• Online: 5.524

Honda Civic Type R und Limousine: Premiere(n) in Paris - Die zwei Gesichter des Honda Civic

verfasst am

Honda zeigt in Paris die ganze Civic-Palette, inklusive Ausblick auf den nächsten Type R. Was wir von dem erwarten können und was die neue Limousine kann, lest Ihr hier.

Honda Civic Type R und Limousine: Honda präsentiert die Civic-Palette Honda Civic Type R und Limousine: Honda präsentiert die Civic-Palette Quelle: Honda

Paris – Honda hat lange gebraucht, um den aktuellen Civic Type R in Deutschland auf die Straße zu bringen. Ankündigungen, Prototypen, Rekordfahrten - bis zur Serienversion servierte Honda viele Häppchen. Jetzt, ziemlich genau nur ein Jahr nach der Markteinführung, zeigen die Japaner in Paris "Dezenter" Honda: Constantin bewundert die drei neuen Endrohre am Type R Prototypen "Dezenter" Honda: Constantin bewundert die drei neuen Endrohre am Type R Prototypen Quelle: Fabian Hoberg für MOTOR-TALK schon wieder ein Häppchen: diesmal vom Nachfolger. Ein Prototyp des nächsten Civic Type R parkt auf der Automesse. Die Serie soll schon in der zweiten Hälfte 2017 vorgestellt werden.

Der Prototyp wirkt wie ein serienreifer Happen. Spiegel, Scheinwerfer, Spoiler – das alles sieht aus, als könnte Honda direkt zur Homologation fahren. Dazu gibt es eine große Brembo-Bremsanlage sowie Schweller, Spoilerlippe und Diffusor aus Carbon. Das Heck zieren drei mittig angeordnete Endrohre, beim Vorgänger waren es noch zwei auf jeder Seite.

Zu Motor oder Fahrleistungen sagt Honda noch nichts. Der Vorgänger wurde mit einem (mittlerweile verblassten) Nordschleifen-Rekord von 7:50 Minuten für Fronttriebler beworben und fuhr mit einem 310 PS starken 2,0-Liter-Turbobenziner. Nach 5,7 Sekunden erreicht er die 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 270 km/h. Die Fahrleistungen dürften beim Neuen ähnlich ausfallen – und der Motor auch, vermuten wir.

Honda zeigt die Civic Limousine

Neben dem scharfen Type R zeigt Honda in Paris auch den Fünftürer und die europäische Version der Civic Limousine. Civic und Limousine, das klingt schwer nach 90er-Jahre. Doch Honda hat ein richtig schickes Auto aus der klassischen Karosserieform gemacht. Eine plumpe Stufe gibt es nicht, das Heck fließt lang nach hinten. Der 4,63 Meter lange Honda wirkt damit noch größer, als er ist. Das Kofferraumvolumen beträgt sehr gute 519 Liter.

519 Liter kann die Civic Limousine einladen - ein super Wert 519 Liter kann die Civic Limousine einladen - ein super Wert Quelle: Honda Wie der Fünftürer soll die Limousine mit vielen Assistenzsystemen überzeugen. Unter anderem Kollisionswarnung mit Bremsassistent, Spurhalteassistent, Toter-Winkel-Warner und Abstandstempomat sind serienmäßig an Bord. Über die Auswahl des Motors müssen sich Limousinen-Freunde ebenfalls keine Gedanken machen. Honda bietet anders als beim Fünftürer nur einen Motor an. Der 1,5-Liter-Vierzylinder-Turbobenziner leistet 182 PS. Die Wahl haben Käufer nur zwischen einem Sechsgang-Schaltgetriebe und einem CVT-Getriebe mit sieben simulierten Gangstufen. Bei Letzterem wird das Drehmoment des Motors von 240 auf 220 Newtonmeter reduziert.

Was der neue Civic bei uns kosten wird, konnte Honda auf Anfrage leider noch nicht mitteilen. Derzeit gibt es den Civic ab 16.990 Euro - doch der Einstiegspreis dürfte aufgrund der vielen serienmäßigen Assistenzsysteme steigen.

Avatar von granada2.6
Mercedes
133
Hat Dir der Artikel gefallen? 11 von 11 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
133 Kommentare: