• Online: 15.652

dichter1977

Blog vondichter1977

Wed Sep 12 15:25:01 CEST 2018    |    dichter1977    |    Kommentare (28)    |   Stichworte: 2017, Ford, Kuga

Erste Kilometer und Schwedentripp mit dem Kuga

 

Der Kuga hat jetzt nach ca. 7 Wochen seit Erstzulassung ca 4800km auf der Uhr bei einem Spritverbrauch von ca 8,3l (errechnet lt. Spritmomitor). Besondere Vorkommnisse gab es keine.

 

Die ersten 600km wurden im Alltagsbetrieb abgespult, also Fahrten auf Arbeit bei schlechten Wetter (ca. 8km one way), zu Bekannten und Verwanden etc. Der Kuga bekommt bei uns viel Kurzstrecke. Ich bin dabei eher zurückhaltend gefahren und hab den Motor nicht über 3000 U/min gedreht, bis zu der Drehzahl bei warmen Motor aber auch mal Leistung gefordert. Benzinverbrauch nach der ersten Tankfüllung lag bei 10,5l/100km. Ganz gut gespürt hat man auch das Einfahren der Reifen, so nach 100-150km hatten die deutlich mehr Grip als im Neuzustand.

Den Spurhalteassistent hab ich gleich am Anfang abgeschaltet, brauch ich nicht, will ich nicht und stört mich.

 

Auf nach Schweden mit dem nun 3 Wochen alten Kuga :cool:.

Wir sind hin und zurück durch Dänemark über die Brücken gefahren in die Nähe von Falun. Das sind 1650 km eine Strecke. Da sind schnelle Abschnitte auf der deutschen Autobahn und auch sehr sehr :):rolleyes: langsame auf Landstraßen in SE.

img-20180819-103541095img-20180819-103541095img-20180829-071232822img-20180829-071232822

Negativ zu berichten ist, dass alle Paar hundert Kilometer Kraftstoff nach zu füllen ist ;), ansonsten hat uns der Kuga sicher und entspannt ohne Vorkommnisse ans Ziel gebracht. Der Motor fühlte sich nach der Hinfahrt irgendwie freier an, ich bin auch nach Kilometerstand 1000 normal gefahren, also mal Drehzahl geben und Leistung abrufen. Genau so Fahrten innerhalb des Landes und zurück nach Hause ohne negative Ereignisse. Insgesamt haben wir in 11 Tagen gut 3900 km abgespult und das ohne Probleme, mit dem Prädikat "Reisetauglich". Als Navigation hab ich Google auf der Hin- und Rückfahrt benutzt, da man Fährstrecken nicht ausschließen konnte oder ich nicht weiß, wie es geht. Innerhalb des Landes bin ich mit Ford Navi gefahren.

 

img-20180904-165436386img-20180904-165436386Von unseren Bekannten dort hab ich noch einen Querträger und 2 Fahrradhalter von Thule von Ihrem alten S-Max MK1 abgestaubt, leider waren die Querstangen zu kurz, zu Hause neue längere für kleines Geld bestellt --> passt :).

 

Nach der jetzt gefahren Strecke möchte ich unsere ersten Eindrücke vom Kuga Schildern:

Das Auto fährt sich komfortabel und entspannt, es entschleunigt ohne dabei unpräzise, rückmeldungsarm oder schaukelig zu sein. Die Motorleistung ist ausreichend um zügig zu Reisen und man ist kein Verkehrhinderniss, ein Autobahnmonster oder GT ist der Kuga nicht. Am liebsten würde ich jetzt mit dem Ding nochmal 1000 km in Urlaub fahren :D.

 

Negatives:

  • wahrscheinlich Lackproblem am linken Rücklicht (muss noch richtig nachschauen)

Positives:

  • mechanische ST-Line Sitze mit Lordose sind sehr gut und absolut Langsteckentauglig
  • recht geringe Fahrgeräusche
  • Fahrwerk ist sehr ausgewogen bis dynamisch(für die Fahrzeugklasse), das am se bei Ford einfach drauf
  • Totwinkelassistend ist sehr Hilfreich (trotzdem ich den Schulterblick immer mache)
  • Xenon-Licht ist besser als im vergangenen 1er
  • Mit Ford Pass App Ziel vorher schön entspannt am Handy suchen und dann ans Navi senden und losfahren

Erste Welt Probleme:

  • elektrische Heckklappe geht mir zu langsam auf und zu (nerv!), werde das Geld wohl nächstes mal Sparen
  • Fernlicht-Assi lässt LKW-Fahrer auf AB Lichthupen, mal kucken was man da machen kann

img-20180913-161408109img-20180913-161408109

Bis denne!

dichter

Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 2 fanden den Artikel lesenswert.

Wed Sep 12 20:47:28 CEST 2018    |    Tete86

Sehr schöner Wagen! Viel Spaß damit ;)


Thu Sep 13 07:02:59 CEST 2018    |    capt. kirk

Moin... ansich ein schöner Wagern, aber...

 

Motor / Getriebe:1,5 l EcoBoost 110 kW (150 PS), 6-Gang, Start-Stopp-System, Frontantrieb

 

Und dann 8.3 Liter Durchschnittsverbrauch? Wofür steht denn da das Eco bei Ford? Mein 8 Jahre alter A4 mit permanenten Allrad und 211 Benziner PS verbraucht nicht viel mehr...

 

Aber vielleicht tut sich ja noch was am Verbrauch. Mit was für einen Verbrauch ist der denn im Prospekt angegeben?


Thu Sep 13 07:31:34 CEST 2018    |    MrT0astbr0t

Schicker Wagen!

 

Zum Fernlicht Assistenten: Lass ihn auf der Autobahn aus. So selten wie man da mit Fernlicht fahren kann. Die Xenons sind ja auch nicht adaptiv.


Thu Sep 13 08:19:11 CEST 2018    |    dichter1977

Danke zuerst für Euer Feedback!!

 

Das mit dem Verbrauch ist für mich im erwartbaren Bereich, hab mich da bei Spritmonitor orientiert vor der Bestellung. Was im Prospekt steht weiß ich jetzt gar nicht, ist aber auch nicht wirklich interresant, außer man Sucht was worüber man sich Aufregen will. Bei einer Erwartenden Laufleistung von 10-12 kkm/a, ist ein Liter mehr oder weniger fast zu vernachlässigen gegenüber anderen Kosten z.B. Wertverlust.

Bei anderen Fahrprofilen und Autos kann die Betrachtung natürlich anders ausfallen.

 

Es wird wohl so kommen das den FA auf der Autobahn auslasse.

 

Grüsse

dichter


Thu Sep 13 14:38:54 CEST 2018    |    eddy_mx

Danke für den Bericht. Darf ich denn eben fragen, wie du die Sicht nach vorne erlebt hast im Kuga? Im Konkreten geht es mir um den Aufbau zwischen Lenkrad und Unterkante Frontscheibe, der auf mich persönlich ziemlich voluminös wirkt.


Thu Sep 13 20:58:45 CEST 2018    |    Tete86

Zitat:

Und dann 8.3 Liter Durchschnittsverbrauch? Wofür steht denn da das Eco bei Ford? Mein 8 Jahre alter A4 mit permanenten Allrad und 211 Benziner PS verbraucht nicht viel mehr...

Du vergleichst gerade Äpfel mit Birnen, ist normal das ein flacher Kombi im Verbrauch besser ist, als ein Schrankwand-SUV.


Thu Sep 13 23:44:41 CEST 2018    |    Lumpi3000

Wenn man die 500 PS in einem Ferrari nicht abruft, braucht der auch keine 25 Liter ... Also wirklich blöder Vergleich :D


Fri Sep 14 08:20:01 CEST 2018    |    dichter1977

@Eddy: extra für dich, hab ich noch ein Bild aus Ego Perspektive gemacht, da ich nicht wusste auf was du wirklich hinaus wolltest.


Fri Sep 14 09:16:39 CEST 2018    |    eddy_mx

Klasse, herzlichen Dank. Dem Bild nach sitzt du verhältnismäßig hoch, was die Kopffreiheit des Kuga aber auch zulässt. Dass man die Motorhaube aus dieser Position sieht, finde ich erstaunlich. Ich glaube, beim C-Max ist geht diese vorne etwas flacher runter und ist für mich (1,75) dann nur mit einem Beugen nach vorne ersichtlich.


Fri Sep 14 09:37:11 CEST 2018    |    dichter1977

Ich bin 1,78 und habe den Sitz ganz unten.


Fri Sep 14 10:46:07 CEST 2018    |    Luke_LP

Ein bisschen wenig Auto für einen 1,78 Meter Koloss :D


Fri Sep 14 11:03:11 CEST 2018    |    dichter1977

Ich beschränke mich halt immer auf das absolut Notwendigste.:)


Fri Sep 14 11:24:48 CEST 2018    |    Luke_LP

So war das nicht gemeint, ich musste nur über die Aussage bzgl. der Größe schmunzeln :)


Fri Sep 14 13:16:21 CEST 2018    |    Q-ga

Schöner Bericht. Elektr. Heckklappe haben wir in unserem 2. Kuga auch weggelassen. Genau wie KeylessGo. Für uns kein praktischer Mehrwert.


Mon Sep 17 08:53:40 CEST 2018    |    Digger-NRG

Auf der AB nutze ich den FLA auch nicht. Ich hab ihn im Passat B7, mein Vater im aktuellen B8 und auch hier blenden immer mal wieder Leute auf. So aber auch bei den Marken Audi, BMW und Mercedes. Auf der AB klappt es irgendwie bei keinem.

 

Stört mich aber nicht :D


Wed Sep 19 21:48:18 CEST 2018    |    Mordin125

Also keyless Go hab ich in meinem Mondeo und ich liebe es, nicht mehr nach dem Schlüssel zu suchen.


Wed Sep 19 22:19:52 CEST 2018    |    eddy_mx

Vielleicht wirst du ja irgendwann nach deinem Auto suchen. In Bielefeld sind in diesem Jahr schon ein paar weggefahren. Mit dem Laptop und dem passenden Programm soll das keine große Herausforderung sein. Das nur als Gedanke.


Thu Sep 20 07:47:06 CEST 2018    |    pfann

die drähte in der frontscheibe würden mich ja verrückt machen.. die erkennt man ja selbst auf dem letzten foto sofort.

 

bzgl. des fernlicht-assi-problems kann man da nichts machen.

 

die kamera sucht nach frontscheinwerfern des gegenverkehrs und blendet dann entsprechend ab. auf der AB hast du jedoch einen leitplanke dazwischen, sodass die kamera die frontscheinwerfer nicht, oder ganz spät erkennt.

für PKW-fahrer auf der AB kein großer störfaktor, da der fahrer hier tiefer sitzt und nicht geblendet wird.. aber LKW-fahrer sitzen voll im aufblendlicht.


Thu Sep 20 08:01:00 CEST 2018    |    PIPD black

Zitat:

die drähte in der frontscheibe würden mich ja verrückt machen..

Das hab ich auch mal gedacht und die erste Zeit war es auch tatsächlich störend. Aber nach ein paar Fahrten sieht man sie wirklich nicht mehr.

Es gibt nur noch ein oder zwei Situationen, wo man sie noch wahrnimmt. Das hängt dann aber mit tiefstehender Sonne UND ungeputzter Innenseite der Scheibe zusammen.


Thu Sep 20 08:25:06 CEST 2018    |    eddy_mx

Was die Heitzungsdrähte in der Frontscheibe angeht: Ich habe das identische Problem und sämtliche Händler meinten zu mir, ich würde zu den 3% "empfindlicher Personen" gehören. Gerne wüsste ich, woher diese 3% stammen.


Thu Sep 20 10:08:02 CEST 2018    |    PIPD black

Da kann ich auch nicht helfen. Aber was die Durchsicht angeht, bin ich auch empfindlich und halte meine Scheiben idR gut sauber, weil mich schon der kleinste Fliegendreck im Sichtfeld stört. Daher verwunderte es mich tatsächlich, dass mich die Drähte nach einiger Zeit wirklich nicht mehr gestört haben. Ich meine mal gelesen zu haben, dass das was mit der Funktionsweise des Gehirns und der Fixierung der Augen zu tun hat. Wenn das Gehirn gelernt hat, dass die Heizdrähte unwichtig sind, werden sie von den Augen auch nicht mehr fixiert und sie stören dich nicht mehr. Wie man das Gehirn aber entsprechend trainiert, kann ich dir leider auch nicht sagen.


Thu Sep 20 10:23:46 CEST 2018    |    eddy_mx

Das stimmt. In der Tat merkt man oder merke ich die Drähte während der Fahrt kaum, beim Rangieren oder Umschauen an einer Kreuzung sehe ich dagegen überall nur Linien. Unser altes Auto hatte keine Frontscheibenheizung und wenn ich überlege, wie oft ich diese überhaupt gebraucht hätte, würde ich das Auto gleich ohne Frontscheibenheizung bestellen. Die Klimaanlagen sind heutzutage auch schon so gut und schnell, da sollte die Scheibe schnell wieder klarer sein.

 

Ich habe so das Gefühl, dass die Drähte bei Ford etwas ausgeprägter sind als bei anderen Herstellern, aber da müsste ich nochmal genauer nachschauen.


Thu Sep 20 10:32:05 CEST 2018    |    PIPD black

Ich denke, es ist hersteller- und sogar fahrzeugabhängig.

 

Es gibt ja 2 Systeme bei den Heizungen. Welche mit Drähten und welche mit Folien.

 

Die Drähte in unserem Fiesta nehme ich z. B. nur sehr selten war. Im Ränger hingegen sehe ich sie öfter bzw. die Reflexionen oder Lichtbrechungen bei Sonneneinstrahlung bei bestimmten Bedingungen. Worin jetzt der Unterschied zwischen Fiesta und Ränger genau liegt, kann ich nicht sagen. Evtl. ist das Glas beim Ränger dicker. Ganz sicher hängt es auch damit zusammen, dass die Scheibe beim Fiesta deutlich flacher steht.


Fri Sep 21 12:57:41 CEST 2018    |    Racer_1995

2 Tage ... dann sieht man die Drähte nicht mehr. Passat hat auch so 'ne Dinger.


Fri Sep 21 15:56:23 CEST 2018    |    Jetstream747

Der 1.5er EcoBoost muss im Kuga auch ein Paar Kilos stemmen, zudem ist der Luftwiderstand auch nicht gering.

Da sind die 8 Liter Benzin im Durschnitt voll OK.

In Schweden kommt man aber sicherlich auch mal unter 7 Liter.

Ansonsten ein schönes und gelungenes Auto.


Fri Sep 21 21:11:15 CEST 2018    |    eddy_mx

Eh, mit dem C-Max 1.5 150PS und Automatik muss man auch ziemlich genau um 8l/100km rechnen.


Sat Sep 22 13:56:12 CEST 2018    |    Tokei11

Schöner Bericht, mein 120PS Kuga 2017 braucht 8,5l/100km und das bei humaner Fahrweise. Ansonsten bin ich mit dem Wagen sehr zufrieden. Man sitzt klasse und er ist schön leise. Nach 17000 km keine Beanstandungen.


Sun Sep 23 22:06:16 CEST 2018    |    backbone23

Wenn man sich ständig einredet, dass da störende Drähte sind, dann stören sie auch tatsächlich. Sonst nicht.


Deine Antwort auf "Erste Kilometer und Schwedentripp mit dem Kuga"

Blogautor(en)

dichter1977 dichter1977