• Online: 4.705

Werkstatt-Preisvergleich: Autobutler - So funktioniert der Online-Preisvergleich

verfasst am

Reparaturen und Wartungen gehen ins Geld. Wie sehr, hängt von der Werkstatt ab: Wir haben den Online-Preisvergleich "Autobutler" ausprobiert.

Wir probieren den Online-Werkstatt-Vergleich "Autobutler" aus: Drei Angebote gegen den Kostenvoranschlag des Herstellers Wir probieren den Online-Werkstatt-Vergleich "Autobutler" aus: Drei Angebote gegen den Kostenvoranschlag des Herstellers Quelle: MOTOR-TALK

Von MOTOR-TALK-Autor Jim Meininghaus

Berlin – Der Lack glänzt, der Innenraum duftet, doch unter der Haube mischen sich Öl und Kühlwasser: Mit fortgeschrittenem Auto-Alter versagen Verschleißteile. Je nach Modell kann ein kleiner Schaden zum Groschengrab werden. Wer nicht selbst reparieren kann, vertraut einer Werkstatt. Doch die Preisspanne ist riesig. Wir haben deshalb den Internet-Preisvergleich „Autobutler“ ausprobiert.

Autobutler: Drei Preise für ein Problem

Basis für unseren Test: Ein ausgedachter Schaden. Wir geben an, dass der Audi unseres Redakteurs Constantin streikt. Die Kopfdichtungen seines V8-Motors sollen getauscht werden, der Zahnriemen natürlich gleich mit. Das kostet beim Audi-Vertragspartner etwa 2.750 Euro.

Vergleich: Nach fünf Stunden haben drei Werkstätten ihre Angebote eingereicht Vergleich: Nach fünf Stunden haben drei Werkstätten ihre Angebote eingereicht Quelle: Autobutler Der Preisvergleich im Internet will das unterbieten. Wir geben Schlüsselnummern, Kilometerstand, Wohnort, Wunschtermin und die Art des Problems an und warten. Das System leitet den Auftrag an alle Werkstätten in der Nähe weiter. Deutschlandweit nutzen derzeit 840 Einrichtungen den Dienst.

Nach knapp fünf Stunden haben uns drei Werkstätten ihre Angebote per Mail geschickt. Der günstigste Anbieter veranschlagt 1.460 Euro, der teuerste 2.280. Eine Differenz von 470 bis 1.290 Euro zum Referenzpreis von Audi. Die Preise sind fest und dürfen nur nach Rücksprache erhöht werden, falls es unvorhergesehene Probleme gibt.

Details bringen Vertrauen

Auf den Profilseiten der Werkstätten gibt es einen ersten Eindruck von Umgebung und Mitarbeitern. Schade: Nicht alle Anbieter nutzen das Angebot. Leider erklärt auch nicht jeder den Umfang der Arbeitsleistung. Nur die teuerste Werkstatt listet alle Materialien auf und möchte die Wasserpumpe gleich mittauschen. Die fehlt im günstigsten Angebot. Ein dritter Anbieter schreibt nichts zum Material.

Zudem unterscheidet sich die Arbeitsdauer. Die Werkstätten veranschlagen Zeiten zwischen acht und 12,2 Stunden. Beides ist knapp bemessen. Nur eine Werkstatt gibt die Viskosität des neuen Öls an - und schlägt den falschen Schmierstoff vor: Anstelle des teuren 5W30-Langlauf-Öls soll günstiges 10W40 in den Motor.

Online-Preisvergleich: Die persönliche Beratung fehlt

Hier liegt der Nachteil am Online-Preisvergleich: Laien müssen auf das Angebot vertrauen, es fehlen wichtige Informationen. Was passiert, wenn ein Zylinderkopf verzogen ist oder Krümmerbolzen abreißen? Welche Bauteile sollten vorsorglich gewechselt werden, wenn der Motor kopflos im Fahrzeug hängt? Was die MOTOR-TALK-Community weiß, erklärt sonst ein Berater im Verkaufsgespräch.

Das günstigste Angebot macht den besten Eindruck. Leider fehlt die Wasserpumpe in der Aufstellung Das günstigste Angebot macht den besten Eindruck. Leider fehlt die Wasserpumpe in der Aufstellung Quelle: Autobutler Zukünftig sollen Werkstattbewertungen bei der Entscheidung helfen. In unserem Versuch hat das nicht funktioniert - das Portal ist in Deutschland noch jung, nur eine Werkstatt wurde (positiv) benotet. Toll: Alle Anbieter geben an, welche Art von Ersatzteilen sie verwenden. Nicht immer sinkt die Qualität mit dem Preis.

Fazit: Profis sparen, Laien lassen sich helfen

Unser Fazit: Wer sich mit der Technik seines Autos auskennt und ausführlich seine Vorstellungen formuliert, kann im Online-Preisvergleich viel Geld sparen. Addieren wir Wasserpumpe und das korrekte Öl zum günstigsten Preisvorschlag, läge der rund 1.000 Euro unter dem Herstellerpreis. Das muss aber nicht zwangsläufig der beste Preis sein: Constantins Werkstatt des Vertrauens arbeitet für einige 100 Euro weniger.

Neulinge sollten bei umfangreichen Reparaturen zusätzlich auf die Hilfe von Profis zurückgreifen. Einfache Arbeiten wie Öl- oder Reifenwechsel lassen sich aber problemlos und ohne Zeitaufwand vergleichen. In unserem Fall hätte es aber zu Missverständnissen kommen können. Im schlimmsten Szenario wäre der Preisvorteil gegenüber Audi dahin.

Quelle: MOTOR-TALK

Avatar von MOTOR-TALK (MOTOR-TALK)
32
Diesen Artikel teilen:
32 Kommentare: