• Online: 5.706

Auto-Erfahrungen

Berichte von Mietwagen und ähnliches

13.09.2016 20:07    |    seahawk    |    Kommentare (1)

Von vorne
Von vorne

Dieses Mal ein Erfahrungsbericht über einen Spanier in Spanien. Dieser Seat Ibizia 1.2 Reference 86PS begleitete mich durch 2 Wochen in der Region um Malaga.

 

Optik

 

Ich finde den Ibiza nicht schlecht. Auch wenn ich schon finde, dass er stärker gealtert ist als weniger extrovertierte Designs wie der Polo V oder die Ford Fiesta. Besonders viel "Emocion" kommt bei mir aber auch nicht an.

 

Innen

 

Da ich ein Modell des Basisausführung bekommen habe, ist der Innenraum eher einfach. Viel Hartplastik prägt das Bild. Die Narbung des Armaturenbretts ist etwas eigenartig. Die runden Lüftungdüsen finde ich gelungen, die hängenden Zeiger der Instrumente werden in den höherwertigen und sportlichen Versionen sicher weniger deplatziert wirken. Der Dachhimmel ist mir besonders in Erinnerung geblieben. In Farbe und Haptik erinnerte eher an Recyclingpapier. Das war deutlich unter dem was z.B. Ford oder Opel verbauen.

 

Fahrwerk

 

Seat soll ja im Vergleich zu VW sportlicher und dynamischer sein. Ich persönlich konnte das nicht nachvollziehen. Abgesehen von weniger Komfort, merkte ich keinen relevanten Unterschied. Polo und Fiesta sind imho ausgeglichener abgestimmt. Aber das Fahrwerk taugt durchaus um Spaß auf Passtrassen zu haben und im Vergleich zu Kleinwagen aus Japan und Frankreich ist er schon deutlich fahraktiver.

 

Motor und Getriebe

 

Der VW-Konzern 1.2TSI in der Version mit 86PS und Steuerkette. (nein er ist nicht liegen geblieben und hat auch nicht gerasselt) Ein imho sehr guter Motor für die Wagenklasse. Er hat ausreichend Drehmoment, ist sehr leise und laufruhig. Im Vergleich zur Version des Facelifts mit Zahnriemen, fand ich ihn aber deutlich weniger drehfreudig. (bin diese Version wenige Monate später im Polo gefahren) Über den Verbrauch kann man nicht meckern, zwischen 5,0-6,0 l/100km ist ohne viel Stadtverkehr gar kein Problem.

 

Fazit

 

Ich fand den Seat Ibiza gut, allerdings ist mir nicht klar welche Rolle er im VW Konzern spielen soll. Der Polo als Allrounder, der A1 als Premiumversion und der Skoda Fabia als preiswerte Option decken imho fast alle Nischen ab. Weder beim Design noch bei seinen Eigenschaften hat er besonders viel südländische "Emocion" versprüht, so dass er für mich eigentlich nur eine Skoda Alternative mit anderem Design darstellt. In Deutschland gerne mal günstiger als der Skoda, aber eben auch ein deutlich geringerem Werterhalt. Als Alternative zu einem Alfa Mito würde ich ihn nicht sehen. Ich hoffe Seat schärft mit dem Nachfolger nach und gibt dem Ibiza mehr Charakter, denn objektiv ist er sicher keine Fehlentscheidung.

Hat Dir der Artikel gefallen?

14.09.2016 14:37    |    pico24229

Deine Einschätzung kann ich teilen. Emocion kommt bei mir auch bei keinem Seat auf. ist eher eine oft noch einfachere alternative zu skoda


Deine Antwort auf "Seat Ibiza 1.2TSi 86PS"

Blogautor(en)

seahawk seahawk

GTler

VW