Biokraftstoffe
Biokraftstoffe Forum

Auf E85 umrüsten leicht gemacht - X20XEV - Anleitung

Auf E85 umrüsten leicht gemacht - X20XEV - Anleitung

Hallo liebe Gemeinde,

 

Da mein zweiter Versuch mit dem einstellbaren BenzindruckRegler misslungen ist (geplatzt), habe ich mir den originalen besorgt. Diesen habe ich mit meinem Bruder zusammen, bearbeitet um den richtigen Druck zu bekommen. Nun schreibe ich mal die kurze Anleitung. Das hat bei uns etwa eine Stunde gedauert, da wir den Regler mehrmals eindrücken, einbauen, und prüfen mussten. Also sollte es bei euch weniger Zeit in Anspruch nehmen...

 

Benötigtes Werkzeug ist:

 

-Ein Schraubstock

-Eine Kugel aus einer alten computer

-Maus (bitte schneidet vorher das Gummi von der kugel)

-Eine passende Nuss (ratschen-nuss, ich glaube es war eine 20ger oder 22ger)

-Eine passende unterlegscheibe für die Kugel (wird beim pressen zwischen Kugel und Schraubstock gelegt)

-Einen Messschieber

Falls ihr euch nicht sicher seid, besorgt euch einen originalen Regler vom schrotter oder so.

 

Folgende Maße haben wir ermittelt:

 

Kugeldurchmesser: 15,9 mm

Nusslänge: 41,7mm

Zusammengesteckt, wie auf dem Bild. Von unterkante Nuss, bis oberkante kugel: 78,1mm

 

Arbeitsgang:

 

Stimmen eure Maße mit denen hier überein, könnt ihr auch schon loslegen. Spannt das ganze ding (vergesst die unterlegscheibe nicht) in den schraubstock. Achtet drauf, dass der Anschluss, für den unterdruckschlauch nach unten zeigt, damit es einfacher geht und das Öl besser austreten kann.

 

Nun presst ihr das ganze von 78,1m auf 72,3mm

 

(falls eure Nuss eine andere Länge hat) ihr verkürzt das ganze um 5,8mm

 

Dreht den schraubstock langsam (damit das Öl austreten kann) und prüft ab und zu die Maße. Zum Schluss steckt die Kugel fast bis zur Hälfte im Regler.

 

Das war es auch schon...nun könnt ihr den Regler auch schon wieder verbauen. Der vebrauch sollte (im benzinbetrieb) direkt niedriger geworden sein.

 

Nun müsst ihr nur noch einen kaltstartpoti einbauen und könnt glücklich sein:)

 

Das ganze kostet zwischen 1-3 euro:)

 

Es funktioniert bei jedem X20XEV motor (2.0 16v ecotec von Opel, verbaut im Astra, Vectra, Meriva und Omega B) ggf in anderen Fahrzeugen, weiß ich Nicht genau...

 

Auch sollte es bei anderen Motoren so passen, die einen ähnlichen benzindruckregler haben und original 3 bar Benzindruck haben <- kann ich nicht sagen, ich vermute es nur...

 

Bei Fragen, Fragen (ich bin kein Experte und gebe keine Garantie :rolleyes::rolleyes::rolleyes:)

 

Viel Spaß mit E85

 

Liebe grüße vom Michel

 

ps: Falls sich das jemand nicht zutraut, reicht vielleicht auch eine PN;)



Hey coole Idee, ich glaube ich werde den Druck bei mir so auch etwas anheben um eine bessere Zerstäubung hinzubekommen.

Eigentlich simpel, das vorher noch keiner drauf gekommen ist?


Zitat:

Original geschrieben von Provaider

...

Eigentlich simpel, das vorher noch keiner drauf gekommen ist?

Ich hab mal ein bißchen im Corradoforum gestöbert, mir lag da was an...

 

2003 :D

 

LG Anja


Omega-b- Omega-b-

Brum Brum ^^

Themenstarter

Ich hatte das mal in einem anderen forum gefunden...da hatte es ein Bmw Fahrer gemacht, der auch so ein druckregler hat...wo genau das war, weiß ich Nicht mehr...

 

Ich weiß nur, er hatte den Druck und so, völlig falsch berechnet...


Mich würde mal interessieren: Wurde der neue Druck mit dem gestauchten Regler mal gemessen?

 

Das der Verbrauch niedriger angezeigt wird, ist logisch, durch den höheren Druck werden die Einspritzventile nicht mehr so lang angetaktet, um dieselbe Menge Sprit reinzufeuern, aber davon bekommt der Bordcomputer nichts mit, denn er weiss ja nichts vom höheren Druck.

 

Denselben Effekt habe ich bei mir im X20XEV, ich fahre allerdings den Druck Serie 3 bar, habe größere ESV verbaut.


Auf E85 umrüsten leicht gemacht - X20XEV - Anleitung

mir fällt gerade ein das mein Druckregler den Unterdruckanschluß hinten raus hat:confused:


Omega-b- Omega-b-

Brum Brum ^^

Themenstarter

@provaider, wie meinst du das, hinten raus? Hast du ein Bild von? Interresiert mich

 

@psychris, ja wurde er. Als ich die einstellbaren Regler verbaut hatte, zeigte meine Anzeige knapp 5bar an. Als die beiden Regler geplatzt sind, hatte ich meinen originalen so tief eingedrückt, dass er auf Dauer ganz zerstört wurde...den zweiten originalen habe ich dann Nicht ganz so tief gedrückt, und die Anzeige war bei etwa 4,5bar (unterdruckschlauch abgezogen im Leerlauf naturlich)

 

Das mit dem Verbrauch ist richtig, es ist die Anzeige die durch die kürzere Öffnung der düsen weniger Verbrauch anzeigt (benzinbetrieb versteht sich)

Das ist beim "umrüsten" auch das Indiz, dass mehr einspritzdruck herrscht. Das ist gut für die leute, die kein manometer oder ähnliches haben, um den Druck zu messen;)

 

Liebe grüße vom Michel


http://www.tuninghaus.de/shop/images/fopu/thbdrfopu.jpg so nur ohne das Gewinde zum einstellen der Feder ;)


Zitat:

Das mit dem Verbrauch ist richtig, es ist die Anzeige die durch die kürzere Öffnung der düsen weniger Verbrauch anzeigt (benzinbetrieb versteht sich)

Nicht nur im Benzinbetrieb. Ich fahre E85 pur im XEV mit 50% größeren Einspritzventilen. Mein BC sagt im Verbrauchsschnitt 8.0, verbrauchen tut er etwa 12 Liter, passt also ungefähr. ;)

 

Aber bist Du sicher, das die 4.5bar deiner Spritpumpe auf Dauer gut tun? Zugegeben, wenn es egal ist, Du Pumpen liegen hast und die eben wechselst, sollte das kein Thema sein, ist beim Omega ja schnell erledigt. Aber ob es für jeden Alltagstauglich ist, bezweifel ich. Ich habe in der Anfangsphase auch mit dem Druck und originalen ESV experimentiert, landete auch so in der Region 4.5-5bar, habe aber denselben Effekt mit den großen ESV und Seriendruck erreicht. Das Auto läuft einfach bombig mit der Konfiguration, und meine Pumpe läuft nicht ständig unter höherer Belastung, wie sie bei Benzinbetrieb und ohne Umrüstung der Fall gewesen ist über viele Jahre. Also ich bevorzuge die Variante der größeren ESV beim Umrüsten. :D

 

LG der Chris


Omega-b- Omega-b-

Brum Brum ^^

Themenstarter

1. Ja, die pumpe ist leicht und schnell gewechselt:p

 

2. Die pumpe geht Nicht durch den erhöhten Druck kaputt, ausser Wenn der Druck zu hoch ist. Zb wenn du den rücklauf zuquetscht und dadurch das pumpeneigene überdruckventil dauerhaft aktiv ist, geht dieses kaputt...(Nicht die pumpe selber)

 

Jede pumpe macht von Hause aus bis 6bar mit. Mit dem Alter verliert sie allerdings an Druck und förderleistung. Das heisst wenn deine pumpe uhralt ist und keine 5bar mehr schafft und du durch den druckregler 5bar verlangst, geht sie kaputt, da das überdruckventil bei 5bar ja noch Nicht öffnet... Pumpen halten sowieso nur 120.000 -150.000km durch...danach verliert sie Druck und förderleistung...

 

Die düsen zu tauschen ist auch eine Variante, aber für den "laien" schwieriger umzusetzten...

Kannst du damit auch noch reines super tanken?

 

Durch die druckerhöhung kann man es noch...:)

 

@provaider geht dein unterdruck-Anschluss auch so nach oben weg, wie auf dem Bild? Oder geht er zur Seite?

Den vom Bild hatte ich auch mal...zwei mal...(die schraube ist gleichzeitig der anschluss)

 

Liebe grüße vom Michel


Omega-b- Omega-b-

Brum Brum ^^

Themenstarter

Auf E85 umrüsten leicht gemacht - X20XEV - Anleitung

Ich habe auch kein Geld, um mal eben ne neue pumpe zu kaufen:p

Also überlege ich mir sehr stark, was ich vor habe und rechachiere ausgiebig, bevor ich solch ein Projekt anfange...währe ich mir Nicht sicher gewesen, hätte ich die Anleitung auch Nicht guten Gewissens hier geschrieben;):p

 

liebe grüße vom Michel


So nach oben weg, nicht seitwärts. Da kann man nicht viel drücken.


Omega-b- Omega-b-

Brum Brum ^^

Themenstarter

Sieht schlecht aus...was hast du denn für ein auto? Und würde der auf dem Bild passen? Wenn ja, hat dein auto auch eine Leerlauf-unterdruck-absenkung von 0,5bar und einen regeldruck von 3bar???

 

Liebe grüße vom Michel


Nen Ford Ka, ne ich habe 2,7bar und 0,5bar Absenkung. Ob das verlinkte Pass kann ich dir nicht sagen weil das ja für VW gedacht ist. Da müsste man die Abmasse wissen.

http://www.ebay.de/.../251163758177

So ist schaut es im Original aus.


Omega-b- Omega-b-

Brum Brum ^^

Themenstarter

Hast du noch einen rumliegen, wo du alle Durchmesser mit messschieber Messen kannst?

 

Dann kann ich schauen, ob vielleicht sogar der eines anderen Wagens passt...ein Versuch ist es ja wert;)

 

Hast du schon umbauten für E85 an deinem auto vorgenommen? Also andere düsen oder so?

Oder fährst du es noch garnicht pur? Oder doch aber keine volllast mehr?

 

Liebe grüße vom Michel

 

 

Ps: ich will nix verkaufen, ich will nur helfen:p:p:p


Hinweis: In diesem Thema Auf E85 umrüsten leicht gemacht - X20XEV - Anleitung gibt es 61 Antworten auf 5 Seiten. Der letzte Beitrag vom 19. Oktober 2012 befindet sich auf der letzten Seite.

Deine Antwort auf "Auf E85 umrüsten leicht gemacht - X20XEV - Anleitung"

zum erweiterten Editor
Biokraftstoffe: Auf E85 umrüsten leicht gemacht - X20XEV - Anleitung

Ähnliche Themen zu: Auf E85 umrüsten leicht gemacht - X20XEV - Anleitung

schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen