F10
BMW 5er F07 (GT), F10 & F11 :

M550d xDrive kommt jetzt doch!!!

  • BMW 5er F10 Panorama
  • BMW 5er F07 (GT), F10 & F11  Forum
  • BMW 5er F10 Blogs
  • BMW 5er F10 FAQ
  • BMW 5er F10 Tests
  • BMW 5er F10 Marktplatz
  • Exklusiv
  • 1
  • von 54
  • 54

3L-auto-ja 3L-auto-ja

frauenautoversteher

M550d xDrive kommt jetzt doch!!!

Zitat:

Original geschrieben von Third Life

Zitat:

Original geschrieben von 3L-auto-ja

es war ein fehler den thread hier zu kapern ich sehe es ein, mein fehler.

 

Ich spreche seit geraumer zeit vom

550xdM mit ueber 500PS.

Ihr vom 550xd der natuerlich nich soviel kosten darf wie ein M5 benziner.

 

3L

Ui fettes Gerät. Da ist aber viel Spekulation drin. Klingt auf jeden Fall abgefahren, dem armen Dreiliter noch 5xx PS abzuquetschen.

Ohne Service Inklusive würde ich den nicht kaufen wollen...sicher ist sicher bei der Leistungsausbeute pro Liter :D

 

Ich wusste in der Tat nur von einem 380PS Diesel bisher...sorry.

Wie gesagt, mein fehler und sorry dafuer, ich habe euch ein kukuksei ins nest gelegt! ;)

 

Aber ein traumwagen, oder?

 

3L


Zitat:

Original geschrieben von mehrzehdes

Zitat:

Original geschrieben von Mankra

im ersten gang wird der m550d sicher mehr drehmoment am rad haben als der m5. also wird er aus dem stand eher die räder durchdrehen, zumal auf feuchter straße.

Ohne Stammtischgeplaudere, entweder aus Getriebeübersetzung und Drehmomement nachrechnen oder Meßwerte ansehen.

Keine Ahnung, wie weit der 1. Gang reicht (obwohl es auch net sooo schlimm ist, wenn ein 300PS+ Auto im 1. Gang die Reifen durchdrehen kann, man kauft so ein Fahrzeug ja nicht für Ampelsprints, die Leistung wird erst bei höheren Geschwindigkeiten, als 1. Gang interressant) mit den ersten Beschleunigungsmessungen sieht man dann, ob der M550XD wirklich mehr Drehmoment aufbringt.

Ich trau mich jetzt schon zu wetten, trotz nur HInterradantrieb und somit Nachteile in der Traktion, wird der M5 auch im ersten Gang vorne sein.

Zitat:

Original geschrieben von 3L-auto-ja

es war ein fehler den thread hier zu kapern ich sehe es ein, mein fehler.

 

Ich spreche seit geraumer zeit vom

550xdM mit ueber 500PS.

Auch dieser Wagen ist mit seinen 30% mehr Drehmoment gegenüber einem M5 nicht "unfahrbar".


Hier etwas zum Thema aus der AMS:

 

http://www.auto-motor-und-sport.de/.../...esel-mit-381-ps-4143570.html

 

Gruss

Daniel


Mann-am-Steuer Mann-am-Steuer

Dacia-Logan M-Sport

Zitat:

Original geschrieben von Third Life

 

Dann wird ihn wohl kaum einer kaufen. Für gleiches Geld will ich als hart dafür arbeitender Privatkäufer auch gleiche Leistung. Mit "popligen" 380 PS kann man mich da schlecht abspeisen. Da dürfen sie mal schön an einem 4 Liter Quad-Turbo-Diesel werkeln. :D

 

Ist halt auch echt die Frage obs einem wichtig ist mit einem 550xd "nur" 10.5 statt wie oben geschrieben 13 im M5 zu verbrauchen, dabei aber gleichzeitig 180 PS einzubüßen. Dann lieber das volle Programm und die paar Liter sind beim Preis der Reifen die dabei ermordet werden oder dem Neupreis der Karosse eh pipifax. :)

Die Tage des Diesels sind ohnehin gezählt. Vielleicht ist BMW da schon zu spät. Bei uns kostet heute Diesel ca. 3 Cent mehr als E10. Und der Trend soll wohl so bleiben. Wer will da noch den 550d? Da nehme ich doch den 550i mit 407PS. Der fährt am Ende rentabler.


Zitat:

Original geschrieben von Mann-am-Steuer

Die Tage des Diesels sind ohnehin gezählt. Vielleicht ist BMW da schon zu spät. Bei uns kostet heute Diesel ca. 3 Cent mehr als E10. Und der Trend soll wohl so bleiben. Wer will da noch den 550d? Da nehme ich doch den 550i mit 407PS. Der fährt am Ende rentabler.

Dass man mit einem Diesel kultiviert fahren und gleichzeitig immer ganz vorne mit dabei sein kann, glaubte ich bis zum Dezember 2008 auch nicht. Dann hab ich einen weißen 335d M-Paket E90 ausprobiert...

 

Ganz anders als z.B. ein PD Golf IV TDI, welcher sein Wesen als Diesel zur Schau stellt. Gerade wenn es um Range Extender geht, werden Diesel noch die Nase vorne haben. Wetten?

 

Ich fahre, wenn ich denn fahre, immer mehr als 500km am Stück (meist 1050km). Für mich ist es entspannender, nur einmal oder gar nicht tanken zu müssen. Der 550d wird das beste Langstreckenauto, das jemals eine Fabrikhalle verlassen hat. Verlasst euch drauf!

 

LG


M550d xDrive kommt jetzt doch!!!

bmwblog.com spekuliert über neue details zum tri-turbodiesel. dieser soll im M550d xdrive 381 PS und 740 NM leisten - in 4,7s auf 100 sprinten dabei 6,3 l verbrauchen und 165g Co2 ausstossen :cool:

 

produktion ab märz 2012

 

bmwblog.com - 50d Infos etc


mehrzehdes mehrzehdes

macht nicht mehr mit

Zitat:

Original geschrieben von Mann-am-Steuer

Die Tage des Diesels sind ohnehin gezählt. Vielleicht ist BMW da schon zu spät. Bei uns kostet heute Diesel ca. 3 Cent mehr als E10. Und der Trend soll wohl so bleiben. Wer will da noch den 550d? Da nehme ich doch den 550i mit 407PS. Der fährt am Ende rentabler.

hab gestern mal auf den spritpreis beim tanken geachtet. mach ick sonst nicht. 6c differenz zwischen diesel und super.

aber selbst wenn nicht, wäre der diesel grad auf der langstrecke interessant. hier sieht man die verbräuche von diesel und benziner bei 180 km/h. da sind ja welten zwischen! langstrecken sind diesel!


Christiann Christiann

Christian Sch.

Zitat:

Original geschrieben von Mann-am-Steuer

 

 

 

Die Tage des Diesels sind ohnehin gezählt. Vielleicht ist BMW da schon zu spät. Bei uns kostet heute Diesel ca. 3 Cent mehr als E10. Und der Trend soll wohl so bleiben. Wer will da noch den 550d? Da nehme ich doch den 550i mit 407PS. Der fährt am Ende rentabler.

das Glaub ich wohl nicht da muss der Diesel schon 50cent mehr kosten den der 550i braucht ja auch innerorts 15 Liter der diesel rentiert sich noch lang...


Zitat:

Original geschrieben von Christiann

Zitat:

Original geschrieben von Mann-am-Steuer

 

 

 

Die Tage des Diesels sind ohnehin gezählt. Vielleicht ist BMW da schon zu spät. Bei uns kostet heute Diesel ca. 3 Cent mehr als E10. Und der Trend soll wohl so bleiben. Wer will da noch den 550d? Da nehme ich doch den 550i mit 407PS. Der fährt am Ende rentabler.

das Glaub ich wohl nicht da muss der Diesel schon 50cent mehr kosten den der 550i braucht ja auch innerorts 15 Liter der diesel rentiert sich noch lang...

Ab 2015 muss die Schifffahrt in Nord- und Ostsee auf Marine Gas Oil (entspricht in etwas Heizöl) umstellen und darf kein Schweröl mehr fahren, was zu einer enormen Nachfrage nach MGO führen wird (ca. 30 bis 35 Mill. Tonnen). Dann werden wir uns freuen, wenn der Diesel "nur" 50 Cent mehr kostet.


Zitat:

Original geschrieben von Groovology

Zitat:

Original geschrieben von Christiann

 

 

das Glaub ich wohl nicht da muss der Diesel schon 50cent mehr kosten den der 550i braucht ja auch innerorts 15 Liter der diesel rentiert sich noch lang...

Ab 2015 muss die Schifffahrt in Nord- und Ostsee auf Marine Gas Oil (entspricht in etwas Heizöl) umstellen und darf kein Schweröl mehr fahren, was zu einer enormen Nachfrage nach MGO führen wird (ca. 30 bis 35 Mill. Tonnen). Dann werden wir uns freuen, wenn der Diesel "nur" 50 Cent mehr kostet.

Und du meinst, beim Angebot entsteht bald ein derartiges Loch, daß ich meinen Diesel bald schieben darf, oder mich wahlweise auch per Abschleppseil vom CO2-neutralen Hybriden durch Deutschlands Tempo 30 Umweltzonen ziehen lassen darf?

 

Da Schweröl nicht mehr gefragt sein wird, sinkt dessen Produktion und die Destillate werden so fraktioniert, daß dabei mehr MGO (marine) und AGO (automotive Gasoil) rauskommt -> mehr Angebot obendrein.

 

LG


mehrzehdes mehrzehdes

macht nicht mehr mit

M550d xDrive kommt jetzt doch!!!

Zitat:

Original geschrieben von m4200gt

und die Destillate werden so fraktioniert, daß

alter schwede, jetzt gehts hier aber los. :rolleyes:


Zitat:

Original geschrieben von m4200gt

Zitat:

Original geschrieben von Groovology

 

 

Ab 2015 muss die Schifffahrt in Nord- und Ostsee auf Marine Gas Oil (entspricht in etwas Heizöl) umstellen und darf kein Schweröl mehr fahren, was zu einer enormen Nachfrage nach MGO führen wird (ca. 30 bis 35 Mill. Tonnen). Dann werden wir uns freuen, wenn der Diesel "nur" 50 Cent mehr kostet.

Und du meinst, beim Angebot entsteht bald ein derartiges Loch, daß ich meinen Diesel bald schieben darf, oder mich wahlweise auch per Abschleppseil vom CO2-neutralen Hybriden durch Deutschlands Tempo 30 Umweltzonen ziehen lassen darf?

 

Da Schweröl nicht mehr gefragt sein wird, sinkt dessen Produktion und die Destillate werden so fraktioniert, daß dabei mehr MGO (marine) und AGO (automotive Gasoil) rauskommt -> mehr Angebot obendrein.

 

LG

Leider lässt sich das Rückstandsöl = Schweröl nicht mehr ohne großen Aufwand weiterverarbeiten. Bei der Raffination von 1 Tonne Crude Oil bleiben ca. 8 - 10 % Rückstandsöl übrig, welches fast komplett in der Schifffahrt verwendet wird. Die Nachfrage aus der Schifffahrt nach Destillaten wird also deutlich nach oben gehen und die Produktionskapazitäten werden nicht erweitert (die Ölindustrie investiert zZ nicht in neue Hydro-Cracker). Die Preise für Heizöl und MGO werden also drastisch steigen (es gibt Prognosen in der Schiffahrt, die von einer Verdoppelung der Preise ausgehen) und somit auch der Treibstoff unsere Heizöl-Ferraris. Als überzeugter BMW-Diesel-Fan treibt mir das schon jetzt die Tränen in die Augen (na gut, vielleicht etwas übertrieben :-))

 

PS: Beschäftige mich beruflich mit Schiffsdieselmotoren


Zitat:

Original geschrieben von Groovology

Zitat:

Original geschrieben von m4200gt

 

 

Und du meinst, beim Angebot entsteht bald ein derartiges Loch, daß ich meinen Diesel bald schieben darf, oder mich wahlweise auch per Abschleppseil vom CO2-neutralen Hybriden durch Deutschlands Tempo 30 Umweltzonen ziehen lassen darf?

 

Da Schweröl nicht mehr gefragt sein wird, sinkt dessen Produktion und die Destillate werden so fraktioniert, daß dabei mehr MGO (marine) und AGO (automotive Gasoil) rauskommt -> mehr Angebot obendrein.

 

LG

Leider lässt sich das Rückstandsöl = Schweröl nicht mehr ohne großen Aufwand weiterverarbeiten. Bei der Raffination von 1 Tonne Crude Oil bleiben ca. 8 - 10 % Rückstandsöl übrig, welches fast komplett in der Schifffahrt verwendet wird. Die Nachfrage aus der Schifffahrt nach Destillaten wird also deutlich nach oben gehen und die Produktionskapazitäten werden nicht erweitert (die Ölindustrie investiert zZ nicht in neue Hydro-Cracker). Die Preise für Heizöl und MGO werden also drastisch steigen (es gibt Prognosen in der Schiffahrt, die von einer Verdoppelung der Preise ausgehen) und somit auch der Treibstoff unsere Heizöl-Ferraris. Als überzeugter BMW-Diesel-Fan treibt mir das schon jetzt die Tränen in die Augen (na gut, vielleicht etwas übertrieben :-))

 

PS: Beschäftige mich beruflich mit Schiffsdieselmotoren

http://www.carookee.com/forum/BiGKU/7/27834172

 

Der Preis für die Reedereien wird sich verdoppeln. Aber für den Endverbraucher mit Gasheizung oder Dieselauto?

Werden jetzt 35 m. Tonnen verbraucht werden NUR von der Schiffahrt? Oder MIT der Schiffahrt?

Weil 2007 wurden 29,5m to Diesel verkauft. (Also künftig ca. 65m to Bedarf)?

Bitte um Aufklärung.

 

http://www.ndr.de/regional/kreuzfahrt173_page-2.html

--> hier ist die Rede von Reduktion von 1% auf 0,1% Schwefelanteil. Wieso schließt das Schweröle generell aus? Und wieso können nicht Bluetec-ähnliche Verfahren angewandt werden, um den Schwefel zu neutralisieren?

 

LG


So extreme Preisunterschiede werden nicht kommen (zumindest nicht in den nächsten 10 Jahren). Entweder wirkt es sich kaum aus oder es gibts Steuervorteile auf den Diesel oder es wird wieder zurückgenommen. Der Schaden für die Wirtschaft wäre zu groß, wenger wegen den PKW Verkehr, sondern da die Güter-Transportkosten zu hoch würden.


Zitat:

Original geschrieben von m4200gt

Zitat:

Original geschrieben von Groovology

 

 

Leider lässt sich das Rückstandsöl = Schweröl nicht mehr ohne großen Aufwand weiterverarbeiten. Bei der Raffination von 1 Tonne Crude Oil bleiben ca. 8 - 10 % Rückstandsöl übrig, welches fast komplett in der Schifffahrt verwendet wird. Die Nachfrage aus der Schifffahrt nach Destillaten wird also deutlich nach oben gehen und die Produktionskapazitäten werden nicht erweitert (die Ölindustrie investiert zZ nicht in neue Hydro-Cracker). Die Preise für Heizöl und MGO werden also drastisch steigen (es gibt Prognosen in der Schiffahrt, die von einer Verdoppelung der Preise ausgehen) und somit auch der Treibstoff unsere Heizöl-Ferraris. Als überzeugter BMW-Diesel-Fan treibt mir das schon jetzt die Tränen in die Augen (na gut, vielleicht etwas übertrieben :-))

 

PS: Beschäftige mich beruflich mit Schiffsdieselmotoren

http://www.carookee.com/forum/BiGKU/7/27834172

 

Der Preis für die Reedereien wird sich verdoppeln. Aber für den Endverbraucher mit Gasheizung oder Dieselauto?

Werden jetzt 35 m. Tonnen verbraucht werden NUR von der Schiffahrt? Oder MIT der Schiffahrt?

Weil 2007 wurden 29,5m to Diesel verkauft. (Also künftig ca. 65m to Bedarf)?

Bitte um Aufklärung.

 

http://www.ndr.de/regional/kreuzfahrt173_page-2.html

--> hier ist die Rede von Reduktion von 1% auf 0,1% Schwefelanteil. Wieso schließt das Schweröle generell aus? Und wieso können nicht Bluetec-ähnliche Verfahren angewandt werden, um den Schwefel zu neutralisieren?

 

LG

@m4200GT

 

Tankstellendiesel, Heizöl und MGO kommen aus den gleichen Hydro-Crackern, werden also zu gleichen Produktionskosten hergestellt. Tankstellendiesel wird noch um Additive angereichert, die im MGO und Heizöl in der Form nicht enthalten sind. Diese Treibstoffe sind also billiger als Tankstellendiesel (ca € 50 pro Tonne). Die 35 Mg zusätzlich werden nur von den Schiffen benötigt, die in Nord- und Ostsee fahren. Insgesamt werden weltweit ca. 400 Mg Schiffstreibstoff verbrannt. Und weltweit muss ab 2020 oder spätestens 2025 mit Destillat gefahren werden.

Die Nachfrage, die ab 2015 von der Nord- und Ostsee kommt, wird aus den gleichen vorhandenen Raffinerien bedient werden wie schon heute. D.h., die Nachfrage wird sich quasi verdoppeln. Wie sich das auf die Preise auswirken wird, kann man nur erahnen.

 

Und zu Deinem zweiten Punkt: Schweröl lässt sich technisch nur sehr aufwändig entschwefeln. Das so entschwefelte Schweröl wäre in etwas genauso teuer wie MGO, deshalb macht es keine Raffinerie.

 

Mit Bluetec oder AdBlue kann man nur zusammen mit einem Katalysator die Stickoxid-Emission minimiert werden. Damit kann man nicht die Schwefeloxide entfernen.

 

Hoffe, ich konnte etwas aufklären.


  • 1
  • von 54
  • 54

Deine Antwort auf "M550d xDrive kommt jetzt doch!!!"

zum erweiterten Editor
BMW 5er F07 (GT), F10 & F11 : M550d xDrive kommt jetzt doch!!!

Ähnliche Themen zu: M550d xDrive kommt jetzt doch!

 
schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen
Kommende Veranstaltungen Alle Veranstaltungen
Fahrzeug Tests