• Online: 11.262

Christians Blog

Trotz des eindeutigen Titels geht es natürlich nicht nur um den VW Golf

Thu Oct 12 18:56:58 CEST 2017    |    chris.selb    |    Kommentare (6)

Dieses mal will ich ein wenig über meine Umbauten, die Inspirationen und auch Unterstützung durch das Forum hier erzählen.

 

Eigentlich hatte ich mir vorgenommen am "grauen Lord" nichts zu verändern. Er sollte so bleiben wie er vom Band gerollt ist. Meine 3 vorherigen Fahrzeuge hatten teils mehr oder weniger aufwändige Umbauten. Eigentlich ist ja im "Dicken" auch schon so ziemlich alles drin und dran.

Einzig wirklich sinnvolles Extra was noch gefehlt hat war die Anhängerkupplung. Ist ja auch kein großer Aufwand diese nachträglich anzubauen. Der ganze andere Rest ist mehr aus dem Wunsch entstanden einen aktuelleren Serienstand zu haben (ja ich hätte theoretisch auch ein neueres Fahrzeug kaufen können, aber wo bleibt denn da der Spaß).

 

Zwischendurch habe ich natürlich auch immer wieder auf MotorTalk entsprechende Foren und auch den ein oder anderen Blog verfolgt. Sehr viele, gerade auch technische Spielereien und Modifikationen habe ich beim Team MRNC gefunden.

 

Comand Online mit Datenanschluss für die Kom-BoxComand Online mit Datenanschluss für die Kom-BoxUnter anderem ist mir dadurch auch die Idee gekommen, mein 2012er Comand Online gegen ein neueres 2014er Comand Online mit LiveTraffic-Funktionalität zu tauschen (auch weil es nochmal ein technisches Upgrade des Comands gab). Wenn man schon mal dabei ist, lohnt sich gleich die Rückfahrkamera, idealerweise aus dem W212 MoPf mit dyn. Hilfslinien mit nachzurüsten. Hier möchte ich nochmal an Team MRNC verweisen, die eine Teileliste zusammengestellt haben und dann natürlich auch beim codieren unterstützen.

 

Also begann meine Suche nach einem passenden Comand Online. Man findet immer mal welche auf einer bekannten Auktionsplattform. Dazu gab es dann noch ein Kom-Modul. Das benötigt man wenn man LiveTraffic mit nachrüsten möchte. Passend dazu habe ich mir noch ein MediaInterface aus einem jüngeren Modelljahr organisiert.

Bei Mercedes direkt habe ich so ziemlich alle Leitungssätze und den Kleinkram wie Pins, Muttern, Halter, Stecker usw. gekauft. Auch die Anhängevorrichtung konnte ich günstig beziehen.

 

Bevor dann losgeschraubt wurde, habe ich so ziemlich alle Stromlaufpläne und Montageanleitungen zu den jeweiligen Komponenten studiert. Das war nicht schlecht. So vermeidet man Schäden an Fahrzeugteilen, wenn man weiß wie man sie richtig aus- und wieder einbaut. Und man kann seine Arbeit vorher organisieren und ggf. aufteilen.

Bsp.: ich habe die benötigten Leistungssätze nach Bedarf aufgetrennt und mit anderen kombiniert und alles schön mit Gewebeklebeband umwickelt. Warum? Zum Teil verlegt MB die Leitungssätze bei Nachrüstungen unnötig kompliziert und zum anderen entsteht ein einziger neuer Kabelbaum der nach vorner verlegt werden muss und man zieht nicht jede Strippe einzeln.

 

Eine kleine Übersicht über die Verkabelung die Nachträglich verbaut wurde:

Schematische Darstellung der neu dazugekommenen LeitungenSchematische Darstellung der neu dazugekommenen Leitungen

 

Allgemein habe ich die Arbeit auf 4 Tage aufgeteilt. Ging nicht anders, da ich den Wagen jeweils immer wieder Fahrbereit haben musste.

 

Entriegelungsknopf AHKEntriegelungsknopf AHKAm ersten Tag war der mechanische Teil der AHK dran. Geht wirklich sehr angenehm. Ein ganz klein wenig fummelig ist das Entriegelungsseil in den Innenraum zu bekommen. Heckstossstange bzw. den Einsatz unten konnte ich behalten. Wird nur ein wenig ausgefräst. Ist sogar auf dem Teil schon markiert. Viel mehr gibt es zu dem Teil nicht wirklich zu sagen.

 

Tag Nr. 2 war dann für die Verkabelung von AHK, Kom-Box, Antenne für Kom-Box und Vorbereitungen für die Rückfahrkamera.

Die Elektrik der AHK ist relativ simpel. Von dem Entriegelungsknopf im Kofferraum geht ein kleiner Kabelstrang ans STG AHK. Dort kommt noch der Strang direkt von der AHK ran. Ein weiterer Kabelsatz verbindet dann das SAM Fond dazu. Code 550 nachtragen, codieren, testen und fertig.

Die Antenne der Kom-Box wird unter dem Dachhimmel ans Dach geklebt. Den Dachhimmel muss man dazu ein bisschen absenken. Aber das ist auch kein großes Problem.

Die Kom-Box selbst ist im Kofferraum hinter der linken Seitenverkleidung versteckt. Von der Box geht ein Datenkabel ans Comand, 2 verdrillte Leitungen an den Diagnose-CAN (SAM Front), sowie die Versorgungsleitungen zum SAM Fond.

 

SAM-Fond und STG AHK nach dem UmbauSAM-Fond und STG AHK nach dem Umbau

Kom-Box, gut verstecktKom-Box, gut versteckt

 

Zusätzlich habe ich schon einen Teil vom Leitungssatz der RFK verlegt. Dieser beinhaltet ein Videokabel zum Comand und ebenfalls 2 verdrillte Leitungen, jedoch gehen diese an den Fahrwerks-CAN (im Fahrerfussraum). Auch hier gehen die Versorgungsleitungen zum SAM Fond.

Am Ende lag der weiter oben beschriebene dicke Kabelbaum hinter der Seitenverkleidung im Kofferraum versteckt und wartete darauf nach vorne gelegt zu werden.

 

RFK vom W212 MoPfRFK vom W212 MoPfAm dritten Tag ging es nur um die Rückfahrkamera. Hier gibt es eigentlich nicht so viel zu sagen, ausser dass bei den S204 die Aufnahme für die Kamera ein wenig bearbeitet werden muss wenn man eine Kamera für dyn. Hilfslinien verbaut. Auch die Kamera selbst und die Abdeckleiste mussten ein klein wenig angepasst werden. Danach wird der Kabelbaum in den Innenraum gezogen. Dabei ist mir eigentlich auch das einzige Teil kaputt gegangen, was man nicht ohne großen Aufwand oder Kosten tauschen kann. Die Gummitülle von der Heckklappe ans Dach oben ist mit in den Blechteilen eingeclipst. Leider ist einer der Clips gebrochen. Die Tülle gibt es nicht einzeln. Nur den ganzen Leitungssatz. Man kann war dann da die Tülle abbauen und z.B. den Kabelsatz in der Heckklappe auch komplett demontieren, aber das ist schon sehr viel Aufwand für so eine Tülle. Alternativ klebt man die Tülle einfach fest. Scheibenkleber eignet sich dafür ganz gut oder auch anderer 2-K-Kleber. Man sieht es nicht, die Funktion ist auch gegeben und es geht wesentlich einfacher.

 

Arbeitstag Nr. 4 verbrachte ich mit dem meiner Meinung nach nervigsten Teil. Als erstes musste der ganze Kabelbaum aus dem Kofferraum nach vorne gezogen werden. Dazu müssen etliche Verkleidungen, nach Möglichkeit zerstörungsfrei, demontiert werden. Ein Kabelkanal ist im Fahrzeugboden unter dem Teppich vorhanden. Vorne angekommen verteilen sich die Kabel dann wieder. Ein Paar ging zum SAM Front , das andere Paar zum Verteiler Fahrwerks-CAN im Fahrerfussraum. Datenkabel & Videokabel mussten noch weiter bis zum Comand verlegt werden. Dazu muss aber erstmal das Comand raus. Also die große Mittelzierleiste raus. Danach wollte das Datenkabel aber einfach nicht bis zum Einbauschacht. Es ist wirklich nicht viel Platz und der Connector ist jetzt auch nicht der Kleinste. Hatte auch ein wenig Bedenken, dass am Ende das Kabel nen Schaden bekommt. Aber am Ende ging es doch durch (und es funktioniert auch).

Nächste Baustelle war aktualisieren der MediaInterface Hardware. Dazu habe ich das Steuergerät hinter dem Handschuhfach getauscht. Das Positive vorweg: der neue Stecker der die Versorgung sicherstellt hat einfach nur eine andere Belegung und andere Pins, dadruch müssen keine neuen Kabel gelegt werden. Die Pins kann man selbest crimpen. Das ging mit einer passenden Zange samt Crimp-Einsatz auch sehr schnell.

Danach wirds wieder mal eklig. Man muss auch den Kabelstrang in der Mittelkonsole mit den Anschlüssen fürs MediaInterface tauschen. Wenn man nicht alles ausbauen will muss man mit (extrem) viel Geduld fummeln. Aber es geht. Der alte Kabelsatz ist drin geblieben. Der neue liegt quasi parallel dazu.

Am Ende alles wieder zusammen bauen und alles was zu dem Zeitpunkt funktionieren konnte funktionierte zu meiner Erleichterung auch. Das MediaInterface erkannte den USB-Stick und auch der per Kabel angeschlossene iPod funktionierte. Die Rückfahrkamera liefert ein Bild, muss allerdings noch codiert und kalibriert werden. Nur das neue Comand war noch nicht verbaut. Dieses würde sofort in den Anti-Theft-Mode wechseln. Und ich wollte nicht unnötig lange ohne Radio fahren.

 

Um den gesamten Telematik-Umbau codieren zu lassen machte ich einen Termin mit ta-raffy vom Team MRNC aus. Nochmal ein riesen Dankeschön!!! Wirklich tolle Arbeit die Ihr gerade auch für die neuen Fahrzeuge anbietet.

Ich für meinen Teil habe nur den Code fürs LiveTraffic nachgetragen, gewartet und gehofft dass ich irgendwann im me-Portal den LiveTraffic-Dienst aktivieren konnte. Und es hat tatsächlich funktioniert. Am Abend bevor es zu ta-raffy ging wurde noch das neue Comand eingebaut. Natürlich ist es sofort in den Anti-Theft-Mode gesprungen und mein Auto war auf einmal ein Engländer. Aber das alles kann man antürlich wieder richten.

Was hat er bei am "grauen Lord" gemacht?

 

- KI-Flash auf silber, AMG-Menü, Liter-Anzeige & Restreichweite auch bei Tankfüllstandswarnung

- anlernen vom neuen Comand Online an mein Fahrzeug

- Codierung und Kalibrierung der W212 MoPf Rückfahrkamera, danach funktionierten auch die dyn. Hilfslinien

- SCN der Kom-Box

 

KI im papyrus-Design (vorher)KI im papyrus-Design (vorher)Liter-Anzeige & KI in silber-Design (nachher)Liter-Anzeige & KI in silber-Design (nachher)AMG-MenüAMG-Menü

 

Es war wirklich äußerst interessant dabei zu schauen zu dürfen.

ta-raffy gab mir auch gleich noch 2 Teilenummern von 2 Dämmmatten, die man in die vorderen Radkästen einbaut.

Dämmung für die vorderen RadkästenDämmung für die vorderen Radkästen

 

Auf dem Rückweg konnte ich dann schon einen Teil der tollen Features genießen. Mit am schönsten finde ich das neue Comand mit dem silbernen KI. Sieht sehr stimmig aus und passt wie ich finde besser als "papyrus". Und gefühlt ist es auch wirklich ein bisschen schneller als mein altes Comand.

Comand Online NTG 4.7 mit silbernen DesignComand Online NTG 4.7 mit silbernen Design

 

Ansonsten? Die Rückfahrkamera tut brav Ihren Dienst. Ich bin auch froh dass ich gleich die RFK vom W212 MoPf nachgerüstet habe.

Bild der RFK mit dyn. LinienBild der RFK mit dyn. Linien

 

LiveTraffic funktioniert nachwievor. Möchte auch sein für einen kostenpflichtigen Dienst. Ob es sich gelohnt hat? Gute Frage. Kann ich nicht wirklich beurteilen. Aber ich bin mir schon ziemlich sicher das die Echtzeitverkehrsdaten besser sind als TMC-Pro.

Aktivierter LiveTraffic-DienstAktivierter LiveTraffic-Dienst

 

Soviel dazu, dass ich am "grauen Lord" nichts verändern wollte.

Jedoch gibt es immer wieder tolle Themen, Ideen und Möglichkeiten in diversen Foren...

 

 

Mist, schon wieder so viel geschrieben ;-)

Bei Fragen, Kritik & Anregungen hinterlasst einfach einen Kommentar.

KI im papyrus-Design (vorher) KI im papyrus Design (vorher)

Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 3 fanden den Artikel lesenswert.

Thu Oct 12 23:51:10 CEST 2017    |    ta-raffy

Hey, gefällt mir dein Artikel, danke für die netten Worte :D :)

 

Beste Grüße

Raffy vom MNRC Team


Fri Oct 13 06:56:07 CEST 2017    |    Goify

Feine Sache. Was hat es mit der Dämmung im Radkasten auf sich? Schluckt diese Rollgeräusche der Reifen?


Fri Oct 13 07:52:40 CEST 2017    |    ta-raffy

Der Radkasten ist an der Stelle wie ein großer Resonanz Kasten, die Dämmmatten, welche für Pressefahrzeuge gedacht waren wegem dem entgegen.

 

Beste Grüße

Raffy vom MNRC Team


Fri Oct 13 09:05:43 CEST 2017    |    p.p.st

ist schon toll was hier verbaut wurde

 

Grüße p.p.st


Fri Oct 13 13:44:42 CEST 2017    |    ta-raffy

Sollte natürlich *wirken heißen, blöde autokorrektur


Tue Oct 17 07:15:15 CEST 2017    |    ByteBaiter

Toller Artikel, gut geschrieben :-)


Deine Antwort auf "Große Umbauaktion(en) Teil 1"

Blogautor(en)

chris.selb chris.selb

Mercedes