• Online: 4.319

Bernie's blog

meine Lieblingsautos B7 S4 Avants 8ED und Kabriolet 8H

13.10.2018 10:52    |    Superbernie1966    |    Kommentare (0)    |   Stichworte: Baujahr 2005, softwareupdate, ZF 6HP19A

5 Liter G12+ neu und rosa
5 Liter G12+ neu und rosa

jetzt mal totaal langweilig:

 

Die Nr. 3 soll ins Auto - irgendwann. Angekündigt habe ich bereits den Tausch der Lenkservoflüssigkeit und vom ZF 6HP19A L09 Getriebe das Öl. Zwangsläufig Entleerung und Neubefüllung der Klimaanlage. Und das Kühlwasser wird auch neu ( G12+) ; Hauptsache rosa.

 

Lenkung ist irgendein ATF, das Getriebe ist ganz fizzelig weil ZF und Audi da herumexperimentiert haben. Im 6HP ist ursprünglich das Lifeguard 6 (braun) drin. Dann hat man 2005 das Lifeguard 6+ (blau) erfunden. Überhaupt suggeriert VW durch den Zusatz "+" eine Verbesserung -> G12, G12+, G12++ was aber schon mathematisch nicht aufgeht

 

Also 2005 ist Baujahr von mein Auto, Modelljahr 2006 und Erstzulassung 2008. Aus diesen Daten erkennt der Gebrauchtwarenkäufer sofort, dass ich eine Möhre fahre !

 

MITNICHTEN ! Mein Auto ist ein sogenanntes Presse- / Messefahrzeug. Und wer im grossen Konzern schon einmal gearbeitet hat der weiss, dass Pressefahrzeuge besonders gut sind. Möglicherweise wurde der Originalmotor auf der Leistungsbremse geprüft und für i.O. befunden. Also jedenfalls haben wir bei AUDI damals einige Motoren geprüft und die guten gingen in solche Pressefahrzeuge. Macht übrigens jeder Hersteller so. Wäre ja auch dumm einen n.i.O. Wagen der Presse in die Hand zu drücken... Erster Halter war die Audi AG aus Ingoldstadt.

 

Gut: Seit mindestens 170.000 km ist das Getriebeöl nicht gewechselt, eine bessere Gelegenheit kommt nicht weil: durch einen kurzen heftigen Ruck kann man den Drehmomentwandler bei abgeflanschten Motor herausziehen. Damit kann dann auch ein grosser Teil Öl aus dem Wandler getauscht werden. Mit einem sog. Ölheber bekommt den fast ganz leer.

 

wie war das ? Welches Öl in die 6HP19A ?

 

ursprünglich: LG6, dann LG6+ und jetzt LG8 (grün) Die neueren Öle sind wohl synthetisch, dünner und aber haben einen geringeren Reibwert ! - das ist ein Problem weil für die Übertragung vom Drehmoment braucht es einen bestimmten Anpressdruck der Kupplungslamellen. Wenn der nicht gross genug ist, dann rutschen die Kupplungen und der Belag+Öl verbrennen. Nächster Halt: Getriebeschaden. Damit das nicht passiert ist für die Verwendung von LG6+ bzw. LG8 eine Softwareänderung ( heutzutage die Standartlösung für JEDES Problem ) zwingend. Diese Software führt aber auch dazu, dass die Wandlerüberbrückungskupplung (WÜK) länger offenbleibt um das Getriebe mehr aufzuheizen um die Ölpanschverluste durch höhere Betriebstemperaturen zu reduzieren. Nebeneffekt dieser Massnahme ist: Mehrverbrauch durch Wandlerschlupf ! Und das nervt ! Karre kalt und Vortrieb nur oberhalb von 2000/min.

Der Inschenör will das aber nicht ! Vom Tim Eckard gibt es eine Info über Öle in Getrieben und eine Umschlüsselung welcher Softwarestand für die neuen Öle sind.

 

Habe ich ein Glück ! - meine Software ist 0010, also steinalt; geradezu vorsintflutlich. Ich muss nicht LG8 reintuen. Und das ist ein riesen Vorteil weil: die LG8 Öle sind scheiße teuer !

 

Habe ich also gestern beim grossen Auktionshaus einen einfachen Ölwechselsatz gekauft:

7 Liter Mannol AG55 entspricht LG6, 1 Ölfilter, 2 Flach Dichtungen incl. Versand für 53 Euro - ein Schnäppchen !

Wisse, dass die "Profiölwechselsätze 6HP19A mit LG8 und Schrauben und Magneten" bis 300 Euro angeboten werden.

 

Ha- da fällt mir ein: Magnete nachträglich ins Auto verbauen -> ist das nicht zum Spritsparen indem die Benzinmoleküle ausgerichtet werden ? Oder war es um Schmerzreize zu unterdrücken ? Wer kommt bloss auf solche Ideen ? Abrieb bleibt im Filter hängen, ganze Zähne sowieso....

 

Die gekauften 4x 5 Liter Kühlwasser entspricht G12+ ( bis -40°C ), haben knappe 33 Euro gekostet - auch günstig und weil keine 15 Liter gebraucht werden kann ich einen Kanister günstig abgeben - wer will ?

 

Also ich mache hier nicht bewusst Werbung, so wie ich glaube dass Autos verschiedener Hersteller ähnlich gut fahren, so denke ich auch, dass Betriebsmittel irgendwo gleich gut funktionieren.

Beim Bedarf von 15 Liter Kühlwasser war diese Bestellung von 20 Liter am günstigsten.

Hat Dir der Artikel gefallen?

Deine Antwort auf "Umbauvorbereitungen, Materialbeschaffung"