D3 (4E)
Audi A8 D3:

elektrische Kofferraumöffnung

  • Audi A8 D3 (4E) Panorama
  • Audi A8 D3 Forum
  • Audi A8 D3 (4E) Blogs
  • Audi A8 D3 (4E) FAQ
  • Audi A8 D3 (4E) Tests
  • Audi A8 D3 (4E) Marktplatz
  • Exklusiv

elektrische Kofferraumöffnung

Hallo Leute,

 

könntet Ihr ein paar Photos beisteuern, wie das System der elektrischen Kofferraumöffnung beim D3 aussieht und funktioniert?

 

Mach mir grad Gedanken, wie man dies in den D2 adaptieren könnte und da brauch ich Inputs.

Meinen Informationen nach, öffnet die Kofferraumklappe im D3 mithilfe eines Elektromotors.

Wo sitzt dieser und wie genau geschieht die mechanische Kraftübertragung?

 

Vielen Dank schonmal im Voraus!!

 

MfG, Chris.


kwolfgang kwolfgang

A8 4E 4,2/TT 8J Roadster

Steuergerät für

Heckklappe J605

Das Steuergerät für Heckklappe erhöht den

Bedienkomfort beim Öffnen und Schließen

eines Fahrzeug-Heckdeckels. Der elektromechanische

Antrieb mit einem Motor und

einer Magnetkupplung wird elektronisch

gesteuert und arbeitet auf Anforderung des

Zentralsteuergerätes für Komfortsystem.

Der aktuelle Bewegungsstatus sowie der

Schaltzustand des Tasters für Schließung

Heckklappe werden dem Zentralsteuergerät

für Komfortsystem gemeldet.

 

Die Deckelsteuerung wird mit einem

integrierten Potentiometer gemessen.

Damit werden

– die Endlagen erkannt sowie

– durch die Auswertung der Änderungsgeschwindigkeit

eine Überkrafterkennung

und damit ein Einklemmschutz realisiert.

Kommt es zu einer Störung bzw. Gegenkraft

während des Öffnungs- bzw. Schließvorgangs,

wird die Bewegung durch Lösen der

Magnetkupplung gestoppt und der Motor

wird angehalten. Beim Schließvorgang öffnet

sich der Deckel erneut (Einklemmschutz).

 

Gruß

kwolfgang


kwolfgang kwolfgang

A8 4E 4,2/TT 8J Roadster

Zitat:

Original geschrieben von kwolfgang

Steuergerät für

Heckklappe J605

Das Steuergerät für Heckklappe erhöht den

Bedienkomfort beim Öffnen und Schließen

eines Fahrzeug-Heckdeckels. Der elektromechanische

Antrieb mit einem Motor und

einer Magnetkupplung wird elektronisch

gesteuert und arbeitet auf Anforderung des

Zentralsteuergerätes für Komfortsystem.

Der aktuelle Bewegungsstatus sowie der

Schaltzustand des Tasters für Schließung

Heckklappe werden dem Zentralsteuergerät

für Komfortsystem gemeldet.

 

Die Deckelsteuerung wird mit einem

integrierten Potentiometer gemessen.

Damit werden

– die Endlagen erkannt sowie

– durch die Auswertung der Änderungsgeschwindigkeit

eine Überkrafterkennung

und damit ein Einklemmschutz realisiert.

Kommt es zu einer Störung bzw. Gegenkraft

während des Öffnungs- bzw. Schließvorgangs,

wird die Bewegung durch Lösen der

Magnetkupplung gestoppt und der Motor

wird angehalten. Beim Schließvorgang öffnet

sich der Deckel erneut (Einklemmschutz).

 

Gruß

kwolfgang



DL1ZAM DL1ZAM

A7 3.0 TFSI, Bj.11

A7

Toll. Jetzt sehe ich endlich mal wie das funktioniert, ohne mein Auto zerlegen zu müssen :).

 

Danke, Martin


milk101 milk101

Feuerteufel

BMW

Hallo!

 

Und was ich ergänzend dazu empfehlen kann, ist das Heckklappen-Modul von Kufatec.

 

Für normal läßt sich die Heckklappe durch Knopddruck, per Fernbedienung oder via Taster in der Fahrertür öffnen. Zu Schließen geht das system nur mittels des Tasters in der Heckklappe aber nicht via Fernbedienung.

 

Das Modul wird am Stellmotor angeschlossen und realisiert die Lösung, dass durch zweimaliges Drücken der Öfnnen- oder der Schließentaste kurz hintereinander an der Fernbedienug die Klappe geschlossen wird. Ganz praktisch das Ganze. So kann man auch von weiter weg den Kofferraum auf und wieder zu machen.

 

CU Oliver


elektrische Kofferraumöffnung

Es hat einen Sinn, dass das Schliessen des Kofferraumdeckels nur per Taster am Deckel geht: SICHERHEIT. Nur so kann auf sichere Weise vom Bediener eingegriffen werden, wenn sich ein Objekt (Golfschläger, Kinderarm, Finger der Beifahrerin...beliebig fortsetzbare Aufzählung ) im Scherbereich der Mechanik oder der Deckelfugen befindet, wenn sich der Deckel in Bewegung setzt. Mitfahrer können am Tastendruck erkennen, dass der Deckel zugehen soll, bei Remote Betätigung werden sie überrascht -> prinzipiell unsicheres Design, nicht akzeptabel.

 

Diese Schließvorrichtung hat ein Gefahrenpotential, benötigt Umsicht bei der Schließbetätigung, die unter Aufsiciht erfolgen soll. Ich würde mich da keineswegs auf die eingebauten Momentbegrenzungen verlassen, im Zweifelsfall ist die Mechanik kräftiger als die Finger meiner Kinder...

 

Audi unterliegt als gewissenhafter Hersteller solchen Prinzipien eines sicheren Designs. Dritte Zubehör- Hersteller setzen sich munter drüber weg.. Es haftet übrigens derjenige, der solch ein Zubehör einbaut oder einbauen läßt.

 

Ist das wirklich ein sinnvolles Zubehör? Der Kofferraum soll öffnen, wenn etwas herein- oder herausgenommen wird (dazu wird ja eine Person da sein, nicht?), danach kann diese Person auch den Schließknopf betätigen. Wozu macht man den Deckel per Fernbedienung auf und zu, wenn keiner dort steht? Zum Zeigen, dass es motorisch betätigt geht?

 

so long

 

A6_A8


milk101 milk101

Feuerteufel

BMW

Hallo!

 

Aha, nette Ausführung. Was hat das jetzt mit mir zu tun?

 

Hmm, ich wüßte herlich gesagt nicht, wieso ich mich jetzt für den Einbau dieses Moduls rechtfertigen müßte. Ich habe sehr wohl gewußt, was ich da mache und das Audi den Faktor Sicherheit diesbezüglich verbaut hat.

 

Wenn ich aber Interesse daran habe, von meinem Büro aus meinen Kofferraum öffnen zu können damit Haus- und Hofmeister da etwas reinpacken können (oder rausnehmen), dann habe ich auch das Interesse, diesen vom Büro aus zu schließen. Man darf mir ruhig vertrauen, dass ich kein Kofferraum-Deckel-Öffnen-Schließen-Posing mache, sondern es ganz bewußt hab verbauen lassen.

 

Und bitte, man kann alles auf die Spitze treiben. Eine deftig zugeschlagene Autotür zermatscht besser jeden Kinderfinger als die langsam schließende Heckklappe, wo ich in der langsamen Bewegung sehen kann, ob etwas passiert und ebenso via FB eingreifen kann.

 

Aber Du hast Recht, man nehme ein Auto und lasse es tunlichst so, wie es ist - nämlich im Showroom des Autohändlers. Nur so und nicht anders wird man auf der absolut sicheren Seite beim Auto sein. SCNR

 

CU Oliver


Hallo Oliver,

 

ich wollte keinesfalls die Nutzung dieses von Dir empfohlenen Moduls generell in Zweifel ziehen, ich habe laut nachgedacht, warum Audi sowas nicht sofort selbst als Feature einbaut. Keinesfalls muss sich jemand (Du) rechtfertigen.

 

Die Anwendungsszenarien sind sicher recht unterschiedlich, der eine sorgt sich um Sicherheit von spontan agierenden Kids, ein andrer sieht die Vorteile für eine "Remote" Schliessfunktion in seiner persönlichen Anwendung. Meine Ausführungen könnten vielleicht geeignet sein, um das Bewußtsein dafür zu schärfen, dass eine Remote Schließfunktion nicht immer ganz ungefährlich sein kann.

 

Im Zweifel muss ein Autohersteller wohl der Empfehlung der Sicherheitsingenieure folgen, und die Bedienungsanleitung mit Disclaimern für alles vollpflastern.

 

Im Besonderen schätze ich übrigens die Qualität Deiner regelmäßigen Beiträge im Forum und würde mich freuen, weiterhin den gemeinsamen Dialog im Sinne der guten Information für Leser voranzutreiben.

 

Nichts für ungut,

so long,

 

A6_A8


milk101 milk101

Feuerteufel

BMW

Hallo!

 

Auch ich entschuldige mich, denn mein Ton war auch nicht der allerbeste. Meine Frau liegt zurzeit im Krankenhaus und wurde am Unterleib operiert (geht ihr zum Glück schon wieder besser) und da ist man scheinbar etwas dünnhäutiger.

 

*Hand reich*

 

CU Oliver


Deine Antwort auf "elektrische Kofferraumöffnung"

zum erweiterten Editor
Audi A8 D3: elektrische Kofferraumöffnung

Ähnliche Themen zu: Elektrische Kofferraumöffnung

 
schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen
Fahrzeug Tests
Kommende Veranstaltungen Alle Veranstaltungen