• Online: 3.762

Seat Mii 1.0 Test

31.10.2016 14:03    |   Bericht erstellt von thoritz

Testfahrzeug Ford Mondeo Mk3 (B4Y, B5Y, BWY) 1.8
Leistung 125 PS / 92 Kw
Hubraum 1798
HSN 8566
TSN ADB
Aufbauart Limousine
Kilometerstand 13200 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 12/2015
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von thoritz 4.0 von 5
weitere Tests zu Ford Mondeo Mk3 (B4Y, B5Y, BWY) anzeigen Gesamtwertung Ford Mondeo Mk3 (B4Y, B5Y, BWY) (2000 - 2007) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
2 fanden das nicht hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Hallo,

 

ich fahre den Mii seit gut 9 Monaten und habe gut 13' km mit ihm zurückgelegt.

Gekauft habe ich ihn sehr günstig im Januar als nicht bewegte Tageszulassung.

Ich bin mit dem Wage sehr zufrieden und würde ihn wieder kaufen.

Karosserie

4.0 von 5

Der Mii ist auf dem Stand eines Golf 3.

Er ist ein "erwachsenes" Auto, der gute Langstreckenqualitäten mit spritzigem Fahren kombiniert. Tele der Innenausstattung (z.B. die Türverkleidungen) sind nicht gerade hochwertig anzusehen. Die sind im Fahrbetrieb aber nicht sichtbar.

Durch fehlende Innenkotflügel und Teppichverkleidungen hört man deutliche Geräusche bei Regen und wenn Splitt aus dem Profil in den Radkasten fliegt, dann scheppert es vernehmlich.

Der fehlende Teppich im Kofferraum macht die lackierten Bereiche sehr kratzempfindlich.

Sonst ist er vergleichsweise leise. Auch bei höheren Geschwindigkeiten kann man sich noch gut unterhalten.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Für einen PKW dieser Klasse überdurchschnittlich wertig
  • - Durch sehr wenig Dämmung recht laut bei Regen und Steinschlag

Antrieb

4.5 von 5

Der Motor ist einer der besten Antriebe die ich bei meinen mittlerweile 41 PKW hatte. Für einen Sauger durchzugstark, dreht launig hoch aber früher roter Bereich.

Man hat nie das Gefühl, das der Wagen untermotorisiert sei.

Dazu trägt das heutzutage sehr geringe Gewicht von unter 900kg bei.

Im Golf IV mussten 75 PS fast 1,3 Tonnen stemmen. Und auch der ging in der Stadt gut...

Selbst bei Autobahnrichtgeschwindigkeit geht noch munter etwas.

Das Getriebe schaltet sich in der Regel gut und ist perfekt auf den Motor abgestimmt. Man muss aber die Gänge gut vorlegen. Sie springen sonst gern Mal raus.

Gerade in der Stadt findet sich bei zügigem Fahren stehts der passende Gang. Gerade beim Abbiegen ist bei manchen Fahrzeugen oft der dritte Gang schon zu lang und im zweiten Gang dreht der Motor unnötig hoch.

Hier passt alles.

Leider ist das Getriebe eine billig zusammengeschusterte Leichtbaulösung. Viele im Forum haben schon über Geräusche geklagt und es gab vereinzelt schon Getriebeschäden.

Meines hat zwar auch so manches Geräusch, aber das ist noch gut im Rahmen und soll auch kein Anlass zur Sorge sein.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Ein toller Motor mit sehr gut abgestuften Getriebe
  • - Das Getriebe ist bei schnellem Schalten ungenau/hakelig und offenbar eine echte Schwachstelle

Fahrdynamik

5.0 von 5

Das Fahren im Mii ist ein Genuss. Die Lenkung ist direkt, ohne nervös zu sein. Der Geradeauslauf untadelig, die Bremsen sehr gut und fein zu dosieren.

Man kann fast so agil wie mit einem smart durch die Stadt wuseln und entspannt auf der Autobahn geradeaus fahren.

Un der Wagen poltert nicht wie die Konkurrenz laut und vernehmlich über jede Unebenheit. Das hat den Komfort eines A4 aus den 90ern.

Für diese Preisklasse ist das unerreicht.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Einen so erwachsenen Kleinwagen gibt es sonst nicht
  • - Da fällt mit tatsächlich nichts ein

Komfort

4.0 von 5

Der Wagen fährt sich vom Komfort wie ein Mitteklassewagen aus den 90gern. Das war für mich völlig unerwartet. Ich hatte vorher mehrere Mitbewerber getestet. Aber deren Kleinwagen stehen auf deutlich kleineren Plattformen und sind schon sichtbar schmaler und auch kürzer.

Der Raumeindruck vorn ist sehr großzügig.

Über die hinteren Sitze gibt es nur zu sagen, das sie ein recht bequemes Sitzen ermöglichen, wenn die vorderen Sitze das nicht mehr ermöglichen. Das ist aber bei den Mitbewerbern teils noch deutlich schlimmer.

Ein echter schlechter Witz ist die Zugänglichkeit zu den hinteren Plätzen beim Dreitürer. Das ist mein erster Dreitürer (vermutlich auch weltweit), bei dem die Entwickler die Lehnenentriegelung weggespart haben.

Man muss an der außen sitzenden Lehnenverstellung die Lehne vorklappen!! Das gelingt nur mit beiden Händen.

Eine echte Lachnummer...

Ich habe nach nur zwei maliger Nutzung der Rückbank in 8 Monaten die Bank ausgebaut und habe seit dem einen riesigen Kofferraum.

Als Viertürer mit kleinen Kindern ist der Mii aber auch gut zu nutzen.

Der Kofferraum ist mit dem dringend notwendigen Ladeboden ausreichend groß. Schade ist, das bei einer Eurobox schon die Lehne vorgeklappt werden muss.

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + So kommod fährt man sonst nur eine Fahrzeugklasse höher
  • - Viele Kleinigkeiten haben die Entwickler unnötig verpfuscht
  • - Der Zugang nach Hinten ist ein schlechter Witz. Mein erster Dreitürer uhne Sitzentriegelung. Eine echte Lachnummer

Emotion

3.5 von 5

Der Mii sieht zeitgemäß aus.

Nicht zu peppig/modisch, das dann nach kurzer Zeit wieder out ist.

 

Es macht mir sehr viel Spaß in zu fahren. Vorgänger waren ein 1er BMW, davor der Skoda Yeti. Beide waren zu wuchtig und fuhren sich zu "mächtig".

Gut, erwachsen aber nicht "freudig".

 

Das Image ist eher mau. Solche Autos werden dem Pflegedienst und nicht der Aufreißerszene zugeordnet.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Wird überwiegend positiv wahrgenommen
  • - Man hat Erklärungsbedarf, warum man so ein kleines Auto fährt

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Der Mii ist Allen zu empfehlen, die ein preiswertes, praktisches Auto suchen, mit dem man sogar Langstrecke gut bewältigen kann.

Einen besseren Kompromiss habe ich nicht gefunden.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Der Dreitürer ist eigentlich ein Zweisitzer mit zwei ganz passablen Notsitzen.

Mit dem Wagen fällt man vom Image garantiert nicht auf.

Sehr ärgerlich und absolut unverständlich ist, das VW es verbietet eine Anhängerkupplung zu verbauen.

Wegen der teilweisen Getriebeproblematik ist daher in der Garantiezeit eine Montage nicht zu empfehlen.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
2 fanden das nicht hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0