• Online: 4.241

Mercedes News

Verkaufsstart für Mercedes-Benz C-Klasse und SLK

verfasst am

Am kommenden Wochenende, genauer am 26. März, stellt Mercedes-Benz seinen Händlern gleich zwei neue Modelle in die Häuser. Die neue C-Klasse und der neue SLK präsentieren sich technisch auf einem ähnlichen Stand, sprechen aber sehr unterschiedliche Zielgruppen an

Mercedes C-Klasse und SLK Mercedes C-Klasse und SLK So hat sich Mercedes-Benz scheinbar entschieden, künftig nur noch Pkw mit dem BlueEFFICIENCY Label anzubieten – zumindest wird es in den Modellreihen C-Klasse und SLK zum Verkaufsstart keine Fahrzeuge ohne diese Bezeichnung geben. Aus einem agilen Sportwagen wird durch diese Benennung natürlich trotzdem kein Dreiliter-Auto, aber alle Modelle verfügen z.B. serienmäßig über ein Start-Stopp-System.

Durch diese und andere moderne Technologien ergeben sich laut Mercedes Verbrauchs-Einsparungen im Umfang von 25 Prozent bbeoim SLK und bis zu 31 Prozent bei der C-Klasse. Auch die neueste Generation der Fahrassistenz-Systeme und ein Internetzugang sind in beiden Modellen an Bord.

Das war es allerdings auch schon mit den Gemeinsamkeiten. Der SLK ist ein Roadster, ein zweisitziger, offener Sportwagen, bei dem der Fahrspaß im Mittelpunkt steht, während die C-Klasse, als Limousine oder Kombi (T-Modell) erhältlich, ein eher pragmatisches, aber auch elegantes Fahrzeug sein will.

Mercedes C-Klasse 2011 Mercedes C-Klasse 2011 Die neue C-Klasse

Die geliftete Mercedes C-Klasse ist zu Preisen ab 32.695,25 Euro für den kleinsten Benziner mit 156 PS zu haben. Der günstigste Diesel leistet bietet für knapp 120 Euro mehr gut 30 PS weniger (120 PS). Die Spitzenmodelle, bei den Benzinern der C350 4Matic (306 PS) mit Allradantrieb und bei den Dieseln der C350 CDI (265 PS), starten bei knapp unter 50.000 Euro. Mit Ausnahme Sechszylinder-Allraddiesels C300 CDI 4Matic ist in allen Modellen das ´verbrauchsoptimierte Siebengang-Automatikgetriebe 7G-Tronic Plus lieferbar.

Formal betrachtet ist die neue C-Klasse gar nicht so neu, sonder trotz laut Mercedes über 2.000 Neuteilen ein Facelift. Front- und Heckpartie wurden an das aktuelle Markengesicht von Mercedes-Benz angepasst, die Motorhaube ist nun aus Aluminium, was zur Gewichtsreduktion beitragen soll. Im Innenraum finden sich ebenfalls überwiegend kosmetische Veränderungen im Detail, so wurde die Instrumententafel neu gestaltet und es finden sich neue Zierteile und Materialoberflächen.

 

Ein neues Fahrassistenzsystem in der Mercedes-Benz C-Klasse ist beispielsweise die Müdigkeitserkennung Attention Assist. Die führt, wie Mercedes derzeit bewirbt, allerdings unter Umständen dazu, dass man in dubiosen Kaschemmen mit gewaltbereitem Publikum landet. Ebenfalls neu ist die Abstandsregelung Distronic Plus. Die Systeme basieren auf Radar- Kamera- und Sensortechnik und sollen vor Unfällen durch zu geringen Abstand, Übermüdung usw. schützen.

Mercedes-Benz SLK 2011 Mercedes-Benz SLK 2011 Der neue SLK

Der neue Mercedes-Benz SLK kommt je nach Motorisierung zu Startpreisen zwischen 38.675 Euro und 52.300,50 Euro in den Handel. Lieferbar sind zunächst zwei Vierzylinder mit 184 und 204 PS und ein neu entwickelter V6 mit 305 PS. Mercedes-Benz hofft, mit dem neuen SLK die ideale Balance zwischen Vernunft und Spaß getroffen zu haben. Zwar bleiben zwei Sitze zwei Sitze. Dennoch soll der SLK sportliche Fahrleistungen bei moderatem Verbrauch, sowie Ergonomie und Komfort trotz Roadster-Feeling bieten. Highlight ist das optionale Panorama-Variodach, das sich per Knopfdruck aufhellen oder verdunkeln lässt.

Auch der SLK hat Attention Assist serienmäßig, kann also seine Besitzer auffordern, einen Kaffee zu trinken. Gegen Aufpreis sind z.B. das Insassenschutzsystem Pre-Safe und auch die Distronic Plus. Als Einführungsangebot bietet Mercedes-Benz den SLK für kurze Zeit als Sondermodell „Edition 1“ mit der Sonderlackierung designo gletschergrau magno an. Für einen sportlichen Aufpreis von guten 10.000 Euro gibt es hier ein Paket u.a. aus Variodach, Fahrdynamik-Paket, AMG Styling und zweifarbigem Nappaleder.

Ab dem 26. März stellen sich die beiden neuen Modelle bei den Vertragshändlern den gewohnt kritischen Blicken der Mercedes-Kunden.

(nw)

 

Quelle: MOTOR-TALK

Avatar von MOTOR-TALK (MOTOR-TALK)
50
Diesen Artikel teilen:
50 Kommentare: