• Online: 3.505

Audi A4 Avant G-Tron (2017): Erste Fahrt im Erdgas-Kombi - Der Fünf-Kilo-Audi

verfasst am

Erdgas hat Zukunft, sagt Audi: CNG-Autos sollen langfristig den CO2-Ausstoß senken. Es ist nicht der erste Versuch, aber jetzt soll es klappen. Erste Fahrt im Audi A4 G-Tron.

Audi A4 G-Tron: Der Mittelklasse-Kombi fährt ersten Mal mit Erdgas (CNG) Audi A4 G-Tron: Der Mittelklasse-Kombi fährt ersten Mal mit Erdgas (CNG) Quelle: Audi

München – Gaskraftstoffe haben Fans, aber nicht viele. 2016 wurden in Deutschland nur 3.240 Erdgas-Pkw neu zugelassen. Im Vergleich zu 1,5 Millionen Dieseln und 1,7 Millionen Benzinern kaum nennenswert. Sogar Elektroautos verkauften sich deutlich besser (11.410). Trotzdem hofft Audi auf den CNG-Kraftstoff, denn mit ihm lässt sich viel CO2 einsparen.

Im Sommer 2017 startet der A4 in einer Erdgas-Variante. Ein paar Monate verspätet: Audi hatte den A4 G-Tron ursprünglich für Ende 2016 angekündigt. Bald soll er beim Händler und an der Tankstelle etwa so viel kosten wie ein vergleichbarer Diesel. Erdgas-Motoren stoßen aber generell viel weniger Stickoxide und Rußpartikel aus als Selbstzünder.

Audi A4 G-Tron: Erdgas in der Mittelklasse

Es zählt, was hinten rauskommt: Mit Erdgas lässt sich viel CO2 einsparen - besonders, wenn man es synthetisiert Es zählt, was hinten rauskommt: Mit Erdgas lässt sich viel CO2 einsparen - besonders, wenn man es synthetisiert Quelle: Audi Genug Argumente, um Motor und Chassis des A4 umzubauen. Audi installiert vier Gasflaschen im Kombi-Heck. Sie nehmen den gesamten Platz rund um die (ehemalige) Reserveradmulde ein und erhöhen den Kofferraumboden um 3,5 Zentimeter. Dadurch sinkt das Ladevolumen von 505 auf 415 Liter – etwas mehr als A3-Sportback-Niveau (380 Liter).

Im Motorraum arbeitet der 2,0-Liter-Turbobenziner aus dem A4 Ultra (190 PS, 320 Nm). Für den Einsatz mit Erdgas verstärkt Audi einige Teile im Zylinderkopf und erhöht die Verdichtung, drosselt aber die Leistung: Im A4 G-Tron leistet der Vierzylinder nur noch 170 PS und 270 Newtonmeter Drehmoment.

Die Drosselung nimmt dem Motor Temperament. Der Gas-A4 beschleunigt ungefähr so wie der Basis-Benziner mit 150 PS. Gleichmäßig mag er lieber als zügig. Etwas mehr Gas lässt die optionale S-Tronic deutlich später schalten. Trotzdem liefert er genug Leistung, um den großen Kombi angemessen zu ziehen. Erst ab Tempo 180 müht er sich spürbar ab.

Audi gibt einen Normverbrauch von 3,8 Kilogramm CNG pro 100 Kilometer an. Auf unserer Testfahrt rund um München zeigte der Bordcomputer einen Durchschnitt von 5 Kilogramm an. Die kosten derzeit ungefähr 5,50 Euro. Ein vergleichbarer Diesel hätte das bei gleicher Fahrweise nicht günstiger geschafft.

Audi E-Gas: Weniger CO2 mit synthetischem Erdgas

Großes Auto, weniger Platz: Die Gasflaschen beanspruchen 90 Liter Kofferraumvolumen, der Ladeboden sitzt höher Großes Auto, weniger Platz: Die Gasflaschen beanspruchen 90 Liter Kofferraumvolumen, der Ladeboden sitzt höher Quelle: Audi Der Motor des Audi A4 G-Tron startet und fährt in erster Linie mit Erdgas. Benzin verbrennt er trotzdem noch: Ein Tank mit 25 Litern Inhalt speichert Sprit für Kaltstarts im Winter und leere CNG-Tanks. Die Flaschen im Heck fassen maximal 19 Kilogramm Gas. Mit etwa 900 CNG-Tankstellen und einem löchrigen Netz in Deutschland ist etwas Reserve eine gute Idee.

Das soll sich bald bessern. Der VW-Konzern will den Kraftstoff unterstützen und gemeinsam mit Tankstellenbetreibern das Netz ausbauen. Bis 2025 soll es deutschlandweit 2.000 Erdgas-Säulen geben.

Viel Aufwand für einen Nischen-Kraftstoff. Der bietet allerdings wichtige Möglichkeiten. Durch den hohen Energiegehalt sinkt der CO2-Ausstoß gegenüber Benzin um drei bis fünf Prozent. Zudem lässt sich CNG synthetisch herstellen. Bei der Produktion wird so viel CO2 gebunden, wie das Auto später ausstößt.

Audi stellt künstliches Erdgas in einer Anlage im Emsland her. Dort entsteht über regenerativen Strom zunächst Wasserstoff. Ein benachbartes Biogaskraftwerk liefert CO2. Beide Stoffe reagieren zu Methan, dem Hauptbestandteil von Erdgas. Audi speist das eigene „E-Gas“ in das Gasnetz ein. Es kommt also nur statistisch gesehen im G-Tron-Tank an – ähnlich wie der Ökostrom an der eigenen Glühbirne.

Große Investitionen und Tanks aus Kunststoff

Unterschied zum Basis-A4: Der G-Tron bekommt eine CNG-Anzeige und den großen Bordcomputer serienmäßig Unterschied zum Basis-A4: Der G-Tron bekommt eine CNG-Anzeige und den großen Bordcomputer serienmäßig Quelle: Audi Soll Erdgas doch noch eine Chance am Markt bekommen, muss viel passieren. Ein dichteres Tankstellennetz ist ein Anfang. Außerdem würde eine große Auswahl an Fahrzeugen helfen. Insgesamt kündigt der VW-Konzern eine CNG-Offensive an. Und befindet sich damit auf dem Markt relativ allein. Audi bietet seit 2013 den A3 Sportback G-Tron an (ab 26.950 Euro). 2017 startet neben dem Erdgas-A4 (ab 40.300 Euro) der A5 Sportback G-Tron (ab 40.800 Euro).

Tanks aus Kunststoff sollen Vertrauen schaffen: Audi baut die Gasflaschen aus Polyamiden, CFK und GFK. Eine Glasfaser-Schicht zeigt durch Risse an, wenn die Oberfläche der Tanks beschädigt ist. Rost ist kein Thema mehr. Ein Vorfall wie der geborstene Tank eines VW Touran (September 2016) darf sich nicht wiederholen. Damals stellten die Tankstellenbetreiber vorübergehend den Verkauf von Erdgas ein.

Gut 77.000 CNG-Fahrzeuge waren Anfang 2017 in Deutschland zugelassen, immerhin gut doppelt so viele wie Elektroautos. Knapp 450.000 zugelassene LPG-Fahrzeuge zeigen: Ein Markt für Gasautos ist durchaus vorhanden. Von dem profitieren aber zuerst die Umrüster. Verglichen mit rund 30 Millionen Benzinern und 15 Millionen Diesel-Pkw besitzen aber all diese Technologien einen starken Nischen-Faktor.

Audi A4 Avant G-Tron: Technische Daten

  • Motor: 2,0-l-Vierzylinder-Turbobenziner, bivalent (Benzin und Erdgas)
  • Leistung: 170 PS (125 kW)
  • Drehmoment: 270 Nm
  • Getriebe: Sechsgang-Handschalter oder Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe S-Tronic
  • 0-100 km/h: 8,5 s
  • Höchstgeschwindigkeit: 223 km/h
  • Verbrauch: 3,8 kg Erdgas bzw. 5,6 l Benzin pro 100 km (NEFZ)
  • Testverbrauch: 5,0 kg CNG/100 km
  • Länge: 4,725 m
  • Breite: 1,842 m (mit Außenspiegeln: 2,022 m)
  • Höhe: 1,435 m
  • Radstand: 2,820 m
  • Kofferraum: 415 l
  • Basispreis Audi A4 Avant G-Tron: ca. 40.300 Euro
Avatar von SerialChilla
Ford
169
Hat Dir der Artikel gefallen? 14 von 21 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
169 Kommentare: