W124
Mercedes E-Klasse W124:

ommen aber mein benz schnurrt wieder.Elektohydraulisches Stellglied am Kraftstoffmengenverteiler

ommen aber mein benz schnurrt wieder.Elektohydraulisches Stellglied am Kraftstoffmengenverteiler

Hallo

hatte vor einiger zeit meinen 260e in der werkstatt wegen startproblemen

wurde defkte Zündspule und Benzinpumpenrelais erneuert alles wieder ok.

Nun roch es in meiner garage nach Benzin

stellte fest das aus dem Elektrohydraulischen stellglied am Kraftstoffmengenverteiler Benzin aus den an dem stellglied befindlichen kleinen Bohrungen tropft.

 

Nun meine Frage könnte das Stellglied innen defekt sein wer hat da schon erfahrungen gemacht? Habe es ausgebaut ist nix feststellbar an rissen.

Ist ein Boschteil NR: 2437020007

wer weiß Rat oder wer hat falls es defekt ist so ein teil übrig?

Nehme mal an das neuteil ist sicher wie so manche elektrisches sehr Teuer

Danke vorab für eure info

Gruß

Ulli


3litercoupè 3litercoupè

MB Werk Holle

SsangYong

also ich habe so eins über... und das geht einfach so kaputt...nach 15 jahren... nix neues....


chauvi chauvi

Funktion geht vor Design

-erstmal könnte man ja den versuch machen die 2 kleinen gummidichtungen a ca 15 eurocent  zu erneuern - dann das gehäuse mit 3,0 Nm (+0,5Nm ) anziehen - und erst wenn es dann immernocht tropft , an ein neues denken.

 

s.a. schwindel -gleiches prob.

 

mike


Themenstarter

hallo

Zitat:

Code:

Zitat:

Original geschrieben von 3litercoupè 

also ich habe so eins über... und das geht einfach so kaputt...nach 15 jahren... nix neues....


chauvi chauvi

Funktion geht vor Design

schneller zugriff entscheidet:D


ommen aber mein benz schnurrt wieder.Elektohydraulisches Stellglied am Kraftstoffmengenverteiler

Zitat:

Original geschrieben von chauvi

-erstmal könnte man ja den versuch machen die 2 kleinen gummidichtungen a ca 15 eurocent zu erneuern - dann das gehäuse mit 3,0 Nm (+0,5Nm ) anziehen - und erst wenn es dann immernocht tropft , an ein neues denken.

 

s.a. schwindel -gleiches prob.

 

mike

denkste, ca 1,50€ pro stück!

 

@Threadersteller

ich hatte neulich auch nen halbwegs neues Stellglied verbaut, was ich nicht dicht bekommen hab. das alte Stellglied hingegen wurde wieder dicht. Ein drittes ebenso. Ich könnte mir vorstellen, dass deins hin ist.

Welche Bohrungen meinst du denn? Sifft es an der Naht zwischen Mengenteiler und Stellglied raus?


Themenstarter

hallo

nein tropft nicht an anschlussseite zum Mengenteiler

sondern unterhalb der beiden Befestigungsbohrungen

da sind glaube 2 kleine Bohrungen da tropft es raus.

deshalb denk ich das der irgend wo innen nen riß hat

wer eins Über hat einfach mal kurz per Mail melden

ullikain@aol.com

gruß

Ulli


chauvi chauvi

Funktion geht vor Design

beileid crosso

 

-da hab ich wohl nur 10% von schwindels preisangabe behalten. :eek:

aber die rep.-ansatztendenz sollte man sich doch merken !

 

wicki 260e

dann hatte ich deinen vorpost ,das zitat von 3lqp, mißverstanden, dachte du hättest da zugegriffen.

haste das teil denn schon mal demontiert ?( und in seine 2 hauptkomponenten zerlegt ?) bzw das oberteil abgenommen -dann könntest du vllt sehen, weshalb es aus den bohrungen raussifft.

zwei gummiringe a 1,50€ !! dürften hinüber sein. anzugsmoment - beim wiederzusammenbau- s.o.

 

mike


@Chauvi

 

Das Elektrohydraulisches Stellglied ist NICHT zu zerlegen das ist einfach der etwas Streichholzschachtelgroße schwarze Plastikkasten der seitlich an den Mengenteiler geschraubt wird. Wenn es nicht mehr dicht ist trotz richtigem Anzugsdrehmonent und neuer Dichtungen ist es einfach irgendwo gerissen, das Teil ist ja aus Plastik (also das Gehäuse) und wenn es mit den Jahren Spröde wird und reißt oder klemmt bzw. die Spule durchbrennt hilft alles nichts, dann ist es hin!

 

MfG

Webman

 

PS. Du hast das sicher mit dem Mengenteiler verwechselt der hat nämlich ein Ober- und Unterteil?


chauvi chauvi

Funktion geht vor Design

hi webman

 

nobody is perfekt - not even me. (hab son teil auch noch nie in der hand gehabt )

 

sry, meinte schon das elektrohydr. stellglied.( und nicht etwa ober- und unterteil des mengenteilers)

 

detail-bilder s.  http://www.motor-talk.de/.../benzin-geruch-in-der-garage-t1669279.html

 

und mein beitrag aus WIS; zum selbernachsehen: 07.3- 1692 , falls kein entsprechender viewer geladen ist.

 

 

 

 

is doch wohl " auseinanderzunehmen " !? :D oder hat das dort abgebildete unterteil ne zusätzliche bezeichnung ?

 

verstehe das gesamte schwarze kästchen als "das elektrohydr. stellglied" - das oberteil enthält die elektr. komponente  -  das unterteil die hydr. komponente .  dazwischen die o-ringe , die lassen  gelegentlich auch seitlich durch . halt n verschleißteil . zwischen diesem und dem mengenteiler erwarte ich noch ne dichtung- die auch noch defekt gehen kann, aber das ist dann wieder ein anderes prob.

 

mike

 

ps. mark-re lernte ja auch erst durch dich? hier eine unter ner schlitzschraube versteckte madenschraube kennen.


ommen aber mein benz schnurrt wieder.Elektohydraulisches Stellglied am Kraftstoffmengenverteiler

@Chauvi

 

Es bleibt dabei das Elektrohydraulisches Stellglied ist NICHT zu zerlegen, du hast schon richtig gesagt es ist das "gesamte schwarze Kästchen" welches seitlich an den Mengenteiler geschraubt wird. Das Teil ist vergossen bzw. aus einem Stück Plastik gemacht und kann nicht Zerstörungsfrei geöffnet werden. Es gibt nur zwei Dichtringe die das Stellglied gegenüber dem Mengenteiler abdichten. Siehe auch nochmal das Bild im Anhang.

 

MfG

Webman



chauvi chauvi

Funktion geht vor Design

@webman

 

 herzlichen dank für geduldiges nachhaken :eek:

denke, grundsätzliches detail-mißverständnis meinerseits  klärt sich langsam auf.:)

 

das von mir als unterteil des EHS gemeinte teil ist ein erhabener bestandteil des mengenteilers auf dem die ominösen o-ringdichtungen sitzen.:(

 

-darauf kommt das EHS.

 

in der WIS-skizze missinterpretierte  ich  das "unterteil " als einen abtrennbaren anteil des EHS  -s. a. 07.3-1692 , rechtes bild - und fälschlich nicht als  fix-anteil des mengenteilers.  :confused:

 

so , jetzt verstanden. :D

 

mike

 

ps. aber  hätte das nicht einer ,der das schon durchexerziert hatte, dem threadersteller früher so verklickern können.

 meinte ja eigentlich, dass nicht gleich das EHS getauscht werden muß -sondern versuchsweise zunächst die o-dichtringe mal erneuert werden könnten  

und wähnte diese -mangels eigenerleben - in vertrackterer  position als sie es tatsächlich sind.

so is es ja noch viel übersichtlicher - fast selbsterklärend ,falls man das mal auseinandergenommen hat.  präziser: zwei  27er-torx schrauben gelöst hat . 


@Chauvi

 

Kein Problem dazu ist ja ein Forum da :D:D:D !

Sicherlich kann er es erstmal mit den neuen Dichtungen probieren ist wahrscheinlich auch die schlauste und günstigste herrangehensweise. Kann ja sein das es damit erledigt ist. Wenn nicht kann man immer noch überlegen ob man sich ein gebrauchtes kauft (und nicht weiß wie lange das noch durchhält) oder ebend in ein neues Investiert. Das EHS auf dem Bild ist so ein Kandidat funktionieren tut es noch doch es wird leider nicht mehr dicht trotz neuer Dichtungen, ich nehme an es wird irgendwo ein Haarriss im Plastik sein wo es das benzin dann rausdrückt wenn man Druck drauf gibt, deshalb dient es nur noch als Fotomodell :D:D:D.

 

Ach ja wenn er es schonmal ab hat dann soll er vorsichtig das restliche Benzin raus- blasen / schütteln und mal 12V von der Batterie drann halten & weg nehmen usw... es muss wenn man genau hinhört (man muss mit dem Ohr rangehen) relativ deutlich klacken wenn es das nicht mehr tut ist es nicht nur undicht sondern einfach Schrott im Stück (!!!! es klackt nur in einer Stromrichtung man muss also + & - auch mal vertauscht drann halten, nicht das er es doch in Ordnung ist !!!!). Da am Stecker nur "1" und "2" steht weiß ich nicht mehr genau welcher + und welcher - war ist auch egal passiert nichts weiter ausser das es bei Verpolung eben nicht klackt!

 

MfG

Webman


chauvi chauvi

Funktion geht vor Design

hi webman

 

das ist doch mal ne ausführliche erklärung aus berufenem mund und verständlich auch noch - halt von jemandem der das teil schon mal in der mache gehabt hat .... und nich wie andere ,die nur gutmeinend fehl-theoretisieren  :mad:.

 

jetzt kann sich sicher auch der threadersteller 'n reim drauf machen ...und dann entscheiden  .

werd's hoffentlich behalten - besser wärs ,es bleibt weiter intakt.

 

feine fotos vom alten  ! 

 

mfg

mike


@Chauvi

Danke für die netten Worte!

Ich hoffe die Infos nutzen dem Threadsteller auch was und er kommt damit weiter!

 

MfG

Webman


Deine Antwort auf "ommen aber mein benz schnurrt wieder.Elektohydraulisches Stellglied am Kraftstoffmengenverteiler"

zum erweiterten Editor
Mercedes E-Klasse W124: ommen aber mein benz schnurrt wieder.Elektohydraulisches Stellglied am Kraftstoffmengenverteiler

Ähnliche Themen zu: Ommen aber mein benz schnurrt wieder.Elektohydraulisches Stellglied am Kraftstoffmengenverteiler

schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen
Fahrzeug Tests
Kommende Veranstaltungen Alle Veranstaltungen