• Online: 2.775

VW Passat 3C (B6) 2.0 TDI Variant Test

02.09.2014 22:59    |   Bericht erstellt von Cetheus

Testfahrzeug VW Passat B6/3C 2.0 TDI Variant
Leistung 140 PS / 103 Kw
Hubraum 1968
HSN 0603
TSN AFB
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 88800 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 6/2008
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von Cetheus 4.5 von 5
weitere Tests zu VW Passat B6/3C anzeigen Gesamtwertung VW Passat B6/3C (2005 - 2010) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
57% von 7 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Das Fahrzeug ist ein Gebrauchtkauf und wird zur täglichen Fahrt zum Arbeitsplatz und allen weiteren Touren (die man so mit einem Auto privat fährt) genutzt.

Galerie

Karosserie

5.0 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Sehr geräumig
  • + Aufgrund der Bauform sehr Übersichtlich

Antrieb

4.5 von 5

Der Motor ist im Innenraum kaum zu hören.

Leider hatte ich nach dem Kauf Probleme mit der Drosselklappe, welche jedoch durch den Händler getauscht wurde.

Ich habe allerdings das Gefühl, dass der Verbrauch nach dem Tausch gestiegen ist. Hier werde ich noch mal nach prüfen.

Galerie
Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Spritsparend
  • + Diesel
  • - hohe Steuern

Fahrdynamik

4.0 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Wendekreis ist minimal größer als beim Polo 9N

Komfort

4.5 von 5

Das Fahrzeug ist komfortabel abgestimmt. Die Sitze sind bequem und bieten auch in Kurven guten Seitenhalt.

Die Innengeräusche sind gut gedämmt und werden erst ab ca. 160 Km/h deutlich hörbar lauter.

Die Bedienung ist typisch VW und recht intuitiv zu bedienen. Lediglich die Bedienung des Radios RNS 300 ist stellenweise sehr verschachtelt und unübersichtlich. Zumal es keine Einstellung für den Kontrast gibt, was mich doch sehr gewundert hat.

Das Fahrzeug ist sowohl mit Sitzheizung und Klimatronic ausgestattet, welche sehr effektiv arbeiten und zügig betriebsbereit sind.

Galerie
Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • - Hebel für den Tempomat kann bei größeren Personen leicht mal mit dem Knie betätigt werden
  • - Keine Kontrastregelung im RNS 300

Emotion

5.0 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Der Fahrspaß ist auf jeden Fall gegeben

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Für mich ist es das perfekte Auto.

Es bietet viel Platz für die Passagiere ist sich aber auch nicht zu schade, mal große oder viele Gegenstände zu transportieren.

Gerade wenn man verreisen möchte, findet hier die ganze Familie samt Koffern Platz.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Da dieses Fahrzeug (zum Glück für mich) noch ohne Parkhilfen oder ähnlichen Assistenzsystemen (Spurhalteassistent, Fernlichtassistent, Müdigkeitserkennung, etc.) ausgetstattet ist, sollte man das Fahrzeug von der Größe her kennen, da es sonst schnell zu Schäden kommen kann.

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
57% von 7 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0