• Online: 6.426

Bernie's blog

meine Lieblingsautos B7 S4 Avant und Kabriolet

28.03.2020 16:29    |    Superbernie1966    |    Kommentare (3)

Ich wurstle einsam in meiner Schrauberhöhle und ab- und zu gehe ich auf der Heimfahrt einkaufen.

 

Bekanntermaßen grassiert eine "Pandemie" deren gesundheitlichen Auswirkungen in Deutschland denen einer gewöhnlichen winterlichen Grippe entspricht.

 

Im Hohenlohekreis gibt es die Grippe / den Schnupfen nicht mehr ! Wer Symptome eines grippalen Infekts hat, hat CORONA ! ( aber der/die/das Corona ist nicht eine - es gibt verschiedene, so wie Pocken / Kuhpocken / Windpocken )

 

Uns wurde beigebracht Abstand zu halten und Infizierte nicht anzufassen oder gar Hände zu schütteln. Desweiteren Hände waschen und/oder desinfizieren.

 

Heute stand ich vor dem Supermarkt und da dürfen nur 35 Leute hinein. Um die Anzahl zu erfassen gibt es abgezählte 35 Einkaufswagen. Ohne Einkaufswagen darf man nicht rein ! Niemand verteilt Handschuhe bei den Einkaufswagen und niemand desinfiziert die Griffe.

 

WOLLT IHR MICH VERARSCHEN ?

 

Unsere Behörden leisten der Verbreitung von Corona Vorschub. Kunden ohne Einkaufswagen zu Bedienen ist mit Strafe bewehrt.

 

Es heist auch, dass 80% der Infizierten kaum mitbekommen dass Sie Corana in sich tragen. Also das ist die neue Strategie ? Möglichst viele Leute anstecken, diejenigen die heftig erkranken kriegen vielleicht ein Bett in der Intensivstation. Die Leute, die unwichtig sind oder wo es sich nicht mehr "lohnt" sind auf sich gestellt. Nachdem in BW 65% der Corona-Toten über 80 Jahre alt waren ist das außerdem "sozialverträglich".

 

Für mich ist es klar, dass unsere "Führer" die Sache in keinster Weise im Griff haben und wieder reiner Aktionismus herrscht.

Menschen"ansammlungen" über 2 Personen sind verboten. Aber nein - unsere großen lokalen Arbeitgeber arbeiten mit dem kompletten Personal !

 

Die in BW grassierende Corona ist nicht so schlimm wie die in Italien oder Spanien. Bei uns ist die Sterblichkeit bei weitem nicht so hoch wie dort. Bei 9729 Infizierten in BW gab es 101 Tote ( oftmals mit schweren Vorerkrankungen ) was gerademal 1,1 % entspricht. Und das liegt nicht daran dass es hier mehr "Intensivbetten" gibt. Seit mehreren Tagen ist die Zahl der nachgewiesenen /erfassten Neuinfektionen etwa 1200 /24h in BW. seit einer Woche. Das ist nur linear. Eine Pandemie erzeugt ein expotentielles Wachstum; also ist es keine.

 

Was noch aussteht ist die Antwort auf die Frage ob bei überstandener "deutscher/BW Corona" die Leute immun gegen die "italienische oder spanische Corona" sind.

 

Wenn dem nicht so ist dann wird das ( jetzige Situation ) zum Dauerzustand weil jeder Überträger einer schlimmeren Variante sein kann. Damit bleibt nur noch die weltweite Impfung mit letalem Risiko. Und für jede Mutation ist eine weitere Impfung fällig.

 

So wie es jede Saison einen neuen Stamm der Grippe gibt kann es auch mit Corona laufen.

 

Ich sehe das fatalistisch: tödlichere Gefahr besteht vor allem für ältere Leute. Sinnigerweise ist die Sterblichkeit bei älteren Leuten per se höher. Das muss so sein weil üblicherweise stirbt jeder irgendwann.

 

warum habe ich das geschrieben ? Ich bin scheiße sauer weil meine Freiheit eingeschränkt wird und das ohne sichtbare Notwendigkeit.

So wie der "grüne Gedanke" der Nachhaltigkeit sich im Bewusstsein der Bevölkerung etabliert hat muss ein Bewusstsein für ein Infektionsrisiko wachsen.

 

Aber die vollgefressenen Deutschen vergessen ja auch schnell: Syphilis, Kinderlähmung, Hepatitis A-C, Sackratten, Aids, Ozonloch und Waldsterben... da spricht auch keiner mehr davon.

 

Nachtrag am 30.3.2020:

 

heute gab es vom Land BW die neuesten Zahlen bzgl. Corona

Zum ersten mal wurde eine Zahl von "ca. 500" Genesenen gemeldet, dennoch wurde die Zahl der erfassten Infizierten um weitere 721 Personen erhöht.

Am Tag davor waren es 717 Personen. Also ziemlich genau gleich viel. Ich verstehe ja dass man die Daten irgendwie glattziehen muss aber es ist mindestens ein Fehler drin:

Es heist nach 14 Tagen ist man entweder tot oder geheilt. Am 16.3. waren 1105 Personen getestet als krank erfasst. Per heute sind 163 im Umfeld "Corona" gestorben.

Wie kann da "ca.500" Personen stimmen ? - richtig - gar nicht!

12.257 per heute stimmt also nicht und die Zahlen von heute sind um ca. 1.200 nach unten zu korrigieren. Damit gäbe es nicht nur einen Rückgang der Neuinfektionen sondern auch einen Rückgang der Absolutzahlen !

Die Absolutzahl der jemals infizierten ist aus meiner Sicht ohne Relevanz. Die Zahl der neu Infizierten ist wichtig und die sinkt seit 7 Tagen in BW.

Und speziell im Hohenlohekreis ist die "Zeit für die Verdoppelung der Fälle" auf 9 Tage gestiegen. Die Rede war von mindestens 5 Tagen um eine Minderung der Auflagen zu erwägen. 9 ist größer als 5.

 

Bei einer offiziellen Statistik erwarte ich nachvollziehbare und wahre Daten. Wieder einmal fühle ich mich verarscht.

 

und es gibt immer noch keine Desinfektion der Einkaufswagen...

 

Übrigens: Bei Mercedes-AMG wurde die neue Kantine eingeweiht. AMG sitzt in Affalterbach und die große Mehrheit der Mitarbeiter pendelt.

Wie kann es sein daß Restaurants zu bleiben müssen aber Kantinen offen sind ?

 

Nichts gegen AMG, ich fand es sehr gut dort und das Essen war super lecker.

Was mich stört ist: privat wirst Du eingesperrt aber im Job geht immer noch fast alles !

 

Das ist inkonsequent - der lokale Einzelhandel geht kaputt aber die Industrie darf weitermachen?

Wer soll denn die teuren Premiumprodukte kaufen? in einer Rezession

 

update 11.04.2020

vor drei Tagen hat die Presseabteilung des Landes BW erkannt dass die veröffentlichen Zahlen so nicht ganz stimmig sind. Die Zahl der "vermutlich Genesenen" wurde von 1.200 auf 10.000 erhöht.

Im Hohenlohekreis ist die "Verdoppelungsdauer" auf über 20 Tage gestiegen. Und im Aldi in Schwäbisch Hall war die Hälfte der Leute im Laden ohne Einkaufswagen unterwegs. Übrigens: Bretzeln aus dem Automat können tödlich sein. Ich habe auch erst in der Nase gebohrt und dann die Bretzeln herausgelassen. Die Bretzeln habe ich selbstverständlich mit Handschuhen in die Tüte gepackt; anders wäre es ja ekelig !

 

Sachsen droht Verweigerern mit der Psychiatrie ( Spiegel online )

 

Am Bodensee wird die Bevölkerung mit dem Polizei-Blimp und Hubschrauber überwacht.

 

Wir entwickeln uns 31 Jahre zurück

 

Kein Entscheider weis wirklich wie das Corona tatsächlich (aus-)wirkt . Die Todesfallzahlen sind statistisch nicht erhöht ( wobei im Winter die Sterblichkeit ohnehin erhöht ist ) und im "Corona-Musterland" Südkorea ist das Virus bei "Genesenen" (wieder) nachweisbar.

 

Herpes und Fußwarzen wird auch von Viren verursacht. Das ist eine Variante. Die andere Variante ist, dass es tatsächlich unterschiedlich "böse" Coronas gibt. Südkorea und Deutschland hatten einfach nur "Dummenglück" was die Sterberate betrifft.

 

Das heist: die Globalisierung ist beendet weil Personen und Waren müssen in Quarantäne / Desinfektion. auch gut

mich kotzt es mittlerweile nur an. Die Medien sind gleichgeschaltet. " Seit doch froh dass es euch gutgeht / in Deutschland ( der Wohnung ) ist es doch schön !"

 

Die Überwachung der Maßnahmen ist wichtiger als alles andere.

 

Und wenn einer "still und leise" die Corona Infektion schon hinter sich hat ist er doch offiziell nicht mehr ansteckend ? Im Hohenlohekreis ist eine Grippe=Corona. Aber nein - selbst wenn die Antikörper nachgewiesen sind ist aber gar nichts gewonnen. Selbst bei einer Dunkelziffer von 5 sind gerade mal 1% der Bundesbürger mit der ersten Runde Corona durch. wie lange ? 4 Wochen ? Bis 60% Durchseuchung sind es dann noch 240 Wochen -> noch knappe 5 Jahre. Bis dahin gibt es unzählige Mutationen.

 

kann bitte jemand den dritten Weltkrieg anfangen ?

 

update 28.4.

 

mittlerweile interessiert mich der Scheiß nicht mehr so, das tägliche Abchecken unwahrer Fallzahlen ist nur noch frustrierend.

 

Zwei Drittel der ehemals Infizierten sind offiziell geheilt. Die Anzahl der "stillen Kranken" ist 15mal so viel wie die offiziellen Zahlen. Also etwa 3 Millionen BRDler hatten es bereits.

 

Umso "entscheidender" ist es jetzt eine Maskenpflicht einzuführen. Ich bin am Netto vorbeigefahren und da standen zwei Türsteher offensichtlich um die Existenz einer Maske sicherzustellen. Da hatte ich ein extrem beklemmendes Gefühl. "kauft nicht bei Juden" kam mir in den Sinn...

So wie es scheint haben die Deutschen und die Verwaltung wenig gelernt aus 1000 80 / 31 Jahren Geschichte.

8 Wochen ist es her seit es hies es sei eine furchtbare Pandemie im Anmarsch. Im Schnitt sterben normalerweise pro Tag 2600 Menschen in der BRD. Die Todesfallrate ist mitnichten überhöht. Im Gegenteil - es gibt weniger Herzinfarkttote !

 

Mit Genugtuung habe ich Leute ohne Maske auf der Strasse gesehen. Und ich habe ohne Einkaufswagen eingekauft. Dank Türsteher ( die hoffentlich zählen können ! ) sollte die Einhaltung der maximal im Laden enthaltenen Personen erfasst sein.

 

Übrigens die gesundeten Personen werden diskriminiert. Gemäß der Doktrin sind die keine Überträger und auch nicht gefährdet. Dennoch müssen die die selben Gießkannenregeln einhalten.

 

Aber die Deutschen sind so willig - und am Ende war es keiner und "hat es so nicht gewollt". Noch besser: "wir haben das alles nicht gewusst " - wollte auch keiner wissen

 

Die Einkaufswagen werden immer noch nicht desinfiziert.

An der Fleischkäswecktheke wird das Geld mit Handschuhen entgegengenommen. Da hatte ich dann den mentalen Kurzschluß:

 

Gurken und Brötchen aufschneiden geht nicht mit Gabel. Also muß das angefasst werden. Mit den kontaminierten Handschuhen ? also Handschuhe weg - Hände waschen - Handschuhe an - Brötchen schneiden - Weck belegen - Geld nehmen nächster Kunde/ nächstes Paar Handschuhe?

 

update 12.7.

 

man weis immer noch nicht genug; Einkaufswagen werden immer noch nicht desinfiziert, Leute, die Corona schon hatten müssen sich immer noch an die unsinnigen Regeln halten.

 

Unsinnig deshalb weil per Doktrin diese Leute nicht angesteckt werden können und auch andere nicht anstecken können. Dennoch müssen alle Masken tragen.

Die Maßnahmen wurden eingeführt um den den Verlauf der "Pandemie" zu verlangsamen damit die Gesundheits-Infrastruktur nicht überlastet wird. Bei 400 Neuinfektionen pro Tag in der BRD sind wir aber weit weg vor einem Kollaps. Stattdessen verlängert sich die gesuchte "Durchseuchung" auf eine Ewigkeit. Bill Gates will die Impfung - er ist steinreich und hat diesen Reichtum nicht aus Nettigkeit sondern weil er brutal sein Monopol genutzt hat. Sicherlich ist er nicht zum Paulus geworden. Impfstoffe sollen im "Schnellverfahren" durchgewunken werden. Üblicherweise dauert der Prozess mehrere Jahre und es kann Tote geben. In den Medien ist die Rede von 10 Covid-19 Stämmen und dass die Mutationsrate höher sei als bei der Grippe.

 

Was bedeutet das ? Bis ein ordentlich geprüfter Impfstoff entwickelt ist, ist dieser Stamm schon lange kein Problem mehr ! Ein Impfstoff kommt der Mutation nicht nach. Das bedeutet die Impfung ist sinnlos und das bedeutet der jetzige Zustand wird sich nicht ändern !

 

Es ist sinnlos Corona zu bekämpfen weil lt. Heinsberg / Ischgl Studie die allermeisten Fälle ( Faktor 15 / 40% Durchseuchung ) nicht als Corona erkannt werden. Es ist nicht die Pest - die Sterblichkeit ist vergleichsweise lächerlich gering.

 

Und ja - meine Tante ist gestorben. Mit 80 Jahren ist das normal und sie ist an multiresistenten Keimen aus dem Krankenhaus gestorben; das einzig Richtige ist: verbietet sofort alle Krankenhäuser !

 

Alle haben sich verrannt und keiner hat die Eier zu sagen: "ja - es ist nicht so schlimm gekommen wie angenommen, wir weisen darauf hin dass sich die Leute selbst schützen müssen und beenden den Ausnahmezustand"

 

Mittlerweile wird man schräg angeschaut wenn man ohne Maske herumläuft. Diese Gesellschaft ist vergiftet. Entsetzt bin ich darüber wie leicht unsinnige Regeln aufgestellt und willfährig befolgt werden. Die "gesunde" Gesellschaft ist tot - wen oder was sollen diese Regeln noch beschützen ?

noch was: es gibt in der BRD verschiedene Institutionen die den Grundgedanken der Demokratie und Verfassung schützen, bewahren und überwachen sollen. Als "Gewissen" der BRD ist der Bundespräsident eingesetzt. Das Bundesverfassungsgericht wird erst aktiv wenn jemand gegen ein Gesetz vorgeht. Das kostet Zeit und Geld - welcher rechtschaffende Bürger sollte sich das antun ?

Mittlerweile werden wir von der "Einheitspartei" ( große Koalition ) mit Gesetzen bombardiert. Die Gesetzgebung wird inflationär mißbraucht und keiner kümmert sich um eine korrekte Abwicklung geschweige denn ob denn das überhaupt angemessen/verhältnismäßig ist. Ab und zu poppen Fehler im Verfahren auf und die neuen Gesetze sind unwirksam.

 

Ansonsten ist es den einfachen Leuten egal weil sie ohnehin nichts beeinflussen können.

Vor etwa 10 Jahren hat ein Bundespräsident die Bevölkerung aufgefordert, sich für mehr Demokratie / Zivilcourage einzusetzten. NATÜRLICH ist daraus nichts geworden - ist von der Verwaltung auch gar nicht gewünscht.

 

Es ist soo frustrierend.


29.03.2020 10:11    |    Kleebl00d

Da wird wieder die deutlich höhere Ansteckungsrate verkannt, eine der wenigen Parameter, die sicher bekannt ist.

Wenn also jeder Grippeerkrankte im Schnitt 1,3...1,4 Leute ansteckt und jeder Covidkranke 3, dann sind das nach 10 Ansteckungen ca 30 bei der Grippe und >50000 bei Covid. Im gleichen Zeitraum!

Und selbst wenn dann nur ein geringer Prozentsatz ernsthaft erkrankt ist das ein handfestes Problem für den Gesundheitssektor, denn dann sind, wie in Italien oder seit neustem New York, die Krankenhäuser einfach voll und es müssen so Entscheidungen gefällt werden wie 'alle über 80 bekommen jetzt nur noch Sterbebegleitung, egal wegen was sie ins Krankenhaus kommen', so wie es wohl derzeit in Frankreich gehandhabt wird.


29.03.2020 10:43    |    Superbernie1966

in unserer Familie geht der Spruch (übersetzt): "gehst Du ins Krankenhaus kommst Du krank nach hause oder gar nicht mehr !"

Das Risiko auf resistente Keime zu treffen ist dort besonders hoch. Und das ist seit mindestens 20 Jahren so.

 

Corona ist besonders gefährlich was die Ansteckungswahrscheinlichkeit betrifft. Wenn man die nicht erkannten Corona Krankheitsfälle ( 3-fach ) betrachtet ist die Sterberate in BW bei 3/1000. Also sehr gering.

 

Aufhalten kann man es nicht. Das ist so naiv wie zu glauben dass man die Änderung des Klimas verhindern kann.

Man kann auch verbieten dass die Leute sterben - es wird halt nicht funktionieren.

 

Es gehört zum Leben das tödliche Risiko dazu - ich akzeptiere das als Naturgesetz. Es ist nicht die Frage ob sondern wann und vielleicht wie.

 

Der momentane Kurs wird nicht verhindern dass die Leute krank werden und manche sterben sondern der Schaden für die Gesellschaft ist unverhältnismäßig groß. Wenn jetzt ein pleite gegangener Mensch Selbstmord begeht ist das dann auch eine Folge von Corona ?

An Corona wird unsere Gesellschaft demnächst zu Grunde gehen; ich bin überrascht daß es jetzt bald so weit ist !

 

Und ich bin erstaunt wie wenig wichtig der lokale Einzelhandel ist. Gewinner ist der online-Handel.

Verzichtbar. Und wie einfach "eine demokratisch legitimierte Regierung" gewachsene Strukturen zerstört.

 

Insofern ist Corona nur ein Katalysator für den Zerfall von Werten und unserer Gesellschaft. Und damit gilt in Zukunft noch mehr als heute: setze Dich durch - auch mit Gewalt


29.03.2020 13:03    |    Kleebl00d

"Der momentane Kurs wird nicht verhindern dass die Leute krank werden und manche sterben"

Da kann ich nur teilweise zustimmen.

Es macht einen enormen Unterschied, auf welchen Zeitraum verteilt die zu erwartenden Erkrankungen anfallen. Sind es 10 000 in einer Woche oder in drei? Müssen auf einer Krankenhausstation mit 20 Betten 10 oder 30 Patienten auf einmal versorgt werden?

 

"in unserer Familie geht der Spruch (übersetzt): "gehst Du ins Krankenhaus kommst Du krank nach hause oder gar nicht mehr !"

 

Das Risiko auf resistente Keime zu treffen ist dort besonders hoch. Und das ist seit mindestens 20 Jahren so. "

Das ist leider wahr. Aber es gibt dennoch Leute mit Erkrankungen und Gebrechen, die auf ein Krankenhaus angewiesen sind. Mögliche Gefahr durch multiresistente Keime hin oder her. Und in so einem Fall ist es schon ganz gut, wenn man auch ein Bett und personelle Kapazitäten zur Verfügung hat.

 

"Aufhalten kann man es nicht. Das ist so naiv wie zu glauben dass man die Änderung des Klimas verhindern kann."

Nun, die Front brauchen wir wohl gar nicht aufmachen...


Deine Antwort auf "den Verstand verloren ! Corona-Roulette / kann bitte jemand den dritten Weltkrieg anfangen ?"