• Online: 3.273

Bernie's blog

meine Lieblingsautos B7 S4 Avants 8ED und Kabriolet 8H

28.09.2018 21:02    |    Superbernie1966    |    Kommentare (2)

Lineal in der Bank2
Lineal in der Bank2

Also:

 

der Grundmotor ist zusammengebaut, mit Zündkerzen verschraubt klingt er beim Starten, als würde er jeden Moment anlaufen.

 

Es läuft kein Öl mehr aus dem Motor

 

Alle Einlass- und alle Auslassventile Bank1 machen auch schön auf. Die Ventile Auslass Bank 2 muss ich noch kontrollieren, ich denke aber, dass die Ihren Job auch tun.

 

Bei der Überprüfung mit den "Linealen" stehen die Nuten der Nockenwellen in einer Reihe - die Nockenwellenverschraubung bleibt also zu.

 

Dann habe ich noch die Steuerkettendeckel und die schwarzen Ventilhauben montiert.

 

Langer Rede kurzer Sinn: Ein paar Bauteile müssen noch verbaut werden und dann muss der Motor ins Auto.

 

Unter dem Strich war es aufwändig aber auch vergleichsweise einfach. Bevor ich mit dem Aufbau begonnen habe, wollte ich mir eigentlich das Montagehandbuch o.ä. beschaffen. Es geht aber auch so.

Schwierigkeiten haben mir nur die Soll- Drehmomente der Hauptlager- und Pleuelschrauben bzw. der Nockenwellenschrauben gemacht. Bei den Zylinderkopfdichtungen lag ein Blatt bei, wo die Anzugsreihenfolge und die Momente bzw. Weiterdrehwinkel angegeben sind.

 

Alle anderen Schrauben wurden mit Gefühl und teilweise Schraubensicherung angezogen. Dank Silikon wird das Teil wohl nicht aus der Form fallen...

 

Im Laufe der nächsten Wochen lasse ich das Öl noch kreiseln und schaue nach Lecks.

 

Zum Thema Motortausch: Das geht vermutlich nicht von jetzt auf nachher, deshalb muss es geplant und organisiert werden. Und bei der Gelegenheit schmeisse ich auch das Öl vom Getriebe hinaus, tausche den Filter und gebe frisches Öl hinein.

 

Die Klimaanlage muss ohnehin aufgemacht werden, also wird vorher die Anlage leergemacht. Die guten Nebenaggregate werden ummontiert.

Die Lenkhilfepumpe bekommt auch neues ATF mit HBN.

 

Und bei der Gelegenheit kann ich dann den 245.000km Lichtmaschinen - Riemen wechseln.

 

 

Die nächsten Tage kommen die Hitzeschutzbleche, die Abgaskrümmer, die vorhandenen Wasserrohre und das Saugrohr drauf. Ich denke, ich drücke die vorhandenen Rohre ab; nicht dass mir irgendwo Kühlwasser in den Motor suppt. Das wäre schon doof.

Wie gesagt - Motor ist fertig. Schön war's

 

 

P.S. hat schon einmal jemand bemerkt, dass man die eingeschlagene Motornummer im Auto gar nicht lesen kann ? Da ist das Saugrohr darüber. Und das hat einen Zettel mit Barcode und die Motornummer in Klarschrift aufgeklebt. Dass so etwas eine Zulassung bekommen hat - tsss

 

P.P.S.

Die Abgaskrümmer und 3 Kühlwasserrohre sind auch dran. Am Kurbelgehäuse-Entlüftungssystem bin ich dran mir etwas auszudenken.

 

An drei Stellen findet eine Entlüftung statt, falls Öl oder Wasser kondensiert wird es entweder ins Saugrohr gesaugt ( Einleitung hinter der Drosselklappe ) oder es kann über die Leitung ins Innen-V abfliessen. Allerdings ist da kein konstantes Gefälle und aus dem Kurbelhaus strömt das blowby ungehemmter ab als aus den Zylinderkopfhauben.

Meiner Meinung gehört in die Leitung vom Innen-V ein Rückschlagventil, so dass Öl in den Motor aber kein Gas aus dem Motor diese Leitung passieren kann.

Wer schon einmal eine größere Menge kondensiertes blowby gesehen hat, der weiss auch wie übel das Zeug ist ! - stinkt, zweiphasig und verklebt Leitungen.

Letztendlich ist das das Zeug, was Ansaugkanäle oberhalb vom Einspritzstrahl zuschmoddert....

Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 1 fand den Artikel lesenswert.

29.09.2018 09:58    |    PIPD black

Sieht nach nem Motor aus und hört sich nach nem Plan an.

 

Und diesmal hab ich auch etwas verstanden.:)

 

Weiter so.


04.10.2018 18:25    |    niston

Sehr schön, gute Arbeit!

 

Ich meld mich dann so in 10 Jahren, wenn meiner mal revidiert werden muss :p


Deine Antwort auf "BBK Restauration: es ist vollbracht !"