Diff (weiße Bläschen) habe ich aber bei unserem nichts entdecken können, also wird bei seinem erstrecht nichts sein ^^


Mon Apr 09 17:10:52 CEST 2018    |    Turboschlumpf6

^^


Mon Apr 09 17:32:33 CEST 2018    |    Goify

Ich habe nur einen Teil der Verkleidungen abgenommen und es war bis auf wenig Kantenrost nichts zu finden. Also wirklich sehr gut für das Alter und Kilometerstand.


Mon Apr 09 19:03:01 CEST 2018    |    Sir Firekahn

Glückwunsch. Ich mag den W204 auch sehr gerne. Den 202er würde ich einfach peu à peu aufarbeiten, dass ggf mal ein Klassiker drauß wird :)


Mon Apr 09 19:44:09 CEST 2018    |    wollvo22

Glückwunsch zum W204! Besonders da er noch - ganz klassisch - den Stern auf der Haube trägt und das Design etwas "kantiger" ist als das des W203 oder W204.

Dann erstmal allzeit gute Fahrt - mit dem Benz und der neuen beruflichen Tätigkeit. Ich freue mich schon auf weitere Berichte.


Tue Apr 10 19:01:44 CEST 2018    |    Goify

So, der Nockenwellensensor will irgendwie getauscht werden. Habe ihn mal abgesteckt, das Kabel geprüft und ihn wieder angesteckt und den Fehler gelöscht. Kommt er morgen wieder, tausche ich ihn aus und kostet nicht die Welt und ist ein häufiger Fehler bei dem Motor.

 

Die Motorstützlager haben ihr Leben auch so langsam ausgehaucht und da werde ich wohl Meyle oder Lemförder einbauen. Heute nochmal in Ruhe analysiert und die sind wirklich ein gutes Stück eingesunken. In dem Zuge kommt der Lagerbock vom Getriebe auch gleich neu.

 

Ansonsten muss ich mal nach jemandem suchen, der Getriebeölwechsel mit Spülung anbietet, da man mangels Schraube am Wandler sonst nur die Hälfte tauschen kann, was ziemlich sinnlos wäre. Hier im Forum gab es mal einen mit einem Volvo, der Getriebeprobleme hatte und in meiner Gegend (Landkreis Passau) eine Spülung durchführen lies. Ich glaube, der hatte einen S80. Kennt den noch jemand? Hat auch gebloggt.

 

EDIT: Es war cookieMD und er hat mir sogar per PN geschrieben, wer das gemacht hat. :D

Dann werde ich den mal anrufen.


Deine Antwort auf "Neuzugang bei Goify: W204"

Schreiber

Goify Goify

Pilzsammler

Mercedes

Interessiert an allem was technisch ist, also Gebäude, Flugzeuge und Autos.

Leidenschaftlicher Musikkonsument, Autoschrauber und Nostalgiker.

Besucher

  • anonym
  • BastiBB
  • romeon

Stammkunden

Informationen

Alle Rechte der Bilder liegen bei den Erstellern. Für kommerzielle Verwendung wird keine Haftung übernommen.

 

Hier könnte Ihre Werbung stehen. ;)

Blog Ticker

Countdown

Es ist soweit...