• Online: 5.347

Nur noch Digital-Autoradios ab 2021 - EU fordert Digitalstandard für Autoradios

verfasst am

Der analoge Rundfunk wird in Europa irgendwann abgeschaltet. Deshalb will die EU nun Digital-Autoradios zur Pflicht in Neuwagen erklären.

Dieses Analog-Radio befindet sich schon heute in einem (privaten) Museum. Das EU-Parlament möchte nun durchsetzen, dass ab 2021 nur noch Digitalradios verkauft werden Dieses Analog-Radio befindet sich schon heute in einem (privaten) Museum. Das EU-Parlament möchte nun durchsetzen, dass ab 2021 nur noch Digitalradios verkauft werden Quelle: dpa/Picture Alliance

Straßburg - Das Digitalradio soll in Neuwagen zur Pflicht werden. Das EU-Parlament hat einer entsprechenden Empfehlung des Ausschusses für Industrie, Forschung und Entwicklung zugestimmt. Wirksam werden soll diese Pflicht nach einer zweijährigen Übergangsphase ab 2021.

Damit soll sichergestellt sein, dass Europas Autofahrer auch nach dem absehbaren Ende des UKW-Rundfunks noch terrestrisches Radio empfangen können. Eine ähnliche Regelung ist auch für Haushaltsradios geplant, wo die terrestrische Übertragung unter der Konkurrenz durch Internetradios leidet.

Für Pkw sind digitale Radios mit DAB+-Standard längst zu bekommen, meist kosten sie jedoch einen Aufpreis gegenüber der einfachsten verfügbaren Radio-Lösung. Die Spanne reicht von knapp dreistelligen Beträgen bis zu mehreren hundert Euro. Zu den Vorteilen von digitalem Radio zählen die gegenüber dem analogen Rundfunk größere Zahl an Sendern, eine bessere Empfangsqualität und die deutschlandweite Empfangbarkeit der Programme, die nicht mehr auf einzelne Regionen beschränkt sind.

Quelle: SP-X

Avatar von MOTOR-TALK (MOTOR-TALK)
166
Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 3 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
166 Kommentare: