• Online: 5.589

BMW Z4 G29: Geleakte Bilder, Details - Der BMW Z4 hat vor seiner Zeit Premiere

verfasst am

Frühstart für den neuen Roadster: Eine Woche vor der offiziellen Premiere sind Fotos des BMW Z4 im Netz aufgetaucht. Erste Infos zum Stoffdach-Flitzer.

Durchgerutscht: Erste Pressebilder des BMW Z4 Durchgerutscht: Erste Pressebilder des BMW Z4 Quelle: BMW via Autibjld

Berlin – Vor fast genau zwei Jahren baute BMW den letzten Z4. Der Roadster lief heimlich und leise am 22. August 2016 aus. Ein Z4 sDrive35is in Valencia Orange rollte als Letzter vom Band. Beinahe hätte das niemand mitbekommen, denn schon damals redete man lieber über den Nachfolger mit der Kennung G29.

Der steht nun kurz vor seiner Premiere. In der kommenden Woche zeigt BMW den neuen Z4 im Rahmen des Concours d’Elegance in Pebble Beach. An gleicher Stelle zeigte der Hersteller im vergangenen Jahr die Studie BMW Concept Z4. Wenige Tage vor seinem Debüt sind nun erste Bilder im Netz aufgetaucht.

BMW Z4: Offizielle Bilder geleakt

Alle Varianten des Z4 fahren mit Hinterradantrieb. Diesel wird es nicht geben Alle Varianten des Z4 fahren mit Hinterradantrieb. Diesel wird es nicht geben Quelle: BMW via Carthrottle Die belgische Seite Autotijd.be veröffentlichte vorab einige offizielle Pressefotos des neuen Z4. Sie zeigen den Roadster mit der Motorisierung M40i, der (vorläufigen) Topversion. In ihm steckt ein 3,0-Liter-Reihensechszylinder mit 360 PS und 500 Newtonmeter Drehmoment. Laut Autotjid soll das Stoffdach-Cabrio in knapp 4,5 Sekunden auf Tempo 100 sprinten.

Aus vergangenen Datenlecks haben wir erfahren, dass der Basis-Z4 (20i) einen 2,0-Liter-Vierzylinder mit rund 190 PS bekommt. Zwischen Basis und Spitze fährt der Z4 30i mit gut 250 PS, ebenfalls aus vier Zylindern. Alle Modelle bekommen eine Achtgang-Wandlerautomatik und Hinterradantrieb. Diesel und Allrad sind nicht geplant.

Ganz offiziell hat BMW bereits verraten: Der Z40 M40i bekommt ein Verstellfahrwerk mit elektronisch geregelten Dämpfern und dezenter Tieferlegung, Mischbereifung und einem Sperrdifferenzial an der Hinterachse.

Nur noch mit Stoffdach

Auf den Bildern erkennen wir, dass sich das Serienauto stark an der Studie orientiert. Es bleibt beim Zweisitzer mit langer Haube und kurzem Bürzel. Das Stahl-Klappdach mustert BMW aus, eine Coupé-Version wird es nicht geben. Die hatte BMW in Generation eins angeboten.

Ein technisch verwandtes Auto mit festem Dach wird es trotzdem geben. BMW kooperiert mit Toyota, die neue Supra bekommt die gleiche Technik wie der Z4. Die japanische Variante debütiert allerdings erst nach dem Roadster. Mehr Bilder und offizielle Daten folgen in der kommenden Woche. Preise nennt BMW voraussichtlich noch etwas später.

 

*****

In eigener Sache: Du willst regelmäßig die besten Auto-News lesen? Dann abonniere unseren wöchentlichen E-Mail-Newsletter oder täglichen Whatsapp-Newsletter (Mo-Fr). Es dauert nur 1 Minute.

Avatar von SerialChilla
Ford
127
Hat Dir der Artikel gefallen? 5 von 5 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
127 Kommentare: