• Online: 3.196

Der neue Smart: Die Preise - Keine Handschuhfachklappe im Zwergenland

verfasst am

Smart veröffentlichte heute die Preislisten für den neuen Fortwo und den neuen Forfour. Für 10.895 Euro gibt es bei Daimler überraschend viel Technik, aber kein schließbares Handschuhfach.

Die Preislisten sind da: Für den Zweisitzer Fortwo ruft Daimler 10.895 Euro auf, beim Viersitzer Forfour sind es mindestens 11.555 Euro Die Preislisten sind da: Für den Zweisitzer Fortwo ruft Daimler 10.895 Euro auf, beim Viersitzer Forfour sind es mindestens 11.555 Euro Quelle: Daimler

Stuttgart - Der neue Smart kann ab sofort bestellt werden. Dazu braucht es natürlich eine Preisliste: Heute veröffentlichte Daimler die Preise für den neuen Fortwo und den neuen Forfour. Der Zweisitzer startet bei 10.895 Euro. Der Viersitzer kostet mindestens 660 Euro mehr, also 11.555 Euro.

Damit kostet der Forfour in der Basis knapp 2.000 Euro mehr als der technisch weitgehend baugleiche Twingo. Ausstattungsbereinigt wird der Abstand vermutlich schrumpfen.

Keine Servo in der Basis

Die bunten Stoffbezüge auf dem Armaturenträger sind hübsch, aber in der Basisausstattung nicht enthalten Die bunten Stoffbezüge auf dem Armaturenträger sind hübsch, aber in der Basisausstattung nicht enthalten Quelle: Daimler Forfour und Fortwo tragen vorerst ausschließlich den Dreizylinder-Basismotor mit 71 PS im Heck, serienmäßig mit Fünfgang-Schaltgetriebe und Start-Stopp-Automatik.

Jeder Smart bekommt eine Außentemperaturanzeige, elektrische Fensterheber (aber manuell verstellbare Außenspiegel), Seitenwind-Assistent, Reifendruck-Kontrolle, Tridion-Sicherheitszelle und Tempomat mit Limiter. Ebenfalls serienmäßig: Der vollständig umklappbare Beifahrersitz.

Weniger schön: In der Basis gibt es nur eine rein mechanische Lenkung und ein offenes Handschuhfach. Ab der nächsthöheren Ausstattung "Passion" befindet sich zusätzlich eine Schublade in der Mittelkonsole.

Für die 1.390 Euro Aufpreis spendiert Daimler außerdem beim Forfour eine geteilte Rückbank, Leseleuchten, ein farbiges TFT-Display, Leichtmetallräder und eine Servolenkung mit variabler Übersetzung. Und, ganz wichtig: Schminkspiegel in beiden Sonnenblenden. Außerdem wird es im Innenraum hübscher, mit stoffüberzogenen Instrumententafeln und mehr Farbe.

Wer im neuen Smart offen fahren will, muss offen gesagt vorerst zum Viertürer greifen und 990 Euro in das elektrische Stoffdach investieren Wer im neuen Smart offen fahren will, muss offen gesagt vorerst zum Viertürer greifen und 990 Euro in das elektrische Stoffdach investieren Quelle: Daimler

Klima kostet extra

Eine Klimaanlage kostet im Paket mit einer Audioanlage mindestens 1.100 Euro Aufpreis und ist erst in der höchsten Ausstattungsstufe Proxy serienmäßig. Außerdem enthalten die höheren Ausstattungen: Abstandswarner (sonst 250 Euro) und Spurhalte-Assistent (sonst 380 Euro).

Der Zweisitzer kommt wie bisher aus dem Smart-Werk in Hambach (Frankreich, der Viersitzer läuft in Slowenien gemeinsam mit dem Renault Twingo vom Band). Die ersten Smart werden am 22. November 2014 ausgeliefert.

Ab Dezember folgt die Turboversion mit 90 PS, ab Frühjahr 2015 gibt es den Smart auch mit Doppelkupplungsgetriebe. Wer gern offen fährt, muss vorerst zum Viersitzer greifen: Nur dort sorgt das Stoff-Faltdach (990 Euro Aufpreis) für frische Luft. Ein Smart Cabrio auf Basis des neuen Modells gibt es vorerst nicht.

Zum Marktstart gibt es Daimler-typisch auch wieder eine „Edition #1“. Sie kostet 13.990 Euro für den Fortwo und 14.990 Euro für den Forfour. Im Preis enthalten sind zum Beispiel ein Mehrfarb-Design, ein Sportfahrwerk mit Tieferlegung, Panoramadach, Klimaanlage und Radio.

Avatar von bjoernmg
Renault
87
Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 7 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
87 Kommentare: