Mondeo
Ford Mondeo:

Wie alt dürfen Reifen laut Gesetzgeber höchstens sein ?

  • Ford Mondeo Panorama
  • Ford Mondeo Forum
  • Ford Mondeo Blogs
  • Ford Mondeo FAQ
  • Ford Mondeo Tests
  • Ford Mondeo Marktplatz

Wie alt dürfen Reifen laut Gesetzgeber höchstens sein ?

Hi,

 

wie alt dürfen Reifen laut Gesetzgeber höchstens sein. Wann bemängelt der TÜV ?

 

Danke

 

Gruß


Der TÜV bemängelt Reifen, die älter sind als 6- 7 Jahre.

 

MfG

 

Scorpio Cossi


wenn der reifen rissig geworden ist.....nach alter gibts keine vorschriften..

 

man sagt sommereifne sollten nicht älter als 5 jahr sein und winterreifen nicht älter als 4 jahre.....

 

aber wer bitte hält sich denn daran....??...also ich nicht....

 

also die reifne müssn die mindestprofiltiefe haben ist klar.....und dürfen keine risse haben....das ist alles.

 

eine vorschrift wie alt ein reifne sein dar fgibts nicht!!

 

grüße


Themenstarter

Hallo,

 

habe selber mal recherchiert.

 

TÜV sagt : Ab 6 Jahren sollte man besonders auf den Zustand achten. Verboten sind sie erst ab einem alter von über 10 Jahren.

 

Gruß


Themenstarter

danke euch .-)


Wie alt dürfen Reifen laut Gesetzgeber höchstens sein ?

Reifenalterung

 

Der TÜV Nord empfiehlt generell einen Austausch nach 6 Jahren

 

Gruß

 

Torre


ja stimmt...die dekra sagt auch nach 10 soll spätestens gewechselt werden.-..wobei es nicht drin steht das es ausdrücklich verboten ist.....aber gut...wer kommt mit einem satz reifen 10 jahre aus....nur alte opas...die 2000 km im jahr fahren....

 

wer so um die 20-30tkm pro jahr fährt kommt wohl ganz sicher net mit einem satz reifne 10 jahre aus...;-)

 

aber wenn man mal genau schaut dann sieht man schon bei 3-4 jahre alten reifen erste risse.....selbst bei den topmarken wie michelin und conti......

 

also die dekra bemängelt rissige reifen sehr schnell.....und es kommt hin udn wieder vor das sie sogar die zuteilung der plakette verweigert.


Risse in den Reifen sind ja auch nicht gerade das Optimum! Aber alte Reifen zu haben, heißt nicht gleich dass diese bemängelt werden müssen. Bei mir steht auch Reifenalter beachten als HINWEIS! Nicht als Mangel!

 

Freundin von mir steht zu 80% immer unter dem Carport und nie in der Sonne oder direkt dem Wetter ausgesetzt. Ihre Reifen sind ca. 6-7J alt und haben keinerlei Risse! Geschmeidig sind die auch noch. Alterserscheinungen treten stärker bei Strassen- oder Geragenparkern auf. (Gerage ist bei schlechtem Wetter, oft feucht. Luftfeuchtigkeit!)

 

MfG


Und dies sagen die Profis:

http://www.conti-online.com/.../reifenalter_de.html

 

Also keine gesetzliche Regelung.


Moin

 

Ich fahr immer mit Winterreifen zum Tüv, weil im April hab ich noch keine Sommerreifen drauf und die Reifen sind 7 Jahre alt. Hat der Tüv weder bemängelt noch einen Hinweis gegeben.

 

Ich bin zwar kein OPA :D aber ich gehöre zu denen, die keine 5ooo Km pro Jahr fahren, weil bei den Spritpreisen bleibt mit einfach die Freude am fahren weg.... Und wenn man dann nur ca. 5000 KM im Jahr fährt und das verteilt auf 2 Sätze dann können die schon alt werden.

 

Nur werde ich die wohl freiwillig wechseln egal wieviel Profil die noch haben, sollte mein Hobel im April 2008 nochmals den Tüv überstehen.

 

Gruß Knackwurst.

 

approps, (hab grade den Artikel vom Link gelesen). Mein Reservereifen ist Nigelnagelneu, noch nie einen Meter gelaufen und war beim letzten Tüv 11 Jahre alt, wurde auch nicht bemängelt....


Wie alt dürfen Reifen laut Gesetzgeber höchstens sein ?

Hallo, ich habe folgende Infos gefunden:

Reifenhersteller und Reifenhandel vertreten folgende abgestimmte Auffassung:

Eine vom Wirtschaftsverband der Deutschen Kautschukindustrie herausgegebene Leitlinie zu Pkw-Reifen sagt hierzu: "Reifen altern aufgrund physikalischer und chemischer Prozesse. Das gilt auch für nicht oder wenig benutzte Reifen. Um diesem Prozess entgegenzuwirken, werden den Mischungen Substanzen beigegeben, die leistungsmindernde chemische Reaktionen mit Sauerstoff und Ozon verhindern. Damit ist gewährleistet, dass auch ein mehrere Jahre sachgemäß gelagerter Reifen der Spezifikation eines Neureifens entspricht und in seiner Verwendungstauglichkeit nicht beeinträchtigt ist."

 

Auf Initiative und unter Federführung des Bundesverbandes Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. (BRV) haben im September 2001 maßgebliche Vertreter der deutschen Reifenindustrie ein klares gemeinsames Statement zu der in der Vergangenheit oft diskutierten und immer wieder unterschiedlich interpretierten Frage erarbeitet, wie lang der "mehrere Jahre" umfassende Zeitraum im Sinne dieser Leitlinie maximal sein darf. Die Unternehmen Bridgestone/Firestone, Continental, Dunlop, Goodyear, Michelin und Pirelli geben Kfz-Haltern wie Reifenhändlern einhellig die Empfehlung: Achten Sie darauf, dass bei Kauf/Verkauf von Pkw-Reifen das Produktionsdatum nicht länger als fünf Jahre zurück liegt! Das heißt im Umkehrschluss, das ein ungebrauchter Reifen - sachgemäße Lagerung natürlich vorausgesetzt - bis zu fünf Jahre ab Produktionsdatum noch als neuwertig gilt und insofern auch als Neureifen verkauft werden darf.

Grüße Heiner


Zitat:

Original geschrieben von mondi 1.8

 

man sagt sommereifne sollten nicht älter als 5 jahr sein und winterreifen nicht älter als 4 jahre.....

 

aber wer bitte hält sich denn daran....??...also ich nicht....

 :D Ich auch nicht,hatte aber auch noch nie einen Reifen der länger als 4 Jahre hielt und das auch nur weil ich in einem Jahr direkt von WR auf WR wechselte.


Der TÜV prüft nicht die DOT-Angaben der Reifen.

Würde einer höchstens tun, wenn ein Kunde eine Diskussion anzettelt, wenn Risse beanstandet würden.

Aber auch dann kann der Prüfer nur Aufklären und Ermahnen, z.B. unter Hinweis auf die Herstellerrichtliniean.

Eine weitere Handhabe hat er nicht. Ausser seiner Mängelliste, wg. der Risse, natürlich.

 

Klaus


Nebenbemerkung: Bei Reifen von Anhängern (geringe Jahreslaufleistung und meist noch hohe Profiltiefe guckt der Ingenieur schon mal auf die DOT - Nummer. Schlecht: Reifen älter als 5(!) Jahre.


Andresmanta Andresmanta

Dieselpower

Mk3

Zitat:

Original geschrieben von Mr.Additiv

Nebenbemerkung: Bei Reifen von Anhängern (geringe Jahreslaufleistung und meist noch hohe Profiltiefe guckt der Ingenieur schon mal auf die DOT - Nummer. Schlecht: Reifen älter als 5(!) Jahre.

Falsch,

 

nur für die Tempo 100 Zulassung dürfen Anhängerreifen nicht älter als 6 Jahre sein.

 

Wo die Prüfer aber drauf achten ist ob der Reifen eine "E" Zulassung hat.

Ist nämlich PFLICHT.


Deine Antwort auf "Wie alt dürfen Reifen laut Gesetzgeber höchstens sein ?"

zum erweiterten Editor
Ford Mondeo: Wie alt dürfen Reifen laut Gesetzgeber höchstens sein ?

Ähnliche Themen zu: Wie alt dürfen Reifen laut Gesetzgeber höchstens sein?

 
schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen
Fahrzeug Tests