II (IA)
Hyundai i10, i20, Atos & Getz:

Hyundai Getz 1.1 Bj 2003 Bremsbeläge vo. wechseln

  • Hyundai i10 II (IA) Panorama
  • Hyundai i10, i20, Atos & Getz Forum
  • Hyundai i10 II (IA) Blogs
  • Hyundai i10 II (IA) FAQ
  • Hyundai i10 II (IA) Tests
  • Hyundai i10 II (IA) Marktplatz
Hyundai Getz TB/TBI

Hyundai Getz 1.1 Bj 2003 Bremsbeläge vo. wechseln

Hallo,

 

ich habe gestern beim Wechsel auf Winterreifen bei dem Hyundai Getz meiner Frau festgestellt, dass ich in den nächsten 2 Wochen Bremsscheiben und Beläge an der Vorderachse erneuern muss.

Jetzt ist meine Frage, wodrauf ich achten muss und ob ggf. jemand für mich eine Einbauanleitung hat? Grundsätzlich ist der Wechsel von Bremsen für mich nichts Neues....allerdings habe ich gesehen, dass zu den Belägen irgendwelche Schellen o.ä. gehören.....wie müssen die angebracht werden und was benötige ich noch alles an Ersatzteilen?

 

Ist ein Hyundai Getz 1.1 63 PS mit ABS, Bj. April 2003. Wäre schön,schnellstmöglich ne Rückmeldung zu erhalten. Vielen Dank.

 

MfG Dingelbob


würd ich auch interessieren

welche km ist der getz?

 

mein war am donnerstag bei tüv, der prüfer hat die bremsscheibe ca. 1/3 geschätzt uund mir empfohlen demnächst zu wechseln

tüv hab ich aber problemlos bekommen

mein getz ist von juli 2003 mit ca. 91.000 km


Themenstarter

Zitat:

Original geschrieben von bakachan

würd ich auch interessieren

welche km ist der getz?

 

mein war am donnerstag bei tüv, der prüfer hat die bremsscheibe ca. 1/3 geschätzt uund mir empfohlen demnächst zu wechseln

tüv hab ich aber problemlos bekommen

mein getz ist von juli 2003 mit ca. 91.000 km

Unser Getz ist wie erwähnt Bj. 2003 und hat jetzt etwas bei 55.000 km Laufleistung runter. Bremsbelagrest ist noch nicht einmal 1/3....wundert mich, dass die Verschleissanzeige noch nichts gemeldet hat...vielleicht ist auch gar keine eingebaut*grübel*.

Gekauft haben wir den Wagen letztes Jahr im Juli/August beim BMW-Händler mit 43.000 km Laufleistung...da sollten die Bremsen gerade "frisch" gewesen sein....und meine Frau ist nicht gerade eine Rennfahrerin...das kostet sie wenn nur in meinem BMW aus....also kann der starke Verschleiss nicht davon herrühren. Nehme mal an, dass es "weiche Bremsbeläge" waren, die verwendet wurden, da an der Bremse selber alles in Ordnung ist (nichts schwergängig oder so).

 

Mich würde jetzt interessieren, wofür die Metallklammern bei den Belägen sind und wo man sie einbaut. Eine Skizze wäre sehr hilfreich. Danke.


Themenstarter

Sehe ich das etwa richtig und hier befinden sich nur Bremsen-Laien im Hyundai-Forum???:eek: Will doch nur eine Montageskizze oder einen Link haben, wo ich sehen kann, wie die Metallspangen befestigt werden:(


Spatenpauli Spatenpauli

Auto- und Schiffscruiser

Neee, anderes rum, die Mechaniker vom Freundlichen haben damit schon Probleme, selber machen  :confused:  ;)

MfG aus Bremen


Hyundai Getz 1.1 Bj 2003 Bremsbeläge vo. wechseln

Hallo dingelbob,

 

am einfachsten ist es wenn du beim auseinanderbauen genau darauf achtest wie die Spangen/Klammern gesessen haben.

Die Spangen sind dazu da die Bremsbeläge im Fahrbetrieb auseinander zu drücken damit sie nicht so stark an der Bremsscheibe schleifen.

 

Da es sich mit sicherheit um einen s.g. schwimmenden Sattel handelt ist es wichtig die Stehbolzen mit einem Drehmomentschlüssel anzuziehen.

Das Drehmoment findest Du in dem Beipackzettel dr Bremsbeläge.

 

Beim auseinanderdrücken der Bremsbeläge ist auch noch darauf zu achten, das die Bremsflüssigkeit nicht oben aus dem Vorratsbehälter rausläuft.

 

Nach dem Einbau solltest Du die Bremsen entlüften.

 

Die ersten 200 km sollten Vollbremsungen vermieden werden damit sich die Beläge einlaugen können.

 

Schau mal hier nach:

http://www3.kfzteile24-shop.de/index.php?NAV=artikelsuche

 

Gruß

knolle


Themenstarter

Zitat:

Original geschrieben von dakrause

Hallo dingelbob,

 

am einfachsten ist es wenn du beim auseinanderbauen genau darauf achtest wie die Spangen/Klammern gesessen haben.

Die Spangen sind dazu da die Bremsbeläge im Fahrbetrieb auseinander zu drücken damit sie nicht so stark an der Bremsscheibe schleifen.

 

Da es sich mit sicherheit um einen s.g. schwimmenden Sattel handelt ist es wichtig die Stehbolzen mit einem Drehmomentschlüssel anzuziehen.

Das Drehmoment findest Du in dem Beipackzettel dr Bremsbeläge.

 

Beim auseinanderdrücken der Bremsbeläge ist auch noch darauf zu achten, das die Bremsflüssigkeit nicht oben aus dem Vorratsbehälter rausläuft.

Nach dem Einbau solltest Du die Bremsen entlüften.

 

Die ersten 200 km sollten Vollbremsungen vermieden werden damit sich die Beläge einlaugen können.

 

Schau mal hier nach:

http://www3.kfzteile24-shop.de/index.php?NAV=artikelsuche

 

Gruß

knolle

Hallo,

 

vielen Dank für die ausführliche Beschreibung. Das mit dem Einbremsen ist mir bewusst.....mit dem Anzug nach Drehmoment ist mir zwar neu, scheint aber im Gegensatz zu meinem BMW anders zu sein...da werden von meiner Werkstatt die Bolzen immer festmöglich gezogen....aber vielleicht ist es bei Hyundai ja anders:):):cool:

Beim Hyundai wollte ich aus Kostengründen das jetzt selber machen, habe damals die Bremsen bei meinen vorherigen Autos auch selber eingebaut. Nur was mir zu grübeln gibt....wieso soll ich die Bremsen entlüften???...das macht man doch nur, wenn man das Bremssystem geöffnet hat und das tue ich ja nicht. Der Bremskolben wird ja nur mit der Wasserpumpenzange wieder "eingefahren", damit die neuen Beläge passen.

 

Aber das Wichtigste ist eh`der Tip mit den Metallspangen....dann weiss ich, wo die sitzen müssten und werde das auch wie von Dir beschrieben vorher auch nochmal prüfen....an letzteres hatte ich überhaupt nicht gedacht:):D


Themenstarter

Zitat:

Original geschrieben von bakachan

würd ich auch interessieren

Habe heute den Wechsel gemacht...wurde mit 1 bis 2 mm Restbelag auch "allerhöchste Eisenbahn".....in einem anderen Hyundai-Forum bekam ich den entscheidenden Tip....somit war die gesamte Austausch-Aktion absolut "EASY" und incl. Bremsträgerreinigung und Kaffeepäuschen innerhalb von 45 Minuten bewerkstelligt. Nur die neuen Bremsscheiben konnte ich leider nicht montieren...trotz aller Fzg.Angaben hat mein Teilehöki mir die falschen größeren Bremsscheiben (MAPCO) mitgegeben....somit blieb mir auf der Hebebühne nichts anderes übrig, als die alten Bremsscheiben (die noch in Ordnung sind) draufzulassen und nur die neuen Beläge zu montieren, nachdem ich alles schön gesäubert und die Belagsaufnahmen zwecks Gleitfähigkeit ein bisschen mit Kupferpaste versehen habe (Tip vom KFZ-Meister).

Jetzt haben wir erstmal wieder Ruhe und Frauchen kann erneut beruhigt Hyundai Getz fahren:)

 

 

Gruß

 

P.S.: Bei weiteren Fragen dazu bitte PN schicken, danke.


Zitat:

Original geschrieben von dingelbob

Zitat:

Original geschrieben von bakachan

würd ich auch interessieren

 

 

Habe heute den Wechsel gemacht...wurde mit 1 bis 2 mm Restbelag auch "allerhöchste Eisenbahn".....in einem anderen Hyundai-Forum bekam ich den entscheidenden Tip....somit war die gesamte Austausch-Aktion absolut "EASY" .

Wäre ja nicht schlecht gewesen, wenn du es ganauer beschrieben oder den Link ganau dorthin gelegt hättest. Habe das selbe Problem, wie gehe ich genau vor, denn ´mein Getzi muss nun auch mal.


Frage nochmals.

Kann mir bitte einer es beschreiben?

Gruss hg


Hyundai Getz 1.1 Bj 2003 Bremsbeläge vo. wechseln

Nachdem sich hier keiner dazu geäußert hat, habe ich mich blind mal rangetraut und die Beläge gewechselt.

Es gibt eigentlich kein Problem dabei, einfach die 8Schraube lösen, den Sattel anheben, Bleche, die an den Belägen sind, entfernen und sichern, falls keine neuen vorhanden sind. Steine raus, Zylinder zurückdrücken und rückwärts alles wieder zusammenbauen, Bleche nicht vergessen, Kupferpaste wäre ebenfalls von Vorteil.


Hi. Meine Freundin fährt das gleiche Auto wie dingelbob. Mit wieviel kosten muss ich rechnen wenn ich den Austausch bei einer freien Werkstatt mache? Ich rede von dem Austausch der vorderen Bremsscheiben

+ Bremsklötze. Vielen dank schon mal

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von dingelbob

Hallo,

 

ich habe gestern beim Wechsel auf Winterreifen bei dem Hyundai Getz meiner Frau festgestellt, dass ich in den nächsten 2 Wochen Bremsscheiben und Beläge an der Vorderachse erneuern muss.

Jetzt ist meine Frage, wodrauf ich achten muss und ob ggf. jemand für mich eine Einbauanleitung hat? Grundsätzlich ist der Wechsel von Bremsen für mich nichts Neues....allerdings habe ich gesehen, dass zu den Belägen irgendwelche Schellen o.ä. gehören.....wie müssen die angebracht werden und was benötige ich noch alles an Ersatzteilen?

 

Ist ein Hyundai Getz 1.1 63 PS mit ABS, Bj. April 2003. Wäre schön,schnellstmöglich ne Rückmeldung zu erhalten. Vielen Dank.

 

MfG Dingelbob


Deine Antwort auf "Hyundai Getz 1.1 Bj 2003 Bremsbeläge vo. wechseln"

zum erweiterten Editor
Hyundai i10, i20, Atos & Getz: Hyundai Getz 1.1 Bj 2003 Bremsbeläge vo. wechseln
 
schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen
Fahrzeug Tests