• Online: 1.412

Eigentlich...

...sollten 200PS reichen

05.02.2010 22:18    |    Bob96    |    Kommentare (48)    |   Stichworte: Bremse, Tuning, Umfrage

Machen geschlitzte und/oder gelochte Bremsscheiben Sinn?

Bremsscheibe-geschlitzt,gelochtBremsscheibe-geschlitzt,gelocht

Wie ihr meinem Beitrag zum Bremsenumbau auf eine größere Bremsanlage entnehmen könnt, hab ich mich zunäxt für die serienmäßigen Bremsscheiben entschieden. Diese sind vorne und hinten innenbelüftet haben aber keine Schlitze oder Bohrungen.

 

Die Aussagen über die Vor- und Nachteile von diesen zusätzlichen Öffnungen gehen jedoch stark auseinander.

 

Unbestritten hingegen scheint wohl ein höherer Verschleiß der Scheiben zu sein. Und vereinzelt wird auch über Probleme mit der Haltbarkeit der Scheiben geschrieben, einige haben anscheinend die Neigung zu reißen.

 

Vorteile gibt es offenbar bei Nässe durch schnelleres Ansprechverhalten und bei Gebirgsfahrten durch eine bessere Kühlung.

 

Wie sind eure Erfahrungen?


05.02.2010 22:50    |    knox162

Das is wieder mal ein heißes thema :D

 

also ich hab seit ein paar wochen die PowerDisk von ATE drauf. Sind geschlitzt und haben ein spürbar besseres verhalten bei nässe. zum verschleiss kann ich noch nichts sagen.


05.02.2010 23:01    |    Kurvenräuber14161

Besseres Ansprechverhalten nicht nur bei nassen Scheiben stimmt, aber der Verschleiss von Klötzen und Scheiben steht wegen der geringen Lebenserwartung und der hohen Kosten im Gegensatz zur sonst "nur" innenbelüfteten Serienbremse (wie in diesem Fall von Citroen) in keinem Verhältnis.


05.02.2010 23:13    |    Rostlöser31077

hab seit 13tkm gelochte zimmermann vorne und hinten. kann von keinen besonderheiten berichten, halt mich bei so schwierigen indirekten und subjektiven vergleichen aber sicherheitshalber eh zurück.

hab mir die wegen der optik geholt und bin immer noch zufrieden. die sollen ja mehr bremsstaub machen, daher wär ich glücklicher, hätt ich damals die ebc blackstuff oder greenstuff beläge gekauft.


05.02.2010 23:22    |    deepTERA

Also ich hab noch keine geschlitzten und kann daher davon nicht berichten, aber ich habe schon zwei mal bei Nässe nach langem Fahren ohne bremsen dann stark bremsen müssen und es dauert echt verdammt lange bis die nassen ungeschlitzten Scheiben endlich wieder packen. Das will ich nach möglichkeit nie mehr erleben und deshalb kommen als nächsten auf jeden Fall geschlitzte drauf.

 

Was ich selber nicht so gut find sind die "normalen" gelochten Zimmermann, das sind so ziehmlich die einzigen wo ich bisher von einzelnen Fällen mit Rissen gelesen habe und da es genug Alternativen gibt sind die einfach raus. Es werden wohl EBC RedStuff Klötze, die man eh nicht mit den Zimmermann fahren soll und auch EBC TurboGroove Scheiben dazu, eventuell denk ich nochmal ernsthaft über ne Kombi von Brembo nach, ist dann halt nur noch n Stück teurer.


05.02.2010 23:31    |    fiat500wolti

Habe vorne und hinten nur Trommelbremse was aber kein Nachteil sein muss!


05.02.2010 23:36    |    Rolf-CH

Also,ich möchte nie mehr darauf verzichten.Kein Bremsenpfeiffen mehr.Peugeot 206 GTI.Kein Fading mehr.Seit ich mal mit Originalbremsscheiben von 190 km/h auf Stillstand bremsen musste,und es die Bremsscheiben verzog,montierte ich gelochte/geschlitzte Scheiben mit den dazu passenden Bremsbelägen.Seit da spürbar besseres Bremsverhalten.Klar,der Preis ist hoch,der Verschleiss ist gross.Aber Sicherheit kommt bei mir vor den Kosten.Hinten hab ich auch solche Scheiben montiert,aber nur der Optik wegen.Und ausserdem komm ich eh günstiger zu den Teilen,und montiere diese sowieso selber.Für mich der einzige Nachteil:Musste diese Scheiben auf dem Strassenverkehrsamt prüfen lassen,damit ein Eintrag im Fahrzeugausweis gemacht werden kann.


05.02.2010 23:40    |    aixcessive

zu zimmermännern  kann ich sagen das die  mit neuem Bohrbild  deutlich wenig reißen  aber  habe jetzt nach  55 tkm  risse in den hinteren und nun auch in den Vorderen  288  S cheiben beim 35 i Vr6 .

 

zwar nicht wirklich  schlimm aber sie sind da  

 

Bremsleistung ist deutlich mit weniger fading da   ansonsten packen die auch nicht viel besser

 

sind auch nix  anderes als serien scheiben  obwohl ich die im Beeeding Verfahren getempert habe

 

mal sehen wann die runter müssen

 

vom Scheibenverschleiß kann ich sagen der ist bis dato minimal


06.02.2010 00:09    |    Spurverbreiterung27567

Zimmermann scheiben sind einfach nur zubehörscheiben mit löchern drin

 

ich hab mal nix angeklickt, da es immer auf die scheibe ankommt

 

für den normalen straßengebrauch, kann ich Brembo Max, bzw die selben scheiben mit dem selben profil von AP uneingeschränkt empfehlen wenns sie in der passenden größe gibt

 

aber gelocht, geschlitzt genutet usw is kein allheilmittel, dass was den meisten serienbremsen fehlt is entweder größe oder ne gescheite luftzufuhr


06.02.2010 00:26    |    Provaider

gegen das nässe Problem hat man bei MB einfach ne Steuerung geschrieben, das alle x Sekunden die Bremsklötze kurz auf die Scheiben fahren. Das beseitigt das Wasser und sie sprechen schneller an.

Hat natürlich auch den nachteil mehr Verschleiß und Kraftstoff zu kosten.


06.02.2010 01:11    |    aufallenvieren

Fahre die gelochten von Zimmermann. Mittlerweile rubbeln die ganauso wie der teure Schrott vom :).

Liegt aber wohl daran das die Bremsanlage etwas überfrodert ist mit den 1,9 Tonnen...! :rolleyes:

Besseres ansprechen bei Nässe kann ich nicht feststellen. Der Verschleiß ist mir erstmal egal wenn die Scheiben immer nach 20.000km wegen rubbeln ausgetauscht werden müssen... :rolleyes:


06.02.2010 01:20    |    Spurverbreiterung6359

Ich kann leider noch keine Erfahrungen mit gelochten/geschlitzten/genuteten Scheiben sammeln.

 

Würde mir ja gerne die Turbo Groove Disk mit Black Stuff Belägen von EBC verbauen. Nur ham die leider nichts für meinen 307.:(

 

Ich will ja unbedingt die Turbo Groove Disks haben, da deren Nute bis zum Rand gehen. Das ist warscheinlich am effektivsten bei Nässe.

Glücklicherweise spüre ich den Nässenachteil der Serienscheiben meistens nur direkt nach der Waschanlage/box.


06.02.2010 04:04    |    CaptainFuture01

Die Scheiben allein machens ja ned,viele vergessen den Bremsschlacuh als limitierenden Faktor....da kann die Scheibe und Bremszange noch so gut sein.....mit nem Gummibremsschlauch kommt man da ned weit,also Stahlflex rein,wenn man geschlitzte oder gelochte Scheiben mit besseren Belägen verbaut.

 

Und ja,ne bessere Belüftung sollte man sich auch einfallen lassen. :)

 

 

Greetz

 

Cap


06.02.2010 08:00    |    martinkarch

Ich werde wohl nie erfahren, ob es Sinn macht weil ich mir nie welche kaufen werde !

 

Ich fahre nicht mit 80 durch die Stadt, fahre keine Hobbyrennen und dränge mich nicht auf der Autobahn bis auf 5 Meter auf !

 

Wozu dann besonders starke Bremsen ??

 

Hab mir gerade normale sehr gute gekauft, von ATE ! Das wird und muß reichen !


06.02.2010 08:50    |    CaptainFuture01

Man muß keine 80 durch die Stadt,Hobbyrennen oder auf der Autobahn auf 5 Meter auffahren,um davon zu profitieren.Diese Art des Tunings verringert den Bremsweg teilweise gravierend und das kommt auch DIR zugute oder siehst du das nicht als Vorteil,wenn du durch teilweise geringe Mehrkosten gute 5 Meter weniger Bremsweg hast?

 

Stahlflexschläuche hingegen verbessern den Bremsdruck und das Gefühl für die Bremse und kosten nur geringfügig mehr wie normale Bremsschläuche.Sofern man also ein Auto solange besitzt,bis sowas mal fällig wird,kann man sich diesen geringen Aufpreis geben.

 

EBC Bremsbeläge bzw. Sportbremsbeläge insgesamt verringern den Bremsweg um entscheidende Meter und kosten dafür nur einen geringen Aufpreis.Sie funktionieren auch schon in Kombination mit der Serienbremsscheibe.

 

Also ned immer gleich die Rasereikeule reinwerfen,wenn man was als sinnlos erachtet,weil man sich nicht damit auskennt. ;)

 

 

Greetz

 

Cap


06.02.2010 09:09    |    Bob96

Schon mal vielen Dank für die ersten Meinungen. Wie es aussieht liegen die größten Vorteile wohl wirklich im Ansprechverhalten bei Regen und beim geringeren Fading bei wiederholten Bremsungen.

 

Da hätte ich die Frage wohl mal eher stellen sollen. Mit meinen neuen Teilen hab ich mich ja doch für eine gewisse Zeit festgelegt.

 

Wodurch zeichnen sich denn EBC-Bremsbeläge aus?


06.02.2010 09:30    |    Spurverbreiterung6359

Hauptsächlich macht EBC dafür Werbung, dass deren Beläge weniger stauben und man somit weniger dreckige Felgen hat.

 

@martinkarch

 

ich farhre auch der Autobahn auch nicht bis auf 5 meter auf. Ich will aber auch nicht, dass da lauter Regenraser mit 120 durch die Gischt ballern, sich miteinander verkeilen, ich voll auf die Bremse trete, aber erstmal die Wassergedenksekunde habe, weil ich selbiges erstmal von den Belägen bremsen muss.


06.02.2010 09:30    |    Kurvenräuber14161

Zitat:

EBC Bremsbeläge bzw. Sportbremsbeläge insgesamt verringern den Bremsweg um entscheidende Meter und kosten dafür nur einen geringen Aufpreis.Sie funktionieren auch schon in Kombination mit der Serienbremsscheibe.

Ja, aber aufpassen, es gibt welche, die man erst warm fahren muss, im Kalten haben sie meist mieses Bremsverhalten, zudem sind sie oft nicht für den öffentlichen Strassenverkehr, sondern nur für sportliche Zwecke zugelassen.


06.02.2010 10:10    |    Schattenparker15433

Habe auch bei meinem letzten Audi vorn und hinten mit gelochten Zimmermännern bestückt.

 

Werde ich nie mehr machen, Bremsleistungen waren gut, ich finde jedoch auch nicht besser als die Serienbremsscheiben, die

 

m.E. bei mehreren Bremseinlagen hintereinander besser waren. Bei Regen hab ich eigentlich auch keinen Unterschied festgestellt.

 

OK, optisch schauen sie besser aus.

 

Hab aber noch nie Bremsscheiben mit einem derart hohen Materialverbrauch bei Bremsscheiben, gehabt, sogar die hinteren Bremsscheiben hab ich nach ca. 35.000 km entsorgen können, die vorderen sogar nur 30.000 km.

 

Bei den original Bremsbelägen hätte man bei der KM-Leistung so gut wie noch nichts gesehen - minimal.

 

Nie wieder.


06.02.2010 10:38    |    VentusGL

Ich muss diesen Monat auch neue 256mm Bremsscheiben neu montieren. Wollte ja eigentlich die Zimmermänner, aber jetzt irgednwie doch nicht. Verschleißen die ATE Powerdiscs auch so schnell? Hat da jemand Erfahrung?


06.02.2010 10:50    |    CaptainFuture01

Zitat:

"Ja, aber aufpassen, es gibt welche, die man erst warm fahren muss, "

 

EBC gibt an,welchen Belag man wie verwenden sollte,also für was sie zu gebrauchen sind.

 

Im Straßenverkehr bei normaler fahrweise reichen die EBC-Black.Serien-Bremsleistung,weniger Bremsstaub.

 

Für leicht sportliche Ansätze EBC-Green.In kaltem Zustand Serien-Bremsleistung,wenn warmgebremst deutlich bissiger.Hab ich selbst drin,daher meine Empfehlung.

 

Und so gehts die Farbleiter nach oben.Redstuff,Bluestuff,Yellowstuff.Blue- und Yellowstuff sollte man ausschließlich bei Rennstreckenbetrieb anwenden aufgrund der Kaltbremsleistung....

Aber wer sich die fürn Alltag reinbaut und dann über die Bremsleistung meckert,dem is auch nimmer zu helfen....

 

 

Greetz

 

Cap


06.02.2010 10:51    |    Sp3kul4tiuS

Das rubbeln muss nicht nur von den Scheiben kommen.

 

Von Zimmermann halte ich nicht so viel. Da steht nirgens das es kein serienmaterial ist.

Bei einer anderen Firma kosten Scheiben in serienqualität kaum mehr als die geschlitzen. Mit anderem Material nur geschlitzt fast doppelt soviel.


06.02.2010 11:02    |    Federspanner45819

Ich fahre einen Audi S5, der keine schlechten oder unterdimensionierten Bremsen hat. Wie viele moderne Autos hat er auch die "automat. Bremsentrocknung" durch kurses Anlegen der Klötze bei der Fahrt, wenn man den Regensensor oder Wischer an hat.

 

Dennoch: Wenn es ordentlich schüttet, habe ich auch schon die "Regengedenksekunde" erlebt.

 

Sehr unangenehm. Und sicherheitsrelevant auch für Nichtraser.

 

Überlege mir ernsthaft zum irgendwann anstehenden Ersatz die Tarox G88, von der ich bislang nur Gutes gelesen habe.

 

Meinungen, Kommentare, Erfahrungen?

 

Grüße, apogee


06.02.2010 11:15    |    deepTERA

Bei den EBC Belägen sind Black als Serienbelag, Green als normaler Belag mit etwas höherer Reibung und extra wenig und leicht abwaschbarem Staub und Red mit nochmal höhrere Reibung, die sich aber erst mit Erwärmung voll aufbaut (aber kalt immernoch besser als Serie ist, es gibt warm halt noch nen Bonus) für die Straße zu gebrauchen, die anderen nicht.

 

Dabei muss man aufpassen dass man vor allem die Red nicht Scheiben fahren sollte die solche Reibwerte nicht so gut verkraften, so zB ist eigentlich bekannt, dass die RedStuff und vermutlich auch schon die green die Zimmermannscheiben wie nichts wegfressen, weil die nicht dafür geeignet sind. Es ist da also auch wichtig, welche Kombination man fährt, sonst ist der erhöhte Verschleiß vorprogrammiert und nicht die eine oder andere Komponente schuld sondern der der sie falsch kombiniert hat.


06.02.2010 11:17    |    1.0815

Zitat:

Ich werde wohl nie erfahren, ob es Sinn macht weil ich mir nie welche kaufen werde !

Ich fahre nicht mit 80 durch die Stadt, fahre keine Hobbyrennen und dränge mich nicht auf der Autobahn bis auf 5 Meter auf !

Wozu dann besonders starke Bremsen ??

Hab mir gerade normale sehr gute gekauft, von ATE ! Das wird und muß reichen !

...du sagst es!...


06.02.2010 11:42    |    Achsmanschette16993

hallo

 

geschlitze bremsscheiben haben den vorteil das

sie immer einen kürzeren bremsweg haben als innenbelüftete,

bei nesser haben sie auch den vorteil, das sie das wasser besser verträngen

zwar haben die bremsklötze noch eine geringe lebenserwartung aber das wird in ein bis zwei jahre

auch nicht mehr der fall sein.

den die entwiklung geht stets voran

 

liebe grüße ms pepie


06.02.2010 12:03    |    Faltenbalg9980

Zitat:

geschlitze bremsscheiben haben den vorteil das

 

sie immer einen kürzeren bremsweg haben als innenbelüftete,

Was hats das eine mit dem anderen zu tun?


06.02.2010 13:43    |    PuntoFlame

Hi.

Also ich bin 120tkm lang gelochte und geschlitzte Sandtler RS gefahren.

 

Hatte die bei 100tkm auf meinen Wagen drauf gemacht und bei 220tkm waren die fertig.

Davor waren Serien Scheiben und Beläge drauf.

 

Mit dem Serienzeug hatte ich damals das Problem das die Scheibe auf ca 1/4 der Fläche gerissen war nach einer scharfen Bremsung auf der BAB.

Aber die waren auch seit langem schon verzogen gewesen...

 

Bei den gelochten und geschlitzten ist darauf zu achten das die WÄRMEBEHANDELT sind.

Alle die das nicht sind haben das gleiche Problem mit dem reißen.

Da ist das Problem sogar stärker als bei Serienscheiben ohne Löcher da die Löcher und Schlitze das Material schwäschen.

Bei den Wärmebehandelten RS war hatte ich damit keine Probleme und das obwohl ich die auch oft so heiß bremste das die Bremse nicht mehr viel wirkung zeigte bis auf nen üblen Geruch und anschließend blauer Scheiben.

Die Löcher haben auch den nachteil das die sich sehr schnell mit Bremsstaub zu setzen.

Hatte die zwar beim Reifenwechsel immer wieder frei gemacht aber nach wenigen Tausend Kilometern waren die wieder zu, und extra dafür die Reifen abbauen hatte ich nie eingesehen.

Von daher denke ich nicht das die Löcher so viel bewirken konnten.

 

Die Beläge hatten auch ca 60tkm gehalten. Waren EBC Green Stuff.

Diese Kombi war vom bremsen her richtig fein.

Das Fading setzte seutlich später als mit den Serienscheiben und Belägen ein.

 

Was mir nur auf dauer auf die Nerven ging war das geratter beim Bremsen. Das war schon sehr deutlich zu hören.

Habe jetzt auch wieder auf Brembo Scheiben ohne Löcher und Schlitze gewechselt.

Ist wieder deutlich leiser.

Wie die dich mit den Hitzerissen schlagen, werde ich noch sehen.

Ich denke Löcher und Schlitze sind eigentlich total egal, es kommt nur drauf an wie empfindlich die Scheiben auf Risse reagieren.

Hier sollte man einfach nach Wärmebehandelten ausschau halten. Die gibts auch teilweise für ungelochte normale Scheiben.

Für den Bremsweg bei heißen Bremsen sind eher die Beläge ausschlaggebend.

Da sollten dann einfach welche mit guten Temperaturwerten genommen werden.

 

Ich werd mir auf jeden Fall keine gelochten und geschlitzten mehr holen.

 

Gruß


06.02.2010 13:54    |    H1B

Meine Erfahrung:

 

gelochte Zimmermann bremsen genauso wie Serienscheiben, man hat nur den Vorteil der besseren Kühlung wenn sie belastet werden. Scheiben reißen aber zwischen den Löchern, somit für mich völlig überteuerter Mist mit sehr geringer Qualität.

 

ATE Powerdisc hab ich nachdem der 3te Satz Scheiben (2x Golf3, 1x Octavia TDI) nach wenigen tausend Kilometern einen heftigen Seitenschlag hatte nie mehr gekauft, ich kann nicht alle 3000-5000Km neue Scheiben kaufen nur weil die "alten" so krumm sind das man sie nicht mehr fahren kann, für mich absoluter "Marken"Schrott.

 

jetzt fahr ich Brembo Max, bin super zufrieden, sehr gute und zur Serienscheibe deutlich bessere Bremsleistung (auch im nassen), super Qualität, Scheiben laufen absolut rund ohne schlagen und ohne rubbeln, und das obwohl ich im Sommer auf der AB eine "Gewaltbremsung" hinlegen mußte, diese Scheiben werde ich immer wieder kaufen.


06.02.2010 14:13    |    Achsmanschette32671

Muss sagen beim a6c4 avant erreicht mann mit der Zimmermann bremsanlage hinten und vorne eine deutlich bessere Bremsleistung!

Egal ob bei nässe oder trockener fahrbahn!

Verschleiss kann ich noch nicht beurteilen, da ich diese erst seit 12000km drinnen habe!

Ich fahre jedoch immer noch mit den ersten bakken,und die sind noch mehr als die hälfte intakt!


06.02.2010 14:47    |    sebop68

ATE Powerdisc auf dem Lupo sind echt Klasse und bremsen sehr gut bei Nässe etc. Kein Vergleich zur Serienbremse.

Verschleiß ist enorm. Nach 15.ooo Km waren die Rillen und der Belag weggebremst. Habe wieder Powerdisc draufgemacht und nicht bereut. Krumme Powerdiscs hatte ich noch bei keinem Fahrzeug.

Sebo


06.02.2010 14:54    |    ric1

Fahre ebc green-stuff mit ebc - Bremschscheiben ( genutet und geschlitzt ) : Bei Nässe deutlich frühere und stärkere Ansprechbarkeit ,

weniger Fading , stärkere Bremsleistung , deutlich weniger ( praktisch fast keine )Korrosion . Kann nichts negatives Berichten. Der Verschleiß

in etwa auf Serienniveau .


06.02.2010 15:38    |    Reifenfüller12508

Geschlitzte Markenscheiben haben 2 Vorteile, die Klötze

werden quasi wie mit einem Feinhobel immer gleichmäßig abgeschliffen.

Dadurch natürlich eine bessere Bremswirkung und die Scheiben werden

auch nicht wellig. Auch bessere Bremswirkung bei Nässe.

Ausserdem gibs die auch als Innenbelüftet, siehe BMW usw.

Nur Markenklötze verwenden, es gibt 3 verschiedene härtegrade.

Bei Taxiwerstatt nachfragen, meistens haben sie sowas.

Der verschleiß hält sich in Grenzen. 1mtr. eher zum stehen kommen,

kann 5000€ unter Umständen sparen.

 

Rolly


06.02.2010 15:48    |    SkyNet1991

...Mir egal, ich fahr eh nur Fahrrad ;)...

 

mein fahrrad hat auch gelochte bremsen :D schon über 5000km gelaufen und die backen sind immer noch top :D


06.02.2010 16:22    |    ebubekr

am liebsten würd ich gleich ne sportbremsanlage von brembo,stoptech,willwood,D2racing(baugleich mit Ksports)&Co ran setzen aber wenn das abs schon jetzt und beim kleinsten antippen rum rattert und das bei den schnell gammligen original mazda bremsen, was bringt mir die höhere wertige dann überhaupt noch schneller und mehr abs rattern?

 

wenn die original runter sind kann man sich gedanken machen wieviel spezial scheibe + passende beläge+ stahlflexschläuche+ passende bremsflüssigkeit+ extra lüftungs kanal/schlauch von der stoßstange bringt, achso fahrwerk und reifen spielen auch nochne große rolle

 

unterm strich

 

wo fängts an und hörts auf?

 

kleiner tipp sandtler hat relative intressante scheiben&Co im katalog;)


06.02.2010 16:23    |    emil2267

da macht meine olle hayes mit den originalen belägen auch noch recht viel spass :D

 

gerade das nassbremsverhalten mit der schon beschriebenen gedenksekunde hab ich bis jetzt nur in nen alten skoda oktavia erlebt & zu der zeit war es wohl nen konstruktionsproblem bei VW/audimodellen,beim alten A4 wohl sogar noch schlimmer ?!

 

ob da so gelochte,geschlitzte scheiben & bunte beläge was bringen wage ich zu bezweifeln,ich halt mich da lieber an produkte,die dem serienstand entsprechend & von originalzulieferern sind

 

für den unwahrscheinlichen fall,dass es mal nen tuningupgrade bei meinen ollen audi 90 geben sollte,spar ich mir lieber die kohle für den zauber auf ne bremsanlage des 20V oder den B4 V6-modellen .)


06.02.2010 16:40    |    Druckluftschrauber6572

Also ich fahr die gelocht/geschlitzten und wärmebehandelten Bremsscheiben von Sandtler vorn. Vorher hatte ich EBC Greenstuff Beläge, jetzt fahre ich ATE Beläge (Weiß es grad nicht genau).

 

Mit den EBC Belägen hatte ich nach schärferen, bzw längeren Vollbremsungen, bei denen die Scheiben auch richtig Temperatur bekommen haben, relativ laute Geräusche. Lag aber anscheinend an der Kombination. Mit den ATE Belägen ist das nicht mehr so stark.

 

Zu solchen Scheiben kann ich nur sagen: Ansprechverhalten beim Bremsen ist meiner Meinung nach wesentlich besser, grad bei Regen. Wenn meine Scheiben erstmal warm wurden, dann wurden die auch wesentlich griffiger als beim ersten Bremsen.

 

Allerdings denke ich, dass man mit normalen Scheiben bei normaler Fahrweise und Serienleistung vom Fahrzeug immer noch gut bedient ist.


06.02.2010 17:08    |    rodneX

320mm 4-Kolben Festsattel vorne

300mm 2-Kolben Festsattel hinten

 

wozu brauche ich da noch Löcher oder Schlitze ? :cool:


07.02.2010 09:56    |    martinkarch

Also ich glaub nicht, daß man als Normalfahrer irgendeinen Vorteil hat (höchstens subjektiv), sonst hätte bereits der ADAC oder ähnliche Organisationen gelochte/geschlitzte Versionen beim Nachrüsten/Ersetzen empfohlen !

 

Zudem glaube ich auch nicht, daß bei meinen 185er Reifen der limitierende Faktor in Sachen Bremskraft die Scheiben oder Beläge sind. Der Reifen kommt doch viel früher an seine Grenzen !


07.02.2010 10:07    |    CaptainFuture01

Wenn du dir nen LingLong auf die Felgen schnallst ja.Bei nem ordentlichen Reifen kommt auch entsprechend was am Boden an und bevor was blockiert,setzt das ABS ein,das bekommst auf trockener Straße aber schwer hin mit der Serienbremsanlage.Selbst ich mit meinen Greenstuff hab das bisher nicht ein einziges Mal hinbekommen.

 

Du solltest nicht soviel glauben und mehr erfahren,dann weißt du es auch. ;)

Kommt besser in einer Diskussion,wenn man weiß,von was man spricht,anstatt es nur zu vermuten.

 

 

Greetz

 

Cap


Deine Antwort auf "Machen geschlitzte und/oder gelochte Bremsscheiben Sinn?"

Genau genommen

Leistungssteigerung ist eine besondere Form des Downsizing.

Flughafen Hannover

Seehaus Langenhagen

Scirocco Treffen Hannover

Winterpause. Wir sehen uns in 2012.

Blogleser (11)

Besucher

  • anonym
  • digicam25
  • Istefanos
  • ultramarinblau
  • WideShutEyes
  • Zorkar
  • Christian39
  • Puntonimus
  • AudiCCWA
  • komaa