• Online: 2.271

Ford Focus Mk. IV (2018): Erlkönig, Bilder, Motoren - Ford treibt es bunt beim neuen Focus

verfasst am

Der kommende Ford Focus dreht derzeit als bunter Erlkönig seine Runden. Jetzt fuhr er unserem Fotografen als Limousine und Schrägheck vor die Linse.

Ford Focus Mk. IV (2018): Die Erlkönige drehen aktuell ihre Runden durch Deutschland Ford Focus Mk. IV (2018): Die Erlkönige drehen aktuell ihre Runden durch Deutschland Quelle: sb-Medien | Stefan Baldauf

Berlin - Bunt ist bei Ford das neue Schwarz-Weiß. Zumindest bei der Tarnung des Focus Mk IV setzt der Hersteller auf farbige Folie. Die gibt schon ziemlich viel vom für 2018 geplanten Kompakten preis, wie die Bilder unseres Erlkönig-Fotografen zeigen. Er erwischte jetzt gleich zwei Varianten: Das Schrägheck und die Limousine.

Klar erkennbar: Ford räumt die Seitenlinie etwas auf und verzichtet auf die doppelte Linienführung an der Flanke. Der Hüftschwung bleibt und auch die vorderen Kotflügel sind gut ausgeformt. Genau wie die neuen Rückleuchten. Noch klebt Ford Teile davon ab, doch die neue Dreidimensionalität ist schon sichtbar. Zudem ziehen die Rücklichter sich weniger weit in die Seiten.

Der Frontgrill folgt dem Markengesicht. Die Scheinwerfer laufen spitzer zu und bekommen in der Voll-LED-Variante ein Tagfahrlicht, das entfernt an "Thors Hammer" von Volvo erinnert. Dei Limousine leuchtet offenbar mit Halogenscheinwerfern, die von einer LED-Lichtleiste eingefasst werden. Interessant: Die C-Säule des neuen Focus bekommt eine Art Hofmeister-Knick. Eigentlich ein klassisches BMW-Merkmal. Dadurch erinnert das Steilheck in diesem Bereich an den 1er.

Um die C-Säule herum erinnert der Ford Focus in der vierten Generation an den 1er von BMW Um die C-Säule herum erinnert der Ford Focus in der vierten Generation an den 1er von BMW Quelle: sb-Medien | Stefan Baldauf

Ford Focus IV Abmessungen: Mehr Radstand, mehr Kofferraum

Insgesamt wächst der Focus. Damit soll endlich das aktuelle Manko gegenüber der Konkurrenz ausgeglichen werden. Er kann weniger einladen als viele andere Kompakte. Der hinter Überhang wird etwas kürzer. In der Breite und beim Radstand legt der Focus ebenfalls zu. Das sollte mehr Platz für die Insassen schaffen. Trotz Größenwachstum dürfte der neue Focus etwas weniger Gewicht auf die Waage bringen. Gezielter Leichtbau soll etwa 50 Kilo sparen.

Im Innenraum und beim Infotainment wird Ford den neuen Focus auf den aktuellen Standard bringen. Der Bildschirm wandert auf das Armaturenbrett und wird größer. Wichtig, denn im aktuellen Modell liegt der Touchscreen zu weit weg, das erschwert die Bedienung. Die Zahl der Knöpfe reduziert Ford weiter. Das Layout kennen wir aus dem aktuellen Fiesta.

Die Form der Rückleuchten ändert Ford für Generation IV des Focus gravierend Die Form der Rückleuchten ändert Ford für Generation IV des Focus gravierend Quelle: sb-Medien | Stefan Baldauf

Rund 50 Kilo weniger Gewicht im neuen Focus

Das Motoren-Angebot des Focus 4 wird weitgehend aus den Aggregaten bestehen, die schon die 3. Generation antreiben. Also gibt es 1,0- und 1,5-Liter-Benziner sowie 1,5-Liter-Diesel. Bei den Benzinern dürfte der 1.5 Ecoboost mit Zylinderabschaltung kommen, der zunächst im Fiesta ST startet.

Mit alternativen Antrieben rechnen wir zum Marktstart des Focus noch nicht. Doch Ford will bis 2021 insgesamt 13 elektrifizierte Autos auf dem Markt haben. Unwahrscheinlich, dass der als Weltauto konzipierte Focus ausgespart wird. Einen klassischen Vollhybriden wird es nicht geben, aber einen Plug-in. Vielleicht kommt auch ein neuer Elektro-Focus.

Das erste Mal komplett ungetarnt wird Ford den Focus wohl im Frühjahr 2018 zeigen. Wir rechnen mit einer Premiere abseits der großen Messen, wie schon beim Fiesta Ende 2016.

*****

In eigener Sache: Ab sofort verschicken wir unsere besten News einmal am Tag (Montag bis Freitag) über Whatsapp und Insta. Klingt gut? Dann lies hier, wie Du Dich anmelden kannst. Es dauert nur 2 Minuten.

Avatar von HeikoMT
68
Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 3 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
68 Kommentare: