• Online: 4.420

Volvo V60 (2018) Premiere: Preis, Hybrid, technische Daten - Der (noch) schönere Bruder des Volvo V90

verfasst am

Volvo präsentiert den neuen Volvo V60 - in einer Hauseinfahrt. Zum Start gibt es zwei Diesel und einen 310-PS-Benziner. Und die gewohnt hübsche Volvo-Silhouette.

Volvo V60 (2018): Der Mittelklasse-Kombi der Schweden wurde jetzt in Stockholm der Öffentlichkeit präsentiert Volvo V60 (2018): Der Mittelklasse-Kombi der Schweden wurde jetzt in Stockholm der Öffentlichkeit präsentiert Quelle: Volvo

Stockholm – Ein Vorort von Stockholm, die Auffahrt eines Wohnhauses. Volvo hat einen ungewöhnlich gewöhnlichen Ort für die Premiere des neuen V60 gewählt. „In seinem typischen Umfeld“ wollen die Schweden den Familienkombi zeigen. Weil Volvo sich als „Premium“ versteht, ist es eine Villengegend.

Der V60 ist das nächste Modell auf der „skalierbaren Produkt-Architektur“ (SPA), auf der alle Fahrzeuge oberhalb der Kompaktklasse von Volvo entstehen. Und die offenbar gut ankommen mit ihrer harmonischen Designlinie: Mit der Produktion des XC60 kam Volvo im vergangenen Jahr kaum hinterher.

Wer XC60 und V90 mag, wird den neuen V60 nicht doof finden. Schlank und elegant, ähnelt er dem großen Bruder V90. Eine Falte in der Flanke betont die Hüfte. Vor ein paar Tagen waren bereits erste Bilder geleakt. Eine kleine Überraschung wird erst jetzt deutlich: Volvo zieht das Tagfahrlicht „Thors Hammer“ über die Scheinwerfergläser hinaus in die Front.

Der neue Volvo V60 Heckansicht: Die Rückleuchten tragen die typische L-Form Der neue Volvo V60 Heckansicht: Die Rückleuchten tragen die typische L-Form Quelle: Volvo

Volvo V60 2018 Abmessungen: 529 l Kofferraumvolumen

Auf einer Länge von 4,76 Metern streckt sich der Volvo V60. Damit überragt er den längsten deutschen Konkurrenten Audi A4 um drei Zentimeter, der Vorgänger war zwölf Zentimeter kürzer. Ein BMW 3er Touring liegt bei 4,63 Metern. Beim Kofferraumvolumen liegt der Schwede mit 529 Litern vor den Konkurrenten, die je rund 500 Liter bieten. Bei umgeklappten Rücksitzen gibt Volvo dagegen 1.441 Liter an, die Konkurrenz lädt rund 1.500 Liter ein. Wie die ungleichen Normwerte in der Praxis wirken, bleibt abzuwarten. Im Vergleich zum alten V60 (460 bis 1.241 l) bietet der Neue jedenfalls deutlich mehr.

Das gilt auch für den Radstand. 2,87 Meter liegen zwischen den Achsen, zuvor waren es 9 Zentimeter weniger. Der V60 überholt damit BMW 3er (2,81 m), Audi A4 (2,82 m) und Mercedes C-Klasse (2,84 m). Zusätzlicher Vorteil des Volvo: Der Motor sitzt quer unter der Fronthaube. Das spart Raum, der den Passagieren zugute kommt.

Für Schnäppchenjäger ist der V60 der neuen Generation vorerst nichts. Den Einstiegsbenziner mit 1,5 Litern Hubraum aus drei Zylindern und 156 PS bietet Volvo noch nicht an. Und vorerst auch keine 2,0-Liter-Benziner mit moderater Leistung. Einziger und „kleinster“ Benziner wird zum Marktstart der T6 – mit 310 PS (228 kW) aus 2,0 Litern Hubraum für 49.500 Euro. Eine nicht ganz nachvollziehbare Strategie für einen Hersteller, der sich zügig vom Diesel verabschieden will.

Der günstigster V60 wird zunächst der Diesel D3 mit 150 PS ab 40.100 Euro, der D4 (190 PS) kostet 43.300 Euro. Alle Varianten kommen mindestens in der Momentum-Ausstattung, die Diesel gibt es wahlweise mit Sechsgang-Handschaltung oder Achtgang-Automatik. Der T6 kommt immer mit Automatik und Allradantrieb.

Gewohnte Anmutung im Innenraum: Der senkrechte Touchscreen fürs Infotainment ist inzwischen bekannt, alle neuen Volvos haben ihn Gewohnte Anmutung im Innenraum: Der senkrechte Touchscreen fürs Infotainment ist inzwischen bekannt, alle neuen Volvos haben ihn Quelle: Volvo

Plug-in-Hybride für den V60 ab Sommer

Bereits im Sommer ergänzt Volvo zwei Plug-in-Hybride. Auch hier fehlt die angekündigte Variante mit 1,5-Liter-Dreizylinder. Die kommt wohl zunächst im XC40. Volvo bietet vorerst den T6 Twin Engine AWD mit 340 PS und den T8 Twin Engine AWD mit 390 PS an. Beide dürften einen überschaubaren Kundenkreis ansprechen. Kein Volvo-Problem, Daimler und BMW bieten ihre Mittelklässler auch nur mit starken Plug-in-Systemen an. Den 3er-Plug-in gibt es aktuell nur als Limousine, den Audi A4 nur mit reinen Verbrennern.

Bei den Assistenzsystemen gibt es Volvo-gewohnt vieles serienmäßig. Die Notbremse mit Fußgänger-, Radfahrer- und Wildtier-Erkennung etwa: Das System bremst nun auch für entgegenkommende Fahrzeuge, falls eine Kollision droht. Ebenfalls weiterentwickelt hat Volvo den teilautonomen "Pilot Assist". Er soll jetzt besser durch Kurven steuern – ein Punkt, der beim bisherigen System Anlass zu Kritik gab.

Das Infotainment Sensus Connect nutzt den vom XC60 bekannten Touchscreen und beherrscht Apple Carplay und Android Auto. Wie schon den XC40, bietet Volvo auch den neuen V60 im Abo-Programm „Care by Volvo“ an. Für eine feste Monatsrate gibt es alle 24 Monate ein neues Auto. Versicherung, Wartung und Steuern sind inklusive. Zu den Händlern kommt der neue V60 im Juli.

Motoren und Technische Daten Volvo V60

Modell T6 AWD T6 Twin Engine T8 Twin Engine D3 D4
Motor 2,0-l-Vierzylinder-Benziner 2,0-l-Benziner, plus E-Motor 2,0-l-Benziner, plus E-Motor 2,0-l-Vierzylinder-Diesel 2,0-l-Vierzylinder-Diesel
Leistung 310 PS (228 kW) 340 PS (250 kW) 390 PS (287 kW) 150 PS (110 kW) 190 PS (140 kW)
Drehmoment 400 Nm ca. 590 Nm ca. 640 Nm 320 Nm 400 Nm
0-100 km/h 5,8 s 4,8 s 4,8 s 9,9 s 7,9 s
Geschwindigkeit 250 km/h 250 km/h 250 km/h 205 km/h 220 km/h
Verbrauch (NEFZ) 7,5-7,8 l 2,1-2,2 l 2,1-2,2 l 4,3-4,8 l 4,4-4,8 l
Verbrauch (WLTP) 8,1-9,0 l n.a. n.a. 5,2-6,1 5,1-6,1
CO2-Ausstoß (NEFZ) 171-178 g/km 47-49 g/km 47-49 g/km 114-127 g/km 117-126 g/km
Länge/Breite/Höhe 4,76 m/1,85 m/1,43 m 4,76 m/1,85 m/1,43 m 4,76 m/1,85 m/1,43 m 4,76 m/1,85 m/1,43 m 4,76 m/1,85 m/1,43 m
Radstand 2,872 m 2,872 m 2,872 m 2,872 m 2,872 m
Gewicht 1.690-2.069 kg 1.690-2.069 kg 1.690-2.069 kg 1.690-2.069 kg 1.690-2.069 kg

 

*****

In eigener Sache: Wir verschicken unsere besten News einmal am Tag (Montag bis Freitag) über Whatsapp und Insta. Klingt gut? Dann lies hier, wie Du Dich anmelden kannst. Es dauert nur 2 Minuten.

Avatar von HeikoMT
286
Hat Dir der Artikel gefallen? 18 von 19 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
286 Kommentare: