• Online: 2.877

BMW 4er Cabrio - Die Sonne im Rücken, den Fön im Nacken

verfasst am

Während Deutschland sich auf den nächsten Winter vorbereitet, schneidet BMW dem 4er Coupé das Dach ab und präsentiert es im warmen Los Angeles.

Die ersten offiziellen Fotos des neuen BMW 4er Cabrios. Die Premiere findet auf der LA Autoshow statt Die ersten offiziellen Fotos des neuen BMW 4er Cabrios. Die Premiere findet auf der LA Autoshow statt Quelle: BMW

München – Nach der unfreiwilligen Premiere vor ein paar Tagen lupft BMW nun ganz offiziell den Hut des neuen 4er Cabrios. Darunter verbirgt sich wie erwartet das offene Gegenstück des Coupés. Optik, Antrieb, Ausstattung – alles ist identisch, alles bis auf das dreiteilige Metalldach und die 170 zusätzlichen Kilogramm.

Das Extra-Gewicht gehört zu den Lasten, die Cabrios naturgemäß mit sich über die Straßen rollen. Denn ohne Dach muss die Karosserie steifer sein, um die Insassen ausreichend vor Verletzungen zu schützen. Im Vergleich zum Vorgänger, dem 3er Cabrio, wurde die Torsionssteifigkeit um 40 Prozent erhöht. Trotzdem konnte das Gewicht um bis zu 20 Kilogramm reduziert werden - je nach Variante. Jetzt wiegt das Cabrio 1.680 bis 1.815 Kilogramm.

Von 370 auf 220 Liter

Bis das Dach im Kofferraum verschwunden ist, vergehen beim BMW 4er Cabrio etwas mehr als 20 Sekunden Bis das Dach im Kofferraum verschwunden ist, vergehen beim BMW 4er Cabrio etwas mehr als 20 Sekunden Quelle: BMW Das Metalldach öffnet und schließt auf Knopfdruck. Bis das Dach vollständig im Kofferraum verschwunden ist, vergehen etwas mehr als 20 Sekunden. Und dann ist nichts mehr, wie es war.

Das Kofferraumvolumen schrumpft von 370 auf 220 Liter. Der cW-Wert verschlechtert sich von 0,28 auf 0,33. Und auf einmal kann man den Reihensechszylinder aus dem 435i viel besser hören.

Damit es nicht zu kalt an den Ohren wird, gibt es einen neuen dreistufigen Nackenwärmer. Das optionale Windschott soll im Vergleich zum Vorgänger leichter, einfacher in der Handhabung und dennoch effektiver sein. Wer es nicht nutzen möchte, kann es im 4er Cabrio hinter der Rückbank verstauen – das war bislang nicht möglich.

Ebenfalls neu: Wer bei geöffnetem Dach an sein Gepäck möchte, kann das gefaltete Metall von einer elektro-hydraulischen Beladungshilfe etwas anheben lassen.

Anfangs gibt es das 4er Cabrio mit einem Sechszylinder-Benziner sowie einem kleinen Benziner und einem kleinen Diesel Anfangs gibt es das 4er Cabrio mit einem Sechszylinder-Benziner sowie einem kleinen Benziner und einem kleinen Diesel Quelle: BMW

Innen ist es leiser und heller

Doch auch bei geschlossenem Dach gibt es Neues. Eine Innenbeleuchtung verbessert das Ambiente. Zudem ist das Dach besser gedämmt als bislang, wodurch sich die Windgeräusche um bis zu 2 db verringern.

Neben dem 306 PS starken 3,0-Liter-Benziner gibt es das Cabrio zum Marktstart auch mit einem Vierzylinder-Benziner (245 PS) und einem Vierzylinder-Dieselmotor (184 PS). Bei allen Varianten leitet ein Sechsgang-Schaltgetriebe die Kraft an die hinteren Räder. Gegen Aufpreis kann für alle Triebwerke auch eine Achtgang-Automatik bestellt werden.

Das neue Cabrio ist ab März erhältlich und kostet mindestens 46.300 Euro.

Avatar von sabine_ST
62
Diesen Artikel teilen:
62 Kommentare: