• Online: 5.554

BenniBS

Blog vonBenniBS

01.02.2015 21:17    |    BenniBS    |    Kommentare (23)    |   Stichworte: Twingo

Twingo-front
Twingo front

Seit ungefähr drei Wochen nennen wir nun einen Twingo 3 unser Eigen. Ich bin bisher noch nicht unter die Blogger gegangen, aber ich werde mich hier mal versuchen, Euch halbwegs über unser Auto auf dem Laufenden zu halten. Betrachtet es als Dauertestblog ;)

 

Worum geht's: einen pyrenees-weißen Renault Twingo in Luxe-Ausstattung, mit dem 90 PS - Turbodreizylindermotor. Neben den Annehmlichkeiten der Luxe-Ausstattung (el. Fensterheber, el. Spiegel, ZV mit Klappschlüssel, manuelle Klimaanlage, Nebelscheinwerfer, Kamerabasierter Spurwarner, R&Go Bluetooth Radio) hat er zusätzlich noch das el. Faltschiebedach, das Sound-Paket (bessere Lautsprecher und ein Subwoofer), das Sitz-Paket (Sitzheizung vorn und Isofix auf dem Beifahrersitz), Parkpiepser hinten und die 16" Alufelgen "Embleme". Farblich abgerundet wird das Ganze durch Look-Paket außen in rot und innen in schwarz.

 

Gerne hätten wir innen auch die rote Ausstattung gehabt, da wir aber durch Zeitdruck durch den privaten Verkauf unseres alten Twingo schnell ein anderes Auto brauchten, wählten wir ein Bestandsfahrzeug. Trotzdem haben wir acht Wochen auf die Übergabe warten müssen, weil uns erst eine Qualitätssperre seitens Renault (fehlerhafte Gurtschlösser, dafür gibt es wohl jetzt auch einen Rückruf) und dann die Weihnachtsfeiertage den Kalender durcheinander gebracht haben.

 

Nun steht er aber hier und ich werde euch von Zeit zu Zeit mal von dem Autochen berichten.

Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 2 fanden den Artikel lesenswert.

01.02.2015 21:30    |    Lewellyn

In der Stadt bestimmt ein Spassmobil. Gibt es noch einen stärkeren Motor?

 

Von hinten ein Hauch R5 Turbo. :)


01.02.2015 21:31    |    Achsmanschette42

Führe doch einfach bei "Spritmonitor" Buch. Übersichtlich, einfach, Platz für Kommentare. Was aber nicht heißt, dass du hier nicht auch ein paar Zusatzinfos posten kannst und sollst.

 

Mich hat jedenfalls heute ein 5-Türiger Smart überholt... ach du meine Güte... da gratuliere ich zum Twingo!!! :D


01.02.2015 21:52    |    Mr. Moe

Schöner kleiner Flitzer. Ist das ESP abschaltbar? Kann auf der Rückbank noch ein menschliches Wesen sitzen und was passt alles rein, wenn man die Rückbank umklappt?


02.02.2015 00:26    |    Ascender

Die Frage nach dem ESP stellt sich mir auch. Ich hoffe doch auch, dass es komplett abschaltbar ist. Mit dem Heckantrieb, dem kurzen Radstand und dem Schaltgetriebe sollte es ein spaßiger kleiner Flitzer sein.


02.02.2015 07:27    |    Käfer1500

Wie fährt sich der kleine mit Heckantrieb denn im Winter, besonders bei Glätte?

Was hat Euch die Kiste gekostet?


02.02.2015 08:38    |    Daimler201

Geil, Heckmotor & Heckantrieb. Würde ich einen Kleinwagen brauchen wäre der meine erste Wahl. Bin deshalb gespannt auf Deine Langzeiterfahrungen.

 

MFG Sven


02.02.2015 09:51    |    HTC

Der Twingo war und ist der grundsolideste Renault :)

 

Auf Autobahn, Landstrasse oder Stadt ist er stets souverän unterwegs gewesen. Mein Vater hat seinen Twingo mit 345000 KM bei der Abwrackprämienshow verwerten lassen (obwohl das Auto fahrbereit und noch einige Monate TÜV hatte) und hat sich die rumänische Variante (Dacia) gegönnt. Mit beiden Autos war er stets zufrieden und die Liste der Defekte ist schnell aufgelistet:

 

Querlenker ausgeschlagen, Federn gebrochen, Kleiner Kabelbrand nach Marderbiss, Lichtmaschine mit Lagerschaden, gebrochener Kabelbaum an der Heckklappe.

 

Die Dacia hatte bisher nur ein Querlenker nötig nach 80 000 Km.

 

Mein Nachbar fährt seit ein paar Jahren den Nachfolger (vorletztes Modell) und ist auch zufrieden :) So wie ich mit meinem Laggy 3 bin :) :) :)

 

So viel zu der Zuverlässigkeit, nun zu den Gimmiks:

 

ESP läßt sich bei meinem Laggy nur bis 30 Km/h abschalten, danach schaltet es selbstständig wieder ein.

 

Komplett aus ist es wohl (so wie bei allen neuen Fahrzeugen) NIE!

 

HTC


02.02.2015 10:16    |    Ascender

Zitat:

Komplett aus ist es wohl (so wie bei allen neuen Fahrzeugen) NIE!

Das stimmt nicht.

Es gibt sehr viele neue Fahrzeuge bei denen das ESP komplett abschaltbar ist. Auch aus dem Hause Renault selbst. ;)

 

Zitat:

Wie fährt sich der kleine mit Heckantrieb denn im Winter, besonders bei Glätte?

Ist bestimmt spaßig, und wird wahrscheinlich wegen seines Konzepts einen verschneiten Berg besser raufkraxeln können als ein Frontkratzer.


02.02.2015 10:26    |    HTC

Vorsicht, nur weil die Lampe aus ist, heißt das nicht, daß es auch wirklich aus ist :)

 

HTC


02.02.2015 11:54    |    diematrix10000

Kann ich bestätigen, bei den neuen Autos kommt meist nur noch die Meldung ASR deaktiviert, wenn man dann aber die Vorderräder durchdrehen lassen möchte, gibt es trotzdem heftigste Bremseingriffe an der Antriebsachse!


02.02.2015 12:16    |    Ascender

Zitat:

Vorsicht, nur weil die Lampe aus ist, heißt das nicht, daß es auch wirklich aus ist

Das ist mir durchaus bewusst. Bei BMW, bei Porsche, sogar bei manchen Mercedes-Modellen lässt es sich aber wirklich komplett ausschalten.

Beim Megane R.S. war es ähnlich. Man muss den Knopf meistens nur richtig lange drücken (oftmals 30 Sekunden).

 

Beim Clio III R.S. war es schon nicht mehr komplett deaktivierbar, aber es griff in der letzten Stufe fast garnicht mehr ein, und war wirklich nur unterstützend. Wenn man es drauf angelegt hat, konnte man es schaffen, dass sich der Clio eindreht.

 

Bei VW/Audi dagegen ist es nie deaktivierbar. Egal wie lange man auf den Knöpfen rummatscht.


02.02.2015 12:51    |    HTC

Jup die 30 Sekunden kommen in ca hin, und man bekommt im KI auch die Bestätigung der Ausschaltung aber bei extremen Manövern oder bei Überschreitung der 30 Km/h Grenze sind die alle wieder an. Habe einen Renault Mechaniker mal deswegen ausgefragt und nach langem hin und her hat er es bestätigt, daß die Funktion wohl nicht mehr abschaltbar sein darf... War aber auch ziemlich wage in seinen Formulierungen :)

 

BMW 1er zB ist nicht mehr abschaltbar, ein Arbeitskollege musste seinen zuhause stehen lassen, weil er nicht mehr aus der Parklücke raus kam. Habe ihn erstmal für blöd gehalten was ich alsbald bereute. In der Anleitung stand drin, daß ASR ESP und Diffsteuerung nicht mehr abschaltbar und die Diffsperre nicht mehr zu 100% aktivierbar ist.

 

Bei einigen Porsches ist das ESP auch nicht mehr zu 100% ausschaltbar, ich denke, daß man aber das dort als Kunde eingerichtet bekommt, wenn man explizit danach fragt und natürlich zahlt :)

 

HTC


02.02.2015 13:35    |    Ascender

Gut, bei den SUV-Modellen von Porsche weiß ich es nicht, muss ich gestehen.

Bei allen Sportwagen (911er, Cayman, Boxster) und dem Panamera ist es aber auf jeden Fall abschaltbar.

 

Das mit dem 1er schockiert mich ein wenig (ist aber sicher herausprogrammierbar, was sicherlich meine erste Amtshandlung wäre).


02.02.2015 13:59    |    HTC

Oha, habe jetzt mal bei Google esp ausschalten porsche eingegeben und wurde überrascht ??????

 

So langsam beginnt dieser Elektronikwahn zu nerven :(

 

HTC


02.02.2015 14:52    |    Ascender

Fairerweise muss man sagen, dass Porsche so ziemlich das beste ESP verbaut, welches ich je gefahren bin. Stufenweise und komplett abschaltbar (in den Sportwagen).


02.02.2015 16:37    |    Mr. Moe

Im MX-5 lässt sich das DSC auch völlständig deaktivieren und zwar sofort auf Knopfdruck und nicht erst nach 3 oder 30 Sekunden :) Seit dem Facelift im NC lenkt das Heck sogar mit eingeschaltetem ESP leicht mit.


02.02.2015 16:41    |    Daimler201

Beim BMW 3er E46 war das mit dem "länger die Taste drücken" möglich, dann war es auch ganz aus. Wie es bei den neueren BMW´s ist kann ich nicht sagen.


02.02.2015 17:46    |    Ale Petacchi

Bei BMW ist das ESP immer ganz aus, wenn man die Taste lange gedrückt hat. Sonst würde ich nicht mehr BMW fahren :P


02.02.2015 21:20    |    forsch

Dein Twingo, eine absolut coole Kiste.

Muss nur widersprechen, was den solidesten Renault angeht: das ist mittlerweile der alte Espace.

Die Firma, in der Vater arbeitete, hat mittlerweile komplett von Sahran auf Espace umgestellt.

Der Sahran stellte sich im Vergleich zum Espace als reparaturanfälliges Plunder heraus.


05.02.2015 16:29    |    BenniBS

Ui... so viele Antworten schon... Hab ich gar nicht mit gerechnet.

 

- Einen stärkeren Motor gibt es derzeit noch nicht. Renault bastelt aber an einer Version > 100 PS...

 

- Hinten sitzen... für Kinder kein Thema, für Erwachsene... naja. Meine Beine würde ich unterkriegen, aber mit meinen 1,87 muss ich mit eingezogenem Kopf sitzen. Vielleicht geht das in Autos ohne das Faltdach besser. Vorne empfinde ich den Sitzkomfort für ein 3,60m-Auto sehr gut.

 

- Bei umgelegter Rückbank und umgeklappter Beifahrersitzlehne gehen insgesamt 2,30m Ladelänge rein. Der Kofferraum an sich ist leider eher mickrig. Wer beim Discounter einen 6x1,5Liter-Wasser-Pack kauft, bekommt die Flaschen hochkant leider nicht unter die Abdeckung. Ist gewöhnungsbedürftig.

 

- Das ESP ist nicht deaktivierbar. Konnte auch noch keine fahrerischen Eskapaden feststellen, aber meine Frau fährt zu 99% mit dem Auto. Die Wendigkeit ist der Hammer! Macht sehr viel Spaß in engen Gassen und beim Parken.


05.02.2015 21:29    |    Mustang_GranTurismo

Bei Ford ist das ESP komplett deaktivierbar, kommt halt immer drauf an was die Marke ihrer Käuferklientel zutraut ;)


23.11.2015 11:00    |    Tschutschu83

Hallo BenniBs

ich habe den Twingo mit der selben Ausstattung gekauft, allerdings bin ich enttäuscht was das extra 390 Euro teure Soundpaket hergibt. Wie empfindest du das?

Bei halber Lautstärke klappert zudem die Innenausstattung und die Handyverbindung mit dem Auto/ R&Go funktioniert auch nicht reibungslos.

Habe diese Woche einen Werkstatttermin, bin mal gespannt ob mir geholfen werden kann?!

Ansonsten fährt der Flitzer super!


23.11.2015 17:03    |    MB Dieselmaster

Mein Sohn hat sich vor 3 Wochen von seinen Twingo Tee 90 nach einem Jahr voll Pleiten, Pech und Pannen von dem Wagen getrennt. Ich kann nur sagen, nie wieder Renault.

So ein Dilemma habe ich noch bei keinen Wagen in über 30 Jahren erlebt.

 

Für mich war der Wagen extrem unbequem, einzig als Fahrer ging es einigermaßen. Für das was der Wagen bietet, ist er viel zu teuer.

 

Das war das Fahrzeug.

http://www.motor-talk.de/fahrzeuge/844456/renault-twingo-iii


Deine Antwort auf "Unser Renault Twingo Luxe TCe 90 - ein Dauertestblog"