• Online: 4.684

Maximale Zuladung berechnen für die meistverkauften Autos - Wie viel Gepäck darf mit in den Urlaub?

verfasst am

Ob kleines Cabrio oder großer Kombi: Wer mit dem Auto in den Urlaub fährt, muss auf das Gewicht achten. Wir zeigen, wie viel die meistverkauften Autos laden dürfen.

Wie berechne ich die maximale Zuladung bei meinem Auto? Wir geben wichtige Tipps Wie berechne ich die maximale Zuladung bei meinem Auto? Wir geben wichtige Tipps Quelle: dpa/Picture Alliance

Berlin – Jetzt sieht man sie wieder auf der Autobahn. Überladene Kleinwagen und Kombis mit tief hängendem Hintern. Rund die Hälfte der deutschen Urlauber fährt automobil in die Ferien. Neben dem eigenen Wagen, kommt dabei reichlich Gepäck mit zum Urlaubsziel. Nicht selten zu viel.

Doch wer 25 Prozent mehr lädt als erlaubt, riskiert ein Bußgeld von 140 Euro und einen Punkt in Flensburg. Damit Ihr ohne Punkte aus dem Urlaub kommt, zeigen wir in einer großen Übersicht die erlaubte Zuladung bei den 20 meistverkauften Auto-Modellen in Deutschland. Die Übersicht findet Ihr unten. Ein paar wichtige Tipps zum Beladen geben wir noch vorweg.

Wie berechne ich die maximale Zuladung?

Der Wichtigste: Vorsicht beim Blick in den Fahrzeugschein. Die genaue maximale Zuladung Eures Autos erfahrt Ihr nicht durch einfaches Rechnen. Zwar findet Ihr in der Zulassungsbescheinigung (Teil 1) das zulässige Gesamtgewicht und auch das Leergewicht (mit 75 Kilogramm schwerem Fahrer und zu 90 Prozent gefülltem Tank) Eures Autos. Jedoch zeigt Euch die Differenz nicht automatisch die erlaubte Zuladung.

Der Grund: Die Zusatzausstattung (Klimaanlage, Infotainment usw.) Eures Fahrzeugs wird bei der Angabe des Leergewichts nicht berücksichtigt. Wer mit „voller Hütte“ durchs Leben rollt, darf im Urlaub weniger mitnehmen. „In der Praxis kann das tatsächliche Leergewicht deutlich höher liegen“, sagt Jürgen Wolz vom TÜV Süd. Ein Mehrgewicht von mehr als 200 Kilogramm sei demnach nicht unüblich. Von einer ursprünglichen Ladekapazität von 500 Kilogramm bleiben dann mit drei Mitreisenden (je 75 kg) nur noch 75 Kilogramm.

Je nach dem, mit wie vielen Extras Euer Auto ausgestattet ist, müsst Ihr deswegen auch bei den Angaben unserer Tabelle noch einen entsprechenden Wert von der Zuladung abziehen. Wer genau wissen will, was sein Auto wiegt, dem bleibt nur eins. Er muss das startbereite und vollbetankte Fahrzeug auf eine Waage stellen.

Vier weitere Tipps für das richtige Beladen

  • Ladet richtig: Schweres Gepäck gehört möglichst nach unten und so nahe wie möglich an die Achsen.
  • Ladung anbinden: Benutzt bei Kombis ein Trenngitter und sichert Euer Gepäck, damit es im Ernstfall nicht im Auto herumfliegt.
  • Achtet bei der Verwendung einer Dachbox auf die zulässige Dachlast Eures Autos und füllt sie nur mit leichtem Gepäck.
  • Erhöht den Reifenluftdruck nach den Herstellervorgaben. Die findet Ihr im Tankdeckel oder auf der Innenseite der B-Säule.

Zuladung bei Deutschlands meistverkauften Autos

Grundlage für die Auswahl der Modelle ist die Zulassungsstatistik des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) für 2014. Sofern nicht anders angegeben, gelten die Daten trotzdem für die jeweils neueste Generation eines Fahrzeugs. Es handelt sich nicht um die Modelle mit der geringsten Zuladung, sondern je um ein einfaches Basismodell und eine „Topvariante“. Häufig werden Basismodelle mit wenig Ausstattung versehen, teure Varianten werden reichlich ausgestattet. Mitunter haben wir besondere Varianten (Kombi, Cabrio, Gelände-Variante) ausgewählt.

Modell Leergewicht in kg lt. Hersteller Zulässiges Gesamtgewicht in kg Zuladung in kg lt. Hersteller Zuladung mit 1 Beifahrer und 2 Kindern (insgesamt 125 kg)
Audi A3 1.2 TFSI, 6-Gang 1225 1710 485 360
Audi A3 Sportback e-tron, 6-G S tronic 1615 2015 400 275
Audi A3 Sportback 2.0 TDI quattro, 6-G S tronic 1495 1985 490 365
Audi S3 Cabrio 2.0 TFSI quattro, 6-G S tronic 1695 2060 365 240
A4 (B8) Limousine Attraction 1.8 TFSI 6-Gang 1505 1980 475 350
Audi A4 (B8) Allroad Quattro 3.0 TDI, 7-G S tronic 1870 2365 495 370
Audi A6 1.8 TFSI, 6-Gang 1610 2115 505 380
Audi S6 Avant 4.0 TFSI quattro, 7-G S tronic 2035 2590 555 430
BMW 118i, 3-Türer, 6-Gang 1375 1865 490 365
BMW M135i xDrive, 5-Türer, 8-G-Automatik 1595 2070 475 350
BMW 318i Limousine, 6-Gang 1475 1975 500 375
BMW 335d xDrive Touring, 8-G-Automatik 1770 2245 475 350
BMW 520i Limousine, 6-Gang 1670 2205 535 410
BMW M550d xDrive Touring, 8-G-Automatik 2065 2570 505 380
Ford Fiesta 3-türig 1,25l Duratec, 5-Gang 1044 1525 481 356
Ford Fiesta 5-türig 1,5l TDCi, 5-Gang 1118 1570 452 327
Ford Focus 5-türig 1,6 l Ti-VCT, 5-Gang 1264 1825 561 436
Ford Focus Turnier 2,0 l TDCi, 185PS, 6-Gang 1492 2025 533 408
Mercedes C-Klasse C160, 6-Gang 1395 1960 565 440
Mercedes C-Klasse T-Modell C350e, 7-G 7GTronic 1840 2385 545 420
Mercedes-AMG C63 S T-Modell, 7-G 7GTronic 1800 2260 460 335
Opel Corsa 3-Türer 1.2, 5-Gang 1120 1575 455 330
Opel Corsa OPC 3-Türer, 1.6 Turbo, 6-Gang 1293 1670 377 252
Opel Astra 5-Türer 1.0, 5-Gang 1263 1780 517 392
Opel Astra Sports Tourer 1.6, 6-G-Automatik 1550 2090 540 415
Seat Leon SC 1.2 TSI, 5-Gang 1168 1700 532 407
Seat Leon ST 2.0 TDI 4Drive, 6-Gang 1474 2040 566 441
Skoda Octavia 1,2l TSI Limousine, 5-Gang 1225 1775 550 425
Skoda Octavia Scout 2,0l TDI 4x4, 6-G-DSG 1559 2129 570 445
Skoda Fabia III 1,0l MPI Limousine, 5-Gang 1055 1510 455 330
Skoda Fabia III Combi 1,4l TDI, 7-G-DSG 1210 1665 455 330
VW Golf 1.2 TSI, 5-Gang 1205 1720 515 390
VW Golf GTD, 6-G-DSG 1495 2020 525 400
VW Golf R Variant, 6-G-DSG 1574 2080 506 381
VW Golf GTE, 6-G-DSG 1599 2020 421 296
VW Passat 1.4 TSI Limousine, 6-Gang 1367 1910 543 418
VW Passat 2.0 TDI SCR Variant, 7-G-DSG 1735 2310 575 450
VW Passat Alltrack 2.0 TDI SCR Variant, 7-G-DSG 1776 2360 584 459
VW Polo 1.0, 5-Gang 1050 1570 520 395
VW Polo GTI, 7-G-DSG 1280 1710 430 305
VW Tiguan 1.4 TSI, 6-Gang 1491 2040 549 424
VW Tiguan 2.0 TDI SCR 4Motion, 7-G-DSG 1727 2280 553 428
VW Touran 1.2 TSI, 6-Gang 1436 2060 624 499
VW Touran 2.0 TDI, 6-Gang 1552 2180 628 503
VW Up! 1.0 MPI (60 PS), 5-Gang 929 1290 361 236
VW Cross Up! 1.0 MPI (75 PS), 5-Gang 996 1300 304 179

 

Quelle: ADAC, TÜV Süd, MOTOR-TALK

Avatar von MOTOR-TALK (MOTOR-TALK)
49
Hat Dir der Artikel gefallen? 0 von 5 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
49 Antworten: