• Online: 4.810

Honda Civic Type-R Pick-up: Project P - Ein Pick-up für den Nordschleifenrekord

verfasst am

Es ist nicht ganz einfach, einen Honda Civic Type-R auffälliger zu gestalten. Hat aber trotzdem geklappt: Aus einem Vorserienmodell wurde ein verdammt schneller Pick-up.

Witzige Fingerübung: Honda baute einen Civic Type-R zum Pick-up um Witzige Fingerübung: Honda baute einen Civic Type-R zum Pick-up um Quelle: Honda

Birmingham – Honda mag es kreuzbrav - oder äußerst ungewöhnlich. Der Civic Type-R ist das auffälligste Modell unter all den kompakten Hot-Hatches. Neben Renault Mégane R.S. Trophy, VW Golf GTI Clubsport S und Seat Leon Cupra sieht er als Einziger aus wie ein Fanal der Tuningszene: Drei Auspuffendrohre, wilde Flügel und Finnen auf dem Dach traut sich sonst niemand mehr in dieser Klasse.

Jetzt wird ein Civic noch ein bisschen verrückter. In England entstand ein Einzelstück mit Pick-up-Ladefläche. Ein Showcar ohne Chancen auf Serienproduktion. Schade, denn auf eine gruselige Art passen Riffelblech-Ladefläche und Überrollbügel zum schnellen Japaner.

Honda Civic Type-R Pick-up: Project P

Die kleine Heckklappe öffnet nach oben Die kleine Heckklappe öffnet nach oben Quelle: Honda Der Umbau war eine Fingerübung der Honda-Ingenieure im britischen Swindon. Sie zersägten einen Vorserien-Civic, ersetzten die hinteren Türen durch Bleche und zogen in der (verlängerten) B-Säule eine Rückwand für die Kabine ein. Der Bereich zwischen Passagieren und Rückleuchten dient als Ladefläche. Er wurde mit Riffelblech ausgekleidet.

Damit die Stabilität nicht verloren geht, sitzt ein Überrollbügel dort, wo früher ein Dach war. Besonders cool: Der riesige Heckspoiler bliebt erhalten. Die Arbeiter kürzten die Heckklappe, sie ist samt Flügel am oberen Ende der Ladefläche befestigt und öffnet nach oben.

Abgesehen von der Karosserie ändert sich am Civic nichts. Unter der Haube arbeitet weiterhin ein Turbo-Vierzylinder mit 320 PS. Honda schätzt, dass der Pick-up in weniger als 6 Sekunden auf Tempo 100 sprintet und 265 km/h Spitze läuft.

Der Type-R unterscheidet sich vom normalen Modell unter anderem durch andere Achsen und geklebte Teile in der Karosseriestruktur. Die aufwendige Aerodynamik des Civic dürfte unter dem Umbau allerdings deutlich gelitten haben.

Pick-up-Umbauten: Gab es schon bei BMW

Ganz neu ist die Idee nicht. BMW hat schon einige M3 zu Pick-ups umgebaut. Vermutlich sind diese Modelle der Grund, warum Honda sich mit Superlativen zurückhält. Honda bezeichnet den Civic Type-R Project P „nur“ als einen der schnellsten Pick-ups auf den Straßen des Vereinigten Königreichs. Und wenn man einen Rekordversuch auf dem Nürburgring wage, dann gehe es um den Rekord für den schnellsten Pick-up mit Vorderradantrieb.

Schade, denn eigentlich könnte dieser Civic der insgesamt schnellste Pick-up auf dem Ring sein. Ein australischer Holden VF SS Redline Ute hält derzeit den Rekord für Pick-ups. Er umrundete den Ring in 8:19,47 Minuten. Die Serienversion des Type-R ist gut eine halbe Minute schneller und damit der schnellste Kompakte in der Grünen Hölle. BMW gibt keine Zeiten an.

*****

In eigener Sache: Wir verschicken unsere besten News einmal am Tag (Montag bis Freitag) über Whatsapp und Insta. Klingt gut? Dann lies hier, wie Du Dich anmelden kannst. Es dauert nur 2 Minuten.

Avatar von SerialChilla
Ford
19
Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 4 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
19 Kommentare: