Piaggio Zip

Piaggio ZIP Springt nicht an und alles voll Sprit

Hallo,

Ich habe volgendes problem mit meiner Zip SSL. Vor 3 Tagen lief sie ohne probleme. Vorgestern wollt Ich dann wie gewohnt Los aber beim versuch sie zu starten scheiterte Ich schon. Da es nach mehrmaligen versuchen nicht klappte schaute Ich die ZK nach. Diese war richtig nass.

Ok dachte wohl abgesoffen also trocknen warten und neu versuchen. Aber wieder ohne erfolg. Jetzt sagte mein Nachbar weil auch der schlauch vom vergaser zum Luftfilter nass ist das er abgesoffen ist und es am Kolben liegt. Er wäre hin. Vergaser sei nicht zu den müsse man nicht reinigen weil anhand der nassen ZK und des schlauches sieht man das es am Kolben liegt.

 

Jetzt habe ich aber über Googel alles durch sucht und gelesen was ich finden konnte und bin immer nur darauf gestoßen das es am Vergaser liegen soll und er gereinigt werden muss.

Das habe ich gestern gemacht und wollte anschliessend gleich noch den Lufi reinigen, da ja der Schlauch auch etwas nass war. Beim aufschrauben lief aber schon ne menge Sprit aus dem Luftfilterkasten. Habe jetzt alles getrocknet und den Filter gereinigt. Liegt jetzt erstmal zum Trocknen.

 

Was genau könnte das jetzt sein? Also ZK wurde letzten Monat erneuert.

vergaser, Kolben + Zylinder wurden so ende Sommer letzten Jahres eingebaut.

 

Bevor Ich jetzt alles wieder richtig einbaue und wieder teste, wollte Ich gerne erst mal hier nachfragen ob es überhaupt sinn macht oder vieleicht doch etwas mehr daran Defekt ist.

 

Muss noch sagen das ich nicht so der erfahrene darin bin.

mfg quallmann


ziegenhans ziegenhans

GS- CC 809

VW

Weder noch das wird an Vergaser liegen, da wird die Schwimmernadel nicht richtig schliessen.

Du kannst jetzt folgenes machen , den Vergaser ganz unter weg nehmen

ich gehe von aus das du dich ein bischen aus kennst?

Du must dazu deine sitzbang ab nehmen ,helmfach raus das du dich besser bewegen kannst.

Dann den Gaszug oben aus dem Vergaser ab schrauben,den Benzin schlauch ind Ölchlauch ab machen.

Dann Vergaser raus und zerlegen düsen und Schwimmer samt Nadel ventil raus.

Haste das dann da wo der Benzinschlauch auf dem Vergaser drauf kommt richtig durch pusten.

Dann die Düsen gegens Licht halten ob du darin einen Lichtpunkt sehn kannst dann sind sie frei.

Dann deinen und den ansaugstutzen und den Menbranenblock aus schrauben und ihn gegens Licht halten da sollte auch kein Lichtspalt zu sehen sein.

Dann mit eine Lampe ins Kurbelwellen gehäuse rein seh ob da kein Benzin drinen stehn tut denn das mus raus.

Das geht am besten mit eine Spritze vom Doc. dünnen Schlauch dran und ab saugen.

Haste auch das gemacht und das ist leer , kannst nur den Menbranenblock drauf legen und kicken.

Sollte nichts weiter dran sein sollte er dann auch kurz an springen und dann allein wieder aus gehn wegen Sprit mangels.

Du brauchst keine Düse haben da passiert nicht nur er sollte auf dem Hauptständer stehn und das hinter Rad darf nicht den Boden berühren.

Lasse ihn dann allein aus gehn dann ist der ganze Sprit raus aus dem Gehäuse.

Viel glück das es bei dir klappt.


Themenstarter

hallo

Danke erstmal für den Tip.

Also Ich habe den Vergaser komplett auseinander gebaut gehabt und gereinigt. Membrane hatte ich auch ausgebaut und kontroliert, jedoch nicht mehr ner Lampe im Block geleuchtet. Hatte es schon gemacht bevor Ich deinen Beitrag las. Habe gestern dann alles wieder zusammen gebaut und er Sprang nach einigen malen Kicken auch an. Hatte ihn immer wieder mal getestet aber ohne zu fahren sondern nur im Stand. Lief alles wunderbar.

 

Heute habe Ich ihn noch einmal gestartet was auf anhieb gleich beim ersten mal klappte. Als Ich Ihn ausmachte und bewegte, weil er steht bei mir unterm Vordach da mus er erst rausrangiert werden klappte nichts mehr. Er sprang nicht mehr an und es lief sofort Sprit. Da ich in zeitdruck war, habe Ich nur den Hanzugedreht und konnte so nicht kontolieren wo es rauslief.

 

Aber meine Frage noch wegen der Schwimmernadel. Diese ist ja nicht komplett rund,sondern an einer Seite etwas abgeflacht. Ist das egal wie rum man sie in einbaut oder muss Ich da auf was achten. Habe s leider versäumt drauf zu achten wie rum sie beim Ausbau war.

 

gruß quallmann


ziegenhans ziegenhans

GS- CC 809

VW

Die nadel ist wie so ein dreieck was da am wichtisten ist die Spitze sie sollte ohne schäden sein wie rum du sie drehst ist egal.

Und sollte richtig schließen, wenn du es alles so gemacht hast wies dir vor schlug und er nicht mehr anspringen will.

Machste es erst mal so nur erst mal die Kerze raus, um zu sehn ob sie nass oder trocken ist.

Sollte sie nass sein könnte es duch sein das die Schiebernadel zu tief ein gestellt ist, oder er durch die Gemischraube zu fettig ein gestellt ist.


hallo erstmal :)

 

ich habe deinen problembericht aufmerksam gelesen, und auch den dazugehörigen beitrag vom kollegen.

ich kann dem nur beifplichten, es liegt an der schwimmernadel, ich fahre auch einen ssl 25, der hat jetzt 65000 km auf der uhr, als ich das problem mit dem pinkelnden vergaser hatte, hab ich nicht lang gefackelt, und ihn ausgetauscht gegen einen arreche 17,5er. den kannst du problemlos auf 50ccm zylinder fahren. und ich habe die letzten 4 jahre nach einbau keine probleme mehr damit gehabt.

 

https://www.scooter-attack.com/shop/#!/de/Piaggio/Zip-SSL-25-bis-Bj-1999/Vergaser/Ersatz-Sport/E51752-Vergaser-Arreche-17-5mm.html


Deine Antwort auf "Piaggio ZIP Springt nicht an und alles voll Sprit"

zum erweiterten Editor
Motorroller: Piaggio ZIP Springt nicht an und alles voll Sprit

Ähnliche Themen zu: Piaggio ZIP Springt nicht an und alles voll Sprit

 
schliessen zu