Daihatsu
Daihatsu:

Werden wir Daihatsu auf Dauer wirklich vermissen?

Daihatsu

Werden wir Daihatsu auf Dauer wirklich vermissen?

Ich glaube nicht wirklich!

Dacia kann schon mal gleich für Sirion und Charade

mit sehr günstigen Autos einspringen. Es werden

schon bald vernünftige, günstige und vor allen

Dingen dann sichere Autos aus China auf den

europäischen Markt kommen und die Marke

Daihatsu vergessen lassen.


Zitat:

Original geschrieben von goofy783

Ich glaube nicht wirklich!

Dacia kann schon mal gleich für Sirion und Charade

mit sehr günstigen Autos einspringen. Es werden

schon bald vernünftige, günstige und vor allen

Dingen dann sichere Autos aus China auf den

europäischen Markt kommen und die Marke

Daihatsu vergessen lassen.

Aber nicht mit Allrad.

Grüsse


Dacia und der Mist aus China sind doch überhaupt kein Vergleich zu Daihatsu :rolleyes:.

Außerdem war Daihatsu keine Biligmarke. Im Vergleich zu mancher Konkurrenz haben die Fahrzeuge ordentlich Geld gekostet und waren ihren Preis in jedem Fall wert.

Die Gurken aus Rumänien werden selbst in 100 Jahren nicht an die Qualität und Standfestigkeit von Daihatsu heran riechen können.

Mein Nachbar und Kumpel fährt einen 2005er Sirion M3 1.0

Der wird langsam unruhig und skeptisch weil sein Auto überhaupt nicht kaputt geht und nur zum Ölwechsel in die Werkstatt muss. Immerhin war er ein Notkauf für seinen damaligen Renault ;)


Themenstarter

Ich fahre seit Anfang 2009 einen Dai. Sirion 1.3 Automatic.

Das Auto kommt nicht an die Qualität von Toyota, Mitsubishi 

und Honda heran. Von diesen Marken hatte ich schon ein

oder mehre verschiedene Modelle gefahren. Aber jetzt gibt

es immer weniger Modelle, welche auch wirklich in Japan

gebaut und zu uns gebracht werden. Toyota ist mittlerweile

sehr teuer geworden, Honda war dies schon früher und die

heutigen Modelle von Mitsubishi können nicht punkten.

Bei Subaru und Mazda sie es ähnlich aus.


meehster meehster

4000 Nm und Frontantrieb

Tatsache: Ein Daihatsu ist (zumindest technisch) ein Toyota.

 

Und ja, ich werde sie vermissen. Ich wünsche mir jetzt, daß möglichst jeder bisher vorhandene erhalten bleibt. Besonders die älteren.

 

 

Wenn mir noch jemand einen G102 in gutem Zustand verkaufen kann: Bitte Angebot machen!

Einen L701 Fun, einen A101, einen G301 oder G303 nehme ich auch gern.


Themenstarter

Werden wir Daihatsu auf Dauer wirklich vermissen?

Zitat:

Original geschrieben von meehster

Tatsache: Ein Daihatsu ist (zumindest technisch) ein Toyota.

 

Und ja, ich werde sie vermissen. Ich wünsche mir jetzt, daß möglichst jeder bisher vorhandene erhalten bleibt. Besonders die älteren.

Vielleicht kommt der eine oder andere Daihatsu als Toyota

zurück - die werden dann aber nicht mehr in Japan gebaut

und teuerer werden sie sein.


Zitat:

Original geschrieben von goofy783

Ich fahre seit Anfang 2009 einen Dai. Sirion 1.3 Automatic.

Das Auto kommt nicht an die Qualität von Toyota, Mitsubishi 

und Honda heran. Von diesen Marken hatte ich schon ein

oder mehre verschiedene Modelle gefahren. Aber jetzt gibt

es immer weniger Modelle, welche auch wirklich in Japan

gebaut und zu uns gebracht werden. Toyota ist mittlerweile

sehr teuer geworden, Honda war dies schon früher und die

heutigen Modelle von Mitsubishi können nicht punkten.

Bei Subaru und Mazda sie es ähnlich aus.

Da bleibt nur die Frage was die Qualität von Toyota heute im Vergleich zu früher noch wert ist?

Toyota produziert die meisten seiner Modelle in Europa was zu massiven Qualitätseinbruch und zu nachlassender Verarbeitung geführt hat.

Daihatsu hingegen hat seine Fahrzeuge alle in Japan gefertigt. Die Qualität ist standfest und im Vergleich zu Konkurrenz-Fahrzeugen vorbildlich.

Honda hat einen ähnlichen Fehler gemacht wie Toyota. Die Kunden danken es mit einen Tritt in den Hintern - zu recht.

Bei Mitsubishi hat die Zusammenarbeit mit Renault den guten Ruf ordentlich ruiniert (das gleiche Problem nur etwas schlimmer hat Nissan). Auch ist die Modellpolitik bei Mitsu eher schlecht als recht. Der Musterknabe Galant wurde eingestellt, der Lancer uninteressant gestaltet und der Colt zusammen gespart - aber er geniest nach wie vor einen guten Ruf.

Mazda baut nach wie vor sehr gute Autos mit ansprechender Optik und hervorragender Austattung.

Und die Kooperation mit Ford, hat auch nicht geschadet. Beide Hersteller glänzen bei ADAC und TÜV, vor allem im Klein- und Kompaktwagensegment.

Sollte Toyota nicht bald wieder anfangen seine Fahrzeuge dem europäischen Markt anzupassen und die Modellpalette zu erweitern, werde ich einen Wechsel zu Mazda antreten.


Themenstarter

Toyota könnte den Passo nach Europa bringen, dass

wäre wieder ein Daihatsu Sirion nur wo wird dieser

gebaut?

........aber Toyota wird das nicht machen!

Wo fährt man rechts in Asien - China und ?

Also Daihatsu über China wieder nach Europa

holen - aber wer würde das machen, wenn

es ginge und wie teuer wären dann die Autos?


Zitat:

Original geschrieben von goofy783

Toyota könnte den Passo nach Europa bringen, dass

wäre wieder ein Daihatsu Sirion nur wo wird dieser

gebaut?

........aber Toyota wird das nicht machen!

Wo fährt man rechts in Asien - China und ?

Also Daihatsu über China wieder nach Europa

holen - aber wer würde das machen, wenn

es ginge und wie teuer wären dann die Autos?

hier kannst du mal nachfragen/lesen:

http://www.auto-theussing.com/de.html

Vlt ermöglichen die auch den Import von Daihatsu :confused:


Themenstarter

Zitat:

Original geschrieben von racer4679

Zitat:

hier kannst du mal nachfragen/lesen:

www.auto-theussing.com/de.html

Vlt ermöglichen die auch den Import von Daihatsu :confused:

Der Import von einzelnen Daihatsu aus Japan nach Deutschland

könnte auch heute noch möglich sein. Ich hatte vor Jahren

einen Autoverkäufer (bei einen Daihatsu-Händler) gekannt, der

für sich verschiedene Dai´s (Modelle die es nur in Japan gab)

aus Japan importiert hat. Der Haken ist aber, dass alle

Rechtslenker waren.


Werden wir Daihatsu auf Dauer wirklich vermissen?

Zitat:

Original geschrieben von goofy783

Ich glaube nicht wirklich!

Dacia kann schon mal gleich für Sirion und Charade

mit sehr günstigen Autos einspringen. Es werden

schon bald vernünftige, günstige und vor allen

Dingen dann sichere Autos aus China auf den

europäischen Markt kommen und die Marke

Daihatsu vergessen lassen.

Was für eine blöde frage, JA, natürlich werden wir Daihatsu vermissen, aber der der diese frage stellt hat offensichtlich noch nie einen Bezug zu der Marke gehabt von daher komplett sinnlos die frage!


Ich werd Daihatsu vermissen. Nen Dacia möcht ich nicht haben wollen.

 

Übrigens ist es vielfach so, das ein Toyota eher ein Daihatsu ist. Z.B. der IQ ist komplett von Daihatsu konstruiert. Ebenso der 1l-Motor 1KR-FE aus Sirion, Cuore und den Drillingen Aygo,107,C1 ist eine Daihatsu-Konatruktion und war 2007, 2008, 2009 und 2010 International Engine of the Year!

Die erste Hybrid-Fahrzeugstudien waren von Daihatsu auf Basis des Charmant und sind als Toyota Prius in Serie gegangen. Da ist sehr viel Know-How.

 

Aber die Frage von goofy783 zeugt von völliger Ahnungslosigkeit in Sachen Daihatsu.


Themenstarter

Zitat:

Original geschrieben von YRV

Zitat:

Was für eine blöde frage, JA, natürlich werden wir Daihatsu vermissen, aber der der diese frage stellt hat offensichtlich noch nie einen Bezug zu der Marke gehabt von daher komplett sinnlos die frage!

Vielleicht habe ich schon Daihatsu gefahren als Du noch

mit Autos gespielt hast!

Nachdem Daihatsu im Jahr 1977 mit dem Typ Taft F 10

auf den deutschen Markt gekommen war, wurde ich

auf diese Marke aufmerksam. Um die Jahre 1983 fuhr

ich schon das Modell "Charade", etwas später dieses

Modell mit 68 Turbo-PS.

Ich habe andere Marken wie z.B. "NSU" , von der ich

den NSU 1200 TT bis 1978 gefahren habe, sterben

gesehen.

Meine Freunde und ich liebten unsere aufgemotzten

kleinen NSU Prinzen

..............und wer vermisst heute NSU?????

 

Also ich habe schon Ahnung von dem was ich

frage und rede!


NSU vermisse ich auch! Audi hats getötet, dafür hasse ich Audi!

 

Aber Daihatsu kann ja wieder kommen, die sind ja noch da.


Themenstarter

Zitat:

Original geschrieben von nordwind32

NSU vermisse ich auch! Audi hats getötet, dafür hasse ich Audi!

 

Aber Daihatsu kann ja wieder kommen, die sind ja noch da.

Das war eine Volkswagen-Entscheidung mit NSU - vielleicht könnte

NSU wieder auferstehen, denn VW sucht gerade nach einer

Billig-Marke und Skoda und Seat haben sich schon zu weit entfernt.

Denkbar wäre ein Werk in Ost-Europa -quasi ein Dacia von VW.

Daihatsu hätte ja ein Werk in Europa für den europäischen Markt

bauen können - wurde aber nie gemacht und jetzt sind die

Liefer- und Produktionskosten in Japan viel zu hoch geworden.

Also ich sehe da mal kein Land für die Rückkehr von DAI.


Hinweis: In diesem Thema Werden wir Daihatsu auf Dauer wirklich vermissen? gibt es 45 Antworten auf 4 Seiten. Der letzte Beitrag vom 11. Mai 2013 befindet sich auf der letzten Seite.

Deine Antwort auf "Werden wir Daihatsu auf Dauer wirklich vermissen?"

zum erweiterten Editor
Daihatsu: Werden wir Daihatsu auf Dauer wirklich vermissen?

Ähnliche Themen zu: Werden wir Daihatsu auf Dauer wirklich vermissen?

 
schliessen zu
Kommende Veranstaltungen Alle Veranstaltungen
Fahrzeug Tests
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen