• Online: 5.414

Bernie's blog

meine Lieblingsautos B7 S4 Avant und Kabriolet

27.07.2019 16:14    |    Superbernie1966    |    Kommentare (12)    |   Stichworte: A Buss, Anwalt, Audi, B7/8E, BBR Tamm, Macke im gehonten Zylinder, S4

schöner Motorblock
Schöner Motorblock

Also mit dem schönen Kombi war ich jetzt am Bodensee. Auf der "Runterfahrt" bin ich in meiner Höhle vorbei und habe einen Liter Shell abgefüllt und typisch Audi in de r n Kofferraum gestellt.

 

Plan war ja Ölverbrauch messen von FIS zu FIS ( -meldung )

 

Also der TOG ist von Cabby's Ölvernichtungsmaschine weil der aus der Nr.3 Ölwanne hats ja nicht gemacht. Und die Meldung kam dann auch ziemlich bald bei 268.000 km. Alles gut - beim Tanken reingeschaut und das Öl steht etwa bei min am Peilstab. Den Liter reingewuppt und gefahren.

 

Zuweilen ist der Motor eine Nebelmaschine.

Mal raucht er beim Starten nicht, mal auf Bank 2 und letzthin auf Bank 1. Das fand ich irgendwie befriedigend ( weil der Kat Bank 2 ja schon gelitten hat ) und verstörend; weiser dichter Qualm.

 

Also ich fahr da so eher legato durch die Gegend als mich nach nicht einmal 400 km das FIS anmacht ! Ölstand prüfen !

 

Am Peilstab wieder auf min. Ich denke der TOG hat einen Schuss. Vielleicht auch irgendein Fluch ? Was wäre wenn auf Cabby's Motor ein Ölverbrauch-Fluch lag und jetzt hat's der Avant auch ?

 

 

Dann wollte ich heute in Tamm meinen Motorblock von Cabby mitnehmen. Samstag arbeiten die eigentlich nicht und nur wegen einem anderen Kunden war der Chef heute da.

 

Die Türe ist auf - ich sehe meinen Block mit der Rechnung oben drauf. Das Paket auf einem Rollwagen. Ich habe den Block ins Licht geschoben und neben einem Zylinder mit Restkratz ist da eine heftige Macke mitten im Hub !

WTF ?

Den Chef dazugeholt und gefragt was denn DAS soll ?

 

Und der Chef war sofort sauer und sagt: "das war schon so " " wie soll das beim honen passiert sein ?"

 

Die Anweisung bei Ablieferung ging aber anders: Alle 8 Zylinder nachhonen auf ideal 84,60 mm, wenn nötig mehr und wenn irgendetwas ist: Meldung bei mir.

 

So ein Saftladen: es hat mich keiner von den Jodlern angerufen, dreimal habe ich dort gefragt "was die Kunst so macht".

 

Von dem abgeplatzten Stück hat nie irgendjemand was gesagt. Die Ecke ist grobkörnig abgeplatzt - da ist ein Werkzeug oder Pleuel draufgeflogen !

Und wenn das so bei Anlieferung gewesen wäre, hätten die die Bearbeitung gar nicht anfangen dürfen !

Ich habe das Vertrauen in den Laden verloren. Die melden sich nicht, lassen Riefen im Zylinder und beschädigen meinen Block. Und hätte ich das nicht zufällig gesehen wäre ich auf dem Schaden sitzengeblieben. Leider war ich nicht abgebrüht genug sofort ein Foto zu machen.

 

Und dann die genervte Diskussion: " war schon so aber wir bringen es in Ordnung " - ist doch ein Schuldeingeständnis ?

 

Alle drei Varianten sind nicht akzeptabel:

 

- aufbohren ( über das mögliche Beschichtungsmaß bedeutet neue Kolben ) wer bezahlt den ?

- Büchse: geht in meinen Motoren auf gar keinen Fall ! der Steg hat 5,4 mm und eine Wasserquerbohrung 1,5 mm und der Alusil Rohling kostet 300 Euro - das schenkt der mir mit Sicherheit nicht; allenfalls eine Gußbüchse und das im Alugehäuse ? - NEEE !

- Schweißen + Bohren + honen : bei Anlieferung von diesem Block hatte ich den verrieften ebay Block und war am Thema schweißen dran. Ich habe den Herrn Buss bei BBR gefragt und der hat gesagt: " das machen wir nicht "

und genau der gleiche ( 4 Wochen älter ) Mensch sagt heute: " wir haben einen Schweißer in der Nachbarschaft "

 

verarschen kann ich mich selber....

 

Ich habe gesagt, daß ich den Zylinder mit Macke nicht bezahle und er: "ich kümmere mich darum"

Wers glaubt: als Geschäftsführer hat er die Prozesse nicht im Griff und will einen nicht kaufbaren Motorblock retten ? Er hat von sich aus kein Wort gesagt zu der Macke. Die Riefen hat er erwänt aber auch da ist es doch so: Idealmaß: +,10 mm im Durchmesser. Wenn jetzt ein Zylinder nicht "sauber" wird mit 0,1 , dann macht man halt + 0,15 mm

Das ist so chinesisch: fahr den Motor ! - wenn es nicht verlangt wird, wird halt nicht nach Wasser oder Öl geschaut. mit Folgen

 

Ich sag: hont die Riefen 'raus, schön wäre 84,60 mm und die machen 84,60 und lassen die Riefen drin ? und machen eine Macke rein

 

Jedenfalls habe ich eine Sofortüberweisung ( unter Vorbehalt ) ( kein Rückbehaltungsrecht am Block ) gemacht, die weitere Bearbeitung untersagt und den Abholtermin nächsten Freitag angekündigt.

 

BBR in Tamm macht für mich nichts mehr.

 

Und einen sehr bekannten Anwalt ( Verkehrsrecht, Porsche Club und ADAC ) gebeten sich da mal einzubringen.

manchmal ist schön auch Beziehungen zu haben...


Ergänzung von Superbernie1966 am 28.07.2019 19:45

Ja, ich habe gewissenhaft die Öl-min Warnung ignoriert und erst 300 km später Öl nachgeschippt...

 

Ölstand war am "min Knubbel" - also da wo es beim original TOG auch erst die Warnung gab.

 

Dieses Mal habe ich 1 Liter Pennasol 5 W 50 rein und eine Tüte LM Ölverlust-STOP / warum ?

 

Weil an diesem Motor die geplanten gebrauchten Köpfe draufgekommen sind. Die Köpfe wo die Führungen noch i.O. und die Schaftdichtungen die Ventile gehalten haben. Dass der Ölverbrauch aus dem Kurbeltrieb kommt denke ich eher nicht. Zylinder gehont, Kolben beim Wahl gepimpt mit Beyer'scher Beschichtung und ein Satz 8x3 neue Kolbenringe. Ich habe zwar nicht die Einbaulage von allen geprüft, sollte aber so in Ordnung sein !

 

Oder die Entlüftung. Es ist halt scheisse schwer zu sagen woher der Ölverbrauch kommt. Bis auf bei die original-Motor vom Avaudi. Da sind die Zyndkerzen 5,6 und ganz furchtbar schlimm Nr.8 mit Öl und Asche voll.

Beim Nr.3 Motor gab es solche Kerzen oder verkokte Kolbenböden nicht. Wie gesagt - die Köpfe sind aus dem.

 

Mittlerweile bin ich mehr als 400 km gefahren und die FIS Meldung kam noch nicht. Wenn man scharf rechnet: 1 Liter auf 400km sind 2,5 Liter auf 1000km. Das LM sind aber auch noch einmal 300mL -> aus dem LM kommen auch noch mal 130 km. mal sehen...

 

Mit dem Kolben b schichter habe ich noch mal lange telefoniert. Der hat eine Geschichte von einem S8 4,2l erzählt: Den Block gehont, die Kolben beschichtet und die gebrauchten Kolbenringe saubergemacht wieder verbaut. Nach recht heftigen anfänglichem Ölverbrauch ist der auf 0 heruntergegangen.

 

Das ist auch meine Hoffnung - erfahrungsgemäß dauert es bei mir für alles etwas länger...

03.08.2019 13:16    |    niston

Oh je oh je... Was für ne Pleite :(

 

Wenn ich so von Deinen Erfahrungen mit den Motoreninstandsetzern lese, bin ich doch irgendwie froh, mir nen neues Aggregat besorgt zu haben :(


03.08.2019 14:12    |    Superbernie1966

obwohl Du ja auch schwer mit den Anbauteilen am kämpfen bist...

 

Grüße von Cabby: ein winziges Loch im Kühlwasserschlauch zum Generator hat den Kühlwasserverlust verursacht. Mein Mechaniker hat angerufen. gut, dass er was gefunden hat - schlecht zum Reparieren.


03.08.2019 15:13    |    niston

Joa die scheiss Anbauteile hätte ich damals auch gleich mit ersetzen sollen. Aber irgendwo haben die finanziellen Mittel auch nen Limit, bin ja kein Ölscheich oder so... :)

 

Na jut, jetzt kommt ja beides neu; Geni und AC Comp.


03.08.2019 20:28    |    niston

Achja, ich lass auch die Klappe im Luftfilter mit dem Schnorchel nach vorne nachrüsten. Klima ist ja sowieso grad leer. Schade nur hab ich bisher keine Leistungsmessung machen lassen. Die Differenz, die der zusätzliche Schnorchel hermacht, hätte mich schwer interessiert. Aber diese Nachrüstaktion war ja so zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht vorgesehen. Haja, der Lauf der Dinge.

 

Wäre das Nachrüsten einer B7 Abgasanlage denn aus Deiner Sicht sinnvoll? Hast ja mal geschrieben, die AGA wurde verbessert. Was gibt sich das aus?


03.08.2019 21:17    |    Superbernie1966

ich finde, ein S4 als quattro muß 4 Endrohre haben. Da die Klappen ohnehin offen / nicht verbaut sind wird sich soundmäßig und leistungsmäßig nichts tun. ( glaube ich )

 

Der Umbau ist schon aufwändig weil das Kabrio hinten die Verstärkungsstreben hat. Und Du brauchst den Diffusor vom B7.


04.08.2019 02:40    |    niston

Naja würde ja ne AGA von nem B7 Cabby nehmen, da sollte das eigentlich passen. Solange nichts geschweisst, verlängert, verkürzt oder neu gebogen werden muss an der Anlage... Diffusor ist klar.

 

Aber wenn ein Komplettumbau nichts bringt? Also keine Änderung im Durchsatz oder Klang? Kann ich auch nur die Endtöpfe wechseln, ne? Weil das mit den 4 Rohren beim quattro hat ja was.


05.08.2019 17:52    |    Superbernie1966

Also bei den Vorschalldämpfern könnte auch ein Unterschied sein - ist aber aus dem Bauch heraus gesprochen.

 

Die vom Avant (TT) sehen irgendwie nicht aus wie die vom Cabby (HS). wie gesagt aus dem Bauch heraus...

 

Wenn ich beim TÜV oder VAG bin und jemand fährt mein Auto und ich steh' aussen denke ich jedes mal: " Scheiße klingt der gut ! " Cabby klingt auch innen mehr als der Avant.


Deine Antwort auf "der Fluch !"